Oder neu anmelden!

 
Zurück   Kaninchenforum - Das Kaninchen Forum Online > Kaninchen Forum > Kaninchenkrankheiten & Gesundheit
Willkommen bei Kaninchenforum - Das Kaninchen Forum Online.

Du schaust Dir das Kaninchen-Forum gerade als Gast an, und kannst noch nicht alle Funktionen nutzen.
 

 
Hier kannst Du Dir jetzt kostenlos einen Benutzernamen auswählen.
(Als angemeldeter Kaninchenforum-Benutzer siehst Du diese Box nicht!)


Kaninchen sterben auf Kaninchen Forum

Like Tree41Likes

Antwort
 
Themen-Optionen Thema durchsuchen Ansicht

Benutzerbild von gerti
Kaninchen
 
Registriert seit: 18.11.2012
Beiträge: 14.664
gerti ist zur Zeit noch ein unbeschriebenes Blatt
Geschrieben am 21.02.2021, 19:33

Du solltest wirklich dringenst das verstorbene Kaninchen in die Pathologie bringen! Bis dahin kühl lagern. Wenn möglich nicht unter 2 Grad, damit nichts gefriert. Das macht Frostschäden und man kann das Gewebe nicht mehr richtig beurteilen. Aber ich fände es unheimlich wichtig zu wissen was da los ist. Kann ja neben RHD 1/2 auch einiges anderes sein. Bei der Pathologie dann auch unbedingt angeben, dass du noch mehrere Tiere hast und sie dir bitte umgehend Bescheid geben, wenn etwas Ansteckendes dahinterstecken könnte!



marinahexe, Honeymouse and Remus like this.
__________________

Mein Vorstellungsthreat: http://www.kaninchenforum.de/unsere-kaninchen-user-vorstellung-fotos/27188-gerti%B4s-rasenm%E4herbande-%3B.html]
Meine Homepage http://www.gertis-rasenmaeherbande.de/
Myxomatose Erfahrungsaustausch Gruppe in FB: https://www.facebook.com/groups/739013102858463/
Kaninchen Body etc nach Maß Shop: https://www.gertis-rasenmaeherbande.de/shop/


Kaninchen Forum Werbeninchen
Werbe-Kaninchen
 
Diese Werbung wird auf diese Weise nicht angezeigt
wenn man angemeldet bzw. registriert ist.
Jetzt kostenlos einen Usernamen auswählen
und bei Kaninchenforum.de angemeldet sein
 
 

Benutzerbild von Honeymouse
Kaninchen
 
Registriert seit: 02.08.2013
Beiträge: 26.883
Honeymouse befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Geschrieben am 21.02.2021, 19:37

Mal so nebenbei: Heu in Massen bringt bei Magen-Darm Problemen allerdings auch nix. Blättriges Frischfutter wäre da die bessere Wahl (nötig für die Blinddarmbakterien, ohne die funktioniert gar nix vernünftig) , dazu Knollengemüse und Obst nur in Leckerchenportionen.



Tintenherz likes this.
__________________
GESTERN warst Du noch bei uns, mit Deinem Lachen, mit Deiner Freude, mit Deinen Worten.
HEUTE bist du bei uns, in unseren Tränen, in unseren Fragen, in unserer Trauer.
MORGEN wirst du bei uns sein, in Erinnerungen, in Erzählungen, in unseren Herzen.



Zwergkaninchen
 
Registriert seit: 17.10.2017
Beiträge: 203
Remus befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Geschrieben am 21.02.2021, 19:44

Ich stimme Gerti voll und ganz zu.

Ist es dir gar nicht möglich, ein verstorbenes Tier einzuschicken oder selber in die Pathologie zu bringen?
Wenn die Kotproben davor schon unauffällig waren, vermute ich, dass es jetzt ähnlich sein wird. Bei einer Obduktion sollte man auf jeden fall sicher feststellen können, was die Todesursache war.



marinahexe and Honeymouse like this.

Benutzerbild von Lara004
Kaninchen
 
Registriert seit: 08.03.2012
Beiträge: 3.551
Lara004 befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Geschrieben am 22.02.2021, 00:29

Schließe mich an und würde das Tier morgen in die Patho bringen, auch wenn ein Tag dazwischen lag.

