Oder neu anmelden!

 
Zurück   Kaninchenforum - Das Kaninchen Forum Online > Kaninchen Forum > Kaninchenstall & Kaninchengehege
Willkommen bei Kaninchenforum - Das Kaninchen Forum Online.

Du schaust Dir das Kaninchen-Forum gerade als Gast an, und kannst noch nicht alle Funktionen nutzen.
 

 
Hier kannst Du Dir jetzt kostenlos einen Benutzernamen auswählen.
(Als angemeldeter Kaninchenforum-Benutzer siehst Du diese Box nicht!)


Sehr schmales Außengehege ok? auf Kaninchen Forum

Like Tree61Likes

Antwort
 
Themen-Optionen Thema durchsuchen Ansicht

Benutzerbild von dangerschaf
Kaninchen
 
Registriert seit: 16.05.2014
Beiträge: 19.491
dangerschaf befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Geschrieben am 29.05.2021, 22:18

Ob man zum Gehege gehen muss, um die Kaninchen zu beobachten,würde ich nun wirklich nicht bewerten. Das hängt schließlich von den örtlichen Gegebenheiten ab und sagt nichts über Verantwortungsbewusst und Interesse an der Tierhaltung aus.

Ich habe meine Kaninchen nun schon seit über sechs Jahren. Mal hinten um Garten, wo man erst ums ganze Haus rum musste und das Gehege vom Haus aus überhaupt nicht einsehbar war, dann vor meinem Fenster und nun ganz nah dran, direkt auf der Terrasse vor dem Wohnzimmer. Aber meine Haltung zu den Tieren hat sich damit nie verändert.


Unabhängig davon, glaube ich, dass die Gegebenheiten bei dir ncht wirklich ideal sind. Es klingt beengt ohne Chance auf Erweiterung. Die Erfahrung zeigt aber, dass Kaninchengehege wachsen wollen. Ganz automatisch, wenn man ihnen einige Zeit zugeschaut hat



__________________
---
"Du mußt sie jetzt sagen,
Oder ewig 'rumtragen,
Deine Worte: Verzeih!
Hätt' ich doch! – Einerlei.
Könnt' ich doch noch!
– Vorbei."
(Reinhard Mey)
---

[Danke, Tante Jessi]


Kaninchen Forum Werbeninchen
Werbe-Kaninchen
 
Diese Werbung wird auf diese Weise nicht angezeigt
wenn man angemeldet bzw. registriert ist.
Jetzt kostenlos einen Usernamen auswählen
und bei Kaninchenforum.de angemeldet sein
 
 

Benutzerbild von gerti
Kaninchen
 
Registriert seit: 18.11.2012
Beiträge: 14.810
gerti ist zur Zeit noch ein unbeschriebenes Blatt
Geschrieben am 29.05.2021, 23:20

Zitat:
Zitat von LolaHopp Beitrag anzeigen
Ja, der Eindruck stimmt schon. Es leben mehrere Generationen im Haus und die ältere Generation findet Kaninchenköttel und eine abgegraste Rasenfläche und eventuell noch Buddellöcher gar nicht cool. Die Lösung für sie wäre ein Käfig im Carport, so wie ich das verstehe ohne Auslauf. Und ich kann in Teilen sogar nachvollziehen, warum die denken, das reicht. Ich kenne viele Hasenbesitzer hier in der Gegend und ich denke kaum jemand bietet den kleinen Nagern auch den Auslauf, der ihnen zustehen sollte. Ich denk mir manchmal, ich bin die einzige, die sich hier VORAB informiert. Drum bin ich jetzt auch ein bisschen bedrückt, dass meine Idee so gar keinen Anklang hier findet.
Mitten in den Garten geht sich einfach platzmäßig nicht aus, für ein festes Gehege schon gar nicht. Das Hasenhaus wäre schon direkt im Blickfeld von der Terrasse und Balkon aus und ehrlich gesagt ist mir lieber, sie haben zumindest etwas Auslauf, als dass sich das alles in unserem vollen Blickfeld bewegen muss.
Sonne gibt es im Frühjahr und Sommer genug, nur eben im Winter wenig bis gar nicht. Dafür müsste man ein paar Berge abtragen.

