Oder neu anmelden!

 
Zurück   Kaninchenforum - Das Kaninchen Forum Online > Kaninchen Forum > Kaninchenkrankheiten & Gesundheit
Willkommen bei Kaninchenforum - Das Kaninchen Forum Online.

Du schaust Dir das Kaninchen-Forum gerade als Gast an, und kannst noch nicht alle Funktionen nutzen.
 

 
Hier kannst Du Dir jetzt kostenlos einen Benutzernamen auswählen.
(Als angemeldeter Kaninchenforum-Benutzer siehst Du diese Box nicht!)


Nach Baycox Behandlung abgenommen? auf Kaninchen Forum

Like Tree6Likes

Antwort
 
Themen-Optionen Thema durchsuchen Ansicht

Benutzerbild von Bellinchen
Zwergkaninchen
 
Registriert seit: 25.09.2010
Beiträge: 81
Bellinchen befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Geschrieben am 12.10.2021, 07:15

Nach Baycox Behandlung abgenommen?


Hallo zusammen,


ich hatte vor einiger Zeit Kot abgegeben, da ich ein TH Kaninchen aufgenommen hatte, angeblich getestet, mein Bauchgefühl hat dann irgendwann gesagt ich soll nochmal testen.
Siehe da, mittelgradiger Befall an Kokzidien.


Also hab ich ihn und seine Partnerin behandelt mit Baycox 5% im Intervall 3-3-3.


Die letzte Gabe war Samstag.


Harlene hat während der Zeit nun 180 Gramm abgenommen in den 10 Tagen. Klar sie hat schlecht gefressen (aber sie hat gefressen).
Aber ich finde das nicht soooo wenig.


Sie ist seit gestern wieder völlig normal und haut rein wie ein Scheunendrescher. Zähne sind übrigens auch gecheckt.



Ist das normal das die Kaninchen mit Baycox so abnehmen können?
Hatte solch eine Behandlung zuletzt vor 15 Jahren mal bei meinen Aussenkaninchen, da weiss ich gar nicht mehr genau wie das war.


LG
Bellinchen



Kaninchen Forum Werbeninchen
Werbe-Kaninchen
 
Diese Werbung wird auf diese Weise nicht angezeigt
wenn man angemeldet bzw. registriert ist.
Jetzt kostenlos einen Usernamen auswählen
und bei Kaninchenforum.de angemeldet sein
 
 

Kaninchen
 
Registriert seit: 03.07.2015
Beiträge: 4.872
Terry befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Geschrieben am 12.10.2021, 07:54

Um zu wissen ob 180 g viel sind müsste man erstmal das Ausgangsgewicht kennen.

Bei einem 1 kg-Kaninchen wäre es viel, bei einem 6 kg-Kaninchen wäre es wenig.



__________________
Liebe Grüße
Theresa

Blaue Schafe sind sehr selten und wenn sie gehen hinterlassen sie eine unendliche Lücke.



Benutzerbild von Bellinchen
Zwergkaninchen
 
Registriert seit: 25.09.2010
Beiträge: 81
Bellinchen befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Geschrieben am 12.10.2021, 07:58

Also gewogen wurde sie vor der Behandlung und da hatte sie 1850 g.




Benutzerbild von gerti
Kaninchen
 
Registriert seit: 18.11.2012
Beiträge: 14.984
gerti ist zur Zeit noch ein unbeschriebenes Blatt
Geschrieben am 12.10.2021, 08:33

Das ist ganz normal, dass kranke Tiere abnehmen. Kokis sind nicht ohne und während der Baycox Behandlung sind Kaninchen meist appetitlos. Drum ist es grundsätzlich wichtig seine Kaninchen während einer Krankheit/Behandlung täglich zu wiegen. So bekommst du mit ob du besser zufüttern solltest, sich das Gewicht hält, bzw ob es wieder beginnt zu steigen.



__________________

Mein Vorstellungsthreat: http://www.kaninchenforum.de/unsere-kaninchen-user-vorstellung-fotos/27188-gerti%B4s-rasenm%E4herbande-%3B.html]
Meine Homepage http://www.gertis-rasenmaeherbande.de/
Myxomatose Erfahrungsaustausch Gruppe in FB: https://www.facebook.com/groups/739013102858463/
Kaninchen Body etc nach Maß Shop: https://www.gertis-rasenmaeherbande.de/shop/



Benutzerbild von Angora-Angy
Kaninchen
 
Registriert seit: 17.12.2012
Beiträge: 6.970
Angora-Angy befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Geschrieben am 12.10.2021, 08:38

Als Tip fürs nächste Mal: Statt direkt die harte Chemiekeule zu schwingen gib Oreganoöl ins Wasser. Da gibt es viele Präparate von verschiedenen Herstellern. Das sieht erstmal teuer aus, aber man braucht nicht viel und es wirkt (klinisch bewiesen!) genauso gut oder gar besser als Baycox. Vor allem entwickeln sich keine Resistenzen. Daher kann man es auch verdachtsweise oder vorbeugend als Kur geben. Die Tiere trinken es gern und sie fühlen sich dabei nicht unwohl.



