Oder neu anmelden!

 
Zurück   Kaninchenforum - Das Kaninchen Forum Online > Kaninchen Forum > Kaninchenkrankheiten & Gesundheit
Willkommen bei Kaninchenforum - Das Kaninchen Forum Online.

Du schaust Dir das Kaninchen-Forum gerade als Gast an, und kannst noch nicht alle Funktionen nutzen.
 

 
Hier kannst Du Dir jetzt kostenlos einen Benutzernamen auswählen.
(Als angemeldeter Kaninchenforum-Benutzer siehst Du diese Box nicht!)


Kaninchen sterben auf Kaninchen Forum

Like Tree41Likes

Antwort
 
Themen-Optionen Thema durchsuchen Ansicht

Ninchen
 
Registriert seit: 11.02.2021
Beiträge: 17
KathrinM befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Geschrieben am 11.02.2021, 19:28

Kaninchen sterben


Hallo.
Ich habe ein großes Problem.
Im Abstand von ca. jeweils 8 Tagen sind 3 meiner Jungkaninchen (zw. 8 und 12 Monaten) verendet. Beim Tierarzt war ich. Aber der weiß auch nicht weiter. Sulfadimidin und Baytril schlagen nicht an.
Am Tag zuvor ist alles ganz normal. Die Tiere fressen gut, der Kot ist ok. Dann fangen sie an das Futter zu verweigern. Zweige und Petersilie in kleinsten Menge, sowie Wasser bzw. Fencheltee werden noch aufgenommen. Nach ein paar Stunden kommt es zu stark wässrigem Durchfall, in dem sich teilweise noch kleine Kötteln befinden. Dieser Zustande hält ein paar Stunden an und dann geht es sehr schnell. Die Tiere legen sich nieder und sterben innerhalb der nächsten 1-2 Stunden. Kokzidienschnelltest wurde gemacht und ist negativ. Auch sonst ist am Tag vorher nichts auffällig. Nun ist mir heute das dritte Kaninchen gestorben und ich befüchte, dass es in einer Woche vielleicht den nächsten Fall gibt.
Alle 3 Tiere stammen aus verschiedenen Ställen, hatten keinen Kontakt miteinander und sind nicht verwandt.
Die anderen Kaninchen aus den gleichen Ställen scheinen gesund zu sein. Bisher ist auch kein älteres Tier erkrankt.



Kaninchen Forum Werbeninchen
Werbe-Kaninchen
 
Diese Werbung wird auf diese Weise nicht angezeigt
wenn man angemeldet bzw. registriert ist.
Jetzt kostenlos einen Usernamen auswählen
und bei Kaninchenforum.de angemeldet sein
 
 

Kaninchen
 
Registriert seit: 20.02.2019
Beiträge: 1.954
4Chaoten befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Geschrieben am 11.02.2021, 19:36

Es tut mir leid

Sind deine Tiere geimpft? Vorallem gegen RHD 2 , dies wäre gerade mein Verdacht
Eine Vergiftung möglich?



marinahexe likes this.

Ninchen
 
Registriert seit: 11.02.2021
Beiträge: 17
KathrinM befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Geschrieben am 11.02.2021, 20:20

Ja, gegen RHD1 und 2 geimpft im April bzw. Juni 2020 . Vergiftung ist nicht möglich.




Kaninchen
 
Registriert seit: 03.07.2015
Beiträge: 4.145
Terry befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Geschrieben am 11.02.2021, 21:10

Mit welchem Impfstoff?



__________________
Liebe Grüße
Theresa

Blaue Schafe sind sehr selten und wenn sie gehen hinterlassen sie eine unendliche Lücke.



Kaninchen
 
Registriert seit: 20.02.2019
Beiträge: 1.954
4Chaoten befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Geschrieben am 11.02.2021, 21:18

Mit welchem Impfstoff und mit vorherigen Gesundheitscheck?

Vielleicht erzählst du etwas über die Haltung (Platz, Futter etc), du schreibst von Ställen? Züchtest du?



Einen Schnelltest für Kokzidien kenne ich nicht und ob er wirklich sicher ist
Ich sammel brav 3 Tage Kot, soweit ich weiß sagt ein Tag wenig aus über Kokzidien


Um auf sicher zu gehen, würde ich sie aus dem Gehege/Stall umsiedeln und vorsorglich mit Filavac impfen lassen. Kot sammeln über 3 Tage und untersuchen lassen auf Kokzidien



marinahexe likes this.