Das hatte ich auch so vermutet! Ich stelle mir das sehr traurig vor, so ausgebremst zu werden. Das schmale Gehege, wenn sogar Sonne hinkommt außer in den Wintermonaten finde ich okay. Nur wäre es halt wirklich wesentlich besser, wenn der Auslauf direkt da dran gestellt werden könnte. Es gibt hier im Umkreis auch Kanichenhalter, die kleine Gartengehege stehen haben, aber die Kanichen sind kaum mal drin, dafür müsste man sie ja reintragen und wenn das Wetter zweifelhaft ist, bleiben sie letztendlich doch wieder blos im kleinen maximal zweistöckigen Kaninchenstall.
Die Kaninchenköttel verteilen sich großzügig auf der Rasenfläche, unsere haben aber auch Sammelklos auf der Wiese bei der dann ganz viele Köttel liegen, die man ab und an abkehrt. Kleiner Buddellöcher gibt es viele, aber das ist dann unser privater Golfplatz. Unsere Wiesenfläche ist im Winter kurz abgefressen, meine Eltern dachten, dass würde niemals wieder grün werden. Aber jedes Jahr kommt es kräftig dunkelgrün wieder nach.

Ich kann dich schon verstehen wie du das meinst. Es ist für viele einfach der Albtraum, wenn Kanichen die ihrer Meinung nach in einen kleinen Stall gesperrt gehören, plötzlich den Garten zerstören dürfen sollen.

Ich würde mir aber wirklich überlegen ob wenigstens die Möglichkeit besteht, Stellgitter direkt ans Gehege zu stellen, weil das einfach das einfachste ist einfach morgens die Tür aufzumachen und bei Doofwetter, können die Kanichen dann selbst entscheiden ob sie lieber ins Gehege zurück laufen. Groß fragen würde ich dann gar nicht, sondern einfach irgendwann machen. Es ist einfach schön, sich einfach mitten ins Kanichenreich setzen zu können und darin Zeit zu verbringen.



__________________

Mein Vorstellungsthreat: http://www.kaninchenforum.de/unsere-kaninchen-user-vorstellung-fotos/27188-gerti%B4s-rasenm%E4herbande-%3B.html]
Meine Homepage http://www.gertis-rasenmaeherbande.de/
Myxomatose Erfahrungsaustausch Gruppe in FB: https://www.facebook.com/groups/739013102858463/
Kaninchen Body etc nach Maß Shop: https://www.gertis-rasenmaeherbande.de/shop/



Kaninchen
 
Registriert seit: 03.07.2015
Beiträge: 4.418
Terry befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Geschrieben am 29.05.2021, 23:28

Meine persönliche Meinung.... schaffe Dir unter den Gegebenheiten lieber keine Kaninchen an...!



Angora-Angy likes this.
__________________
Liebe Grüße
Theresa

Blaue Schafe sind sehr selten und wenn sie gehen hinterlassen sie eine unendliche Lücke.



Ninchen
 
Registriert seit: 11.05.2021
Beiträge: 16
LolaHopp befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Geschrieben am 29.05.2021, 23:53

Ich denke auch, wenn sie dann mal da sind, dann wird das ganze etwas lockerer gesehen. So war es zumindest bisher bei anderen Gegebenheiten (z. B. hatte ich, als ich hierherkam noch einen Hund). Und wenn die ja in einem verstellbaren Freilaufgehege sind und nicht ganz frei herumlaufen, bleibt ja die "Hasenköttel-Misere" noch überschaubar.

@Terry
Warum jetzt genau?




Kaninchenfreund
 
Registriert seit: 03.01.2019
Beiträge: 758
Solkinok befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Geschrieben am 30.05.2021, 20:25

Zitat:
Zitat von Terry Beitrag anzeigen
Meine persönliche Meinung.... schaffe Dir unter den Gegebenheiten lieber keine Kaninchen an...!

Finde ich jetzt irgendwie nicht. Wir haben hier jemanden, der auch mich den Eindruck macht, dass er das Zeug zur guten Kaninchenhalterin hat. Das ist die halbe Miete. Abzüge in der B-Note sind aus meiner Sicht (und wohl auch aus Sicht der Kaninchen) tolerierbar, wenn sonst alles stimmt. Ich wüsste jetzt nicht, wer in allen Bereichen ein Triple-A hätte. Jetzt nur meine Meinung.



S.




