Oder neu anmelden!

 
Zurück   Kaninchenforum - Das Kaninchen Forum Online > Kaninchen Forum > Kaninchenkrankheiten & Gesundheit
Willkommen bei Kaninchenforum - Das Kaninchen Forum Online.

Du schaust Dir das Kaninchen-Forum gerade als Gast an, und kannst noch nicht alle Funktionen nutzen.
 

 
Hier kannst Du Dir jetzt kostenlos einen Benutzernamen auswählen.
(Als angemeldeter Kaninchenforum-Benutzer siehst Du diese Box nicht!)


Schon wieder Würmer....und noch Kokzidien! auf Kaninchen Forum

Like Tree3Likes
  • 1 Post By janh
  • 1 Post By Terry
  • 1 Post By Rakete

Antwort
 
Themen-Optionen Thema durchsuchen Ansicht

Zwergkaninchen
 
Registriert seit: 13.09.2016
Beiträge: 141
Nicky2212 befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Geschrieben am 08.08.2019, 10:14

Schon wieder Würmer....und noch Kokzidien!


Hallo,
Ich kämpfe schon wieder mit Würmern und zusätzlich Kokzidien. Ehrlich gesagt bin ich etwas genervt das wir immer wieder damit zu tun haben. Als Medis gibt es grad Baycox im Schema 2-5-2 und Panacur für 5 Tage, nach 14 Tagen soll eine neue Kotprobe stattfinden. Was kann ich noch tun? Es gibt hier täglich Wiese, auch mit Rainfarn und Beifuss.....Oregano hab ich die letzte Zeit etwas einschlafen lassen, aber wieder in Speiseplan integriert.

Ich hatte von Aniforte ein Pulver gegen Würmer für Nager entdeckt was mir sehr in der Zusammensetzung gefiel, aber das ist leider aus dem Programm mittlerweile.....kann man das vielleicht “nachbauen“ anhand der Kräuterzusammenstellungen, aber in welchen Dosierungen? Oder kennt jemand ein ähnliches Produkt?

Kommen die Kokis wegen der Würmer? ( Sind Spulwürmer)

Er bekommt derzeit zeitversetzt auch täglich eine Messerspitze aufgelöstes Apfelpektin, Heilerde und Vitamin B Komplex, was ihm gut tut und auch mehr fressen lässt....wielange kann ich ihm das Apfelpektin zum Darmaufbau geben? ( alle anderen Probiotika hatten keine so gute Wirkung hier)

Hilft es wenn ich die Wiese wasche und in einer Salatschleuder schleuder um das Wurmrisiko zu vermindern?

Die Probleme sind ja schon lange, hab Angst um Organe wie Leber und so-kann ich mich beruhigen oder hatte jemand damit auch schon Langzeitschäden zu verzeichnen?
Danke im vorraus für Antworten, LG Nicole



Kaninchen Forum Werbeninchen
Werbe-Kaninchen
 
Diese Werbung wird auf diese Weise nicht angezeigt
wenn man angemeldet bzw. registriert ist.
Jetzt kostenlos einen Usernamen auswählen
und bei Kaninchenforum.de angemeldet sein
 
 

Kaninchenfreund
 
Registriert seit: 20.02.2019
Beiträge: 546
4Chaoten befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Geschrieben am 08.08.2019, 18:16

Helfen kann ich nicht, aber ich meine auf der Seite "Kaninchenwiese" stehen auch Tipps, wie man unterstützen kann.

Ich würde auf jeden Fall die Wiese abwaschen, bringt auch den Vorteil das sie zusätzlich Flüssigkeit bekommen.
Ich könnte mir vorstellen, dass Kokis dadurch kommen, weil das Immunsystem durch die Würmer geschwächt ist.



__________________
Liebe Grüsse von Ines, Amy, Balou, Joshi und Tinkerbell
In meinem Herzen: Max, Finchen und Lana - unvergessen!



Geändert von 4Chaoten (08.08.2019 um 18:19 Uhr).

