Oder neu anmelden!

 
Zurück   Kaninchenforum - Das Kaninchen Forum Online > Kaninchen Forum > Kaninchenkrankheiten & Gesundheit
Willkommen bei Kaninchenforum - Das Kaninchen Forum Online.

Du schaust Dir das Kaninchen-Forum gerade als Gast an, und kannst noch nicht alle Funktionen nutzen.
 

 
Hier kannst Du Dir jetzt kostenlos einen Benutzernamen auswählen.
(Als angemeldeter Kaninchenforum-Benutzer siehst Du diese Box nicht!)


Mal wieder Kokzidien auf Kaninchen Forum

Antwort
 
Themen-Optionen Thema durchsuchen Ansicht

Ninchen
 
Registriert seit: 10.06.2021
Beiträge: 19
Ygritte befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Geschrieben am 16.09.2022, 10:06

Mal wieder Kokzidien


Liebe Kaninchenfreunde,

ich habe ein großes Problem mit o.g. Erreger, den ich mir beim Kräuterpflücken eingefangen haben muss. Balou ist bereits verstorben (1,5 Jahre), bei Mogli (1,5 Jahre) sieht es ebenfalls nicht gut aus. Da die endgültige Diagnose erst gestern gestellt wurde (im Kot war nichts nachweisbar), muss ich leider noch auf das Baycox warten (bis Montag), welches ich meinen 4 anderen Kaninchen geben möchte. Was kann ich vorbeugend noch tun? Sie bekommen überwiegend Heu/Kräuter und Grünhopper Strukturfutter. Oreganoöl füge ich ebenfalls seit 2 Wochen dem Wasser zu.
Ich päppele jetzt seit 2 Wochen und bin fix und fertig. Gibt es irgendwo Foren/Plätze, wo ich nach Unterstützung Ausschau halten kann? Ich bin seit 1 Woche AU (wegen Erschöpfung), muss aber nächste Woche wieder raus. VZ-d.h. ich kann tagsüber nichts kontrollieren und ggf. päppeln.
Gibt es Desinfektionsmittel für die Ställe (natürlich Holz)? Hilft abflämmen bei dem Untergrund? Ich habe alles mit kochend heissem Wasser abgespült und werde das auch regelmäßig wiederholen.
Was kann ich noch tun?
Ich schlafe und esse kaum noch, weil ich mir so Sorgen um die anderen mache.
Vielleicht hat noch jemand eine Idee?

Gruss



Kaninchen Forum Werbeninchen
Werbe-Kaninchen
 
Diese Werbung wird auf diese Weise nicht angezeigt
wenn man angemeldet bzw. registriert ist.
Jetzt kostenlos einen Usernamen auswählen
und bei Kaninchenforum.de angemeldet sein
 
 

Benutzerbild von Lara004
Kaninchen
 
Registriert seit: 08.03.2012
Beiträge: 4.177
Lara004 befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Geschrieben am 16.09.2022, 16:03

Wie genau wurde die Diagnose gestellt, wenn keine kokzidien im Kot gefunden werden konnten?

Kaninchen fressen ihren eigenen Kot, daher braucht man sich bei der Umgebungsbehandlung nicht so verrückt machen. Etwas engere Hygiene - Klo täglich säubern, sonstigen Kot möglichst täglich entfernen.

Es gibt ein Spray, das heißt Vipibax, das man gegen kokzidien anwenden kann. Auf Holz, Stein und naturboden ist ausbrennen (abflämmen mit Gasbrenner) auf jeden Fall noch eine Option, um die Last einzudämmen.

Das wichtigste ist die Behandlung mit baycox.

Kurz noch zur Vollständigkeit: wurde das verstorbene Tier pathologisch untersucht?
Und: sind alle Tiere geimpft?

Der Tod eines jungen, augenscheinlich gesunden tieres, ist immer fraglich für Infektionskrankheiten. Alleine kokzidien ohne jegliche Vorerkrankungen bringen meistens kein erwachsenes, gesundes Tier um.




