Oder neu anmelden!

 
Zurück   Kaninchenforum - Das Kaninchen Forum Online > Kaninchen Forum > Kaninchenkrankheiten & Gesundheit
Willkommen bei Kaninchenforum - Das Kaninchen Forum Online.

Du schaust Dir das Kaninchen-Forum gerade als Gast an, und kannst noch nicht alle Funktionen nutzen.
 

 
Hier kannst Du Dir jetzt kostenlos einen Benutzernamen auswählen.
(Als angemeldeter Kaninchenforum-Benutzer siehst Du diese Box nicht!)


Noch ein (vermutlicher) myxo fall auf Kaninchen Forum

Like Tree18Likes

Antwort
 
Themen-Optionen Thema durchsuchen Ansicht

Benutzerbild von Selkie
Moderatorin
 
Registriert seit: 20.12.2009
Beiträge: 19.426
Selkie befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Geschrieben am 05.11.2021, 00:10

Mal ein Update. Ich war ein paar Tage nicht da aber um meine Kaninchen würde sich liebevoll gekümmert. Ebony geht es gut. Hab sie heute allerdings nur im Dunkeln gesehen.
Die myxome werden langsam dunkler und kleiner. Es sind noch ein zwei neue kleine hinzugekommen. Aber insbesondere die Augen sehen besser aus.
Sie niest noch ab und an.



maximus and Löffelglück like this.
__________________



Man kann nicht glücklich sein ohne manchmal auch unglücklich zu sein.

(Quelle: Oliver, Lauren: Delirium)



Kaninchen Forum Werbeninchen
Werbe-Kaninchen
 
Diese Werbung wird auf diese Weise nicht angezeigt
wenn man angemeldet bzw. registriert ist.
Jetzt kostenlos einen Usernamen auswählen
und bei Kaninchenforum.de angemeldet sein
 
 

Benutzerbild von Löffelglück
Zwergkaninchen
 
Registriert seit: 30.07.2021
Beiträge: 35
Löffelglück befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Geschrieben am 05.11.2021, 13:46

Wie schoen (fuer alle)
schoenes Wochenende!


Memi



__________________
Beim Zusammenwachsen:

Toffee Kleinschecke & Murmel Roter Neuseelaender & Sir Hoppi Happyface Riesenschecke


Luna & Newt (ca.2J) Loewenkoepfchen auf Erholungsurlaub

Soll-Zustand: ein grosse glueckliche Hasenbande.



Benutzerbild von Selkie
Moderatorin
 
Registriert seit: 20.12.2009
Beiträge: 19.426
Selkie befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Geschrieben am 05.11.2021, 14:22

Und immer wenn man denkt dass es aufwärts geht...

Leider atmet sie seit heute pfeifend. Ist mir grad erst aufgefallen weil ich zu sehr mit der Behandlung von Kaninchen drei beschäftigt war (ja alle schlechten Dinge sind 3).
Ein Auge ist ziemlich vereitelt. Hab die Augen jetzt eingeschmiert und sie sitzt gerade in der box zum inhalieren. Ich werde gleich nochmal versuchen ihr ks einzuflößen...



__________________



Man kann nicht glücklich sein ohne manchmal auch unglücklich zu sein.

(Quelle: Oliver, Lauren: Delirium)




Benutzerbild von Selkie
Moderatorin
 
Registriert seit: 20.12.2009
Beiträge: 19.426
Selkie befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Geschrieben am 06.11.2021, 14:43

Ebony bekommt nun nochmal Antibiotika. Zudem zwei homöopathische Mittel zum boostern des immunsystem.
Prospansaft kann ich auch geben. Morgens und abends 1ml
Zudem inhalieren.

Momentan ist die Nase schon sehr zu. Sie niest und atmet laut. Ich habe ihr eben Futter hochgehalten damit zu es besser fressen kann. Werde ihr später noch einen Ingwer-apfelbrei machen und Meerrettich füttern. Noch ist etwas davon da.

