Oder neu anmelden!

 
Zurück   Kaninchenforum - Das Kaninchen Forum Online > Kaninchen Forum > Kaninchenhaltung & Allgemeines
Willkommen bei Kaninchenforum - Das Kaninchen Forum Online.

Du schaust Dir das Kaninchen-Forum gerade als Gast an, und kannst noch nicht alle Funktionen nutzen.
 

 
Hier kannst Du Dir jetzt kostenlos einen Benutzernamen auswählen.
(Als angemeldeter Kaninchenforum-Benutzer siehst Du diese Box nicht!)


"kastrierte" Häsin scheinschwanger???? auf Kaninchen Forum

Like Tree3Likes
  • 2 Post By Blume
  • 1 Post By Kadda

Antwort
 
Themen-Optionen Thema durchsuchen Ansicht

Ninchen
 
Registriert seit: 30.09.2013
Beiträge: 2
s-wuselbande befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Geschrieben am 30.09.2013, 12:13

"kastrierte" Häsin scheinschwanger????


Hallo Foris,
Ich bin neu hier und hab gleich mal ne Frage...
Vor einiger Zeit habe ich von meiner Arbeitskollegin eine 2,5jährige Häsin übernommen sie saß ihr Leben lang allein in einem 1m Käfig als Trösterchen für ein Scheidungskind.
Da ich dachte ich tuh der Süßen einen Gefallen damit sie da raus zu holen nahm ich sie zu mir und sie bekam Gesellschaft von meinem Jungrammer, da sie ja "kastriert" ist dachte ich Super muß er nicht alleine sitzen und sie hat auch wen zum Kuscheln...
Nunja lange Zeit ging es gut bis mir anfang des Monats auffiel das er sie evig versucht zu berammeln und da er nur halb so groß ist wie sie hielt er sich immer an Ihrem Fell fest, dabei hat er ihr auch an einer Stelle etwa 5cm groß Fell ausgerissen. Ich hab die Beiden dann leider wieder trenen müssen denn es war nur noch Stress für Beide, jetzt zu meiner eigendlichen Frage...
Seit ein paar Tagen baut die Süße ein Nest schön aus Heu und massen an Fell, könnte sie scheinschwanger sein????? Aber eigendlich kastriert man doch die Häsinnen damit sie nicht scheinschwanger werden.. ODER????
Ich trage mich schon mit dem Gedanken das Sie vielleicht garnicht kastriert ist, denn die Aussage das sie geimft war stellte sich nach einiger Zeit auch als Falsch raus...
Hätte sie denn die Chance die Babys gesund zu bekommen in Ihrem Alter????
Ich hoffe hier ein paar erfahrene Leute zu finden die mir weiter helfen können...

LG Sandra und die Wuselbande



Kaninchen Forum Werbeninchen
Werbe-Kaninchen
 
Diese Werbung wird auf diese Weise nicht angezeigt
wenn man angemeldet bzw. registriert ist.
Jetzt kostenlos einen Usernamen auswählen
und bei Kaninchenforum.de angemeldet sein
 
 

Benutzerbild von Blume
Kaninchen
 
Registriert seit: 26.04.2011
Beiträge: 8.789
Blume befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Geschrieben am 30.09.2013, 12:18

Wenn sie auch nicht geimpft war gehe ich stark davon aus dass sie auch nicht kastriert ist. Ich finde es ehrlich gesagt auch ein wenig unverantwortlich einfach einen potenten Rammler zu einer Häsin zu setzen. Selbst wenn sie kastriert ist ist das enormer Stress für sie (hast du ja selber gemerkt). Ich würde mich an deiner Stelle auf Nachwuchs einstellen. Sie kann gesunde Babys zur Welt bringen - muss aber nicht. Beobachte sie jetzt einfach gut. Normal bauen sie das Nest kurz bevor sie werfen.

Es gibt aber tatsächlich auch kastreirte Häsinnen die noch scheinträchtig werden...