Ninchen
 
Registriert seit: 11.02.2021
Beiträge: 17
KathrinM befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Geschrieben am 11.02.2021, 22:35

Geimpft wurden alle Kaninchen mit Filavac, die drei, die gestorben sind an verschiedenen Daten, also auch mit unterschiedlichen Chargen. Kot wurde über zwei Tage aus allen Ställen gesammelt und beim Tierarzt auf Kokzidien gestestet. Danach wurden alle Tiere vorsorglich mit Sulfadimidin behandelt und in frische Ställe gesetzt. Diese standen vorher über mehrere Wochen leer, waren also durchgefroren und wurden zusätzlich mit Kieselgur ausgestäubt.



Davon abgesehen, dass ich noch nie einen Kokzidiosefall im Winter hatte, passt auch das Krankheitsbild nicht wirklich. Als erstes Futterverweigerung, keine Blähung, bis dahin ganz normalen Kot, nach ein paar Stunden sehr wässrigen Durchfall ohne Schleim und ein paar Stunden später tod. Vom ersten Krankheitszeichen bis zum Tod sind es nur 24 bis 48 Stunden.


Da ich noch nie so einen Verlauf hatte und auch alles gemacht habe, was für mich möglich war, bin ich total ratlos. Ich werde morgen noch mal einen zweiten Tierarzt zu Rate ziehen.


Zu meiner Haltung: Ich züchte seit mehr als 30 Jahren hobbymäßig mittelgroße Mix. Dazu sind vor drei Jahren zwei Kleinwidder von meiner Tochter gekommen und letztes Jahr Deutsche Widder von meinem Freund. Gehalten werden meine Tiere in wettergeschützten Außenställen, die zur Zeit zusätzlich abgehängt sind. Die Ställe sind zwischen 70x70x70cm bis 210x70x70cm groß, da ich bei Bedarf alle Zwischenwände herausnehmen kann und die Kaninchen werden einzeln oder in Gruppen bis zu vier Tieren gehalten. Jungtiere bleiben bis zur zehnten Woche bei der Mutter, wenn diese das duldet. Dann werden die Rammler extra gesetzt.

Ich streue eine Schicht Hobelspäne ein und darüber eine Schicht Stroh. Zu futtern gibt es Heu, Möhren, Äpfel, gekochte Kartoffeln, Salat und alles was so an kaninchentauglichem Obst oder Gemüse vorhanden ist. Die großen Widder bekommen zusätzlich hartes Brot oder Weizen. Wenn vorhanden gibts es Zweige zum Knabbern dazu. Im Sommer geht es abwechselnd in die Freigehege und zur Zeit genehmigt sich der eine oder andere mal einen Spaziergang, während ich füttere.




Benutzerbild von Honeymouse
Kaninchen
 
Registriert seit: 02.08.2013
Beiträge: 26.883
Honeymouse befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Geschrieben am 11.02.2021, 22:41

Zur Haltung und Fütterung enrhalte ich mich mal, da stellen sich mir die Haare zu Berge...

Aber: Mein Beileid zu den toten Tieren.
Ich würde dringend ein Tier in die Pathologie geben. Könnte durchaus RHD2 sein, wären nicht die ersten Tiere wo der Impfstoff nach 8-10 Monaten nicht mehr wirkt. In der Originalpackungsbeilage von Filavac steht ein Impfrhytmus von 6 Monaten und so wird es auch empfohlen zu impfen.



marinahexe, Terry and Tintenherz like this.
__________________
GESTERN warst Du noch bei uns, mit Deinem Lachen, mit Deiner Freude, mit Deinen Worten.
HEUTE bist du bei uns, in unseren Tränen, in unseren Fragen, in unserer Trauer.
MORGEN wirst du bei uns sein, in Erinnerungen, in Erzählungen, in unseren Herzen.



Ninchen
 
Registriert seit: 11.02.2021
Beiträge: 17
KathrinM befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Geschrieben am 12.02.2021, 04:03

Werde den Tierarzt nachher darauf ansprechen. Allerdings hat mein Tierarzt eine jährliche Impfung empfohlen und so stand es auch im Beipackzettel. Werde trotzdem mal danach fragen. Hoffe, er kann mir weiter helfen.