Ninchen
 
Registriert seit: 10.06.2021
Beiträge: 19
Ygritte befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Geschrieben am 16.09.2022, 16:36

Die Diagnose wurde im Ultraschall der Leber gestellt (bei Mogli). Bei Balou waren sie auch im Kot nachweisbar. Geimpft sind natürlich alle, aber an der Kokzidose habe ich keinen Zweifel.
Das Problem ist offenbar, dass das die schlimmste Kokzidien-Art ist, die man bekommen kann, da sie direkt die Leber angreift. Die beiden kranken Tiere sind jung und hatten keine Vorerkrankungen (und auch so haben wir nichts nebenher gefunden).
Leider darf das Baycox nicht mehr an Kaninchen abgegeben werden (lt. der Tierklinik bei uns). Ich soll jetzt Kokzidiol geben, was aber leider nicht so effektiv ist.




Benutzerbild von Lara004
Kaninchen
 
Registriert seit: 08.03.2012
Beiträge: 4.177
Lara004 befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Geschrieben am 16.09.2022, 18:17

Ich hab hier auch einen Kandidaten sitzen mit einer chronischen Leberkokzidiose. Der ist grundsätzlich fit, wird aber gerne gemobbt und die Leberwerte sind schlecht.

Ich würde mich noch mal umhören, ob du woanders baycox bekommen kannst. Kokzidiol ist wirklich nicht so wirksam.




Ninchen
 
Registriert seit: 10.06.2021
Beiträge: 19
Ygritte befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Geschrieben am 16.09.2022, 18:28

Meine TÄ hat jetzt für morgen Baycox zur Prophylaxe der anderen besorgt. Ich weiß aber leider nicht, ob 2,5 oder 5 %. Bei Ersterem habe ich wieder totale Angst, dass es ihnen schlecht geht. Aber ich denke, es ist wichtiger zu behandeln, oder?




Benutzerbild von Lara004
Kaninchen
 
Registriert seit: 08.03.2012
Beiträge: 4.177
Lara004 befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Geschrieben am 16.09.2022, 19:43

Das muss das Weiße Baycox Multi sein mit 50mg/ml.
Das andere auf keinen Fall geben, dann lieber das Kokzidiol.




Benutzerbild von marinahexe
Moderatorin
 
Registriert seit: 24.10.2010
Beiträge: 23.654
marinahexe hat die Renommee-Anzeige deaktiviert
Geschrieben am 16.09.2022, 19:57

Ich hab vor einigen Jahren mit Kokzidiol sehr gute Erfahrungen gemacht. Während für das Baycox bei hohem Befall sofort zu einer 2maligen Behandlung geraten wurde, brauchte ich das Kokzidiol nur 5 Tage geben und der Spuk war vorbei. Alternativ gibt es noch Vecoxan (?), was auch gut verträglich ist.




Ninchen
 
Registriert seit: 10.06.2021
Beiträge: 19
Ygritte befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Geschrieben am 16.09.2022, 20:10

Leider hat sie nur das 2,5 %ige, nicht-weiße und jetzt bin ich komplett überfordert. Kokzidiol, obwohl es weniger wirkt (und hochinfektiöse Erreger da sind) oder das 2,5 % Baycox. Morgen muss ich spätestens anfangen. Kann man das 2,5%iger verdünnen?




Benutzerbild von Lara004
Kaninchen
 
Registriert seit: 08.03.2012
Beiträge: 4.177
Lara004 befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Geschrieben am 16.09.2022, 20:45

Das Baycox 25mg/ml würde ich auf keinen Fall geben. Dann lieber kokzidiol



 
 
Weitere Themen / Kaninchenforum.de Empfehlung
 
 
 
 
 
 
Antwort

Themen-Optionen Thema durchsuchen
Thema durchsuchen:

Erweiterte Suche
Ansicht


Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Schon wieder Würmer....und noch Kokzidien! Nicky2212 Kaninchenkrankheiten & Gesundheit 19 11.08.2019 19:55
Schon wieder Kokzidien - Medikamente? indy Kaninchenkrankheiten & Gesundheit 6 20.12.2013 19:00
Schon wieder Kokzidien-totale Verzweiflung heulsusenschaf Kaninchenkrankheiten & Gesundheit 3 11.09.2013 13:03
Schon wieder Kokzidien? Moehre222 Kaninchenkrankheiten & Gesundheit 8 12.03.2013 19:11
Kokzidien Lulu_81 Kaninchenkrankheiten & Gesundheit 4 11.11.2009 16:14

Copyright ©2010, Kaninchenforum.de

Search Engine Friendly URLs by vBSEO 3.6.0 PL2 ©2011, Crawlability, Inc.