Oder neu anmelden!

 
Zurück   Kaninchenforum - Das Kaninchen Forum Online > Kaninchen Forum > Kaninchenhaltung & Allgemeines
Willkommen bei Kaninchenforum - Das Kaninchen Forum Online.

Du schaust Dir das Kaninchen-Forum gerade als Gast an, und kannst noch nicht alle Funktionen nutzen.
 

 
Hier kannst Du Dir jetzt kostenlos einen Benutzernamen auswählen.
(Als angemeldeter Kaninchenforum-Benutzer siehst Du diese Box nicht!)


Frodo ohne Juli :frown: auf Kaninchen Forum

Like Tree34Likes

Antwort
 
Themen-Optionen Thema durchsuchen Ansicht

Zwergkaninchen
 
Registriert seit: 10.05.2020
Beiträge: 229
FrodoundJuli befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Geschrieben am 03.03.2021, 20:47

Er ist wieder wach, gerade einen Anruf bekommen. Bin ich froh.
Nein, geröntgt nicht, da er die letzten zehn Jahre keine Anomalien hatte ( Röntgen) und sie ihn seitdem betreut hat, heute darauf verzichtet, da der Blick ins Maul gleich den Meißelzahn offenbarte. Eigentlich wollten wir dem Organismus die Narkose ersparen, aber der Dämmerzustand wurde von ihm boykottiert, so dass dann die Narkose doch nötig wurde, das Risiko war ihr verständlicher Weise zu groß, dass er doch zuckt im falschen Moment. Eine Stelle wurde geknipst, danach geschliffen....schön, dass er wieder wach ist..Hatte mich diesbezüglich sehr gesorgt.



Kaninchen Forum Werbeninchen
Werbe-Kaninchen
 
Diese Werbung wird auf diese Weise nicht angezeigt
wenn man angemeldet bzw. registriert ist.
Jetzt kostenlos einen Usernamen auswählen
und bei Kaninchenforum.de angemeldet sein
 
 

Benutzerbild von Honeymouse
Kaninchen
 
Registriert seit: 02.08.2013
Beiträge: 27.822
Honeymouse befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Geschrieben am 03.03.2021, 20:50

Herrje...diese Tierärzte! Man knipst niemals (!!!) Zähne! Niemals! Das gibt unter Umständen Schäden bis in die Wurzeln (gespaltene Zähne), Wurzelabszesse oder ähnliches! Das war ohne Röntgen reine (und dazu noch falsche und gefährliche) Kosmetik.
Und wenn er schon in Narkose lag, hätte man ihn auch gleich röntgen können.

Edit: und ob er irgendwelche Anomalien hatte, kann man durchs bloße reingucken nicht sagen. 80% der Zahnprobleme geschehen im Wurzelbereich und den sieht man nicht durchs reingucken. Außer dein TA ist Hellseher.



Terry and LouisAbby like this.
__________________
GESTERN warst Du noch bei uns, mit Deinem Lachen, mit Deiner Freude, mit Deinen Worten.
HEUTE bist du bei uns, in unseren Tränen, in unseren Fragen, in unserer Trauer.
MORGEN wirst du bei uns sein, in Erinnerungen, in Erzählungen, in unseren Herzen.



Geändert von Honeymouse (03.03.2021 um 20:54 Uhr).

Zwergkaninchen
 
Registriert seit: 10.05.2020
Beiträge: 229
FrodoundJuli befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Geschrieben am 03.03.2021, 20:53

Ohje....hoffen wir das Beste...




Zwergkaninchen
 
Registriert seit: 10.05.2020
Beiträge: 229
FrodoundJuli befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Geschrieben am 17.03.2021, 15:43