Ansonsten: könnte es das Trinkwasser sein?




Ninchen
 
Registriert seit: 11.02.2021
Beiträge: 17
KathrinM befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Geschrieben am 22.02.2021, 15:11

Zitat:
Zitat von Honeymouse Beitrag anzeigen
Mal so nebenbei: Heu in Massen bringt bei Magen-Darm Problemen allerdings auch nix. Blättriges Frischfutter wäre da die bessere Wahl (nötig für die Blinddarmbakterien, ohne die funktioniert gar nix vernünftig) , dazu Knollengemüse und Obst nur in Leckerchenportionen.

Ja, das bekommen sie ja auch, Kohlrabiblätter, Möhrenkraut, Blumenkohlblätter usw. . Und seit der Schnee weg ist , auch Brombeerblätter.




Ninchen
 
Registriert seit: 11.02.2021
Beiträge: 17
KathrinM befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Geschrieben am 22.02.2021, 15:12

Zitat:
Zitat von Lara004 Beitrag anzeigen
Schließe mich an und würde das Tier morgen in die Patho bringen, auch wenn ein Tag dazwischen lag.

Ansonsten: könnte es das Trinkwasser sein?

Kann ich mir nicht vorstellen, trinken wir ja auch.




Benutzerbild von Lara004
Kaninchen
 
Registriert seit: 08.03.2012
Beiträge: 3.551
Lara004 befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Geschrieben am 22.02.2021, 15:38

Wird es aus dem selben Hahn entnommen? Nicht dass zb der außenwasserhahn ein Problem hat und innen alles gut ist...




Benutzerbild von dangerschaf
Kaninchen
 
Registriert seit: 16.05.2014
Beiträge: 18.749
dangerschaf befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Geschrieben am 22.02.2021, 15:45

Solange keine Obduktion durchgeführt wurde, solltet ihr auf jeden Fall darauf verzichten, die Tiere zu begraben. So traurig das auch ist



__________________
---
"Du mußt sie jetzt sagen,
Oder ewig 'rumtragen,
Deine Worte: Verzeih!
Hätt' ich doch! – Einerlei.
Könnt' ich doch noch!
– Vorbei."
(Reinhard Mey)
---

[Danke, Tante Jessi]



Ninchen
 
Registriert seit: 11.02.2021
Beiträge: 17
KathrinM befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Geschrieben am 22.02.2021, 16:05

Zitat:
Zitat von Lara004 Beitrag anzeigen
Wird es aus dem selben Hahn entnommen? Nicht dass zb der außenwasserhahn ein Problem hat und innen alles gut ist...



Nein, gleicher Hahn.




Ninchen
 
Registriert seit: 11.02.2021
Beiträge: 17
KathrinM befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Geschrieben am 22.02.2021, 16:07

Zitat:
Zitat von dangerschaf Beitrag anzeigen
Solange keine Obduktion durchgeführt wurde, solltet ihr auf jeden Fall darauf verzichten, die Tiere zu begraben. So traurig das auch ist

Hab heute den letzten abgeschickt. Aber vor nächstem Montag bekomme ich kein Ergebnis.




Benutzerbild von marinahexe
Moderatorin
 
Registriert seit: 24.10.2010
Beiträge: 22.067
marinahexe hat die Renommee-Anzeige deaktiviert
Geschrieben am 22.02.2021, 18:41

Zitat:
Zitat von KathrinM Beitrag anzeigen
Hab heute den letzten abgeschickt. Aber vor nächstem Montag bekomme ich kein Ergebnis.

Hast Du selbst abgeschickt oder der TA? Normalerweise kann man am nächsten Tag telefonisch schon erfahren, ob der Verdacht in Richtung RHD geht oder eher nicht.




