Oder neu anmelden!

 
Zurück   Kaninchenforum - Das Kaninchen Forum Online > Kaninchen Forum > Kaninchenkrankheiten & Gesundheit
Willkommen bei Kaninchenforum - Das Kaninchen Forum Online.

Du schaust Dir das Kaninchen-Forum gerade als Gast an, und kannst noch nicht alle Funktionen nutzen.
 

 
Hier kannst Du Dir jetzt kostenlos einen Benutzernamen auswählen.
(Als angemeldeter Kaninchenforum-Benutzer siehst Du diese Box nicht!)


2. Kaninchen plötzlich tot :( auf Kaninchen Forum

Like Tree7Likes

Antwort
 
Themen-Optionen Thema durchsuchen Ansicht

Ninchen
 
Registriert seit: 11.02.2019
Beiträge: 9
Gskibbs befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Geschrieben am 11.02.2019, 19:13

2. Kaninchen plötzlich tot :(


Hallo Kaninchenfreunde
Ich bin neu hier und wollte mal euren Rat einholen. Im Dezember haben wir uns 2 Kaninchen geholt. Wir haben freie wohungshaltung und kriegen nur frischfutter (momentan zb Fenchel, Karotten, Chicorée etc). Nach ungefähr 1 Monat, da war das Kaninchen gerade mal 4 Monate alt, ist eins einfach gestorben. Und klar, ich weiß was Ihr euch denkt: „einfach so bestimmt nicht!“ Aber doch, es gab keinerlei Anzeichen. Wir waren 2 Wochen vorher beim Tierarzt, um sie impfen zu lassen, da wurden beide gründlich durchgecheckt. Es hatte zum Zeitpunkt des Todes keine Anzeichen. Kein Durchfall, hat normal wie immer gefressen, hat normal wie immer getobt, die Augen waren klar, am Po war nichts, die Zähne sahen super aus, das Fell war glänzend. Ich hatte denen noch eine Portion Heu gegeben, bin kurz nach unten gegangen und als ich wiederkam, innerhalb von nichtmal 5 min, lag es Tod auf dem Boden! Man konnte nichts erkennen, es hatte sich nicht zurückgezogen nichts. Wir haben mit einem Tierarzt telefoniert, er meinte es wäre vielleicht ein Herzinfarkt gewesen. Naja, weiter gehts: wir wollten erstmal 2 Wochen abwarten und schauen ob der andere nicht auch was hat. Als sich nichts zeigte haben wir uns eine neue Kaninchendame für den rammler (natürlich kastriert) geholt. Wieder vom gleichen „Züchter“. Die beiden haben sich super verstanden. So heute, wieder nach nur einem Monat, lag das Weibchen Tod im Haus. Auch hier habe ich nichts gemerkt. Ich kontrolliere täglich ob die Kaninchen Anzeichen haben, das habe ich bei dem ersten Todesfall auch schon immer gemacht. Ich kann mir das einfach nicht erklären. Es gab KEINE Anzeichen. Wirklich. Wieder war ich da (sie leben hauptsächlich im Wohnzimmer), da hoppelte sie noch rum. Als ich nach maximal 5 min von der Toilette wiederkam lag sie Tod im Haus!! Ich kenne mich relativ gut mit Kaninchen eigentlich aus, habe schon immer welche gehabt und halte sie mehr als artgerecht. Sie kommen auch an nichts ran, wo sie sich vergiften könnten. Ich dachte an eine Krankheit, aber sie sind gegen alles geimpft und der rammler lebt ja prächtig. Vielleicht kann mir einer von euch helfen woran es liegt.. habe schon gegooglet, da mein Mann glaubt, dass beide Kaninchen, da sie ja vom gleichen Züchter kommen, den gleichen vererbten Herzfehler haben. Ich würde gerne euren Rat hören ich bin einfach nur fertig, und habe Angst, dass der dritte auch stirbt...
Habe morgen auch einen Termin beim Tierarzt mit dem Rammler..



Kaninchen Forum Werbeninchen
Werbe-Kaninchen
 
Diese Werbung wird auf diese Weise nicht angezeigt
wenn man angemeldet bzw. registriert ist.
Jetzt kostenlos einen Usernamen auswählen
und bei Kaninchenforum.de angemeldet sein
 
 

Benutzerbild von Honeymouse
Kaninchen
 
Registriert seit: 02.08.2013
Beiträge: 22.575
Honeymouse befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Geschrieben am 11.02.2019, 19:15

Es tut mir Leid, dass die Tiere gestorben sind.