Das war wohl nichts..kurzes Update....ich war mit beiden heute da. Frodo kontrollieren und ggf impfen sowie Yuki impfen. Frodo hatte zwischenzeitlich gut gefressen, Verdauung ist auch wieder prima und eigentlich macht er einen guten Eindruck, allerdings ging seit ein paar Tagen nur Weiches und so Kram wie Cunis ( eingeweicht) bzw klein Geschnittenes. Zwischendurch war der Urin recht hell, hat sich aber wieder normalisiert. Köttel habe ich samt Tuch mit Urin mitgenommen.
Ergebnis: Das Fressen ist wohl schlechter geworden, da er sich wohl was neben dem unteren Schneidezahn reingepickst hat. Da hatte sich ein kleiner Abzess gebildet, der aber wohl nicht mit den Zähnen zusammenhing, so die TA. Dazu passe die Lage des Abzesses nicht. War auch nicht viel drin, hoffen somit, dass es das war. Schneidezähne sind wie bei dem letzten Besuch ( dh vor Sanierung) etwas wackelig, aber noch nicht so wackelig, dass ein Ziehen sinnvoll sei. Er müsste nun wieder gut fressen können...mit Appetit tut er dies ja, allerdings seit ein paar Tagen nur kleines/weiches Futter (so), hoffe, es klappt nun wieder.
Das war wohl nix bezieht sich v.a auf Yuki: Sie war in der Notstation ja mit nobivac myxo rhd plus im November geimpft worden. Da aber nicht bekannt ist, wie ihr Impfstatus seit Geburt ist ( ging durch mehrere Hände), bat ich, mit filavac zu impfen....hierfür erstmal Unverständnis, sie hätte ja noch Impfschutz bis November...also ich mein Anliegen erklärt...“ ok, können wir machen, wenn du möchtest..“- ich komme nach Hause und was stelle ich fest? Sie wurde nicht mit filavac geimpft, sondern mit nobivac myxo tags plus....
Na, Käse, ggf also weiterhin kein Schutz gegen rhd und rhd2 hierdurch....




Zwergkaninchen
 
Registriert seit: 10.05.2020
Beiträge: 229
FrodoundJuli befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Geschrieben am 17.03.2021, 16:18

Ps Yuki hat rechts ein liegendes “R“ im Ohr. Habe schon gelästert, dass ich auch so weiß, dass das die rechte Seite ist, aber Spaß beiseite...hat jemand eine Idee, was das wirklich bedeutet? Habe schon überlegt, ob das eine Kennzeichnung von einem Züchter sein könnt, wo sie womöglich “ aussortiert“ wurde, weil sie entweder nicht dem Ideal entsprach und/ oder ggf damals der Beinbruch zum Aussortieren führte, so dass sie dann auf Odyssee ging..je nach Züchter ggf das bessere Schicksal anstatt Gebärmaschine zu werden...




Zwergkaninchen
 
Registriert seit: 10.05.2020
Beiträge: 229
FrodoundJuli befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Geschrieben am 19.03.2021, 08:29

Schade, bzgl des Tattoos wisst ihr leider auch nichts. Dachte, bzgl des Schwarmwissens hätte ich ggf Glück. Hatte gehofft, auf dem Weg ggf auch Klarheit zu bekommen, ob sie womöglich vor der Impfung in der Notstation doch irgendwann mal geimpft wurde und gegen was. Quasi:“ das Tattoo steht für den und den Verband, da wird geimpft gegen...“; ich werde, da das unklar ist und mein TA da Blödsinn am Mittwoch geimpft hat (s.o) sie nochmals mit Filavac impfen lassen, um sicher zu sein bzgl RHD1+2. dringende Frage hierzu: wie lang sollte ich hiermit warten? Sie hat jetzt ja Mittwoch die DreifachImpfung bekommen...um den Körper nicht zu sehr zu stressen? Generell hat sie sie gut vertragen, hat normal gefressen, lediglich nach dem Besuch beim TA bis Abend viel geschlafen, Folgetag aber normal munter...




Benutzerbild von Honeymouse
Kaninchen
 
Registriert seit: 02.08.2013
Beiträge: 27.822
Honeymouse befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Geschrieben am 19.03.2021, 08:42

Mindestens 21 Tage, so lange braucht Nobivac Plus zum Aufbau.

Notstationen tattowieren üblicherweise nicht. Das sind Züchter. Die Stationen haben auch eigentlich Impfausweise für ihre Tiere.



__________________
GESTERN warst Du noch bei uns, mit Deinem Lachen, mit Deiner Freude, mit Deinen Worten.
HEUTE bist du bei uns, in unseren Tränen, in unseren Fragen, in unserer Trauer.
MORGEN wirst du bei uns sein, in Erinnerungen, in Erzählungen, in unseren Herzen.



Zwergkaninchen
 
Registriert seit: 10.05.2020
Beiträge: 229
FrodoundJuli befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Geschrieben am 19.03.2021, 14:16

Hallo honeymouse...Danke dir für deine schnelle Rückmeldung. Von der Notstation habe ich auch einen Ausweis, da ist besagte Impfung aus November drin. Von der Notstation weiß ich auch, dass sie durch mehrere Hände ging...deshalb ist unklar, ob sie vor der Station mal geimpft wurde. Da konnte mir die Notstation nichts sagen, weshalb ich sie vorsorglich gern mit Filavac nun geimpft hätte...gut, dann habe ich nun drei Wochen Zeit, einen anderen TA hier zu finden, der dann auch Filavac wirklich impft...lg




Benutzerbild von Möhrengeberin
Kaninchenfreund
 
Registriert seit: 17.09.2018
Beiträge: 641
Möhrengeberin befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Geschrieben am 20.03.2021, 15:16

Soweit ich weiß, wird ins rechte Kaninchenohr die Kennung des Vereins tätowiert.
Beginnend mit dem Standort. Der Buchstabe B steht zum Beispiel für Bayern,
somit könnte R vielleicht fürs Rheinland stehen!?
Links müßte auch noch der Geburtsmonat+jahr stehen.