Die Tierärztin sagt dass sie an sich aber besser aussieht.



__________________



Man kann nicht glücklich sein ohne manchmal auch unglücklich zu sein.

(Quelle: Oliver, Lauren: Delirium)




Zwergkaninchen
 
Registriert seit: 29.03.2014
Beiträge: 69
SarahM befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Geschrieben am 06.11.2021, 15:40

Hey,
ich hatte dieses Jahr auch bei meinen beiden Kaninchen Myxomatose. Die Kaninchendame hatte einen sehr milden Verlauf, ihr Partner hingegen hat leider Myxome im Genitalbereich bekommen und konnte irgendwann kaum noch atmen, sodass ich ihn nach 6 Tagen Kampf erlösen musste. Ich habe gelesen (und wurde mir auch so von meiner Tierärztin bestätigt), dass Myxomatose bis zu einem halben Jahr noch vom inzwischen geheilten Kaninchen übertragen werden kann und sie so lange noch ansteckend sind. Wichtig ist daher, dass alle Partnertiere geimpft sind. Ist das bei dir der Fall? Ich habe diese Woche einen neuen Partner für meine Kaninchendame adoptiert. Er ist ein Jahr alt, aber noch nicht geimpft, sodass ich sie erst in rund 4 - 6 Wochen vergesellschaften darf, wenn er dann auch Impfschutz hat.
Wenn hier noch andere mitlesen, weiß jemand, wie sich das bei geheilten Kaninchen dennoch übertragen kann? Muss ich mir die Hände waschen, wenn ich erst das ehemals erkrankte Kaninchen streichle und danach zum anderen gehe?




Benutzerbild von Selkie
Moderatorin
 
Registriert seit: 20.12.2009
Beiträge: 19.426
Selkie befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Geschrieben am 06.11.2021, 16:08

Baldur ist geimpft. Ich habe ihn auch vor kurzem nachgeimpft. Nach ebonys Diagnose.
Gerrit war auch geimpft.
Beide hatten sich nicht angesteckt. Ich soll die 6 Monate Abstand bei den Impfungen nicht ausreizen um sicher zu gehen dass immer Schutz da ist.

Für dein neues Kaninchen: ich wür kein ungeimpftes Tier nehmen. Lieber eins mit schon länger bestehenden Impfschutz. Der Unterschied zwischen ebonys Impfschutz und dem der Partner ist dass die Männer regelmäßiger geimpft waren. Ebony wurde grundimmunisiert und danach erst dieses Jahr wieder geimpft. Laut Tierärztin kann das eine Rolle gespielt haben weswegen ausgerechnet sie sich infiziert hat.

Deswegen würde ich momentan ausschließlich ältere, regelmäßig geimpfte Tiere nehmen.



marinahexe likes this.
__________________



Man kann nicht glücklich sein ohne manchmal auch unglücklich zu sein.

(Quelle: Oliver, Lauren: Delirium)




Benutzerbild von Selkie
Moderatorin
 
Registriert seit: 20.12.2009
Beiträge: 19.426
Selkie befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Geschrieben am 10.11.2021, 13:03

Neues Update :

Ebony ist verschnupft. Frisst aber noch. Zumindest gestern. Heute hab ich sie bisher nur ruhend gesehen.
Abgenommen hat sie nicht.
Wegen dem schnupfen versuche ich sie 3-4 mal täglich mit silberwasser oder kochsalzlösung inhalieren zu lassen.

Ich biete ihr täglich einen kleinen Napf cunis an.

Das eine Auge ist wieder schlechter geworden. Pocken entdecke ich auch immer wieder neue. Aber die sind teils schon schwarz. Deswegen vermute ich einfach dass sie mitlr bisher nicht aufgefallen sind.



__________________



Man kann nicht glücklich sein ohne manchmal auch unglücklich zu sein.

