Oder neu anmelden!

 
Zurück   Kaninchenforum - Das Kaninchen Forum Online > Kaninchen Forum > Kaninchenhaltung & Allgemeines
Willkommen bei Kaninchenforum - Das Kaninchen Forum Online.

Du schaust Dir das Kaninchen-Forum gerade als Gast an, und kannst noch nicht alle Funktionen nutzen.
 

 
Hier kannst Du Dir jetzt kostenlos einen Benutzernamen auswählen.
(Als angemeldeter Kaninchenforum-Benutzer siehst Du diese Box nicht!)


Pubertät auf Kaninchen Forum

Like Tree4Likes
  • 4 Post By Honeymouse

Antwort
 
Themen-Optionen Thema durchsuchen Ansicht

Ninchen
 
Registriert seit: 11.09.2021
Beiträge: 3
Isa0152 befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Geschrieben am 11.09.2021, 12:35

Pubertät


Hallo an alle, ich bin neu hier und auch etwas unerfahren in der Kaninchenhaltung.

Ich habe seit Mai/ Juli 2 Hasen. Einen deutschen Riesenmix und einen Zwerg. Der Riese ist 6 Monate alt und der Zwerg ca 4 Monate und es sind zwei Damen. Bitte verurteilt mich in der Hinsicht nicht. Damals hieß es der Riese wäre ein Männchen, war schwer zu erkennen und dazu noch die kleinste. Da mein Sohn nicht wollte das sie geschlachtet wird, habe ich mich überreden lassen ( wie das halt so ist mit kindern). Genauso lief es beim Zwerg, gesehen und verliebt. Beide leben in der Wohnung, da ich keinen Garten Habe, dürfen in jedes Zimmer und auf den Balkon und brauchen nur nachts in den Käfig.
Mein Problem besteht jetzt darin das der Riese die kleine Jagd, seit mittlerweile 2 Wochen, denke der Riese ist grad in der Pubertät. Sie liegen nur noch wenig zusammen, der Riese leckt sich wieder wund, aber nicht Besorgniserregend schlimm ( schaue immer danach) und der Zwerg hat mittlerweile soviel Angst das sich sich kaum noch streicheln lässt bzw. auf den Balkon geht oder in andere Zimmer und wenn dann nur ein paar Minuten. Ein drittes Kaninchen kommt nicht in frage, da fehlt mir der Platz, genauso wie weggeben.
Nun meine frage, was kann ich tun damit der Zwerg sich wieder wohlfühlt und der Riese wieder etwas sanfter wird?



Kaninchen Forum Werbeninchen
Werbe-Kaninchen
 
Diese Werbung wird auf diese Weise nicht angezeigt
wenn man angemeldet bzw. registriert ist.
Jetzt kostenlos einen Usernamen auswählen
und bei Kaninchenforum.de angemeldet sein
 
 

Benutzerbild von Honeymouse
Kaninchen
 
Registriert seit: 02.08.2013
Beiträge: 27.494
Honeymouse befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Geschrieben am 11.09.2021, 12:57

Vorallem auch Nachts mehr Platz geben! 2 Mädels nachts in einen Käfig zu sperren - da wundert es mich nicht, dass sie sich in dem Alter jagen! Die beiden brauchen mindesten 6m² auch Nachts, mit einem Riesen und als gleichgeschlechtliches Päärchen brauchen sie da fast noch mehr.



Lupine, Selkie, marinahexe and 1 others like this.
__________________
GESTERN warst Du noch bei uns, mit Deinem Lachen, mit Deiner Freude, mit Deinen Worten.
HEUTE bist du bei uns, in unseren Tränen, in unseren Fragen, in unserer Trauer.
MORGEN wirst du bei uns sein, in Erinnerungen, in Erzählungen, in unseren Herzen.



Ninchen
 
Registriert seit: 11.09.2021
Beiträge: 3
Isa0152 befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Geschrieben am 11.09.2021, 16:27

Ein größerer Käfig geht leider nicht und mir wurde gesagt das es für die Nacht so reichen würde. Dann bleibt mir nur noch den Käfig auch in der Nacht offen zu lassen. Und dann wird es besser?