Zwergkaninchen
 
Registriert seit: 10.05.2020
Beiträge: 229
FrodoundJuli befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Geschrieben am 20.03.2021, 19:48

Vielen lieben Dank. Ggf kriege ich das dann darüber raus...alternativ bekommt sie einfach in drei Wochen filavac :-) In anderen Ohr ist lustigerweise nichts zu finden an Tätowierung....drollig...aber eigentlich auch egal, ich will ja nicht züchten mit ihr, sondern nur den Impfstatus rauskriegen...vielen lieben Dank für eure Hilfe




Zwergkaninchen
 
Registriert seit: 10.05.2020
Beiträge: 229
FrodoundJuli befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Geschrieben am 25.03.2021, 07:24

Kurzes Update: 1. So richtig durch sind wir mit der VG immer noch nicht, so dass ich schon überlege, ob das auch gar nicht zurecht ruckelt. Damit er in Ruhe fressen kann, bin ich nach der Zahnbehandlung auf die Gittermethode umgeschwenkt, seit gestern wird das Gitter von ihr jedoch übersprungen.
2. Seit gestern ist es hier tags ca 15 Grad, sind nun wieder draußen und Frodo sowie Yuki haben sich sehr erfreut darüber gezeigt :-) unter Aufsicht geht es nach Feierabend auch auf die Wiese.
3. Frodos Fressen wurde wieder schlechter, habe nun den TA gewechselt. Er wurde gestern geröntgt, vorne die Schneidezähne geschliffen ( seitdem Fressen wieder besser) und kommende Woche nochmal schlafen gelegt: im Backenbereich ist noch eine Stufe und sie röntgt dann nochmals mehrschichtig. Außerdem ist aufgefallen, dass der Kiefer nach rechts, aber kaum nach links verschiebbar ist. Dies kann an der Stufe im Backenzahnbereich oder an etwas, was das mehrschichtige Röntgen zutage bringt oder ggf Arthtrose im Gelenk...je nach Ergebnis kommende Woche ist zu bewerten, ob oder wie es weitergeht.Hilfe soll er bekommen, quälen ohne Aussicht auf Besserung will ich nicht. Freitag sind wir zur Kontrolle da mit Update, wie er bis dahin frisst. Heute früh ging begeistertes Abbeißen von Birne. Ob er oder Yuki den Feldsalat gefressen hat, kann ich leider nicht sagen, da sie heute früh mit in seiner Gehegeseite saß...




Geändert von FrodoundJuli (25.03.2021 um 07:27 Uhr).

Zwergkaninchen
 
Registriert seit: 10.05.2020
Beiträge: 229
FrodoundJuli befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Geschrieben am 26.03.2021, 21:29

Heute Kontrolle, wie er aktuell frisst ( Nachfrage der TA), kommende Woche Mittwoch OP mit Backenzahnschleifen und ggf weiteren Maßnahmen, je nach Röntgenbefund ( das Röntgen diese Woche war ja nur eine Ebene, da ohne Narkose, Rest kommenden Mittwoch). Hoffnung ist, dass es nicht die Kiefergelenke (Arthrose)sind, da er auch keine Wiese unter Schmerzmittel frisst, sondern nur an weichem Futter auch bedient. ( Deshalb hatte sie 3 Tage Melosus verordnet, um dies zu testen, Gewissheit aber natürlich erst Mittwoch) Drückt bitte Mittwoch die Daumen, dass er die Narkose gut packt und hoffentlich diesmal die Verdauung schneller anspringt. Er möcht noch gern auf diesen Planet hopsen... Und soll es auch noch gern dürfen..., er ist agil, nur fressen ist gerade schwierig...




