Oder neu anmelden!

 
Zurück   Kaninchenforum - Das Kaninchen Forum Online > Kaninchen Forum > Kaninchenhaltung & Allgemeines
Willkommen bei Kaninchenforum - Das Kaninchen Forum Online.

Du schaust Dir das Kaninchen-Forum gerade als Gast an, und kannst noch nicht alle Funktionen nutzen.
 

 
Hier kannst Du Dir jetzt kostenlos einen Benutzernamen auswählen.
(Als angemeldeter Kaninchenforum-Benutzer siehst Du diese Box nicht!)


Wer hat Riesenkaninchen im Gartenfreilauf auf Kaninchen Forum

Like Tree1Likes
  • 1 Post By marinahexe

Antwort
 
Themen-Optionen Thema durchsuchen Ansicht

Zwergkaninchen
 
Registriert seit: 30.01.2021
Beiträge: 30
Josefina befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Geschrieben am 03.02.2024, 13:25

Wer hat Riesenkaninchen im Gartenfreilauf


Hallo zusammen,
ich überlege Riesenkaninchen in meine Gruppe aufzunehmen und würde mich sehr gerne mal mit jemandem unterhalten, der welche hält und sie im Garten frei laufen lässt.
Ich würde mich sehr freuen, wenn jemand Lust hätte.
LG
Josefina



Kaninchen Forum Werbeninchen
Werbe-Kaninchen
 
Diese Werbung wird auf diese Weise nicht angezeigt
wenn man angemeldet bzw. registriert ist.
Jetzt kostenlos einen Usernamen auswählen
und bei Kaninchenforum.de angemeldet sein
 
 

Benutzerbild von marinahexe
Moderatorin
 
Registriert seit: 24.10.2010
Beiträge: 24.454
marinahexe hat die Renommee-Anzeige deaktiviert
Geschrieben am 03.02.2024, 13:46

Was genau möchtest Du denn wissen? Hab selbst keine Riesen in AH, kann Dir aber sicherlich weiterhelfen.




Zwergkaninchen
 
Registriert seit: 30.01.2021
Beiträge: 30
Josefina befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Geschrieben am 03.02.2024, 14:07

Also z.B. ob sie alles nieder mähen, oder man das mit viel gepflückter Wiese eindämmen kann. Oder ob das bei 200m2 vielleicht doch nicht auffällt. Wie hoch die Umgrenzung sein muss, ob sie auch über Stock und Stein hoppeln (unser Garten hat einen großen Hanganteil). Wie es mit der Gesundheit aussieht, ob auch die weniger schweren schnell die für Riesen bekannten Krankheiten bekommen. Wie es so in der Gruppe mit zwei Zwergen aussieht. Da fiele mir bestimmt noch mehr ein…




Benutzerbild von marinahexe
Moderatorin
 
Registriert seit: 24.10.2010
Beiträge: 24.454
marinahexe hat die Renommee-Anzeige deaktiviert
Geschrieben am 03.02.2024, 17:22

Zitat:
Zitat von Josefina Beitrag anzeigen
Also z.B. ob sie alles nieder mähen, oder man das mit viel gepflückter Wiese eindämmen kann. Oder ob das bei 200m2 vielleicht doch nicht auffällt. Wie hoch die Umgrenzung sein muss, ob sie auch über Stock und Stein hoppeln (unser Garten hat einen großen Hanganteil). Wie es mit der Gesundheit aussieht, ob auch die weniger schweren schnell die für Riesen bekannten Krankheiten bekommen. Wie es so in der Gruppe mit zwei Zwergen aussieht. Da fiele mir bestimmt noch mehr ein…



Ich denke, dass kommt auf das einzelne Kaninchen und seinen Charakter an. Es gibt sicherlich Tiere, die alles fressen, was sie vors Maul kriegen. Andere selektieren mehr.



Wenn Du die Eingrenzung des Grundstücks meist, dann möglichst hoch. Kaninchen können (kommt auch hier auf das einzelne Tier an) locker 1m hoch springen. Es soll aber auch kein anderes Tier in den Garten rein können.

Beim Hang kommt es sicherlich auf die Steilheit an. Kaninchen können klettern, sind aber keine Gemsen.


