Oder neu anmelden!

 
Zurück   Kaninchenforum - Das Kaninchen Forum Online > Kaninchen Forum > Kaninchenkrankheiten & Gesundheit
Willkommen bei Kaninchenforum - Das Kaninchen Forum Online.

Du schaust Dir das Kaninchen-Forum gerade als Gast an, und kannst noch nicht alle Funktionen nutzen.
 

 
Hier kannst Du Dir jetzt kostenlos einen Benutzernamen auswählen.
(Als angemeldeter Kaninchenforum-Benutzer siehst Du diese Box nicht!)


Lahmheit im Hinterlauf, kein EC. Was ist sinnvoll? auf Kaninchen Forum

Like Tree15Likes

Antwort
 
Themen-Optionen Thema durchsuchen Ansicht

Benutzerbild von Namii
Kaninchen
 
Registriert seit: 31.07.2015
Beiträge: 1.991
Namii befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Geschrieben am 04.06.2021, 14:51

Zitat:
Zitat von Hugonienchen Beitrag anzeigen
So , nachdem ich schon heute Vormittag den Rückruf der Frau Dr. Thöle erhielt, bin ich nun ohne Hugo hin und habe sowohl Prednisolon 5mg Tabletten als auch RodiCare Hepato aus der Klinik abgeholt.
Spritzen müssten wir nicht, ich könne ihm auch von vorn herein die Tabletten geben, so die Aussage von der Tierärztin...ich hoffe das passt so und ist nicht zu vorsichtig. Aber Sie ist eine tolle Spezialistin und wird schon ihre Gründe für diese Entscheidung haben.
Zwei Wochen lang soll er 2/3 Tablette täglich bekommen und dann telefonieren wir nochmal und sehen weiter. Wenn es ihm bis dahin zu schlecht geht, schon eher.
Ob ich ihn dann kommende Woche noch ins CT gebe...keine Ahnung, ich halte es mir noch offen.

Meloxidyl habe ich heute schon nicht mehr gegeben, das verträgt sich wohl nicht mit dem Cortison.
Ich werde dann also gleich mit den Prednisolontabletten starten und unterstützend das RodiCare geben und einfach das Beste hoffen.

Vielen Dank für alle gedrückten Daumen

LG Hugonienchen

Alles Gute! Hoffentlich schlägt es an!



__________________
Lieben Gruß von
Daniela mit Suki, Molly & Fluffy



Geliebt & unvergessen:
Nala (08/2005 - 20.03.2017)
Gizmo (01/2005 - 18.06.2017)
Muuma (2012 - 03.03.2018)

Unser Thread:
http://www.kaninchenforum.de/unsere-kaninchen-user-vorstellung-fotos/40379-von-kleinen-gro%DFen-kaninchen-mein-trio-infernale.html


Kaninchen Forum Werbeninchen
Werbe-Kaninchen
 
Diese Werbung wird auf diese Weise nicht angezeigt
wenn man angemeldet bzw. registriert ist.
Jetzt kostenlos einen Usernamen auswählen
und bei Kaninchenforum.de angemeldet sein
 
 

Kaninchen
 
Registriert seit: 03.07.2015
Beiträge: 4.420
Terry befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Geschrieben am 04.06.2021, 17:11

Ich drücke auch alles.

Ich hab allerdings in einem ähnlichen Fall Prednisolon gespritzt weil ich mir damit sicher war dass auch alles im Tier ist.
Ging bei meiner Häsin auch schneller und somit schonender da Tablettengabe bei ihr immer ein Problem war.



__________________
Liebe Grüße
Theresa

Blaue Schafe sind sehr selten und wenn sie gehen hinterlassen sie eine unendliche Lücke.



Zwergkaninchen
 
Registriert seit: 17.05.2021
Beiträge: 30
Hugonienchen befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Geschrieben am 04.06.2021, 17:20

Zitat:
Zitat von Terry Beitrag anzeigen
Ich drücke auch alles.

Ich hab allerdings in einem ähnlichen Fall Prednisolon gespritzt weil ich mir damit sicher war dass auch alles im Tier ist.
Ging bei meiner Häsin auch schneller und somit schonender da Tablettengabe bei ihr immer ein Problem war.
Danke

Hab's zerbröselt, in die Flüssigkeit vom RodiCare getan und dann mit Spritze oral gegeben. Ausgespuckt hat er nichts, ich hoffe die Wirkung ist dadurch nicht gemindert, aber ich denke das passt so.



marinahexe likes this.

Benutzerbild von marinahexe
Moderatorin
 
Registriert seit: 24.10.2010
Beiträge: 22.310
marinahexe hat die Renommee-Anzeige deaktiviert
Geschrieben am 06.06.2021, 22:06

Wie geht es Hugo?




