Oder neu anmelden!

 
Zurück   Kaninchenforum - Das Kaninchen Forum Online > Kaninchen Forum > Kaninchenstall & Kaninchengehege
Willkommen bei Kaninchenforum - Das Kaninchen Forum Online.

Du schaust Dir das Kaninchen-Forum gerade als Gast an, und kannst noch nicht alle Funktionen nutzen.
 

 
Hier kannst Du Dir jetzt kostenlos einen Benutzernamen auswählen.
(Als angemeldeter Kaninchenforum-Benutzer siehst Du diese Box nicht!)


Bodenplatten Außengehege auf Kaninchen Forum

Like Tree3Likes

Antwort
 
Themen-Optionen Thema durchsuchen Ansicht

Zwergkaninchen
 
Registriert seit: 28.02.2021
Beiträge: 49
Sabine1986 befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Geschrieben am 21.03.2021, 13:57

Bodenplatten Außengehege


Hallo!
Nachdem ich hier als absoluter Neuling schon so nett beraten wurde, wende ich mich
nochmal mit einer Frage an euch.

Wir möchten gerne den Boden unseres Geheges komplett mit Platten auslegen.
Kann ich dazu einfach die Platten auf den Rasen eng aneinander legen? Oder braucht
man da auch ein Fundament, abrütteln etc.?

Die Steine haben die Maße 22x8x4cm.

Viele Grüße
Sabine



Kaninchen Forum Werbeninchen
Werbe-Kaninchen
 
Diese Werbung wird auf diese Weise nicht angezeigt
wenn man angemeldet bzw. registriert ist.
Jetzt kostenlos einen Usernamen auswählen
und bei Kaninchenforum.de angemeldet sein
 
 

Zwergkaninchen
 
Registriert seit: 28.02.2021
Beiträge: 49
Sabine1986 befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Geschrieben am 21.03.2021, 14:42

Und noch eine Frage:
Habe jetzt ganz spontan eine gebrauchte Alu-Voliere bei Ebay Kleinanzeigen gefunden.
Diese hat allerdings keine Rückseite, da sie an einer Hauswand befestigt war, was bei uns nicht möglich ist.

Habt ihr eine Idee, wie ich die Rückseite dicht bekomme? (3m Breite x 2m Höhe) Wir sind leider handwerklich nicht so geschickt.
Große Span-Platten sind ja beispielsweise nicht dick und witterungsbeständig genug.

Mensch, das ist alles nicht einfach...




Benutzerbild von janh
Kaninchen
 
Registriert seit: 22.05.2012
Beiträge: 5.293
janh befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Geschrieben am 21.03.2021, 18:41

Der Rasen muss runter auf der Fläche,wo die Steine liegen sollen.Die Fläche muss absolut eben planiert sein,damit die Platten gleichmäßig aufliegen.Da tut man sich mit einer Split- oder Sandschicht leichter,weil man die Fläche besser begradigen kann.Soll das ganze auch frostsicher sein,muss vorher etwas Erde durch Split ersetzt werden.Wenn Ihr keine Frostschutzschicht einbaut,müsst Ihr damit leben,dass sich die Platten im Laufe der Zeit heben und senken.Je nach Untergrund werden sie das mehr oder weniger stark tun.
Für die fehlende Wand bei der Voliere,würde ich auf jeden Fall eine geschlossene Wand bauen.Dazu baut man Pfostenanker in die Erde ein.Wer es stabil haben möchte,betoniert sie ein.An die Pfosten werden dann waagerecht Bretter geschraubt,die die Wand bilden.Rauspundbretter bekommt man für etwa 10 Euro pro Quadratmeter.An der fertigen Wand wird dann die Voliere angeschraubt.Im Aussenbereich würde ich immer Massivholz nehmen,weil es im Gegensatz zu Faserplatten nicht aufquillt.Spanplatten würden sich von selbst auflösen.



__________________
"O Bär", sagte der Tiger, "ist das Leben nicht unheimlich schön, sag!" "Ja", sagte der kleine Bär, "ganz unheimlich und schön." Und da hatten sie verdammt ziemlich recht.



