Oder neu anmelden!

 
Zurück   Kaninchenforum - Das Kaninchen Forum Online > Kaninchen Forum > Kaninchenkrankheiten & Gesundheit
Willkommen bei Kaninchenforum - Das Kaninchen Forum Online.

Du schaust Dir das Kaninchen-Forum gerade als Gast an, und kannst noch nicht alle Funktionen nutzen.
 

 
Hier kannst Du Dir jetzt kostenlos einen Benutzernamen auswählen.
(Als angemeldeter Kaninchenforum-Benutzer siehst Du diese Box nicht!)


Die 7 Tierarzt- Todsünden auf Kaninchen Forum

Like Tree143Likes

Antwort
 
Themen-Optionen Thema durchsuchen Ansicht

Benutzerbild von KaninchenLover2009
Zwergkaninchen
 
Registriert seit: 26.03.2014
Beiträge: 189
KaninchenLover2009 befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Geschrieben am 08.12.2016, 23:14

..
-bei klaren symptomen (hier: augentränen und weniger fressen) keine diagnose, kein röngten, kein abtasten NICHTS
-ruppig mit kaninchen umgehen ( von einer Freundin ist ein Kaninchen an einem herzinfarkt gestorben und war eigentlich wegen Verdauungsstörungen da. TA war ziemlich unvorsichtig D: )



__________________


Kaninchen Forum Werbeninchen
Werbe-Kaninchen
 
Diese Werbung wird auf diese Weise nicht angezeigt
wenn man angemeldet bzw. registriert ist.
Jetzt kostenlos einen Usernamen auswählen
und bei Kaninchenforum.de angemeldet sein
 
 

Benutzerbild von Applejack
Moderatorin
 
Registriert seit: 08.11.2010
Beiträge: 10.056
Applejack befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Geschrieben am 08.12.2016, 23:29

Das mit den Spritzen finde ich keine schlechte Idee. Ich glaub, es schadet nicht, meine mal daran zu gewöhnen. Man weiß ja nie...



__________________
Mani wastete yo
Glück auf deinem Weg




Zwergkaninchen
 
Registriert seit: 08.08.2015
Beiträge: 147
Gundel Gaukeley befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Geschrieben am 04.03.2017, 09:13

Ich möchte an dieser Stelle auch mal das liebe Geld erwähnen. Das ist nämlich bei manchen Tierärzten auch etwas, was man als "Tierarztsünde" bezeichnen kann.
Weil mein TA im Urlaub weilte, bin ich zu einem anderen. Da war eine junge Frau, deren Kaninchen wohl eine chronische Krankheit hatte. Da wurde ihr doch tatsächlich nahegelegt, die "Sache einfach zu beenden" und lieber ein neues, gesundes Tier für billig Geld zu erwerben. "So alt werden Kaninchen schließlich nicht, daß sich der Aufwand lohnt".
Diese Unsitte fällt mir häufig gegenüber Kinder und Jugendlichen auf.
Als ich ihnen gesagt habe, daß ein Kaninchen locker 13-15 Jahre alt werden könnte wurde nur ungläubig geguckt.
Vollkommen überzogen finde ich auch Kosten, die für´s bloße Gespräch (da wurde noch nicht mal das Tier angeschaut) entstehen. Die mir bekannten Fälle liegen zwischen 15-20 Euro.
Was ich auch bei manchen TÄ vermisse, ist die Möglichkeit, größere Summen in Raten zahlen zu können.
Als meine Lotti Karotti sich vor 3 Jahren ihr linkes Hinterbein gebrochtn hat, kam das innerhalb von 3 Monaten auf fast 1500 Euro.



__________________
Was eine Katze nicht weiß,
ist nicht der Mühe wert, gewusst zu werden.
(Sidonie- Gabrielle Colette)



Benutzerbild von crazy curry
Kaninchen
 
Registriert seit: 13.05.2013
Beiträge: 7.284
crazy curry befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Geschrieben am 04.03.2017, 10:47