Zwergkaninchen
 
Registriert seit: 17.05.2021
Beiträge: 30
Hugonienchen befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Geschrieben am 07.06.2021, 00:03

Zitat:
Zitat von marinahexe Beitrag anzeigen
Wie geht es Hugo?
Danke der Nachfrage, liebe marinahexe.

Hugo bekam heute, den dritten Tag in Folge, Cortison als Tablette. Ich will mich nicht zu früh freuen, daher bleibe ich einfach mal sehr verhalten...ich sah ihn heute recht oft sitzen, statt liegen und er war nicht ganz so dreckig wie noch gestern.

Ich gebe ihm parallel zum Prednisolon auch etwas Vit D und das RodiCare Hepato und hoffe einfach so nochmal Zeit zu gewinnen. Grundsätzlich finde ich, scheint er vom Heilungsprozess recht langsam zu sein, das mache ich an der ein oder anderen Vergesellschaftungswunde fest, die noch immer Kruste trägt. Ich hoffe dass er mit dem Cortison die Zeit und damit die Chance auf Regeneration bekommt. Mal sehen.

Was mich total erschreckt hat heute, ist dass bei einer oralen Medikamentengabe auf einmal ein wenig Blut aus Hugos Maul kam.
Ich versuche ihm schon so viel wie möglich seiner Medis über sein Futter oder Leckerchen zu geben, aber immer klappt das leider nicht. Bislang habe ich ihn aber, trotz "Gemecker", nie verletzt. Was könnte passiert sein oder hat er sich vielleicht "nur" gebissen?
Wobei unter Cortison ja vermutlich jede Verletzung vermieden werden sollte, oder? Nicht, dass er nun noch einem Sekundärinfekt erliegt, weil er immunsupprimiert wird.

Morgen versuche ich erstmal wieder alle Medis übers Futter zu geben.

GLG




Benutzerbild von marinahexe
Moderatorin
 
Registriert seit: 24.10.2010
Beiträge: 22.310
marinahexe hat die Renommee-Anzeige deaktiviert
Geschrieben am 07.06.2021, 12:26

Hört sich doch positiv an.



Sicher, dass es Blut war? Vielleicht hat er sich auch nur in die Wange gebissen. Vitamin D oder B? B wäre wohl auch nicht schlecht, damit sich die Nerven regenerieren.




Zwergkaninchen
 
Registriert seit: 17.05.2021
Beiträge: 30
Hugonienchen befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Geschrieben am 07.06.2021, 13:53

Zitat:
Zitat von marinahexe Beitrag anzeigen
Hört sich doch positiv an.



Sicher, dass es Blut war? Vielleicht hat er sich auch nur in die Wange gebissen. Vitamin D oder B? B wäre wohl auch nicht schlecht, damit sich die Nerven regenerieren.
Ja, ganz sicher Blut. Ich denke auch dass er sich gebissen hat...im Mundraum oder Maul sieht das dann ja immer ganz wild aus, aber in der Regel ist's ja nur wenig.
War auch nur wenig.
Medis wollte er heute fast garnicht über Leckerchen, ich musste also doch wieder oral spritzen, heute sah aber alles gut aus.
Hugo bekommt Vitamin B und D (er hat ja ewig nur drinnen, im Tierheim, gelebt und dementsprechend keine Sonne abbekommen). Da er nun so krank ist, und wieder nicht frei entscheiden kann ob Sonne oder nicht, unterstütze ich das etwas. Er bekommt im Moment 500IE/Tag. Nächste Woche reduziere ich auf 250 und dann mal sehen.

Heute sitzt er wieder viel. Er war wieder deutlich sauberer als noch vor drei Tagen. Hoffentlich wird das alles gut, ein bisschen Hoffnung habe ich, aber ich bleibe skeptisch. Wenn, wird das bei ihm wohl sehr sehr lange dauern.
Bei uns Menschen kann sich so eine Nervenregeneration ja auch über Wochen, Monate oder Jahre ziehen. Wenn's denn klappt.

Ich bleibe auf jeden Fall erstmal am Ball, werde aber den CT Termin morgen absagen und so schauen. Oder was meinst Du?

Lg




Benutzerbild von Honeymouse
Kaninchen
 
Registriert seit: 02.08.2013
Beiträge: 27.245
Honeymouse befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Geschrieben am 07.06.2021, 13:59

Ich würde den CT Termin wahrnehmen - das Cortison hilft zwar, aber die Ursache weißt du ja trotzdem nicht.



__________________
GESTERN warst Du noch bei uns, mit Deinem Lachen, mit Deiner Freude, mit Deinen Worten.
HEUTE bist du bei uns, in unseren Tränen, in unseren Fragen, in unserer Trauer.
MORGEN wirst du bei uns sein, in Erinnerungen, in Erzählungen, in unseren Herzen.