Benutzerbild von janh
Kaninchen
 
Registriert seit: 22.05.2012
Beiträge: 4.844
janh befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Geschrieben am 08.08.2019, 18:42

Ich hatte es vor ein paar Jahren auch mal,dass die Ninchen mehrmals im Jahr Würmer hatten.Am Ende fand ich dann heraus,dass die Würmer immer auftraten,wenn ich von einer bestimmten Fläche am Waldrand Wiese geholt hatte,wo häufig Rehe gefuttert haben.Wildtiere haben so gut wie immer Würmer und verteilen die mit ihrem Kot dann auf der Fläche.
Nachdem ich dann diese eine Wiese gemieden und das Futter für die Ninchen auf stadtnahen Wiesen gepflückt habe,wo keine Rehe hinkommen,war wieder Ruhe.



4Chaoten likes this.
__________________
Schon ein einziger Buchstabendreher kann den Sinn einer Signatur total urinieren.



Kaninchen
 
Registriert seit: 03.07.2015
Beiträge: 2.656
Terry befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Geschrieben am 08.08.2019, 18:51

Zitat:
Zitat von 4Chaoten Beitrag anzeigen
Ich würde auf jeden Fall die Wiese abwaschen, bringt auch den Vorteil das sie zusätzlich Flüssigkeit bekommen.
Außer der zusätzlichen Flüssigkeit bringt das gegen Würmer oder Kokzidien gar nichts.



crazy curry likes this.
__________________
Liebe Grüße
Theresa



Kaninchenfreund
 
Registriert seit: 20.02.2019
Beiträge: 546
4Chaoten befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Geschrieben am 08.08.2019, 19:11

Zitat:
Zitat von Terry Beitrag anzeigen
Außer der zusätzlichen Flüssigkeit bringt das gegen Würmer oder Kokzidien gar nichts.
Komisch, gerade nachgelesen im Anschluss, auf Kaninchenwiese wird darauf hingewiesen.
Im übrigen wasche ich auch ab, weil es eben zusätzliche Flüssigkeit bringt und schaden wird es wohl nicht!



__________________
Liebe Grüsse von Ines, Amy, Balou, Joshi und Tinkerbell
In meinem Herzen: Max, Finchen und Lana - unvergessen!



Kaninchen
 
Registriert seit: 03.07.2015
Beiträge: 2.656
Terry befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Geschrieben am 08.08.2019, 19:51

Nö, schaden tut es nicht, aber Würmer und/oder Kokzidien „abwaschen“ kannst Du damit eben auch nicht.



__________________
Liebe Grüße
Theresa



Geändert von Terry (08.08.2019 um 19:59 Uhr).

Kaninchenfreund
 
Registriert seit: 20.02.2019
Beiträge: 546
4Chaoten befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Geschrieben am 08.08.2019, 20:19

Oh, danke für den Hinweis, dann brauche ich mein Obst aus dem Garten ja auch nicht mehr abwaschen, um mich vor dem Fuchsbandwurm zu schützen.



__________________
Liebe Grüsse von Ines, Amy, Balou, Joshi und Tinkerbell
In meinem Herzen: Max, Finchen und Lana - unvergessen!



Zwergkaninchen
 
Registriert seit: 13.09.2016
Beiträge: 141
Nicky2212 befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Geschrieben am 08.08.2019, 21:42

Das mit der Wiese waschen hab ich mir nun fest vorgenommen. Ich hoffe damit das Risiko zu senken. Und mit speziell einer Wiese könnte sogar hinkommen.....bei einer sind echt viele Schnecken unterwegs weil gut feucht wegen einem Bach....Schnecken beherbergen wohl ganz viele Parasiten und sind böse Überträger hab ich recherchiert. Und es war immer viel Schneckenkot an der Wiese-das kommt bestimmt daher. Da pass ich jetzt auf in Zukunft.

Weiss noch jemand was zum Apfelpektin, wielange ich das geben kann? Oder könnte ich zukünftig immer mal zwischendurch was geben um die guten Bakterien am laufen zu halten...?