Ninchen
 
Registriert seit: 11.05.2021
Beiträge: 16
LolaHopp befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Geschrieben am 30.05.2021, 20:56

Danke Solkinok, da freue ich mich, wenn meine vielen Überlegungen doch nicht ganz so mies sind.

Ich möchte jetzt gerne nochmal zusammenfassen, wie unser Plan aussieht. Nochmal kurz vorab: Wir hätten dem Nachbarn sogar ein Grundstück abgekauft, damit wir dort genug Platz für Kaninchen (unter anderem) haben. Leider ist er momentan nicht für einen Verkauf bereit. Nur dass ihr seht, dass wir uns wirklich Gedanken machen, wobei ich da jetzt nicht groß anfangen möchte, mich für unser Vorhaben zu verteidigen.

- Kaninchenhaus: Wir hätten nun eines gesehen mit zwei Etagen, unten geschlossen und mit extra Styropor-Innenschicht für unsere doch sehr kalten Winter. Eine Ebene kommt auf ca. 0,7 qm.
- 24-Stunden-Außengehege: An das Haus schließen wir dann unser dauerhaftes Außengehege, wo sie jederzeit rausflitzen können, Tag und Nacht. Dabei handelt es sich um die Fläche hinter dem Gartenhaus, den sogenannten "Schlauch". Ich hänge euch noch ein Foto von der 4-m-Seite an, das ist die mit den 85 cm Breite. Vielleicht gibt es da ja noch Gestaltungstipps? Wir dachten vorher als Sicherung von unten an einen eingearbeiteten Draht, finden jetzt aber Betonplatten praktischer und sauberer. Ist das dann eh nicht zu unnatürlich für die Kleinen?
- Freilaufgehege unter dem Trampolin: Wenn es irgendwie möglich ist (gerne um Tipps), würden wir tatsächlich die Fläche unter dem Trampolin zusätzlich nutzen. Das wären nochmal satte 7 qm. Die Kaninchen könnten dann vormittags und wann immer das Trampolin nicht genutzt wird, dort auch rein. Mit ein bisschen Einfallsreichtum sollte es sich auch direkt mit dem Hasenhaus verbinden lassen. Es hat eine Höhe von ca. 90 cm und ich frage mich eben noch, ob es dafür einen sehr flexiblen Zaun für außenrum gibt. Nach oben und unten wäre es nicht gesichert, aber der Auslauf dort erfolgt nur stundenweise und unter Aufsicht, sprich, wenn wir daheim sind. Bei uns sind Fuchs und Marder aktuell, ab und zu auch Greifvögel, aber ich habe noch NIE mitbekommen, dass die tagsüber kommen. Wir haben hunderte Hühner und einige Hasen (keine extra gesicherten Gehege!) rundherum und ich habe echt noch nie was gehört.
- Kleines Freilaufgehege zum Verstellen: Zusätzlich würden wir gerne so einen kleinen Zaun mit ca. 1,5 qm Fläche besorgen, wo die Kaninchen ab und zu hineinkommen, entweder auf einer Fläche auf dem Rasen oder auf der Terrasse. Das ist dafür gedacht, dass die Kinder sich dann ein bisschen mit ihnen beschäftigen können, sprich Futter reichen, streicheln und daneben sitzen und zusehen.
- Freilauf: Wie Gerti schon sagt, wenn die Hasen dann mal da sind, gewöhnen sich auch bestimmt die Schwiegereltern daran. Und darum halte ich es nicht für ausgeschlossen, dass die Kaninchen dann, wenn sie mal an uns gewöhnt sind und unser Kleinster das Krabbelalter und Alles-in-den-Mund-stecken-Alter hinter sich gebracht hat, auch zeitweise durch den gesamten Garten flitzen dürfen.

So viel nun zu unseren Ideen. Und schön langsam freue ich mich schon richtig auf die Kaninchen. Fast schon mehr als die Kinder.




Ninchen
 
Registriert seit: 11.05.2021
Beiträge: 16
LolaHopp befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Geschrieben am 30.05.2021, 21:00

Foto musste erst verkleinert werden.