Welche für Riesen bekannten Krankheiten meinst Du? Riesen und Zwerge kann man gut zusammen halten




Zwergkaninchen
 
Registriert seit: 30.01.2021
Beiträge: 30
Josefina befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Geschrieben am 03.02.2024, 19:26

Vielen Dank für deine Antwort.
Das das immer vom Kaninchen abhängt, ist mir natürlich bewusst. Es wäre einfach interessant sich mit jemandem zu unterhalten, der das Abenteuer schon mal gemacht hat ;-)

Typisch für Riesen sind Pododermatitis, Gelenkserkrankungen und Herzprobleme.




Zwergkaninchen
 
Registriert seit: 18.10.2015
Beiträge: 49
Taraxacum befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Geschrieben am 05.02.2024, 13:58

ich halte 5 riesen frei im garten, diese gehen aber nachts in einen sicheren stall.
dir sollte klar sein, das riesen abrissbirnen sind. was geschützt werden muß, wie gartenland oder blumen, muß eingezäunt werden. ansonsten wirds geschreddert. auch pakete, die der DHL mensch einfach in den garten wirft...

unliebsame besucher wie katzen kommen nicht mehr auf grundstück, da sie regelmäßig weggeprügelt werden. bei mir ist noch nie ein kaninchen über den zaun gesprungen, aber können würden sie es.




Benutzerbild von gerti
Kaninchen
 
Registriert seit: 18.11.2012
Beiträge: 15.538
gerti befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Geschrieben am 06.02.2024, 22:20

Zitat:
Zitat von Taraxacum Beitrag anzeigen
ich halte 5 riesen frei im garten, diese gehen aber nachts in einen sicheren stall.
dir sollte klar sein, das riesen abrissbirnen sind. was geschützt werden muß, wie gartenland oder blumen, muß eingezäunt werden. ansonsten wirds geschreddert. auch pakete, die der DHL mensch einfach in den garten wirft...

unliebsame besucher wie katzen kommen nicht mehr auf grundstück, da sie regelmäßig weggeprügelt werden. bei mir ist noch nie ein kaninchen über den zaun gesprungen, aber können würden sie es.

dem kann ich zustimmen!


Aber auch Zwerge haben Abrissbirnenpotenzial! Alle unsere Büsche, Bäume und Pflanzen die wir behalten wurden mussten eingezäunt werden. Das eine Rasenfläche sich in eine Mondlandschaft verwandelt muss eingeplant werden. Auch wenn man regelmäßig durch den Garten geht und die Kuhlen wieder mit Erde füllt, werden die umgehend wieder aufgegraben. Auch dass sie beginnen Tunnel zu graben muss man einplanen und diese dann kontrollieren, dass man im Notfall an die Tiere kommt...also rechtzeitig zuschütten oder "Revisionsschächte" bauen

Pododermatitis bekommen kleine Kaninchen auch, wenn sie die Füße durch Erkrankungen wie Spondylose, Arthrosen fehlbelasten. Die Großen sind durch ihr Gewicht natürlich anfälliger, bewegen sich aber dann teils weniger, weil man ja auch im liegen fressen kann. Da hilft regelmäßig kontrollieren, dafür Sorgen, dass sie nicht ausschließlich auf Platten laufen, bei beginnender Pododermatitis nach den Ursachen forschen, Schmerzmittel geben und bei Bedarf wenigstens vorrübergehend Pfotenschuhe anziehen. Mein Riese braucht sie immer wieder 1-2 Wochen am Stück und dann gehts wieder wochenlang ohne.