Kaninchenfreund
 
Registriert seit: 05.06.2012
Beiträge: 898
Rakete befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Geschrieben am 09.08.2019, 09:16

Die Ansteckung müsste ja nicht zwingend von der Wiese stammen.
Hast Du im Revier genügend Hygienemassnahme getroffen, was Reinigung oder Desinfektion (Dampfreiniger) getroffen? Kokzidien kriegt man ja eh nie ganz weg (Kaninchen sind ja latente Träger, zudem ist es ein Zeichen eines angeschlagenen Immunsystems), aber gerade bei Würmer würde ich penibel mit der Hygiene sein.

Gab es bei Panacur auch eine Wiederholung oder NUR bei Baycox?

Gründliches Abwaschen hilft sicher was gegen eine mögliche Ansteckung, auch wenn es nicht alles eliminieren wird. Darum spüle ich selbst für meinen persönlichen Gebrauch immer alles ab

PS: kaninchenspezifische Würmer werden auch nur von Kaninchen zu Kaninchen übertragen, die haben keinen Zwischenwirt. Was für Spulwürmer waren es denn?




Zwergkaninchen
 
Registriert seit: 13.09.2016
Beiträge: 141
Nicky2212 befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Geschrieben am 09.08.2019, 22:37

Also ich hab saubergemacht so gut es ging, davon ab wurde aber auch bisher immer täglich alles frischgemacht. Einen Dampfreiniger besitze ich allerdings nicht. Wenn Kaninchen eh immer latent Träger von Kokzidien sind dann müssen meine bisherigen Reinigungsaktionen also reichen. Ansonsten bin ich grade jetzt die Zeit hinterher jeden Böbbel schnell hinterherzufegen und jeden Kontakt zum Futter zu vermeiden.

Bis jetzt gab es bei Panacur nur die Anweisung für fünf Tage. Ich denke ich werde aber absprechen das ich da auch eine Wiederholung von möchte.

Welche Art Spulwurm wurde mir nicht gesagt, nur das Spulwürmer und Kokzidien gefunden wurden. Ich denke Panacur wirkt aber bestimmt gegen jede Art von Spulwurm.

Das mit dem Abwaschen mache ich nun definitiv zukünftig.




Kaninchenfreund
 
Registriert seit: 05.06.2012
Beiträge: 898
Rakete befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Geschrieben am 09.08.2019, 23:14

Die Reinigung bei Kokzidien muss definitiv nicht penibel sein. Bei Würmer sehe ich das ein bisschen anders.

Und es muss zwingend auch bei allen Wurmarten eine Wiederholung nach vorgeschriebener Frist (je nach Art) gemacht werden. Auch Panacur tötet bloß die Würmer ab und nicht die Eier. Der LebensZyklus eines Wurmes dauert länger, d.h. aus den neuen Eier schlüpft erst nach einer bestimmten Zeit der Wurm, da hast Du aber bereits die Behandlung beendet. Daher muss zwingend eine 2. Behandlung erfolgen, damit die neue, frisch geschlüpfte Generation auch abgetötet werden kann.

Die häufigste Kaninchen- Wurmart ist Passalurus (Oxyuren, Fadenwürmer), ich glaube, die zählen auch zu den Spulwürmern... Für eine Behandlung wäre es aber schon wichtig zu wissen, was es für eine Wurmart ist, damit man den richtigen Schlupfzyklus weis. Bei den Oxyuren erfolgt die Wiederholung nach 14 Tagen.

PS: Panacur wirkt gegen sämtliche Würmer.




Zwergkaninchen
 
Registriert seit: 13.09.2016
Beiträge: 141
Nicky2212 befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Geschrieben am 10.08.2019, 07:11

Verstehe....nur jetzt werd ich warscheinlich die Wurmart im nachhinein nicht mehr bestimmt bekommen. Ja, blöd. Was ist denn nu schlau....wiederholung nach 10 oder 14Tagen?...die Würmer waren im Blinddarnkot und man konnte weisse Stippen im Kot sehen, die waren aber nicht so länglich wie auf Bildern die man im Netz oft sieht.
Panacur tötet die Würmer, nicht die Eier sagst du....auch die Würmer die sich schon durch die Darmwand gefressen haben und weitergewandert sind? Oder wirkt das Zeug nur im Darm?....denn dann hab ich das nächste Problem und Erklärung warum es nicht weggeht....