Wirklich wichtig ist die Frage, mit welchem Impfstoff die Tiere geimpft wurden?



__________________
"Schlagen alle Tür'n zu, hältst du deine mir auf."

Es grüßt das magische Duo: Merlin und das Geisterhäschen!




Ninchen
 
Registriert seit: 11.02.2019
Beiträge: 9
Gskibbs befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Geschrieben am 11.02.2019, 19:19

Danke für die schnelle Antwort.. Filavac und Nobivac wurde geimpft




Benutzerbild von marinahexe
Moderatorin
 
Registriert seit: 24.10.2010
Beiträge: 19.536
marinahexe hat die Renommee-Anzeige deaktiviert
Geschrieben am 11.02.2019, 19:29

Um Gewißheit zu bekommen, kannst Du das verstorbene Tier in die Pathologie geben. Bis dahin sollte es kühl (nicht gefroren) gelagert werden. Das bringt das Weibchen zwar nicht zurück, aber Du weißt, woran es gestorben ist.


Ansonsten fallen mir da Vergiftung evtl. durch Herbstzeitlose im Heu oder RHD2 ein.


Kannst Du bitte mal ganz genau aufschreiben, wann das Weibchen zu Dir gekommen ist, wann sie geimpft wurde, wann die VG war? Filavac und Nobivac wurden zeitgleich geimpft? Lagen die Tiere evtl. mit überstrecktem Kopf da oder eher als ob sie schlafen?




Mein Beileid!




Ninchen
 
Registriert seit: 11.02.2019
Beiträge: 9
Gskibbs befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Geschrieben am 11.02.2019, 20:24

Danke für die Antwort! Am 1.12 haben wir beiden geholt, haben sie am 13.12 impfen lassen, beides wurde gleichzeitig geimpft, aber an verschieden Körperstellen. Am 29.12 ist sie gestorben. Das neue Kaninchen haben wir am 10.1 abgeholt, sie wurde am 11.1 geimpft. Die vergesellschaftung erfolgte am 11.1 nach der Impfung. Ich würde sagen, sie lagen wie als wenn sie normal schlafen würden




Kaninchenfreund
 
Registriert seit: 17.07.2018
Beiträge: 921
angelsfire befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Geschrieben am 11.02.2019, 20:32

Das tut mir sehr leid. Ich würde ein Tier auf jeden Fall obduzieren lassen. Nur so bekommt ihr Gewissheit.



Zum Thema Impfen: vor der Impfung muss immer eine Kotprobe gesammelt und untersucht werden. Zudem sollte Zusammenführung und Impfung nie direkt hintereinander folgen. Eine Vergesellschaftung ist immer viel Stress. Das hemmt den Impfaufbau. Dazwischen sollten mindestens 14 Tage liegen.



marinahexe likes this.
__________________
LG Britta



Ninchen
 
Registriert seit: 11.02.2019
Beiträge: 9
Gskibbs befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Geschrieben am 11.02.2019, 20:45

Danke, für die ganzen antworten erstmal und die schnelle Hilfe
Also ist es unrealistisch, dass was vererbt wurde? Ich rufe auf jeden Fall morgen früh an und frage wohin ich das Tier zum obduzieren bringen muss. Liebe Grüße




Benutzerbild von marinahexe
Moderatorin
 
Registriert seit: 24.10.2010
Beiträge: 19.536
marinahexe hat die Renommee-Anzeige deaktiviert
Geschrieben am 11.02.2019, 20:47

Nobivac braucht 3 Wochen für den Schutzaufbau, Filavac 7 Tage.


Jeder Züchter, dem was an seinen Tieren liegt, gibt sie nur geimpft ab. Bitte, wenn ihr euch erneut ein Tier holt, holt es aus dem Tierschutz. Es gibt so viele arme Seelen, die ein neues Zuhause suchen. Tiere aus guten privaten Pflegestellen sind geimpft und die Böcke kastriert. Außerdem kann man Dir dort einiges zum Charakter des Tieres sagen, da man nicht so viele Tiere betreuen muss.


Um für Dich selbst Klarheit zu haben, solltest Du das Weibchen in die Patho geben. Du wirst dich immer fragen, woran sie gestorben ist und was Du falsch gemacht hast.



angelsfire likes this.