Zwergkaninchen
 
Registriert seit: 10.05.2020
Beiträge: 229
FrodoundJuli befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Geschrieben am 01.04.2021, 07:47

Gestern hatten wir nun bei unserem neuen TA den Zahn-Op-Termin. Narkose hat er gut überstanden und gleich auch wieder geköttelt/ gefressen. Das ist definitiv positiv und anders als letztes Mal. Er wirkt auch viel agiler....und grumpy mir gegenüber ^^ das ist tatsächlich ein ganz gutes Zeichen, da er Menschen ja nicht so klasse findet, zumindest nicht, wenn sie was anderes wollen als versorgen. Das ist das positive. Positiv ist auch, dass hier nun nochmal geröntgt wurde (5 Bilder aus verschiedenen Ebenen). Nicht so schön: die Ursache ist eher nicht behebbar und liegt im Kiefergelenk links. Da ist eine deutliche Veränderung, die dazu führt, dass ein Verschieben des Kiefers selbst in Narkose nicht möglich ist. Da ist eine mechanische Blockade. Wenn er nicht noch weiches Futter so gut fressen würde und bereits jetzt nur mit Spritze ernährt worden wäre, hätte sie angerufen, um zu fragen, ob sie ihn gar nicht aufwachen lassen soll, da die Ursache nicht zu beheben ist. Da er aber weiches Futter gut frisst und auch so agil ist, hat sie Backen- und Schneidezähne geschliffen und wir hoffen, dass er so ganz gut klar kommt. Bestenfalls, so sagte sie, ist halbjährliche Zahnschleiferei nötig, schlimmsten Falls sich der Kiefer weiter verändert( möglicher Weise tumorös oder alte Verletzung, letzteres glaube ich nicht, dann hätten wir ja wann anders schon Probleme haben müssen), muss man gucken, wie lange er noch Lebensqualität hat...
Derzeit bekommt er täglich erstmal Melosus, um etwaige Schmerzen zu unterbinden.
@marinahexe diese Praxis sollte unbedingt mit in die Datei, Fr.Dr.M scheint sehr kompetent und gewissenhaft für Plüschohren



LouisAbby likes this.

Zwergkaninchen
 
Registriert seit: 10.05.2020
Beiträge: 229
FrodoundJuli befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Geschrieben am 29.04.2021, 07:13

Update. Klein-Frodo hat seitdem gut zugenommen, ist agil und fraß zwischenzeitlich sogar wieder Wiese und alles mögliche Grüne neben seinen cunis. Er kommt ohne metacam gut klar, kriegt aber von mir täglich rodi.senior zur Unterstützung. Er hat gut zugenommen und hat fast sein Gewicht wieder (bei ihm normal ca 1400g, derzeit1373, zwischenzeitlich hatte er nur knapp1100, nach der ersten Zahn-op, wo er dann mit der Verdauung erst nicht so recht in Gang kam.).Seit zwei Tagen fraß er nun wieder fast nur cunis und wirkte grumpy. Ich habe ihm unter Protest ins Maul geschaut, um zu kontrollieren, ob die Schneidezähne schon stark nachgeschoben haben. Da sie das hatten, TA ( unseren neuen) angerufen und gleich für gestern einen Termin bekommen. Dr.M hat sich sehr gefreut und mich mehrmals gefragt, ob es wirklich dasselbe Kaninchen sei. Dank des richtigen Einkürzens hinten nun auch vorn weniger Schiefe und vom Allgemeinzustand war Sie ebenfalls positiv überrascht. Zähne vorn wieder eingekürzt, er ist etwas böse jetzt mit mir, aber stürzt sich wieder auf Grün, cunis werden wieder erst als zweites gefressen.



dangerschaf and LouisAbby like this.

Zwergkaninchen
 
Registriert seit: 10.05.2020
Beiträge: 229
FrodoundJuli befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Geschrieben am 28.07.2021, 12:44

So, nun war ja erstmal alles gut, alle drei bis vier Wochen wurden die Schneidezähne gekürzt, Frodo sein normales Gewicht gut gehalten...und heute früh hat er zweimal geniest...dabei kam weißer Schleim.. wir haben also nachher einen Termin beim TA. Eigentlich ist kein Termin möglich, aber sie schieben und zwischen. Ich weiß gar nicht, was ich mir wünschen soll? Schnupfen oder Zähne als Verursacher sind beide mehr als doof...fressen tut er aber Gsd gut...mal schauen, was nachher raus kommt ..




Zwergkaninchen
 
Registriert seit: 10.05.2020
Beiträge: 229
FrodoundJuli befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Geschrieben am 28.07.2021, 21:17

Nasenspülung hat keinen weiteren Schleim zutage gefördert, Infekt nicht ausgeschlossen, aber eher unwahrscheinlich, da nur aus einem Nasenloch Schleim kam, er zudem unauffällig vom Verhalten ist. Zähne hält sie auch eher für unwahrscheinlich, da beim Spülen nichts außer der gespülten Lösung kam. Tränen-Nasen-Kanal ist völlig frei. Im Auge eingefüllt, kommt die Lösung sofort raus. Mit etwas Glück hat er irgendeinen Fremdkörper in Rachen oder Nase gehabt, der dann eine Dchleimbildung ausgelöst hat und somit heut früh ausgeniest wurde. Er soll übermorgen nochmals vorgestellt werden, um sicher zu gehen. Sollte es wiederkommen bzw sich verschlechtern, wird er schlafen gelegt zwecks Röntgen, Backenzähne u.s.w., ob es von da kommt.