Kaninchenfreund
 
Registriert seit: 05.06.2012
Beiträge: 898
Rakete befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Geschrieben am 10.08.2019, 10:00

Das Labor sollte eigentlich in der Lage sein, auch nachträglich sagen zu können, was es für eine Wurmart ist. ( ich bin medizinische Laborantin )

Die Würmer fressen sich bestimmt durch keine Darmwand, die leben entweder im Dünn- oder Dickdarm, je nach Art und wollen ihren Wirtskörper auch nicht umbringen .
Anmerkung: nur beim Hundebandwurm können sich selten außerhalb des Darmes sogenannte Zysten bilden (wenn der Wurm weiter wandert): diese sind aber sehr gefährlich oder gar lebensbedrohlich auch für den Menschen.

Was für weiße Stippen waren das? Auf dem Blinddarmkot dürfte eigentlich nichts vorhanden gewesen sein. Die einzige kaninchenspezifische Wurmart, die mit bloßen Augen überhaupt sichtbar auf normalen Kotkugeln sind, ist Passalurus ambiguus (genannt Oxyuren im Volksmund). Das sind dünne Fadenwürmer, die Enden sind zugespitzt. Solche Fotos findest Du hier:
http://www.medirabbit.com/GE/GI_diseases/Parasites/Pass_ge/Pass_ge.htm

Findest Du allerdings weiße, sehr Große Segmente, dann handelt es sich um Bandwürmer. Die sind nicht kaninchenspezifisch, dafür aber für den Menschen hoch ansteckend (Hundebandwurm, Fuchsbandwurm).

Alle anderen Kaninchen- Würmer sind nur unter dem Mikroskop zu finden und nicht von bloßem Auge.

Der Entwicklungszyklus eines Wurmes sieht so aus:
Er lebt im Darm seines Wirtes (außerhalb kann er nicht lange überleben). Nach der Paarung entstehen die Eier, welche ausgeschieden werden und auch mehrere Monaten außerhalb des Körpers in der Umwelt überleben. Nur extreme Hitze (> 60 Grad) kann diese abtöten. Die Wurmeier werden via Nahrung oder Kot wieder gefressen. Die Wurmeier reifen dann im Darm und es schlüpfen erneut Würmer. Der Zyklus beginnt wieder von vorne.

Beginnst Du mit der Behandlung, dann werden die Würmer zwar sofort (schon am 1. Tag)abgetötet. Während der Behandlung werden auch die noch schlüpfenden Würmer getötet. Es ist aber gut möglich, dass zu Beginn der Behandlung die Wurmeier ausgeschieden und nochmals gefressen werden. Damit hast Du eine Neuinfektion. Bis diese WÜrmer dann endlich gereift sind und wieder schlüpfen, hast Du die Behandlung (5 Tage) schon beendet. Der Schlupfzyklus von Oxyuren beträgt ca. 14 Tagen, darum muss man die Behandlung nach der Zeit nochmals für 5 Tage wiederholen. Das ist eine reine Sicherheitsmaßnahme.



4Chaoten likes this.

Geändert von Rakete (10.08.2019 um 10:02 Uhr).

Zwergkaninchen
 
Registriert seit: 13.09.2016
Beiträge: 141
Nicky2212 befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Geschrieben am 10.08.2019, 15:36

Hmm.....jetzt bin ich verwirrt....also das was ich gesehen hab war Blinddarmkot....und wenn man diese Trauben auseinander gezogen hat bzw. den Matschekot der daran mit dran war, dann waren das keine längliche zugespitzten Würmer.
Ich weiss leider nicht wie ich hier ein Foto einsetzen kann sonst würd ich das zeigen....