Zwergkaninchen
 
Registriert seit: 28.02.2021
Beiträge: 49
Sabine1986 befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Geschrieben am 21.03.2021, 19:28

Danke, janh!
Puh, ich merke schon, man braucht entweder handwerkliches Geschick (auch wenn das für manche easy ist) oder Geld...




Zwergkaninchen
 
Registriert seit: 28.02.2021
Beiträge: 49
Sabine1986 befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Geschrieben am 21.03.2021, 19:34

Ich habe bereits einen großen fertig gepflasterten Bereich im Garten. Den hatte ich bisher nicht in Betracht gezogen, da er komplett in der Sonne liegt. Meint ihr, daraus lässt sich noch was machen? Riesiger Sonnenschirm oder so?




Ninchen
 
Registriert seit: 21.03.2021
Beiträge: 7
JennyPenny befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Geschrieben am 21.03.2021, 20:59

Also meine Hütte für die Zwerge steht auch in der Sonne, durch die Platten ist es von unten schön kühl und das Dach schützt vor der Sonne. Sollte also kein Problem sein. Du musst bedenken, dass es ja unten bei den Kaninchen immer kühler ist, als wenn du selbst drin stehst.




Benutzerbild von dangerschaf
Kaninchen
 
Registriert seit: 16.05.2014
Beiträge: 19.092
dangerschaf befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Geschrieben am 21.03.2021, 21:10

Zitat:
Zitat von JennyPenny Beitrag anzeigen
Also meine Hütte für die Zwerge steht auch in der Sonne, durch die Platten ist es von unten schön kühl und das Dach schützt vor der Sonne. Sollte also kein Problem sein. Du musst bedenken, dass es ja unten bei den Kaninchen immer kühler ist, als wenn du selbst drin stehst.
Das bezweifel ich.
Wichtig ist, dass für Schatten gesorgt wird. Am besten ist natürlicher Schatten. Bei Schatten durch Dächer, Abdeckungen etc. muss darauf geachtet werden, dass sich die Luft nicht staut.



__________________
---
"Du mußt sie jetzt sagen,
Oder ewig 'rumtragen,
Deine Worte: Verzeih!
Hätt' ich doch! – Einerlei.
Könnt' ich doch noch!
– Vorbei."
(Reinhard Mey)
---

[Danke, Tante Jessi]



Zwergkaninchen
 
Registriert seit: 28.02.2021
Beiträge: 49
Sabine1986 befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Geschrieben am 21.03.2021, 21:49

Ah, okay...
Also mein Plan B, nachdem das mit der oben beschriebenen Voliere vermutlich nichts wird ist, ein Angebot eines Volierenbauers.

Das wäre eine Alu-Voliere, die nur 1m hoch ist (aufklappbar). Ein geschützter Bereich soll dadurch entstehen, dass an einer Seite Aluminium-Verbundplatten verwendet werden. Aber das heizt sich doch in Sonne auf wie ein Backofen, oder? Besonders wegen der geringen Höhe. Also weitere Unterschlupfe und Pflanzsteine wird es natürlich auch geben, aber ob das an der Süd-Seite reicht?




Zwergkaninchen
 
Registriert seit: 28.02.2021
Beiträge: 49
Sabine1986 befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Geschrieben am 21.03.2021, 21:54

Letzte Alternative (ohne neue Platten verlegen zu müssen) wäre die Platzierung auf unserer überdachten Nord-Terasse. Aber da bekommen die Kaninchen ja alles an Trubel mit, wenn mal Besuch da ist.
Zudem hat mein Mann eine leichte Tierhaar-Allergie, so dass Abstand besser wäre.