Miniaturansicht angehängter Grafiken
Sehr schmales Außengehege ok?-img_20210530_114058.jpg  

Benutzerbild von Honeymouse
Kaninchen
 
Registriert seit: 02.08.2013
Beiträge: 27.232
Honeymouse befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Geschrieben am 30.05.2021, 21:01

Spar dir dieses doppelstöckige, isolierte Haus. Doppelstock ist immer eine Gefahr, es ist eine Einbahnstraße. Und auch das Umsetzen in ein kleines Gehege auf die Terasse: besser die Kinder gehen ZU den Kaninchen DEREN Revier und nicht andersrum - Kaninchen sind reviertreu und sollten nicht unnötig durch die Gegend getragen werden Füttern und gucken können sie auch im richten Gehege oder im Freigehege, wo sie ja auch allein reinhoppeln können.



Angora-Angy, dangerschaf and Terry like this.
__________________
GESTERN warst Du noch bei uns, mit Deinem Lachen, mit Deiner Freude, mit Deinen Worten.
HEUTE bist du bei uns, in unseren Tränen, in unseren Fragen, in unserer Trauer.
MORGEN wirst du bei uns sein, in Erinnerungen, in Erzählungen, in unseren Herzen.



Benutzerbild von dangerschaf
Kaninchen
 
Registriert seit: 16.05.2014
Beiträge: 19.491
dangerschaf befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Geschrieben am 30.05.2021, 21:06

Zitat:
Zitat von LolaHopp Beitrag anzeigen
Foto musste erst verkleinert werden.
Das sieht auf jeden Fall nach guter Rennstrecke aus



Solkinok and 4Chaoten like this.
__________________
---
"Du mußt sie jetzt sagen,
Oder ewig 'rumtragen,
Deine Worte: Verzeih!
Hätt' ich doch! – Einerlei.
Könnt' ich doch noch!
– Vorbei."
(Reinhard Mey)
---

[Danke, Tante Jessi]



Benutzerbild von dangerschaf
Kaninchen
 
Registriert seit: 16.05.2014
Beiträge: 19.491
dangerschaf befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Geschrieben am 30.05.2021, 21:09

Betonplatten sind eine gute Bodenwahl.



__________________
---
"Du mußt sie jetzt sagen,
Oder ewig 'rumtragen,
Deine Worte: Verzeih!
Hätt' ich doch! – Einerlei.
Könnt' ich doch noch!
– Vorbei."
(Reinhard Mey)
---

[Danke, Tante Jessi]



Zwergkaninchen
 
Registriert seit: 29.09.2020
Beiträge: 48
RieseUndZwerg befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Geschrieben am 31.05.2021, 22:52

"So viel nun zu unseren Ideen. Und schön langsam freue ich mich schon richtig auf die Kaninchen. Fast schon mehr als die Kinder."

Das ist auch gut so, denn die ganze Arbeit wird später eh an die haben bleiben, da ist es eine gute Voraussetzung, wenn man selbst auch richtig gefallen an den Tierchen hat. War bei uns genauso :-)



Manu1978 likes this.

Kaninchen
 
Registriert seit: 03.07.2015
Beiträge: 4.418
Terry befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Geschrieben am 01.06.2021, 08:25

Zitat:
Zitat von LolaHopp Beitrag anzeigen
@Terry
Warum jetzt genau?
Aufgrund Deiner familiären Situation....

Kaninchen buddeln, böbbeln, grasen und fressen Blumen und Büsche ab... wenn Du einen Buddel"könig" dabei hast, ist da wo die Kaninchen hindürfen bald nichts grünes mehr zu sehen, aber tiefe Krater.

Ich kenne leider mehrere Fälle wo auch mit viel vorheriger Information (wie jetzt bei Dir) ein Traumzuhause geschaffen wurde.... aus 100 qm wurden schnell 20, dann 5 und danach kam dann die "Bucht" bzw. Übergabe der Tiere.

Wenn die ersten Böbbel auf dem hellen Teppich zertreten werden, kommt es schnell zu familiären Spannungen.



Angora-Angy likes this.
__________________
Liebe Grüße
Theresa

Blaue Schafe sind sehr selten und wenn sie gehen hinterlassen sie eine unendliche Lücke.



Zwergkaninchen
 
Registriert seit: 10.05.2020
Beiträge: 131
FrodoundJuli befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Geschrieben am 01.06.2021, 10:14

Theresa...aber das MUSS ja nicht so sein...ggf ein bisschen viel Pessimismus? Hier freut sich jemand auf die neue Weggefährten und bemüht sich, ein artgerechtes Zuhause für diese zu schaffen...