Ninchen
 
Registriert seit: 11.02.2021
Beiträge: 17
KathrinM befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Geschrieben am 22.02.2021, 22:26

Zitat:
Zitat von marinahexe Beitrag anzeigen
Hast Du selbst abgeschickt oder der TA? Normalerweise kann man am nächsten Tag telefonisch schon erfahren, ob der Verdacht in Richtung RHD geht oder eher nicht.
Der Tierarzt selbst verschickt nicht. Gab wohl immer mehr Probleme mit dem Versand. Er hat mir jemanden vermittelt, der heute nach Leipzig zur Pathologie gefahren ist und das Kaninchen mitgenommen hat. Von ihm hab ich diese Auskunft.




Benutzerbild von marinahexe
Moderatorin
 
Registriert seit: 24.10.2010
Beiträge: 22.067
marinahexe hat die Renommee-Anzeige deaktiviert
Geschrieben am 23.02.2021, 00:16

Dann müsstest Du eine Einlieferungs- oder Bearbeitungs-Nr. haben. Mit dieser würde ich morgen Mittag mal dort anrufen und nachfragen.




Ninchen
 
Registriert seit: 11.02.2021
Beiträge: 17
KathrinM befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Geschrieben am 23.02.2021, 14:34

Im Moment überschlägt sich hier alles ein bisschen und wahrscheinlich haben wir die Ursache gefunden.


Letztes Jahr habe ich auf Anfrage eine Häsin mit Jungtieren aufgenommen deren Besitzer gestorben ist. Leider hat nur die Mutter und ein Jungtier überlebt. Die anderen starben in unregelmäßigen Abständen. Ich vermutete als Ursache die Umstellung, Haltung nach Tod des Besitzers. Als wir dann im Urlaub waren, sind zwei Jungtiere aus meinem Bestand gestorben.


Gestern war ich dann Heu holen und habe mich mit dem Bauern unterhalten, der mich um die Aufnahme der Tiere gebeten hatte. Auch dieser hat einige Tiere aus dem Bestand aufgenommen. Die sind alle innerhalb von 6 Monaten gestorben. Ein weiterer Kaninchenhalter hatte 4 Tiere verloren nachdem er 2 Kaninchen aus diesem Bestand aufegnommen hat. Der Bauer meinte, dass derjenige wohl ein Tier untersuchen lassen hat.

Heute erhielt ich von ihm einen Anruf. Die Tiere sind an Enterocolitis gestorben, Erreger Colistridium Pefingens.


Das war auch das Ergebnis der Kotproben, welches heute nach 9 Tagen endlich kam.



Mein Tierarzt übernahm den Anruf in der Pathologie für mich. Keine Anzeichen für RHD, aber Blinddarm und Dünndarm könnten auf Enterocolitis hindeuten. Symptome und Verlauf würden auch passen, wie auch die Erkrankungen bei Stress oder starkem Frost.


Am Donnerstag werden nun alle Tiere dagegen geimpft.


So und nun kümmere ich mich erst mal um meinen Kater, der grade aus der Narkose aufwacht.




Benutzerbild von Luke
Kaninchen
 
Registriert seit: 12.04.2013
Beiträge: 10.126
Luke befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Geschrieben am 23.02.2021, 22:23

Gut , dass Du eine Diagnose hast und dass man es behandeln kann .

Es tut mir sehr leid , was Du durchmachen musstest .



__________________

Viele Grüße von mir


 
 
Weitere Themen / Kaninchenforum.de Empfehlung
 
 
 
 
 
 
Antwort

Stichworte
durchfall, frisst nicht, tod

Themen-Optionen Thema durchsuchen
Thema durchsuchen:

Erweiterte Suche
Ansicht


Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Kaninchen sterben plötzlich AnniHH Kaninchenkrankheiten & Gesundheit 4 08.07.2017 18:24
Kaninchen Sterben chrishunt Kaninchenkrankheiten & Gesundheit 8 13.08.2014 08:53
Kaninchen sterben einfach 2o13 Kaninchenkrankheiten & Gesundheit 6 16.12.2013 08:42
Kaninchen vor Angst sterben ? Jasuma Kaninchenhaltung & Allgemeines 2 06.07.2012 16:06
Kaninchen Sterben. Glueckauf Kaninchenhaltung & Allgemeines 11 07.06.2010 19:04

Copyright ©2010, Kaninchenforum.de

Search Engine Friendly URLs by vBSEO 3.6.0 PL2 ©2011, Crawlability, Inc.