Jana1999 and s-wuselbande like this.
__________________

"Vielleicht zerstören sie deine Schuhe, den Garten, den Koffer, die Möbel -
aber nie verwüsten sie dein Herz.
Sie hinterlassen Haare auf deiner Kleidung, aber auch Glück in deiner Seele."








Benutzerbild von Kadda
Kaninchenfreund
 
Registriert seit: 29.04.2013
Beiträge: 989
Kadda befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Geschrieben am 30.09.2013, 12:59

Da die Häsin ja um einiges größer ist als der Rammler, denke ich, dass die Wahrscheinlichkeit, dass die eventuellen Babys gesund auf die Welt kommen, nicht sooo gering ist. So alt ist die gute ja auch noch nicht. Ich glaub auch ehrlich gesagt nicht so daran, dass sie wirklich kastriert war. Wer auf die Idee kommt, ne Häsin alleine im Kinderzimmer zu halten, kommt doch nicht auf die Idee, diese zu kastrieren oder? Wozu auch?
Warum ist denn dein Rammler noch nicht kastriert? Noch zu jung? Oder soll das so bleiben?
Das wäre vielleicht die erste Baustelle, die in Angriff genommen werden sollte. Je länger du wartest, desto länger muss er ja alleine sitzen (über Kastrafrist weißt du Bescheid?)

Jetzt drück ich die Daumen, dass es entweder keine oder gesunde Babys gibt!!



Rolle_Rolle likes this.

Ninchen
 
Registriert seit: 30.09.2013
Beiträge: 2
s-wuselbande befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Geschrieben am 30.09.2013, 13:27

Ja es soll so bleiben das er nicht kastriert wird, mit der Richtigen soll er ja für Nachwuchs sorgen aber leider sollte sie das nicht sein und ich dachte das wär für beide ne gute Lösung...
Ich züchte schon viele Jahre Meerschweinchen und da sitzen meine Böcke alle mit Kastraten oder jungböcken zusammen nur leider klappt das ja bei den Hasen nicht...
meine Häsinnen leben in einer großen Gruppe von 4-6 Tieren zusammen alle verstehn sich super haben ein großes Außengehege nur leider kann ich da die Süße Nothäsin nicht mit reintun da sie auf die Mädels nicht soo gut zu sprechen ist...
Auf meine Frage hin ob sie denn wirklich kastriert wäre da sie ja nun schon nicht geimft war meinte meine Kollegin natürlich ist sie das sonst hätte sie sie damals nicht gekauft, allerdings geht mein Gedanke auch in die Richtung das das nicht so ist denn warum müßte sie das sein wenn sie eh nur allein gehalten wurde...
Ich werde wohl noch ein bisschen abwarten müssen um den 19.-20.10. wäre der letztmögliche Termin für sie...
@ Blume: das versteh ich nicht eine Kastra wird doch aber gerade deshalb gemacht damit sie nicht dauernd scheinschwanger werden, und dann müßten doch eigentlich die Hormone die dafür zustänig sind weg sein... ODER???




Benutzerbild von Blume
Kaninchen
 
Registriert seit: 26.04.2011
Beiträge: 8.789
Blume befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Geschrieben am 30.09.2013, 13:48

Jein, die Hormone werden nicht ausschließlich in der Gebärmutter und den Eierstöcken gebildet. Dazu kommt, dass einige Tierärzte die Gebärmutter nicht entfernen. Wie das bei deiner Häsin ist (falls kastriert) weißt du natürlich nicht, weil du es nicht selber hast machen lassen. Und hauptsächlich wird aus medizinischen Gründen kastriert. Häsinnen neigen zu Tumorösen veränderungen an der Gebärmutter



__________________

"Vielleicht zerstören sie deine Schuhe, den Garten, den Koffer, die Möbel -
aber nie verwüsten sie dein Herz.
Sie hinterlassen Haare auf deiner Kleidung, aber auch Glück in deiner Seele."