(Quelle: Oliver, Lauren: Delirium)




Benutzerbild von Selkie
Moderatorin
 
Registriert seit: 20.12.2009
Beiträge: 19.426
Selkie befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Geschrieben am 16.11.2021, 07:29

Guten Morgen
Irgendwie ist gerade stillstand. Es wird weder besser noch schlechter. Dummerweise ist gestern das Antibiotikum leer gegangen. Hab nichts mehr aus der Spritze von der ich aufziehen bekommen. Muss später die TÄ anrufen und fragen wie wir weiter vorgehen.



__________________



Man kann nicht glücklich sein ohne manchmal auch unglücklich zu sein.

(Quelle: Oliver, Lauren: Delirium)




Benutzerbild von Selkie
Moderatorin
 
Registriert seit: 20.12.2009
Beiträge: 19.426
Selkie befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Geschrieben am 16.11.2021, 22:30

Also hab heute mit der Tierärztin telefoniert :

Antibiotika wird erstmal nicht weiter gegeben. Sie sagt wir müssen auch die Darmflora schonen. Ich soll Meerrettichwurzeln versuchen zu füttern. Außerdem weiterhin Hustensaft und rodicare pulmo und immun geben.



__________________



Man kann nicht glücklich sein ohne manchmal auch unglücklich zu sein.

(Quelle: Oliver, Lauren: Delirium)




Benutzerbild von Löffelglück
Zwergkaninchen
 
Registriert seit: 30.07.2021
Beiträge: 35
Löffelglück befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Geschrieben am 17.11.2021, 16:57

Hallo Selkie,


wie muss ich mir den den Allgemeinzustand von Ebony vorstellen?
Ist sie kraenklich oder verhaelt sie sich ggf. 'normal'? Wie reagiert sie denn, wenn Du mit den Medis angekommst?



Jedenfalls gute Besserung!

Bis dann
Memi



__________________
Beim Zusammenwachsen:

Toffee Kleinschecke & Murmel Roter Neuseelaender & Sir Hoppi Happyface Riesenschecke


Luna & Newt (ca.2J) Loewenkoepfchen auf Erholungsurlaub

Soll-Zustand: ein grosse glueckliche Hasenbande.



Benutzerbild von Selkie
Moderatorin
 
Registriert seit: 20.12.2009
Beiträge: 19.426
Selkie befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Geschrieben am 17.11.2021, 19:22

Hallo

Also sie ist sehr agil. Rennt rum, macht Mist, kuschelt viel.
Was mir etwas Sorgen macht ist dass momentan allgemein wenig gefressen wird. Von Petersilie werden z. B. Blätter und keine Stiele gegessen, von Möhren eher das Grün und nicht die Möhren, Heu auch nicht viel. Gras wird gefressen, Ingwer in brei unterjubeln ist gescheitert...
Ich hatte die Theorie dass sie harte Dinge nicht frisst aber cunis gehen.
Kein Plan woran das liegt. Wiegen gestaltet sich als schwierig. Bisher gab es aber keine Abnahme.

Ihre Augen sehen weiterhin schlimm aus.
Am meisten macht mir jedoch der schnupfen.

Medikamente geben in den Mund ist ein täglicher Kampf. Sie macht es einem echt nicht leicht.
Für die medigabe setzte ich sie in der Regel in die transportbox wo sie dann vorher oder nachher (manchmal auch zwischendurch) inhalieren kann.



__________________



Man kann nicht glücklich sein ohne manchmal auch unglücklich zu sein.

(Quelle: Oliver, Lauren: Delirium)




Benutzerbild von Honeymouse
Kaninchen
 
Registriert seit: 02.08.2013
Beiträge: 27.562
Honeymouse befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Geschrieben am 17.11.2021, 19:37

Ganz ehrlich: Petersilienstiele werden hier nie gefressen und Möhrengrün ist ja auch viel gesünder als Möhre, von daher: schlaues Tier. Auch Heu muss nicht gefressen werden, wenn genug blättriges da ist.