Ninchen
 
Registriert seit: 21.03.2021
Beiträge: 7
JennyPenny befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Geschrieben am 21.03.2021, 22:01

Zitat:
Zitat von dangerschaf Beitrag anzeigen
Das bezweifel ich.
Wichtig ist, dass für Schatten gesorgt wird. Am besten ist natürlicher Schatten. Bei Schatten durch Dächer, Abdeckungen etc. muss darauf geachtet werden, dass sich die Luft nicht staut.
Also meine Hütte ist 2 Meter hoch, wenn ich im Sommer drin stehe, denke ich, ich Falle gleich um vor Hitze. Bin ich aber unten bei den Kaninchen ist es wirklich angenehm. Die Hitze staut sich halt oben. Die Hütte hat 2 offene und 2 geschlossene Seiten. Liegt wohl auch daran.
Bei einem kleineren Stall wird das nicht so sein.
Aber das sind halt meine Erfahrungen




Benutzerbild von Möhrengeberin
Kaninchenfreund
 
Registriert seit: 17.09.2018
Beiträge: 489
Möhrengeberin befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Geschrieben am 22.03.2021, 06:03

Hallo Sabine, ich hatte vor dem jetzigem Gehege ebenfalls ein nur kniehohes und kann Dir nur empfehlen, ein begehbares zu nehmen. Wir haben das Gehege mitten auf dem Rasen stehen, aber es ist teilweise überdacht Hier würde ich heute dunkle Elemente wählen statt durchsichtige. Wir decken die Sonnenseite nun im Sommer immer mit Decken ab. Das werden wir nochmal austauschen. Für die Platten haben wir den Boden ausgehoben und die Platten einfach verlegt. Bei uns klappt das bisher super. Gegen den Sturm haben wir das Gehege an den Außenpfosten verankert. Wenn Du magst, dann kannst Du Dir das Gehege gerne mal in meinem Vorstellungsthread angucken :-)




Geändert von Möhrengeberin (22.03.2021 um 06:07 Uhr).

Benutzerbild von Möhrengeberin
Kaninchenfreund
 
Registriert seit: 17.09.2018
Beiträge: 489
Möhrengeberin befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Geschrieben am 22.03.2021, 06:09

https://www.huehnerstall-discount.de/volieren/9/voliere-fuer-huehner-kleintiere?number=SW10009&gclid=EAIaIQobChMIx9CU1v uQ7wIVDSIYCh3yOQE2EAQYDyABEgKHZvD_BwE

https://www.ebay-kleinanzeigen.de/s-anzeige/begehbare-volieren-gehege-nach-mass-fuer-voegel-nager-etc/745596903-243-819

Vielleicht findest Du ja auch einen Tischler, der Dir sowas baut.




Zwergkaninchen
 
Registriert seit: 28.02.2021
Beiträge: 49
Sabine1986 befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Geschrieben am 22.03.2021, 07:51

Möhrengeberin, auch dir vielen Dank!

Am liebsten hätte ich natürlich auch ein hohes begehbares Gehege, aber da kommen echt hohe Kosten zusammen. Wir haben vor 2 Jahren ein Haus gebaut und müssen schon ein wenig gucken.
Gleichzeitig möchte ich meiner Tochter nicht ewig Haustiere vorenthalten. Sie wünscht sich schon lange Kaninchen und in der Zwischenzeit haben mehrere Bekannte ganz schnell welche bekommen. (Einfach einen Stall aufgestellt und fertig.)
Es ist echt schwer, ihr zu erklären, warum das bei uns alles so lange dauert.

Was mich aber schon mal sehr erleichtert, ist zu lesen, dass das Verlegen der Platten evtl.auch ohne Fundament geht. Dann muss zumindest dafür kein Fachmann kommen. Und ich habe lieber einen etwas unebenen Boden als die Kaninchen den ganzen Tag in der prallen Sonne.




Zwergkaninchen
 
Registriert seit: 28.02.2021
Beiträge: 49
Sabine1986 befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Geschrieben am 22.03.2021, 08:57

Hat jemand noch eine Meinung zu Aluminium-Verbundplatten für den geschützten Bereich?
Wenn dieser im Schatten steht, spricht doch nichts dagegen, oder?




Zwergkaninchen
 
Registriert seit: 28.02.2021
Beiträge: 49
Sabine1986 befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Geschrieben am 22.03.2021, 09:07

Möhrengeberin, kannst du den Thread zu deinem Gehege mal verlinken? Ich finde ihn nicht.