Und es riecht nach Schaumbad im Stall



__________________
https://abload.de/img/c8kqx.jpg



Benutzerbild von Bellinchen
Zwergkaninchen
 
Registriert seit: 25.09.2010
Beiträge: 81
Bellinchen befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Geschrieben am 12.10.2021, 08:53

Ja da sie gefressen hat und ich ja auch das Medikament geben musste, war ich im Wiegen sparsam (meine Kaninchen sind nicht zahm).
Es war auch immer mal wieder was übrig letzte Woche.
Aber wie gesagt, seit gestern wird wieder geschaufelt. Ich füttere zusätzlich noch Rodoplantol zu für den Darm im Moment.
Und ein paar Sämereien.

Das mit dem Oregano kann man sicherlich machen, aber da ich beim Tierarzt war und ich niemand bin, der zum TA geht und dann doch was anderes gibt.
So ab und zu zur Vorsorge kann man das sicherlich machen.




Benutzerbild von Honeymouse
Kaninchen
 
Registriert seit: 02.08.2013
Beiträge: 27.520
Honeymouse befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Geschrieben am 12.10.2021, 09:00

Bei einem mittelgradigen Befall würde ich persönlich nicht noch hoffen, dass das Kaninchen genügend trinkt (machen doch eh kaum welche!) um genug Oregano aufzunehmen. Dann doch lieber Baycox und dann zur Vorsorge Oreganoöl ins Wasser.



__________________
GESTERN warst Du noch bei uns, mit Deinem Lachen, mit Deiner Freude, mit Deinen Worten.
HEUTE bist du bei uns, in unseren Tränen, in unseren Fragen, in unserer Trauer.
MORGEN wirst du bei uns sein, in Erinnerungen, in Erzählungen, in unseren Herzen.



Benutzerbild von Bellinchen
Zwergkaninchen
 
Registriert seit: 25.09.2010
Beiträge: 81
Bellinchen befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Geschrieben am 12.10.2021, 09:04

Ja also mir wäre das jetzt auch zu heikel gewesen.
Wobei ich den Tip grundsätzlich gut finde.


Bin nur froh das es nun vorbei ist und die 2 bekommen nun eben viel Futter und Sämereien zum Zunehmen.




Benutzerbild von Angora-Angy
Kaninchen
 
Registriert seit: 17.12.2012
Beiträge: 6.970
Angora-Angy befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Geschrieben am 12.10.2021, 09:42

Ich sag ja nur...

Screenshot von https://www.kaninchenwiese.de/gesundheit/verdauung-magen-darm/kokzidien-beim-kaninchen/



__________________
https://abload.de/img/c8kqx.jpg



Benutzerbild von Honeymouse
Kaninchen
 
Registriert seit: 02.08.2013
Beiträge: 27.520
Honeymouse befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Geschrieben am 12.10.2021, 09:56

Aber wenn es übers Wasser gegeben wird müsste das Tier doch ausreichend viel trinken, damit es wirken kann, oder hab ich da einen Denkfehler?
Wäre mir persönlich bei Tieren, die eigentlich nie ausreichend trinken, als "akute" Behandlung zu unsicher. Zur Vorbeugung aber sicherlich sinnvoll.



__________________
GESTERN warst Du noch bei uns, mit Deinem Lachen, mit Deiner Freude, mit Deinen Worten.
HEUTE bist du bei uns, in unseren Tränen, in unseren Fragen, in unserer Trauer.
MORGEN wirst du bei uns sein, in Erinnerungen, in Erzählungen, in unseren Herzen.



Benutzerbild von Angora-Angy
Kaninchen
 
Registriert seit: 17.12.2012
Beiträge: 6.970
Angora-Angy befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Geschrieben am 12.10.2021, 10:00

Du kannst es auch übers Futter sprühen oder einen leckeren Brei damit anrühren. Zur Not auch mit der Spritze direkt einhelfen. Also nicht das blanke Öl, sondern die empfohlene Verdünnung. Der Geruch und Geschmack des Wasser mit dem Öl scheint den Tieren auch zu gefallen, die trinken das gerne. Ist wie Limo Und zur Not hilfst du eben mit trockenem Futter nach, das macht durstig. Ein Teller Müsli und eine Schale Oreganowasser und los gehts. Sie dürfen natürlich keinen Zugang zu anderem Wasser haben.