Ninchen
 
Registriert seit: 11.05.2021
Beiträge: 16
LolaHopp befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Geschrieben am 01.06.2021, 11:24

FrodoundJuli, danke, ich habe auch keine Lust, hier über unsere familiäre Situation zu diskutieren.
Generell habe ich bisher eher den Eindruck, hier im Forum ist man nur erwünscht, wenn man ein bilderbuchmäßiges Reich für die Kaninchen schaffen kann. Ich bin hier, weil ich unseren Kaninchen ein artgerechtes Heim schaffen möchte und habe dafür auch in meinen letzten Posts um einige Tipps gebeten (Vorlagen für Kaninchenställe, wie sichern um das Trampolin, wie schützen im Winter, etc.), Fläche wäre ja nun genug vorhanden, ich kann und will halt nicht den ganzen Garten verstellen. Da gibt es noch drei Kinder und es soll noch Platz bleiben für deren Vergnügen. Und ja, auch meine Schwiegereltern genießen die Tage im Garten und wollen auch Bereiche davon nutzen. Verständlich! Es soll trotz allem ein Garten bleiben.
Und trotzdem blutet mir das Herz, wenn ich sehe, aus welchen unfassbaren Zuständen die Tierschützer manche Tiere rausholen müssen. Und da verstehe ich nicht ganz, warum es nicht besser sein soll, diesen Tieren ein zwar nicht riesiges, aber liebevolles und artgerechtes Zuhause zu bieten.
Vielleicht habe ich einen vollkommen falschen Eindruck, aber momentan geht es mir ein bisschen so, sorry.



weekend likes this.

Benutzerbild von Honeymouse
Kaninchen
 
Registriert seit: 02.08.2013
Beiträge: 27.232
Honeymouse befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Geschrieben am 01.06.2021, 11:31

Wie gesagt, dass Trampolin würde ich mit Freilaufgittern direkt ans Gehege anbauen, damit die Kaninchen selbst entscheiden können, ob sie da rein wollen oder nicht. Alles, was tragen beinhaltet, ist Stress für Kaninchen.



__________________
GESTERN warst Du noch bei uns, mit Deinem Lachen, mit Deiner Freude, mit Deinen Worten.
HEUTE bist du bei uns, in unseren Tränen, in unseren Fragen, in unserer Trauer.
MORGEN wirst du bei uns sein, in Erinnerungen, in Erzählungen, in unseren Herzen.



Ninchen
 
Registriert seit: 11.05.2021
Beiträge: 16
LolaHopp befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Geschrieben am 01.06.2021, 11:34

Danke honeymouse, das könnte mit einem kleinen Zubau oder Rohr (oder ist ein Rohr nicht gut dafür?) bestimmt funktionieren.




Benutzerbild von Angora-Angy
Kaninchen
 
Registriert seit: 17.12.2012
Beiträge: 6.736
Angora-Angy befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Geschrieben am 01.06.2021, 11:37

Zitat:
Zitat von FrodoundJuli Beitrag anzeigen
Theresa...aber das MUSS ja nicht so sein...ggf ein bisschen viel Pessimismus? Hier freut sich jemand auf die neue Weggefährten und bemüht sich, ein artgerechtes Zuhause für diese zu schaffen...
Eher Realismus... Ich bin da mal ganz bei Terry. Man MUSS doch nicht zwingend Tiere halten, wenn das Umfeld nunmal nicht passt. Oder halt andere, mit denen der Rest der Familie einverstanden ist. Sie erst anschaffen und dann gezwungen sein sie wieder herzugeben ist viel schlimmer als noch zu warten, bis die Situation passt.



Honeymouse and Terry like this.
__________________
https://abload.de/img/c8kqx.jpg



Benutzerbild von Honeymouse
Kaninchen
 
Registriert seit: 02.08.2013
Beiträge: 27.232
Honeymouse befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Geschrieben am 01.06.2021, 11:42

Ich find Rohre als Verbindung immer schwer. Es ist quasi auch eine Sackgasse. Wenn das ranghöhere Tier durchwill muss das rangniedere Tier Platz machen. Ist in einer Röhe etwas kompliziert.