Zitat:
Zitat von Gundel Gaukeley Beitrag anzeigen
Ich möchte an dieser Stelle auch mal das liebe Geld erwähnen. Das ist nämlich bei manchen Tierärzten auch etwas, was man als "Tierarztsünde" bezeichnen kann.
Weil mein TA im Urlaub weilte, bin ich zu einem anderen. Da war eine junge Frau, deren Kaninchen wohl eine chronische Krankheit hatte. Da wurde ihr doch tatsächlich nahegelegt, die "Sache einfach zu beenden" und lieber ein neues, gesundes Tier für billig Geld zu erwerben. "So alt werden Kaninchen schließlich nicht, daß sich der Aufwand lohnt".
Diese Unsitte fällt mir häufig gegenüber Kinder und Jugendlichen auf.
Als ich ihnen gesagt habe, daß ein Kaninchen locker 13-15 Jahre alt werden könnte wurde nur ungläubig geguckt.
Vollkommen überzogen finde ich auch Kosten, die für´s bloße Gespräch (da wurde noch nicht mal das Tier angeschaut) entstehen. Die mir bekannten Fälle liegen zwischen 15-20 Euro.
Was ich auch bei manchen TÄ vermisse, ist die Möglichkeit, größere Summen in Raten zahlen zu können.
Als meine Lotti Karotti sich vor 3 Jahren ihr linkes Hinterbein gebrochtn hat, kam das innerhalb von 3 Monaten auf fast 1500 Euro.
Die Ta halten sich an die GOT und haben die Möglichkeit den 1-3 fachen Satz zu berechnen, das ist ihr gutes Recht.
Vielleicht bedenkst du auch mal deren laufende Kosten, das vergessen viele.

Ta sind Dienstleister, nicht die Wohlfahrt. Was meinst du wohl wie oft diejenigem, die Ratenzahlungen angeboten haben, schon auf den Kosten sitzengeblieben sind und es deshalb nicht/ nicht mehr machen.

Du gehst ja auch nicht mit dem Auto in die Werkstatt und sagst nach der Reparatr, ääääh kann ich das in Raten zahlen? Was meinst du, wie schnell du es los wärst, jis du es auslösen kannst.

Hier mal ein guter Blog eines Ta über Krankenversicherungen, auch seine anderen Blogs über GOT und die Übernahme von Anicura etc und was das für die zukünftigen Ta Preise bedeutet sind lesenswert.

http://www.tierarzt-rueckert.de/blog/details.php?Kunde=1489&Modul=3&ID=19509



__________________
Liebe Grüße Heike



Benutzerbild von Tuna
Kaninchen
 
Registriert seit: 02.05.2012
Beiträge: 12.734
Tuna befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Geschrieben am 04.03.2017, 12:37

Zitat:
Zitat von Gundel Gaukeley Beitrag anzeigen
Ich möchte an dieser Stelle auch mal das liebe Geld erwähnen. Das ist nämlich bei manchen Tierärzten auch etwas, was man als "Tierarztsünde" bezeichnen kann.
Weil mein TA im Urlaub weilte, bin ich zu einem anderen. Da war eine junge Frau, deren Kaninchen wohl eine chronische Krankheit hatte. Da wurde ihr doch tatsächlich nahegelegt, die "Sache einfach zu beenden" und lieber ein neues, gesundes Tier für billig Geld zu erwerben. "So alt werden Kaninchen schließlich nicht, daß sich der Aufwand lohnt".
Diese Unsitte fällt mir häufig gegenüber Kinder und Jugendlichen auf.
Als ich ihnen gesagt habe, daß ein Kaninchen locker 13-15 Jahre alt werden könnte wurde nur ungläubig geguckt.
Vollkommen überzogen finde ich auch Kosten, die für´s bloße Gespräch (da wurde noch nicht mal das Tier angeschaut) entstehen. Die mir bekannten Fälle liegen zwischen 15-20 Euro.
Was ich auch bei manchen TÄ vermisse, ist die Möglichkeit, größere Summen in Raten zahlen zu können.
Als meine Lotti Karotti sich vor 3 Jahren ihr linkes Hinterbein gebrochtn hat, kam das innerhalb von 3 Monaten auf fast 1500 Euro.
Viele TA haben da wahrscheinlich tatsächlich den Tierschutzgedanken im Hinterkopf. Wenn man nämlich davon ausgeht, dass Kinder und Jugendliche in der Regel weder über genug eigene finanzielle Mittel, noch über entsprechende Mobilität verfügen, dann gibt es oftmals neben der Einschläferung eines kranken Tieres nur die Option, dass das Tier wieder mit heim genommen wird und dort im Kinderzimmer elendig vor sich hin krepiert. Da ist die "schnelle Lösung" für das Tier manchmal vielleicht sogar die bessere Lösung.
Man muss ja auch mal bedenken, was Tierärzte so tagein tagaus zu sehen und hören bekommen.
Da stehen die Eltern nicht hinter der Behandlung und das Tier wird lieber wieder mitgenommen und ausgesetzt/tot geschlagen/ignoriert/..., Behandlungen werden angefangen und dann wegen finanzieller Engpässe wieder abgebrochen,...
Das Ergebnis dabei ist immer das gleiche: unnötiges Tierleid.
Da kann ich teilweise schon nachvollziehen wenn ein TA das Thema "Einschläfern" zur Sprache bringen würde.
Zudem ist diese Anmerkung auch oft eine Möglichkeit für den TA herauszufinden wie weit Besitzer bereit sind zu gehen und in dem Fall wie sehr die Eltern hinter der Behandlung des Tieres stehen. Das kann auch ein "austesten" von Seiten des TA sein. Denn jeder Besitzer, der den Aufwand und die Kosten nicht scheut, sollte dies auch dem TA klar kommunizieren. Dann ist der Fall für beide Parteien klar. Und dem Tier kann geholfen werden.