Benutzerbild von marinahexe
Moderatorin
 
Registriert seit: 24.10.2010
Beiträge: 19.536
marinahexe hat die Renommee-Anzeige deaktiviert
Geschrieben am 11.02.2019, 20:48

Zitat:
Zitat von Gskibbs Beitrag anzeigen
Danke, für die ganzen antworten erstmal und die schnelle Hilfe
Also ist es unrealistisch, dass was vererbt wurde? Ich rufe auf jeden Fall morgen früh an und frage wohin ich das Tier zum obduzieren bringen muss. Liebe Grüße



In welcher Stadt wohnst Du denn? Vielleicht kann ich Dir weiterhelfen.




Benutzerbild von flyrider
Kaninchenfreund
 
Registriert seit: 16.10.2014
Beiträge: 674
flyrider befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Geschrieben am 11.02.2019, 20:49

Diesen Alptraum haben wir letztes Jahr mit drei Jungtieren auch erlebt...
Bei uns war es RHD2 kurz vorm Impftermin, wobei eine Häsin ihren Bruder um vier Wochen überlebt hat.

Im Nachgang stellte sich dann heraus, dass ein "Züchter" zwei Häuser weiter kurz vorher vierzig Tiere an die Chinaseuche verloren hatte.
Unsere Lösung war dann, bereits geimpfte und kastrierte Tiere aus einer kleinen aber feinen Hobbyzucht zu holen, im Tierheim gab es leider keine Pärchen und auch nur Nobivac geimpft.

Ich wünsche dir viel Kraft und trauere mit dir...




Ninchen
 
Registriert seit: 11.02.2019
Beiträge: 9
Gskibbs befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Geschrieben am 11.02.2019, 20:55

Ich wohne in Hannover.
Ja der Züchter war auch kein richtiger Züchter. Es war eher ein Unfall und alle Babys, die Mutter und der Vater mussten weg. Sie wollten anfangs zwei der Jungtiere behalten, ein Monat später standen aber wieder beide drinnen, eins wurde anderweitig vermittelt und das andere habe ich dann nachdem Tod genommen. War vielleicht blöd, beide von dem gleichen „Züchter“ zu holen. Bin durch die Facebook Gruppe „Kaninchen EBay Notfelle“ darauf gestoßen und wollte eigentlich nur helfen




Ninchen
 
Registriert seit: 11.02.2019
Beiträge: 9
Gskibbs befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Geschrieben am 11.02.2019, 20:58

Oh, das ist ja schrecklich. Eigentlich war RHD2 auch im Impfstoff mit drinnen, aber vielleicht wurden sie bevor das Mittel gewirkt hat angesteckt Klarheit werde ich dann wohl die Tage bekommen.




Ninchen
 
Registriert seit: 11.02.2019
Beiträge: 9
Gskibbs befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Geschrieben am 11.02.2019, 21:07

Und ich hätte noch eine Frage: momentan habe ich sie draußen in einem Karton mit einer Tüte drum herum liegen. Reicht das an Kälte? Oder wie sollte ich sie am besten lagern, damit eine Obduktion noch möglich ist?




Benutzerbild von marinahexe
Moderatorin
 
Registriert seit: 24.10.2010
Beiträge: 19.536
marinahexe hat die Renommee-Anzeige deaktiviert
Geschrieben am 11.02.2019, 21:18

Zitat:
Zitat von Gskibbs Beitrag anzeigen
Ich wohne in Hannover.
Ja der Züchter war auch kein richtiger Züchter. Es war eher ein Unfall und alle Babys, die Mutter und der Vater mussten weg. Sie wollten anfangs zwei der Jungtiere behalten, ein Monat später standen aber wieder beide drinnen, eins wurde anderweitig vermittelt und das andere habe ich dann nachdem Tod genommen. War vielleicht blöd, beide von dem gleichen „Züchter“ zu holen. Bin durch die Facebook Gruppe „Kaninchen EBay Notfelle“ darauf gestoßen und wollte eigentlich nur helfen



Die Gruppe hat auch eine eigene Vermittlungsgruppe. Dort sind die Tiere komplett geimpft und die Böcke kastriert. Impfpässe müssen mit gepostet werden.



Zu Hannover fällt mir ganz spontan die TiHo ein. Da solltest Du auch in Krankheitsfällen mit den Tieren hingehen.