Wehrhaft ist doch gut, da stecken noch Lebensgeister im Tier! Gute Besserung weiter!



__________________
GESTERN warst Du noch bei uns, mit Deinem Lachen, mit Deiner Freude, mit Deinen Worten.
HEUTE bist du bei uns, in unseren Tränen, in unseren Fragen, in unserer Trauer.
MORGEN wirst du bei uns sein, in Erinnerungen, in Erzählungen, in unseren Herzen.



Benutzerbild von Selkie
Moderatorin
 
Registriert seit: 20.12.2009
Beiträge: 19.426
Selkie befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Geschrieben am 17.11.2021, 19:42

Zitat:
Zitat von Honeymouse Beitrag anzeigen
Ganz ehrlich: Petersilienstiele werden hier nie gefressen und Möhrengrün ist ja auch viel gesünder als Möhre, von daher: schlaues Tier. Auch Heu muss nicht gefressen werden, wenn genug blättriges da ist.


Wehrhaft ist doch gut, da stecken noch Lebensgeister im Tier! Gute Besserung weiter!
Sonst wurde immer alles gefressen. Momentan nur ausgewähltes. Letztens hat sogar ein kleines Stück Apfel gelegen. Normalerweise fressen die Äpfel sofort. Vielleicht hatte sie schiss dass Ingwer drin ist
Aber solange sie irgendwas frisst ist mir das egal.



Löffelglück likes this.
__________________



Man kann nicht glücklich sein ohne manchmal auch unglücklich zu sein.

(Quelle: Oliver, Lauren: Delirium)




Benutzerbild von Selkie
Moderatorin
 
Registriert seit: 20.12.2009
Beiträge: 19.426
Selkie befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Geschrieben am 17.11.2021, 20:14

OK ich glaube sie hat tatsächlich abgenommen. Etwas schwer zu sehen weil sie so rumwackelt. Muss mal überlegen was ich jetzt mache.



__________________



Man kann nicht glücklich sein ohne manchmal auch unglücklich zu sein.

(Quelle: Oliver, Lauren: Delirium)




Benutzerbild von marinahexe
Moderatorin
 
Registriert seit: 24.10.2010
Beiträge: 22.797
marinahexe hat die Renommee-Anzeige deaktiviert
Geschrieben am 17.11.2021, 20:20

Versuch doch mal wenig geriebenen Ingwer in 1/2 Banane (zerquetscht) zu verstecken.Wenn sie das nimmt, die Menge Ingwer langsam steigern. Oder Du besorgst Dir Ingwersaft (Apotheke/Reformhaus?) und gibst den mit den Medis oral ein. Medis kannst Du auch in Cunibrei verstecken.




Benutzerbild von Selkie
Moderatorin
 
Registriert seit: 20.12.2009
Beiträge: 19.426
Selkie befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Geschrieben am 17.11.2021, 20:30

Danke für den Tipp. Ich versuche es mal.



__________________



Man kann nicht glücklich sein ohne manchmal auch unglücklich zu sein.

(Quelle: Oliver, Lauren: Delirium)




Benutzerbild von Selkie
Moderatorin
 
Registriert seit: 20.12.2009
Beiträge: 19.426
Selkie befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Geschrieben am 18.11.2021, 08:14

Nach der inhalation und der medigabe will sie einfach nur weg. Gestern Abend hab ich ihr einen Napf mit cunis und echinacea (getrocknet) vor die Nase gestellt. Davon wurde gefressen. Dann kam Baldur und hat sich auch bedient
Frischfutter wird weiterhin wenig angenommen. Aber momentan bin ich einfach froh wenn überhaupt was reingeht. Muss mich nur mal auf die Suche nach Meerrettichwurzeln machen. Hab schon einige Freunde drauf angesetzt.