Benutzerbild von dangerschaf
Kaninchen
 
Registriert seit: 16.05.2014
Beiträge: 18.749
dangerschaf befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Geschrieben am 12.02.2021, 07:01

Zitat:
Zitat von KathrinM Beitrag anzeigen
Werde den Tierarzt nachher darauf ansprechen. Allerdings hat mein Tierarzt eine jährliche Impfung empfohlen und so stand es auch im Beipackzettel. Werde trotzdem mal danach fragen. Hoffe, er kann mir weiter helfen.
Das ist das Problem bei den deutschsprachigen Filavac Beipackzettel



__________________
---
"Du mußt sie jetzt sagen,
Oder ewig 'rumtragen,
Deine Worte: Verzeih!
Hätt' ich doch! – Einerlei.
Könnt' ich doch noch!
– Vorbei."
(Reinhard Mey)
---

[Danke, Tante Jessi]



Benutzerbild von Honeymouse
Kaninchen
 
Registriert seit: 02.08.2013
Beiträge: 26.883
Honeymouse befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Geschrieben am 12.02.2021, 08:05

Zitat:
Zitat von KathrinM Beitrag anzeigen
Werde den Tierarzt nachher darauf ansprechen. Allerdings hat mein Tierarzt eine jährliche Impfung empfohlen und so stand es auch im Beipackzettel. Werde trotzdem mal danach fragen. Hoffe, er kann mir weiter helfen.
Im Original französischen Beipackzettel hieß es, dass Filavac alle 6 Monate geimpft werden soll. Als es in Deutschland offiziell zugelassen wurde, stand dort plötzlich 1 Jahr.
Die Empfehlung von kaninchenerfahrenen Tierärzte lautet deshalb alle 6 Monate.
Aber Klarheit bringt dir nur ne Pathologie, das wär hier definitiv angebracht.



Angora-Angy likes this.
__________________
GESTERN warst Du noch bei uns, mit Deinem Lachen, mit Deiner Freude, mit Deinen Worten.
HEUTE bist du bei uns, in unseren Tränen, in unseren Fragen, in unserer Trauer.
MORGEN wirst du bei uns sein, in Erinnerungen, in Erzählungen, in unseren Herzen.



Benutzerbild von marinahexe
Moderatorin
 
Registriert seit: 24.10.2010
Beiträge: 22.067
marinahexe hat die Renommee-Anzeige deaktiviert
Geschrieben am 12.02.2021, 08:54

Zitat:
Zitat von KathrinM Beitrag anzeigen
Werde den Tierarzt nachher darauf ansprechen. Allerdings hat mein Tierarzt eine jährliche Impfung empfohlen und so stand es auch im Beipackzettel. Werde trotzdem mal danach fragen. Hoffe, er kann mir weiter helfen.

Nicht danach fragen, sondern drauf bestehen - für Deine Tiere.


In Seuchengebieten wird die halbjährliche Impfung empfohlen. Und ganz Deutschland IST Seuchengebiet.



Angora-Angy likes this.

Kaninchenfreund
 
Registriert seit: 03.01.2019
Beiträge: 632
Solkinok befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Geschrieben am 12.02.2021, 09:03

Zitat:
Zitat von KathrinM Beitrag anzeigen
hatten keinen Kontakt miteinander

Direkter Kontakt ist gar nicht nötig zur Krankheitsübertragung. Schon du als Versorger reichst vollkommen aus als "Überbringer".


GRüße
S



Angora-Angy and dangerschaf like this.

Benutzerbild von Sonne1680
Kaninchen
 
Registriert seit: 02.08.2014
Beiträge: 17.121
Sonne1680 befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Geschrieben am 12.02.2021, 10:10

Außerdem würde ich Kotproben ins Labor schicken lassen und auch mal auf Giardien untersuchen lassen. Das geht beim Tierarzt nicht, meine ich. Der Durchfall macht mich etwas stutzig.




Ninchen
 
Registriert seit: 11.02.2021
Beiträge: 17
KathrinM befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Geschrieben am 12.02.2021, 14:59

So, grade vom Tierarzt zurück.


Nächste Pathologie für Tiere ist in Leipzig und dort müsste ich heute bis 14 Uhr da sein. Das ist leider nicht zu schaffen, da ich bei normalen Straßenverhältnissen schon mehr als 1,5 Stunden Fahrzeit habe. Also ist eine Obduktion nicht möglich.


Kaninchen Krankheitsanzeichen:


Fressunlust
Stunden später wässrigen Durchfall ohne Schleim oder Blut
keine Blähungen
keine Abmagerung vor der Nahrungsverweigerung
keine Apathie, neugierig ,läuft, trinkt
Bauch weich
Temperatur zw. 38,2 und 38,6°
Dauer zwischen ersten Anzeichen und Tod 24 -48 Stunden
zwischen 2 Krankheitsfällen liegen jeweils ca. 8 Tage
bisher nur Tiere zwischen 8 und 12 Monaten betroffen




War ja inzwischen bei 2 verschiedenen TA.