Benutzerbild von marinahexe
Moderatorin
 
Registriert seit: 24.10.2010
Beiträge: 19.536
marinahexe hat die Renommee-Anzeige deaktiviert
Geschrieben am 11.02.2019, 21:20

Zitat:
Zitat von Gskibbs Beitrag anzeigen
Und ich hätte noch eine Frage: momentan habe ich sie draußen in einem Karton mit einer Tüte drum herum liegen. Reicht das an Kälte? Oder wie sollte ich sie am besten lagern, damit eine Obduktion noch möglich ist?



Ich denke, das sollte bei den derzeitigen Temperaturen kein Problem sein.



flyrider likes this.

Benutzerbild von marinahexe
Moderatorin
 
Registriert seit: 24.10.2010
Beiträge: 19.536
marinahexe hat die Renommee-Anzeige deaktiviert
Geschrieben am 11.02.2019, 21:22

Hier noch der Link zur Vermittlungsgruppe:

https://www.facebook.com/groups/1830766063900831/



Gskibbs likes this.

Ninchen
 
Registriert seit: 11.02.2019
Beiträge: 9
Gskibbs befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Geschrieben am 11.02.2019, 21:22

Zitat:
Zitat von marinahexe Beitrag anzeigen
Die Gruppe hat auch eine eigene Vermittlungsgruppe. Dort sind die Tiere komplett geimpft und die Böcke kastriert. Impfpässe müssen mit gepostet werden.



Zu Hannover fällt mir ganz spontan die TiHo ein. Da solltest Du auch in Krankheitsfällen mit den Tieren hingehen.
Ja, daran habe ich auch gedacht. Danke für die ganzen antworten



marinahexe likes this.

Benutzerbild von Luke
Kaninchen
 
Registriert seit: 12.04.2013
Beiträge: 8.483
Luke befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Geschrieben am 11.02.2019, 21:28

Herzliches Beileid

Es gibt den gegebenen Beiträgen nichts hinzuzufügen.



__________________

Viele Grüße von mir



Ninchen
 
Registriert seit: 11.02.2019
Beiträge: 9
Gskibbs befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Geschrieben am 18.02.2019, 17:14

Das Kaninchen war tatsächlich nachweislich an RHD2 erkrankt und tatsächlich ist heute unser letzter rammler genauso gestorben haben noch versucht beim Tierarzt mit einer Immunaufbaukur was zutun, aber hat leider nichts mehr gebracht..




Benutzerbild von Luke
Kaninchen
 
Registriert seit: 12.04.2013
Beiträge: 8.483
Luke befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Geschrieben am 18.02.2019, 17:28

Oje das tut mir sehr leid

Dann müsst ihr alles gut desinfizieren . Da gibt es spezielle Desinfektionsmittel gegen unverhüllte Viren . Andere User wissen wie das Mittel heißt .

Die Tiere dürfen nicht im Garten vergraben werden . Das Virus lebt noch weiter und wäre dann eine Ansteckungsgefahr für weitere Tiere .

Zunächst sollte man warten , bis überhaupt neue Tiere einziehen können . Ich meine 3 Monate . Dann ist es auch empfehlenswert nur ganz durchgeimpfte Tiere ins Gehege zu setzen .



__________________

Viele Grüße von mir


 
 
Weitere Themen / Kaninchenforum.de Empfehlung
 
 
 
 
 
 
Antwort

Themen-Optionen Thema durchsuchen
Thema durchsuchen:

Erweiterte Suche
Ansicht


Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Junges Kaninchen plötzlich tot Sunshine81AC Kaninchenkrankheiten & Gesundheit 27 24.07.2017 21:16
Kaninchen plötzlich unsauber... enaidine Kaninchenhaltung & Allgemeines 7 21.01.2013 09:11
Kaninchen plötzlich tot! Biene81 Kaninchenkrankheiten & Gesundheit 1 02.06.2012 09:47
Kaninchen beisst plötzlich Langohrmama Kaninchenhaltung & Allgemeines 1 04.04.2011 09:14
Plötzlich Kaninchen... Luna & Apollo Kaninchenhaltung & Allgemeines 27 30.04.2010 20:30

Copyright ©2010, Kaninchenforum.de

Search Engine Friendly URLs by vBSEO 3.6.0 PL2 ©2011, Crawlability, Inc.