Kaninchen
 
Registriert seit: 20.02.2019
Beiträge: 2.244
4Chaoten befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Geschrieben am 11.09.2021, 16:39

Hallo und willkommen,


ist die Rede von einem herkömmlichen Kleintierkäfig? Also ca 1 bis 1,6 m lang und 50/60 breit?
Käfige sind nicht geeignet, schon gar nicht für die Nachthaltung. Kaninchen sind dämmerungsaktiv, deswegen brauchen sie gerade über die Nacht viel Platz und gleichgeschlechtliche umso mehr

Wenn du dich entschließt freie Wohnungshaltung zu bieten, würde ich auch das Gitteroberteil entfernen (falls es so ist). Sie brauchen nur die Unterschale als Klo



Wenn du es möchtest, kannst du auch gerne Bilder des Zimmers zeigen und wir können dir Ratschläge geben, was zu beachten wäre und welche Möglichkeiten es gibt




Benutzerbild von Lupine
Kaninchen
 
Registriert seit: 09.08.2009
Beiträge: 19.296
Lupine wird schon bald berühmt werden
Geschrieben am 11.09.2021, 20:22

Zitat:
Zitat von Isa0152 Beitrag anzeigen
Ein größerer Käfig geht leider nicht und mir wurde gesagt das es für die Nacht so reichen würde.

Wenn der Käfig nicht allermindestens 6 qm groß ist (also zum Beispiel 2 Meter breit und 3 Meter lang, bei einem Riesen dabei eher noch größer), dann definitiv nein. Wer auch immer dir das erzählt hat, hat dir ganz großen Mist erzählt - wenn es ein Verkäufer im Zoogeschäft war, kannst du davon ausgehen dass er dir als unwissendem Neu-Kaninchenhalter für teuer Geld Plastikschrott angedreht hat.



Zitat:
Dann bleibt mir nur noch den Käfig auch in der Nacht offen zu lassen.

Wie 4Chaoten schon ausgeführt hat, bei einem handelsüblichen Käfig bitte das Gitteroberteil entfernen. Diese Gitter bergen eine sehr massive, teils tödliche Verletzungsgefahr. Die Unterschale reicht völlig aus.



Zitat:
Und dann wird es besser?

Eine Garantie können wir dir nicht geben, aber die Wahrscheinlichkeit ist sehr hoch.



Häsinnen sind sehr revierbezogen und beanspruchen recht viel Platz für sich, wenn sie weibliche Konkurrenz haben. Das führt natürlich zu ordentlich Ärger, wenn zu wenig Platz zur Verfügung steht. Dann will jede das bisschen Platz möglichst für sich haben - und die Provokation muss nicht zwangsläufig immer von der Riesin ausgehen. Die Körpersprache von Kaninchen besteht aus sehr feinen Signalen, und es dauert lange und man braucht am besten einen erfahrenen Lehrer um sie zu entdecken. Bei meine beiden Zicken hielt ich immer Wuschel für das arme Opfer von Oberzicke Jule - bis mich eine erfahrene Halterin darauf aufmerksam machte, dass Wuschel gerade Jule ordentlich provoziert hatte. Das hatte ich bis dahin nicht wahrgenommen.


Je mehr Platz zur Verfügung steht, desto besser können sie den unter sich aufteilen und desto weniger Konfliktpotenzial gibt es.



__________________
Gute Menschen gleichen Sternen, sie leuchten noch lange nach ihrem Erlöschen.



Ninchen
 
Registriert seit: 11.09.2021
Beiträge: 3
Isa0152 befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Geschrieben am 11.09.2021, 21:54

Nein es ist kein Plastikkäfig. Es ist ein umgebaute Käfig für draußen. Leider ist er nur 1,10m x 1,20m. Hatte nie wirklich nachgemessen, gern ich ehrlich zu. Und eine Freundin sagte mir das dies so reicht, von ihr habe ich den riesen.
Und doch der riese ist das Problem, sie jagd die kleine ständig wenn sie auch nur in ihre Nähe kommt. Denke nicht das ich da was falsch verstehe. Bekomme es ja auch so mit. Mein riese ist von Anfang an sehr Dominant, ich hatte ganz schön zu tun mich durch zu setzen und zu Zeiten wer der Boss ist, was immer noch nicht ganz klappt ��




Benutzerbild von Honeymouse
Kaninchen
 
Registriert seit: 02.08.2013
Beiträge: 27.494
Honeymouse befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Geschrieben am 11.09.2021, 22:30

Du bist doch kein Boss dem Kaninchen gegenüber
Ein Riese braucht wirklich viel Platz. Ein Käfig, auch nur stundenweise, ist da absolut nicht genug. Lass sie Nachts frei laufen, dann hast du Chancen, dass sie sich verstehen. Aber gleichgeschlechtliche Paare gehen öfters schief.



__________________
GESTERN warst Du noch bei uns, mit Deinem Lachen, mit Deiner Freude, mit Deinen Worten.
HEUTE bist du bei uns, in unseren Tränen, in unseren Fragen, in unserer Trauer.
MORGEN wirst du bei uns sein, in Erinnerungen, in Erzählungen, in unseren Herzen.