-wissen beide nicht, was es ist
-für RHD2 spricht der kurze Krankheitsverlauf, Nahrungsverweigerung
untypisch dafür- Durchfall, normale Körpertemperatur, Verhalten, Tiere aus gemeinsamen Stall nicht erkrankt, Abstand zwischen 2 Erkrankungen


Habe jetzt vereinbart, dass am Montag alle Tiere geimpft werden, ProPre-Bac für alle, Kotprobe am Montag von 3 Tagen zum Einschicken und falls noch ein Tier erkrankt, was ich nicht hoffe, direkt Kot von diesem Tier zum Einschicken.


Ja, und nun hoffe ich einfach nur noch, dass die anderen gesund bleiben.




Benutzerbild von marinahexe
Moderatorin
 
Registriert seit: 24.10.2010
Beiträge: 22.067
marinahexe hat die Renommee-Anzeige deaktiviert
Geschrieben am 12.02.2021, 15:04

Was DU noch machen kannst, die Tiere umsetzen, in einen Bereich wo sie noch nicht waren. Mit Einmal-Handschuhen arbeiten und desinfieren. Denke auch an die Schuhsohlen.


Alles Gute!




Benutzerbild von marinahexe
Moderatorin
 
Registriert seit: 24.10.2010
Beiträge: 22.067
marinahexe hat die Renommee-Anzeige deaktiviert
Geschrieben am 12.02.2021, 15:06

Noch was vergessen. Ich würde ausschließlich Filavac impfen lassen. Dann steht der Schutz nach 7 Tagen. Bei Nobivac Plus sind sie mind. noch 21 Tage in Gefahr, sofern sich der Schutz aufbaut.



4Chaoten likes this.

Ninchen
 
Registriert seit: 11.02.2021
Beiträge: 17
KathrinM befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Geschrieben am 12.02.2021, 15:14

Danke.Ich habe ja alle schon umgesetzt. Näpfe sind alle mit kochendem Wasser gespült und ich lasse immer nur mit Filavac impfen. Jetzt hoffe ich einfach nur.




Benutzerbild von marinahexe
Moderatorin
 
Registriert seit: 24.10.2010
Beiträge: 22.067
marinahexe hat die Renommee-Anzeige deaktiviert
Geschrieben am 12.02.2021, 15:18

Wurden die Tiere bisher nur 1x geimpft? Dann kann es sein, dass sie irgendwas ausgebrütet haben (z.B. Kokzidien, Infekt) und die Impfung deshalb nicht voll wirkt. Es gibt aber auch noch einige andere Möglichkeiten.



Angora-Angy likes this.

Benutzerbild von Honeymouse
Kaninchen
 
Registriert seit: 02.08.2013
Beiträge: 26.883
Honeymouse befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Geschrieben am 12.02.2021, 15:31

Kochendes Wasser hilft leider nicht gegen RHD2. Da brauchst du wenn Desinfektionsmittel gegen unbehüllte Viren (z.B. Halamid oder Rhodasept)



__________________
GESTERN warst Du noch bei uns, mit Deinem Lachen, mit Deiner Freude, mit Deinen Worten.
HEUTE bist du bei uns, in unseren Tränen, in unseren Fragen, in unserer Trauer.
MORGEN wirst du bei uns sein, in Erinnerungen, in Erzählungen, in unseren Herzen.



Benutzerbild von Polly8
Kaninchenfreund
 
Registriert seit: 14.11.2016
Beiträge: 785
Polly8 befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Geschrieben am 12.02.2021, 16:13

Kochendes Wasser hilft gegen alle Viren.

Die 100 °C sollten über mindestens 10 Minuten gehalten werden.



 
 
Weitere Themen / Kaninchenforum.de Empfehlung
 
 
 
 
 
 
Antwort

Stichworte
durchfall, frisst nicht, tod

Themen-Optionen Thema durchsuchen
Thema durchsuchen:

Erweiterte Suche
Ansicht


Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Kaninchen sterben plötzlich AnniHH Kaninchenkrankheiten & Gesundheit 4 08.07.2017 18:24
Kaninchen Sterben chrishunt Kaninchenkrankheiten & Gesundheit 8 13.08.2014 08:53
Kaninchen sterben einfach 2o13 Kaninchenkrankheiten & Gesundheit 6 16.12.2013 08:42
Kaninchen vor Angst sterben ? Jasuma Kaninchenhaltung & Allgemeines 2 06.07.2012 16:06
Kaninchen Sterben. Glueckauf Kaninchenhaltung & Allgemeines 11 07.06.2010 19:04

Copyright ©2010, Kaninchenforum.de

Search Engine Friendly URLs by vBSEO 3.6.0 PL2 ©2011, Crawlability, Inc.