__________________



Man kann nicht glücklich sein ohne manchmal auch unglücklich zu sein.

(Quelle: Oliver, Lauren: Delirium)




Benutzerbild von Selkie
Moderatorin
 
Registriert seit: 20.12.2009
Beiträge: 19.426
Selkie befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Geschrieben am 19.11.2021, 10:50

Könnte ich auch Ingwertee kochen und ihn ihr kalt versuchen in den Mund zu spritzen? Oder spricht da was gegen?



__________________



Man kann nicht glücklich sein ohne manchmal auch unglücklich zu sein.

(Quelle: Oliver, Lauren: Delirium)




Benutzerbild von Selkie
Moderatorin
 
Registriert seit: 20.12.2009
Beiträge: 19.426
Selkie befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Geschrieben am 25.11.2021, 10:33

Langsam würde ich sagen, dass es aufwärts geht. Ebony klingt immernoch wie eine Luftpumpe aber sie ist deutlich aktiver geworden. Frisst wieder besser. Rennt mit Baldur rum usw. Vorher saß sie meist auf der Terrasse oder im Stall, Kopf leicht in den Nacken und durch den Mund atmend.
Das seh ich zwar auch noch aber seltener. Und auch was sie frisst hat sich wieder erweitert.

Die myxome trocknen. Ich hoffe sie fallen bald ab.

Wir sind jetzt glaube ich in der 7. Woche... Oder sind es schon 8? Ich hoffe echt dass es keine Rückschläge mehr gibt sondern jetzt endlich aufwärts geht. Einw gesunde Ebony zu Weihnachten wäre schön.



__________________



Man kann nicht glücklich sein ohne manchmal auch unglücklich zu sein.

(Quelle: Oliver, Lauren: Delirium)




Kaninchen
 
Registriert seit: 13.07.2014
Beiträge: 1.777
Diabi befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Geschrieben am 25.11.2021, 11:36

Zitat:
Zitat von Selkie Beitrag anzeigen
Wir sind jetzt glaube ich in der 7. Woche... Oder sind es schon 8? Ich hoffe echt dass es keine Rückschläge mehr gibt sondern jetzt endlich aufwärts geht. Einw gesunde Ebony zu Weihnachten wäre schön.
Ohne dich beunruhigen zu wollen: ich würde rein vorsorglich noch Oregano und sonstige Kräuter füttern, die unterstützend gegen diverse Parasiten wirken.

Als unsere Myxo-Kaninchen - die damals aber trotz Impfung deutlich schlechter aussahen als Ebony - schon das schlimmste überstanden zu haben schienen, setzte auf einmal wieder eine rapide Verschlechterung ein, die Patho ergab damals, neben Myxo, noch den Nebenbefund von hochgradig Kokzidien.



Selkie likes this.
 
 
Weitere Themen / Kaninchenforum.de Empfehlung
 
 
 
 
 
 
Antwort

« RHD Verdacht | - »
Themen-Optionen Thema durchsuchen
Thema durchsuchen:

Erweiterte Suche
Ansicht


Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Verstopfung? Fall für TA? Solkinok Kaninchenkrankheiten & Gesundheit 14 22.04.2020 22:32
Hilfe beim EC Fall Valaria Kaninchenkrankheiten & Gesundheit 17 08.03.2019 22:37
Hat Benny Myxo? Schützt die Myxo Impfe nicht? LisaMarie Kaninchenkrankheiten & Gesundheit 171 05.01.2018 12:16
Noch mal Myxo EmsFan ♥ Small-Talk 0 02.10.2014 20:37
Fall von Tierquälerei? Nini92 Kaninchenhaltung & Allgemeines 11 30.01.2010 12:37

Copyright ©2010, Kaninchenforum.de

Search Engine Friendly URLs by vBSEO 3.6.0 PL2 ©2011, Crawlability, Inc.