Benutzerbild von Lupine
Kaninchen
 
Registriert seit: 09.08.2009
Beiträge: 19.296
Lupine wird schon bald berühmt werden
Geschrieben am 11.09.2021, 22:31

Zitat:
Zitat von Isa0152 Beitrag anzeigen
...
Und doch der riese ist das Problem, sie jagd die kleine ständig wenn sie auch nur in ihre Nähe kommt.
Das war bei Jule und Wuschel auch so, das "grundlose" (dachte jedenfalls ich zu diesem Zeitpunkt noch ) jagen.

Zitat:
Denke nicht das ich da was falsch verstehe. Bekomme es ja auch so mit.
Dachte ich damals auch.

Zitat:
Mein riese ist von Anfang an sehr Dominant, ich hatte ganz schön zu tun mich durch zu setzen und zu Zeiten wer der Boss ist, was immer noch nicht ganz klappt ��
Auch Jule war sehr dominant. Trotzdem war Wuschel keineswegs unschuldig an der Situation. Das muss nicht zwangsläufig bei dir auch der Fall sein, aber wenn du ausschließen kannst dass die Zwergin krank ist und die Riesin ebenfalls gesund ist, halte ich es tatsächlich für wahrscheinlich.

Was meinst du damit, dass du dich durchsetzen musst? Was tut sie, und wie reagierst du dann?



__________________
Gute Menschen gleichen Sternen, sie leuchten noch lange nach ihrem Erlöschen.



Benutzerbild von Talula
Kaninchenfreund
 
Registriert seit: 30.03.2016
Beiträge: 629
Talula befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Geschrieben am 12.09.2021, 20:30

Wer da nun anfängt, ob nun die Große oder die Kleine ist ja auch eigentlich erstmal wurscht.
Du hast es halt gerade auch besonderst schwierig, 2 Weibchen und beide in der Pupsertät...

Wie schon geschrieben wurde Platz, Platz, Platz rund um die Uhr.
Und ggf. schauen ob man die Wohnung noch anders optimieren kann, habt ihr z.B. genügend Unterschlüpfe/Versteckmöglichkeiten (mit min. 2 Ausgängen/keine Sackgassen), was bietet ihr sonst so für Beschäftigungen an? Buddelkisten z.B. oder einfach öfter mal Neues zum Erkunden (Papkatons reichen schon).
Gerade in der Pubertät sind Kaninchen noch viel neugieriger und energiegeladener als eh schon, das was du als "dominant" empfindest kann u.a. zu viel Energie/Neugier sein und zu wenig Angebot.

Trotz alle dem kann es auch sein, dass die 2 sich einfach nicht verstehen, das kommt bei gleichgeschlechtlichen Kaninchen häufiger vor als bei gegengeschlechtlichen.
Natürlich mag man keines abgeben, aber manchmal ist es besser für die Kaninchen man sucht einem ein neues, gutes Zuhause und dem anderen einen neuen, passenden Partner.
Ich wünsche dir natürlich dass es nicht soweit kommt und die 2 sich noch verstehen lernen, aber es kann eben anders kommen und dann muß man auch bereit sein im Sinne der Tiere zu handeln, so schwer es einem fällt.


Wundlecken ist meist ein Zeichen von Stress (sofern gesundheitliche Ursachen ausgeschlossen werden können), ebenso wie Aggressivität durch Stress verursacht/verschlimmert werden kann.
Stress kann von einem zu lauten/unruhigen Umfeld kommen, Einsamkeit, zu wenig Platz, Langeweile uvm. auch durch Hormone.
Ich würde also dringend schauen was sie stressen könnte, denn wundlecken ist kein gutes Zeichen.



__________________
LG von Nougie und Schnee
https://www.kaninchenforum.de/image.php?type=sigpic&userid=22405&<i>dateline=1549210609
....und Menschin Möhrja



Geändert von Talula (12.09.2021 um 20:39 Uhr).
 
 
Weitere Themen / Kaninchenforum.de Empfehlung
 
 
 
 
 
 
Antwort

Themen-Optionen Thema durchsuchen
Thema durchsuchen:

Erweiterte Suche
Ansicht


Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Pubertät Casu Kaninchenhaltung & Allgemeines 12 14.12.2016 08:22
Pubertät? Luiisaaa Kaninchenhaltung & Allgemeines 21 10.02.2013 19:13
Pubertät Andrea81 Kaninchenhaltung & Allgemeines 4 15.11.2012 21:04
Pubertät!? phonea Kaninchenhaltung & Allgemeines 31 09.11.2012 10:44
Pubertät Moehre222 Kaninchenhaltung & Allgemeines 53 01.11.2012 21:14

Copyright ©2010, Kaninchenforum.de

Search Engine Friendly URLs by vBSEO 3.6.0 PL2 ©2011, Crawlability, Inc.