Zwergkaninchen
 
Registriert seit: 17.05.2021
Beiträge: 30
Hugonienchen befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Geschrieben am 07.06.2021, 14:08

Zitat:
Zitat von Honeymouse Beitrag anzeigen
Ich würde den CT Termin wahrnehmen - das Cortison hilft zwar, aber die Ursache weißt du ja trotzdem nicht.
Danke, da hast Du natürlich Recht.
Allerdings sagte mir die Frau Thöle, dass es sein kann dass trotzdem nichts gefunden wird, dasie auch eher auf Trauma tippt. Dann wäre er unnötig sediert, ich ne Menge mehr Geld los (ist ja leider auch nicht zu verachten) und die Behandlung bliebe die Gleiche.
Oder man sieht auf dem CT einen Tumor oder Bandscheibenvorfall, der vermutlich inoperabel wäre.
Ach ich weiß auch nicht, ich überleg's mir nochmal.




Benutzerbild von Namii
Kaninchen
 
Registriert seit: 31.07.2015
Beiträge: 1.991
Namii befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Geschrieben am 07.06.2021, 14:30

Zitat:
Zitat von Hugonienchen Beitrag anzeigen
Danke, da hast Du natürlich Recht.
Allerdings sagte mir die Frau Thöle, dass es sein kann dass trotzdem nichts gefunden wird, dasie auch eher auf Trauma tippt. Dann wäre er unnötig sediert, ich ne Menge mehr Geld los (ist ja leider auch nicht zu verachten) und die Behandlung bliebe die Gleiche.
Oder man sieht auf dem CT einen Tumor oder Bandscheibenvorfall, der vermutlich inoperabel wäre.
Ach ich weiß auch nicht, ich überleg's mir nochmal.
Die Kaninchen werden eigentlich nicht sediert fürs CT - das macht es so interessant, weil es ohne Narkose o.ä. geht. Wir hatten in Posthausen jedenfalls schon 3x ein CT und immer ohne Narkose. Dauert beim Kaninchen dann ggf. etwas länger weil manche Bilder nichts werden. Sie sitzen dafür in so einer ausgepolsterten Kiste um sich nicht zuviel zu bewegen.

So kenne ich es jedenfalls und darum wird bei meinem Kaninchen immer CT gemacht anstatt Röntgen, wenn es um Zähne geht, weil er Risikopatient ist was die Narkose angeht.



__________________
Lieben Gruß von
Daniela mit Suki, Molly & Fluffy



Geliebt & unvergessen:
Nala (08/2005 - 20.03.2017)
Gizmo (01/2005 - 18.06.2017)
Muuma (2012 - 03.03.2018)

Unser Thread:
http://www.kaninchenforum.de/unsere-kaninchen-user-vorstellung-fotos/40379-von-kleinen-gro%DFen-kaninchen-mein-trio-infernale.html



Zwergkaninchen
 
Registriert seit: 17.05.2021
Beiträge: 30
Hugonienchen befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Geschrieben am 07.06.2021, 14:54

Zitat:
Zitat von Namii Beitrag anzeigen
Die Kaninchen werden eigentlich nicht sediert fürs CT - das macht es so interessant, weil es ohne Narkose o.ä. geht. Wir hatten in Posthausen jedenfalls schon 3x ein CT und immer ohne Narkose. Dauert beim Kaninchen dann ggf. etwas länger weil manche Bilder nichts werden. Sie sitzen dafür in so einer ausgepolsterten Kiste um sich nicht zuviel zu bewegen.

So kenne ich es jedenfalls und darum wird bei meinem Kaninchen immer CT gemacht anstatt Röntgen, wenn es um Zähne geht, weil er Risikopatient ist was die Narkose angeht.
Ah ok, danke.
Nein, Frau Thöle sagte mir er bekäme Kontrastmittel und eine leichte Sedierung, aber keine Narkose. Die sei nur nötig, falls ich auch noch punktieren Kassen möchte. Aber das ist mir echt zu viel uns zu riskant.



 
 
Weitere Themen / Kaninchenforum.de Empfehlung
 
 
 
 
 
 
Antwort

Themen-Optionen Thema durchsuchen
Thema durchsuchen:

Erweiterte Suche
Ansicht


Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Druckstelle am Hinterlauf Lepus Kaninchenkrankheiten & Gesundheit 7 11.10.2018 08:29
Mein Castor Rex frist kein Heu und kein Obst schmal82 Unsere Kaninchen, User-Vorstellung & Fotos 1 29.03.2017 21:41
Häsin frisst kein Grünfutter,kein Obst, kein Gemüse, nur Trockenfutter JanaIna282 Kaninchenkrankheiten & Gesundheit 8 16.11.2012 09:38
gebrochener Hinterlauf? mommel Kaninchenkrankheiten & Gesundheit 19 09.09.2012 20:54
Kein Appetit, keine Köttel, kein Pipi Prinzessin-pia Kaninchenkrankheiten & Gesundheit 24 15.04.2012 10:45

Copyright ©2010, Kaninchenforum.de

Search Engine Friendly URLs by vBSEO 3.6.0 PL2 ©2011, Crawlability, Inc.