__________________
https://abload.de/img/c8kqx.jpg



Benutzerbild von Honeymouse
Kaninchen
 
Registriert seit: 02.08.2013
Beiträge: 27.520
Honeymouse befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Geschrieben am 12.10.2021, 10:33

Ich würde dafür definitiv nicht auf frisches Futter verzichten, nur, damit sie trockenes Futter fressen um Wasser mit Öl zu trinken das ist doch kein ernst gemeinter Rat, oder?



__________________
GESTERN warst Du noch bei uns, mit Deinem Lachen, mit Deiner Freude, mit Deinen Worten.
HEUTE bist du bei uns, in unseren Tränen, in unseren Fragen, in unserer Trauer.
MORGEN wirst du bei uns sein, in Erinnerungen, in Erzählungen, in unseren Herzen.



Benutzerbild von Angora-Angy
Kaninchen
 
Registriert seit: 17.12.2012
Beiträge: 6.970
Angora-Angy befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Geschrieben am 12.10.2021, 10:46

Das habe ich auch nicht gesagt. Ich habe nicht gesagt, dass sie KEIN frisches Futter bekommen sollen. Ein Tellerchen Müsli macht aber genug Durst, um eine ausreichende Menge Wasser mit Öl aufzunehmen. Wenn sie eh bisschen dünn sind, kann das Müsli nicht schaden. Oder man sprüht das Öl-Wasser auf das Müsli. Oder man macht einen leckeren Brei damit zurecht. Es gibt so viele Möglichkeiten.



__________________
https://abload.de/img/c8kqx.jpg



Benutzerbild von marinahexe
Moderatorin
 
Registriert seit: 24.10.2010
Beiträge: 22.680
marinahexe hat die Renommee-Anzeige deaktiviert
Geschrieben am 12.10.2021, 11:07

Mädels....


Viele Wege führen nach Rom. Baycox ist ein Hammer-Medikament, was ich auch zu umgehen versuchen würde. Es gibt verträglichere Mittel, um Kokis zu bekämpfen.



Zum Oreganoöl: Man kann es auch auf Cunis tropfen und als Leckerchen geben oder 1 TL Haferflocken mit Oreganoöl vollgesaugt. Diese Variante würden meine Tiere und ich bevorzugen.



Angora-Angy and angelsfire like this.

Benutzerbild von Honeymouse
Kaninchen
 
Registriert seit: 02.08.2013
Beiträge: 27.520
Honeymouse befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Geschrieben am 12.10.2021, 11:10

Ich hab doch nur nachgefragt, Elke.


Ich vermeide jegliches Trockengedöns (abgesehen von 1-2 Hände Heu am Tag) und würde nicht auf die Idee kommen, extra trockenes Futter zu empfehlen, damit die Tiere das Öl aufnehmen (und nur um diese Empfehlung ging es mir!)

Bei einem mittelgradigen Befall ist eine Behandlung sicherlich nötig und kann sonst schnell zu anderen Problemen umschlagen.



__________________
GESTERN warst Du noch bei uns, mit Deinem Lachen, mit Deiner Freude, mit Deinen Worten.
HEUTE bist du bei uns, in unseren Tränen, in unseren Fragen, in unserer Trauer.
MORGEN wirst du bei uns sein, in Erinnerungen, in Erzählungen, in unseren Herzen.



Benutzerbild von Angora-Angy
Kaninchen
 
Registriert seit: 17.12.2012
Beiträge: 6.970
Angora-Angy befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Geschrieben am 12.10.2021, 11:16

Zitat:
Zitat von Honeymouse Beitrag anzeigen
Bei einem mittelgradigen Befall ist eine Behandlung sicherlich nötig und kann sonst schnell zu anderen Problemen umschlagen.
Und genau deshalb darf man auch mal zu Tricks greifen, um ein Mittel in die Tiere hinein zu kriegen Gerade wenn es selten mal solche Sachen gibt, fressen die das zuerst, auch wenn Frisches verfügbar ist.


Gerade zum Herbst und Winter hin, wenn die Wiese an Kraft und Inhalt verliert, gebe ich ohnehin vitaminisiertes Müsli dazu und logischerweise trinken sie dann mehr als im Sommer. Genauso bei Heugabe. Solche Effekte kann man sich doch prima zunutze machen, oder nicht?



__________________
https://abload.de/img/c8kqx.jpg



Benutzerbild von marinahexe
Moderatorin
 
Registriert seit: 24.10.2010
Beiträge: 22.680
marinahexe hat die Renommee-Anzeige deaktiviert
Geschrieben am 12.10.2021, 11:27

Alles gut. Ich wollte nur schon mal vorbeugend was dazu schreiben.