__________________
Hey! Du darfst mir nicht befehlen was ich machen soll... Du bist nicht mein Kaninchen!

Viele Grüße von Tuna und den van Doings



Zwergkaninchen
 
Registriert seit: 08.08.2015
Beiträge: 147
Gundel Gaukeley befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Geschrieben am 04.03.2017, 14:54

Zitat:
Zitat von crazy curry Beitrag anzeigen
Die Ta halten sich an die GOT und haben die Möglichkeit den 1-3 fachen Satz zu berechnen, das ist ihr gutes Recht.
Vielleicht bedenkst du auch mal deren laufende Kosten, das vergessen viele.

Ta sind Dienstleister, nicht die Wohlfahrt. Was meinst du wohl wie oft diejenigem, die Ratenzahlungen angeboten haben, schon auf den Kosten sitzengeblieben sind und es deshalb nicht/ nicht mehr machen.

Du gehst ja auch nicht mit dem Auto in die Werkstatt und sagst nach der Reparatr, ääääh kann ich das in Raten zahlen? Was meinst du, wie schnell du es los wärst, jis du es auslösen kannst.

Hier mal ein guter Blog eines Ta über Krankenversicherungen, auch seine anderen Blogs über GOT und die Übernahme von Anicura etc und was das für die zukünftigen Ta Preise bedeutet sind lesenswert.

http://www.tierarzt-rueckert.de/blog/details.php?Kunde=1489&Modul=3&ID=19509
Die TÄ die mal eines meiner Nins behandelt hat, hat auch 10 Euro genommen, aber da hat sie auch das Tier schon angeschaut, was bei den anderen Fällen nicht so war.
@Tuna: Im Fall der jungen Frau wäre es aber sicher nicht nötig gewesen sowas zu sagen und dann noch so, als wär´s der alte Kleiderschrank.
Ich hatte ja im Fall meiner Lotti auch Rücklagen von etwa 800 Euro, aber den Rest konnte ich abstottern, wie man so schön sagt.
Das hab ich in der Leipziger Tierklinik machen lassen, da ist das ja auch noch mal teurer als beim TA.
@crazy curry: hier in der Gegend kann man in den meisten Unternehmen bei größeren Summen auf Raten zahlen.
Und bei meiner Werkstatt ist das auch kein Problem, ich muß das Auto auch nicht dort lassen. (Mein Auto spielt seit Monaten Geldscheinfresser in einer Größenordnung, das geht nur in Raten)
Und welcher (Klein)Tierhalter hat mehr als 1000 Euro auf der hohen Kante? Eher wenige.
Und eine Krankenversicherung mag ja bei 2 Tieren gehen, aber bei 10 wird´s doch happig. Ich lege jeden Monat etwa 20 Euro auf´s TA-Konto.



__________________
Was eine Katze nicht weiß,
ist nicht der Mühe wert, gewusst zu werden.
(Sidonie- Gabrielle Colette)


 
 
Weitere Themen / Kaninchenforum.de Empfehlung
 
 
 
 
 
 
Antwort

Themen-Optionen Thema durchsuchen
Thema durchsuchen:

Erweiterte Suche
Ansicht


Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
tierarzt!! carini94 Kaninchenhaltung & Allgemeines 10 10.09.2013 19:28
Tierarzt arca_lacrima Small-Talk 24 09.08.2013 12:40
Tierarzt Flocke:D Kaninchenkrankheiten & Gesundheit 13 12.01.2013 20:32
tierarzt kekslola Kaninchenkrankheiten & Gesundheit 0 03.10.2011 10:35
Tierarzt Muckel <3 Kaninchenhaltung & Allgemeines 12 22.10.2009 14:52

Copyright ©2010, Kaninchenforum.de

Search Engine Friendly URLs by vBSEO 3.6.0 PL2 ©2011, Crawlability, Inc.