Benutzerbild von Möhrengeberin
Kaninchenfreund
 
Registriert seit: 17.09.2018
Beiträge: 489
Möhrengeberin befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Geschrieben am 22.03.2021, 09:43

https://www.kaninchenforum.de/unsere-kaninchen-user-vorstellung-fotos/45005-oscar-felix-die-m%E4nnerwirtschaft-im-ammerland-2.html

[url=https://abload.de/image.php?img=20190514_112944z9jwd.jpg][/url]




Zwergkaninchen
 
Registriert seit: 28.02.2021
Beiträge: 49
Sabine1986 befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Geschrieben am 22.03.2021, 10:16

Wow, das ist ja total schön!

Schade, dass es das so nicht mehr zu kaufen gibt.




Zwergkaninchen
 
Registriert seit: 28.02.2021
Beiträge: 49
Sabine1986 befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Geschrieben am 22.03.2021, 10:23

Möhrengeberin, braucht man so dann keinen Stall mehr?
Also haben es die Kaninchen dann im Winter warm genug? Ich frage, weil man dann
ja wieder mehr Geld zur Verfügung hat, das man in das Gehege investieren kann.




Kaninchen
 
Registriert seit: 25.01.2016
Beiträge: 2.054
Kaninchenherz28 befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Geschrieben am 22.03.2021, 10:35

Zitat:
Zitat von Sabine1986 Beitrag anzeigen
Möhrengeberin, braucht man so dann keinen Stall mehr?
Also haben es die Kaninchen dann im Winter warm genug? Ich frage, weil man dann
ja wieder mehr Geld zur Verfügung hat, das man in das Gehege investieren kann.
Man braucht keinen extra Stall. Einige Häuschen mit zwei Eingängen, eventuell andere Verstecke, was du magst - aber ein "Stall" muss es nicht sein. Ich habe zu meiner eigenen Beruhigung eine selbstgebaute Schutzhütte (im Prinzip eine Art Mehrkammernhaus auf Stelzen), die ich mit Stroh gefüllt habe. Benutzt wird sie allerdings nicht so häufig.

Du kannst ja im Winter schauen, was deine Kaninchen mögen. Meine haben einige "Fleckerlteppiche" im Gehege bzw. diesen Winter erstmals auch Isomatten als wärmere Unterlage (benutzt haben sie sie allerdings nicht... Nur als Kloersatz :/)



__________________
Liebe Grüße von den Sophie mit Kiki, Stella, Jimmy, Nico und Finn!



Benutzerbild von Möhrengeberin
Kaninchenfreund
 
Registriert seit: 17.09.2018
Beiträge: 489
Möhrengeberin befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Geschrieben am 22.03.2021, 12:08

Zitat:
Zitat von Sabine1986 Beitrag anzeigen
Möhrengeberin, braucht man so dann keinen Stall mehr?
Also haben es die Kaninchen dann im Winter warm genug? Ich frage, weil man dann
ja wieder mehr Geld zur Verfügung hat, das man in das Gehege investieren kann.
Ich habe oben auf der Ballustrade ein "Häuschen" und unten auch eins.
Unten wird aber eigentlich nur durchgelaufen. Ihr Schlafplatz ist immer oben im Kasten. Im Winter stopfe ich ordentlich Heu mit rein. Bisher hat das gelangt.
Edit: Bei uns wird es aber eigentlich auch nie kälter als -7 Grad.
[url=https://abload.de/image.php?img=20200427_173643vzj61.jpg][/url]




Geändert von Möhrengeberin (22.03.2021 um 12:10 Uhr).
 
 
Weitere Themen / Kaninchenforum.de Empfehlung
 
 
 
 
 
 
Antwort

Themen-Optionen Thema durchsuchen
Thema durchsuchen:

Erweiterte Suche
Ansicht


Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Außengehege! Charly1909 Kaninchenstall & Kaninchengehege 154 06.05.2013 20:03
Außengehege Jokiemo Kaninchenstall & Kaninchengehege 5 09.04.2013 18:43
Welche Bodenplatten für Kaninchengehege? Dani:) Kaninchenstall & Kaninchengehege 3 22.05.2011 15:14
Außengehege?? smutschi Kaninchenstall & Kaninchengehege 10 16.07.2010 00:50

Copyright ©2010, Kaninchenforum.de

Search Engine Friendly URLs by vBSEO 3.6.0 PL2 ©2011, Crawlability, Inc.