Es gibt auch noch 2-3 andere Medikamente, mit denen man Kokis los wird, sh. Kaninchenwiese. Ich versuche auch meistens, das einfangen und orale Medigabe zu vermeiden. Dafür nutze ich oft Haferflocken, die stehen hier ganz hoch im Kurs. Oder ich verdünne bittere Medizin mit Fruchtsaft, das wird meist so aus der Spritze geschlabbert. Wenn sowas nicht funktioniert, muss ich natürlich einfangen. Aber ich versuche, diesen Stress zu vermeiden.


Zudem gibt es nach jeder Medigabe ein Lob und 2-3 Cranberries oder eine Weintraube. Das wissen die Tiere mittlerweile und wehe, ich vergess es mal.



Angora-Angy likes this.

Benutzerbild von Bellinchen
Zwergkaninchen
 
Registriert seit: 25.09.2010
Beiträge: 81
Bellinchen befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Geschrieben am 12.10.2021, 11:36

Die Tips sind alle gut gemeint, das weiss ich. Fakt ist aber, wir haben die Behandlung durch und es wäre super, wenn sich jemand zu meinem eigentlichen Problem noch äussern könnte ausser Gerti.

Es ging ums Abnehmen




Benutzerbild von Honeymouse
Kaninchen
 
Registriert seit: 02.08.2013
Beiträge: 27.520
Honeymouse befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Geschrieben am 12.10.2021, 11:39

Zitat:
Zitat von marinahexe Beitrag anzeigen
Alles gut. Ich wollte nur schon mal vorbeugend was dazu schreiben.

Ich komm mit Angy gut klar und das wär sicherlich nicht ausgeartet wie bei manch anderen


Ich persönlich bleib bei: kein Trockenkram für Medigaben (und auch sonst nicht). Aber hier gibt's sowieso kein Trockenkram außer mal ne Rosine.



marinahexe and Angora-Angy like this.
__________________
GESTERN warst Du noch bei uns, mit Deinem Lachen, mit Deiner Freude, mit Deinen Worten.
HEUTE bist du bei uns, in unseren Tränen, in unseren Fragen, in unserer Trauer.
MORGEN wirst du bei uns sein, in Erinnerungen, in Erzählungen, in unseren Herzen.



Benutzerbild von Honeymouse
Kaninchen
 
Registriert seit: 02.08.2013
Beiträge: 27.520
Honeymouse befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Geschrieben am 12.10.2021, 11:41

Zitat:
Zitat von Bellinchen Beitrag anzeigen
Die Tips sind alle gut gemeint, das weiss ich. Fakt ist aber, wir haben die Behandlung durch und es wäre super, wenn sich jemand zu meinem eigentlichen Problem noch äussern könnte ausser Gerti.

Es ging ums Abnehmen
Bei 180g würde ich mir nicht sooo viele Sorgen machen, vorallem wenn sie super frisst. Mal ne Möhre oder mal Apfel und das Gewicht weiterhin im Auge behalten. Wenn es weiter runter geht, nochmal auf Ursachenforschung gehen (eine Kotprobe nach Behandlungsende macht ja eh Sinn)



__________________
GESTERN warst Du noch bei uns, mit Deinem Lachen, mit Deiner Freude, mit Deinen Worten.
HEUTE bist du bei uns, in unseren Tränen, in unseren Fragen, in unserer Trauer.
MORGEN wirst du bei uns sein, in Erinnerungen, in Erzählungen, in unseren Herzen.


 
 
Weitere Themen / Kaninchenforum.de Empfehlung
 
 
 
 
 
 
Antwort

Themen-Optionen Thema durchsuchen
Thema durchsuchen:

Erweiterte Suche
Ansicht


Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Trächtigkeit und Behandlung mit Baycox/Panacur Rakete Kaninchenkrankheiten & Gesundheit 9 07.10.2021 08:28
Wie lang appetitlos nach Baycox? Sarigwen Kaninchenkrankheiten & Gesundheit 20 28.03.2019 08:45
Kaninchen frisst nach Baycox nicht Danu Kaninchenkrankheiten & Gesundheit 1 03.04.2015 23:36
Kokzidien trotz Baycox Behandlung indy Kaninchenkrankheiten & Gesundheit 1 31.10.2014 11:22
Baycox-Behandlung & Laborwerte Bellaa Kaninchenkrankheiten & Gesundheit 3 02.12.2011 10:33

Copyright ©2010, Kaninchenforum.de

Search Engine Friendly URLs by vBSEO 3.6.0 PL2 ©2011, Crawlability, Inc.