Ich bin übrigens durchaus auch der Meinung, dass die Voraussetzungen nicht wirklich ideal sind.
Aber was bringt es, da immer weiter drauf rum zu hauen? Und sind wir mal ehrlich: die 6m² dauerhaftes Außengehege sollte doch da zu realisieren sein.



__________________
GESTERN warst Du noch bei uns, mit Deinem Lachen, mit Deiner Freude, mit Deinen Worten.
HEUTE bist du bei uns, in unseren Tränen, in unseren Fragen, in unserer Trauer.
MORGEN wirst du bei uns sein, in Erinnerungen, in Erzählungen, in unseren Herzen.



Benutzerbild von Angora-Angy
Kaninchen
 
Registriert seit: 17.12.2012
Beiträge: 6.736
Angora-Angy befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Geschrieben am 01.06.2021, 11:47

Zitat:
Zitat von Honeymouse Beitrag anzeigen
Ich find Rohre als Verbindung immer schwer. Es ist quasi auch eine Sackgasse. Wenn das ranghöhere Tier durchwill muss das rangniedere Tier Platz machen. Ist in einer Röhe etwas kompliziert.

Ich bin übrigens durchaus auch der Meinung, dass die Voraussetzungen nicht wirklich ideal sind.
Aber was bringt es, da immer weiter drauf rum zu hauen? Und sind wir mal ehrlich: die 6m² dauerhaftes Außengehege sollte doch da zu realisieren sein.
Das Gehege als solches ist "dem Kummer sein Kleinster", wie es so schön heißt. Wenn schon im Voraus so viel Gegenwind von den übrigen Parteien im Haus (die vermutlich mindestens Miteigentümer sind und somit was zu sagen haben) kommt, dann werden die Seitenhiebe, Spitzen und blöden Kommentare mit Sicherheit nicht weniger werden, wenn erstmal Tiere da sind. Das wirkt sich langfristig auf die Psyche aus, egal wie stark der innere Mittelfinger zu Anfang war... Es wird bei jedem Scheiß darauf hinauslaufen, dass alles erkämpft und erbettelt werden muss - das fühlt sich nicht schön an. Kann ich aus Erfahrung bestätigen...



Terry likes this.
__________________
https://abload.de/img/c8kqx.jpg



Kaninchenfreund
 
Registriert seit: 03.01.2019
Beiträge: 758
Solkinok befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Geschrieben am 01.06.2021, 11:50

Liebe Leute,

auch wenn ich grundsätzlich zustimme, dass man nicht auf Teufel-komm-raus dieses oder jenes Haustier halten muss, finde ich doch nicht, dass irgendwer nach den paar Zeilen, die die TE darüber verloren hat, die familiäre Situation bewerten kann. Dass die Schwiegereltern es "nicht cool" finden, kann ja nun alles heißen von "Sie finden es eben nicht cool", bis "Sie werden der TE die Hölle heiß machen, sie enterben und nachts die Kaninchen meucheln". Ich würde sagen: Das Forum sollte sich um Fachfragen kümmern wie gehabt und das mit der Familie muss die TE selber klären.


S.



 
 
Weitere Themen / Kaninchenforum.de Empfehlung
 
 
 
 
 
 
Antwort

Themen-Optionen Thema durchsuchen
Thema durchsuchen:

Erweiterte Suche
Ansicht


Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Sehr schmales langes Gehege Ananas Kaninchenstall & Kaninchengehege 15 07.04.2017 13:51
Kaninchen plötzlich sehr scheu und frisst nur sehr wenig Hoppellinoninchen Kaninchenkrankheiten & Gesundheit 6 18.03.2013 17:16
Zu sehr harmonischem Paar anderes sehr harmonisches Paar vergesellschaften? Neckchen Kaninchenhaltung & Allgemeines 10 14.10.2012 11:32
kaninchen trinkt sehr sehr wenig :S Johny&Leo Kaninchenkrankheiten & Gesundheit 13 16.08.2012 23:20
8jähriges Kaninchen seit Tagen schlapp! SCHNELLE Hilfe wäre sehr sehr nett! Caro007 Kaninchenkrankheiten & Gesundheit 15 06.03.2011 15:36

Copyright ©2010, Kaninchenforum.de

Search Engine Friendly URLs by vBSEO 3.6.0 PL2 ©2011, Crawlability, Inc.