Ninchen
 
Registriert seit: 01.04.2013
Beiträge: 21
Happy & Bilbo befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Geschrieben am 01.10.2013, 06:47

Hey zusammen. Ich schließ mich hier einfach mal mit meinem eigenen Problem an, vielleicht kann mir ja jemand helfen.

Ich habe vor rund 3 Monaten meine kleinen Happy verloren. Hab meinembilbo dann nach vier Wochen gleich eine Hafendämme aus dem Tierheim gekauft. Die Vergesellschaftung hat echt Super geklappt du sie verstehen sich auch toll. Schmusen, schlecken sich gegenseitig.

Allerdings hat die kleine Holly in zwei Monaten schon zwei Nester gebaut, einmal mit haaren und einmal ohne. Zudem hat sie sich jetzt schon zwei mal haare rausgerissen und gefressen. Beim zweiten mal konnte ich die Haare noch wegmachen, damit sie nicht fressen kann.

Seit drei Tagen hab ich se mal en bisschen beobachtet und wenn sie so auf der Seite liegt kommt es mir vor, als würde sich darin was bewegen. Was kann des sein, denn mein Bilbo ist seit zwei Jahren kastriert. Kennt jemand des Problem. Kann mit jemand weiterhelfen?

Lg




Benutzerbild von Blume
Kaninchen
 
Registriert seit: 26.04.2011
Beiträge: 8.789
Blume befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Geschrieben am 01.10.2013, 08:38

Trächtig kann sie nicht sein. Sie ist einfach häufig scheinträchtig. Was du an bewegungen siehst sind Darmtätigkeiten



__________________

"Vielleicht zerstören sie deine Schuhe, den Garten, den Koffer, die Möbel -
aber nie verwüsten sie dein Herz.
Sie hinterlassen Haare auf deiner Kleidung, aber auch Glück in deiner Seele."








Benutzerbild von Kadda
Kaninchenfreund
 
Registriert seit: 29.04.2013
Beiträge: 989
Kadda befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Geschrieben am 01.10.2013, 11:59

Happy und Bilbo, ich glaub, an deiner Stelle würd ich das früher oder später mal vom TA untersuchen lassen. Meine Lotte hatte ja auch immer diese komischen bewegungen, die letzten zwei Monate über, bevor sie dann an Verstopfung gestorben ist, hab ich alles hier irgendwo berichtet. Die TÄ bei der ich dann zuletzt war, hat gesagt, dass bei ihr im Darm schon länger was nicht in Ordnung war, und die TÄ vorher haben das alle nicht gesehen. Also ich könnte mir vorstellen, dass die Bewegungen, die ich da gesehen habe, schon ein Anzeichen dafür waren, dass da was nicht stimmt. Der Rest den du beschreibst sind Scheinschwangerschaften. Wenn die so oft vorkommen, würd ich davon auch mal dem TA erzählen. Vielleicht sollte man über eine Kastration nachdenken



 
 
Weitere Themen / Kaninchenforum.de Empfehlung
 
 
 
 
 
 
Antwort

Themen-Optionen Thema durchsuchen
Thema durchsuchen:

Erweiterte Suche
Ansicht


Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Häsin und Rammler als Käfignachbarn "Scheinschwangerschaft" Moni89 Kaninchenhaltung & Allgemeines 4 15.04.2013 06:36
"neues" und "altes" Kaninchen meiden sich Laror Kaninchenstall & Kaninchengehege 14 15.01.2011 16:36
"Miralinis Thread" oder "Die vielen Knutschkugeln" Miralini Unsere Kaninchen, User-Vorstellung & Fotos 75 25.12.2010 19:25
"The fantastic four" oder die "Schrappelhoppler" Schrappel Unsere Kaninchen, User-Vorstellung & Fotos 36 02.11.2010 09:03
die "Neue" ist nicht "Stubenrein" Kanni Kaninchenhaltung & Allgemeines 16 21.02.2010 13:06

Copyright ©2010, Kaninchenforum.de

Search Engine Friendly URLs by vBSEO 3.6.0 PL2 ©2011, Crawlability, Inc.