Zwergkaninchen
 
Registriert seit: 13.09.2016
Beiträge: 141
Nicky2212 befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Geschrieben am 10.08.2019, 21:00

So, mal schaun ob das mit dem Foto nun klappt



Miniaturansicht angehängter Grafiken
Schon wieder Würmer....und noch Kokzidien!-img_20190810_205619.jpg  

Zwergkaninchen
 
Registriert seit: 13.09.2016
Beiträge: 141
Nicky2212 befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Geschrieben am 10.08.2019, 21:06

Jippieh, hat geklappt....nun, ist zwar nicht besonders scharf aber da sieht man das es keine länglichen Fäden sind, eher dicke ovale weisse Punkte....links im Bild kann man sehen das es der Blinddarmkot ist, wobei er die letzte Zeit immer mehr matschig war...




Kaninchenfreund
 
Registriert seit: 05.06.2012
Beiträge: 898
Rakete befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Geschrieben am 11.08.2019, 07:49

Darauf kann man leider nichts erkennen, weil zu unscharf. Außer, dass das kein Blinddarmkot ist, sondern Matschkot (vom Durchfall).




Zwergkaninchen
 
Registriert seit: 13.09.2016
Beiträge: 141
Nicky2212 befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Geschrieben am 11.08.2019, 16:27

Also in live kann man besser erkennen das es Blinddarmkot ist, der matschig ist. Die festen Böbbeln hatte er immer vorbildlich liegen...nun, egal, ich hoffe das das mit der Behandlung alles gut wird. Gestern hatte er seit langem wieder einen sauberen Popo und nix matschiges rumliegen. Zwischendurch wird er zukünftig immer mal ne Messerspitze aufgelöstes Apelpektin und Heilerde bekommen und dann hoffe ich das sich seine Verdauung und Darm damit verbessert.




Kaninchenfreund
 
Registriert seit: 05.06.2012
Beiträge: 898
Rakete befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Geschrieben am 11.08.2019, 17:17

https://www.kaninchenwiese.de/pflege/urin-und-koettelkunde/

Blinddarmkot ist traubenförmig, schwarz und feucht. Der wird selten liegen gelassen; gehäuft aber bei Kokzidienbefall. Aber auch dann sieht es noch wie BDK aus.




Zwergkaninchen
 
Registriert seit: 13.09.2016
Beiträge: 141
Nicky2212 befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Geschrieben am 11.08.2019, 19:55

Ich hatte hier schon zeitweise richtige Massen an Blinddarmkot.....und der sah oft hellbraun und traubenförmig aus, weich und mit dem typischen glänzenden Überzug. Ich kenne den Unterschied zwischen den beiden Kotarten, deswegen bin ich ja so am verzweifeln, weil es eben nicht der typischen Symptomatik von Würmern auf Hartkot folgt. Dieses Kaninchen hat jeden Tag seinen Blinddarmkot überproduziert und am Po hängen gehabt. Nur stückweise bin ich bis jetzte hinter die ein oder andere Ursache gekommen. Gebessert hat sich das seitdem ich sämtliche Knollen weglasse, nur noch blätteriges fütter und diese Parasiten endlich behandel .....selten liegen lassen kann ich hier eben leider nicht behaupten.



 
 
Weitere Themen / Kaninchenforum.de Empfehlung
 
 
 
 
 
 
Antwort

Stichworte
apfelpektin, kokzidien, kräuter, wurmkur, würmer

Themen-Optionen Thema durchsuchen
Thema durchsuchen:

Erweiterte Suche
Ansicht


Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Schon wieder Kokzidien - Medikamente? indy Kaninchenkrankheiten & Gesundheit 6 20.12.2013 19:00
Schon wieder Kokzidien-totale Verzweiflung heulsusenschaf Kaninchenkrankheiten & Gesundheit 3 11.09.2013 13:03
Schon wieder Kokzidien? Moehre222 Kaninchenkrankheiten & Gesundheit 8 12.03.2013 19:11
Schon wieder Würmer :( Lola & Apollo Kaninchenkrankheiten & Gesundheit 24 13.01.2013 19:18
Wieder Würmer oder immer noch.. Cali Kaninchenkrankheiten & Gesundheit 8 12.10.2011 14:25

Copyright ©2010, Kaninchenforum.de

Search Engine Friendly URLs by vBSEO 3.6.0 PL2 ©2011, Crawlability, Inc.