__________________

Mein Vorstellungsthreat: http://www.kaninchenforum.de/unsere-kaninchen-user-vorstellung-fotos/27188-gerti%B4s-rasenm%E4herbande-%3B.html]
Meine Homepage http://www.gertis-rasenmaeherbande.de/
Myxomatose Erfahrungsaustausch Gruppe in FB: https://www.facebook.com/groups/739013102858463/
Kaninchen Body etc nach Maß Shop: https://www.gertis-rasenmaeherbande.de/shop/



Moderatorin
 
Registriert seit: 13.07.2014
Beiträge: 1.912
Diabi befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Geschrieben am 15.02.2024, 10:27

Zitat:
Zitat von marinahexe Beitrag anzeigen
Ich denke, dass kommt auf das einzelne Kaninchen und seinen Charakter an. Es gibt sicherlich Tiere, die alles fressen, was sie vors Maul kriegen. Andere selektieren mehr.
Und andere, wie unsere Riesin Angelina Jolie, gipfeln Hortensien, Osterglocken und sonstiges, eigentlich ungenießbares Blühzeug einfach nur, um den doofen Futtersklaven zu ärgern, wenn er mal wieder ein wunderschönes Tiefbauprojekt zerstört hat..

Zitat:
Zitat von marinahexe Beitrag anzeigen
Wenn Du die Eingrenzung des Grundstücks meist, dann möglichst hoch. Kaninchen können (kommt auch hier auf das einzelne Tier an) locker 1m hoch springen. Es soll aber auch kein anderes Tier in den Garten rein können.
Und wenn man zu faul zum springen ist, wie unser Riesen-Mix Hannibal, schreddert man einfach binnen zwei Stunden die Holzlatten eines Absperrgitters, dann fällt einem der Volierendraht entgegen und man kann ganz gemütlich hinaus laufen..

Zitat:
Zitat von marinahexe Beitrag anzeigen
Beim Hang kommt es sicherlich auf die Steilheit an. Kaninchen können klettern, sind aber keine Gemsen.
Dachte ich auch, bis mich Riese Phönix aus fünf Metern Höhe angrinste, weil er die metallene Außentreppe hoch gehoppelt war - kein anderes Tier hatte sich je auf diese Treppe getraut..




Benutzerbild von marinahexe
Moderatorin
 
Registriert seit: 24.10.2010
Beiträge: 24.454
marinahexe hat die Renommee-Anzeige deaktiviert
Geschrieben am 15.02.2024, 12:33

Zitat:
Zitat von Diabi Beitrag anzeigen
Und andere, wie unsere Riesin Angelina Jolie, gipfeln Hortensien, Osterglocken und sonstiges, eigentlich ungenießbares Blühzeug einfach nur, um den doofen Futtersklaven zu ärgern, wenn er mal wieder ein wunderschönes Tiefbauprojekt zerstört hat..



Und wenn man zu faul zum springen ist, wie unser Riesen-Mix Hannibal, schreddert man einfach binnen zwei Stunden die Holzlatten eines Absperrgitters, dann fällt einem der Volierendraht entgegen und man kann ganz gemütlich hinaus laufen..



Dachte ich auch, bis mich Riese Phönix aus fünf Metern Höhe angrinste, weil er die metallene Außentreppe hoch gehoppelt war - kein anderes Tier hatte sich je auf diese Treppe getraut..

Du hast Recht. Ich hatte in Innenhaltung auch mal einen Kandidaten, der ist über ein 1m hohes Freilaufgitter geklettert. Ich wollte sowas nicht glauben, aber ich stand daneben und hab es gesehen. Er ist hochgeklettert wie ein Affe.



Diabi likes this.
 
 
Weitere Themen / Kaninchenforum.de Empfehlung
 
 
 
 
 
 
Antwort

Themen-Optionen Thema durchsuchen
Thema durchsuchen:

Erweiterte Suche
Ansicht


Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Zwerkaninchen mit Riesenkaninchen? Hoppelhasen Kaninchenhaltung & Allgemeines 10 03.04.2021 19:32
Welches Gehege für Riesenkaninchen Steffi1987 Kaninchenstall & Kaninchengehege 4 11.02.2021 16:49
Röhrendurchmesser für Riesenkaninchen Josefina Kaninchenstall & Kaninchengehege 13 05.02.2021 23:43
Gartenfreilauf hasis2011 Kaninchen FAQ (in Arbeit) 4 30.11.2020 21:32
riesenkaninchen? Findus + Daisy Kaninchenhaltung & Allgemeines 5 14.12.2012 19:18

Copyright ©2010, Kaninchenforum.de

Search Engine Friendly URLs by vBSEO 3.6.0 PL2 ©2011, Crawlability, Inc.