Zwergkaninchen
 
Registriert seit: 10.05.2020
Beiträge: 229
FrodoundJuli befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Geschrieben am 03.08.2022, 07:33

Hallo zusammen,
Kurzes Update von uns: bei uns werden die Zahnkontrollieren und -Op-Abstände kürzer, inzwischen alle zwei Wochen Schneidezähne, Backenzähne alle vier Wochen. Er macht das prima, berappelt sich wieder schnell, sitzt dann zwei Tage nach Op im Haus, um ihn zu versorgen und die Temperatursprünge draußen nicht zur zusätzlichen Belastung werden zu lassen. Ein Backenzahn war inzwischen lose, wurde in der Op gezogen.
Vor drei (?) Monaten hatten wir dann einen heftigen Infekt mit Nase laufen, erst er, dann sie auch. Von den Zähnen kam es nicht. Schnupfen, Corona? Keine Ahnung, es ging beiden überhaupt nicht gut, sind aber wieder fidel.
Letzte Woche Dienstag nun der Schock. Frodo zeigte neurologische Auffälligkeiten ( Scannen), TA angerufen, geschildert und am gleichen Tag dazwischen geschoben worden. Seit Tag eins erhält er Panacur und Vitamin B. Zusätzlich diverse Kräuter ( Löwenzahn, Petersilie, Kresse, Klee nimmt er jeweils gut an, Fenchel und Schnittlauch leider weniger...hatte auf Kaninchenwiese gestöbert) von mir ebenso wie Angocin, was er fast gierig frisst und sich aus dem Futter konkret als erstes raussucht. Er wirkt fidel, scannt zeitweise, glaube aber, dass das in Ruhe auftretende Scannen weniger wird. Doof: ich muss ihm morgen, spätestens übermorgen Stress bereiten, da die Zahnkontrolle der Schneidezähne dran ist...
Egal, dies hier als Update. Der kleine Kämpfer frisst und hat sich an die zunehmende, nun wohl vollends Blindheit adaptiert, ging vor dem Ausbruch sogar mit Yukis Hilfe den Weg in die Wiese. ( Sie hoppelte am Gitter solange entlang, bis er auch draußen war, immer wieder rein und raus...Sie kann so lieb sein <3 , aber leider manchmal auch ein Biest, weshalb sie dauerhaft durch ein Gitter geteilt sind...gejagt werden und blind ist für ihn einfach zu gefährlich). Drückt unserem Methusalemchen bitte die Daumen weiterhin.




Zwergkaninchen
 
Registriert seit: 10.05.2020
Beiträge: 229
FrodoundJuli befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Geschrieben am 04.08.2022, 13:05

Gestern hatten wir dreißig Grad, habe daher Frodo reingeholt...das ist inzwischen zu viel für ihn trotz Unterstützung mit Coolakkus. Ab 27 Grad merkt man deutlich, wie ihn die Hitze zu schaffen macht. Leider hat der Umzug ins Arbeitszimmer wohl auch Stress verursacht, er scannt wieder mehr. Hilft nichts, heute sollen es sogar 38 werden. Yuki ist zwar noch draußen, aber unter Beobachtung...Ich weiß, trennen ist auch doof...auch doof: morgen müssen wir wieder zur Zahnkontrolle...wieder Stress...Mist, blöder...




Moderator
 
Registriert seit: 20.02.2019
Beiträge: 2.946
4Chaoten befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Geschrieben am 05.08.2022, 18:36

Alles gut überstanden oder Termin verschoben




Zwergkaninchen
 
Registriert seit: 10.05.2020
Beiträge: 229
FrodoundJuli befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Geschrieben am 05.08.2022, 18:55

Lieb, dass du fragst. Gsd gut überstanden. Allerdings ist er recht wackelig und scannt wieder mehr seit dem Umzug nach drinnen. Daher durfte er, hier ist es heute deutlich kühler, gleich nach dem Zähnekürzen wieder raus ins Gehege. Da fühlt er sich einfach wohler



4Chaoten likes this.
 
 
Weitere Themen / Kaninchenforum.de Empfehlung
 
 
 
 
 
 
Antwort

Themen-Optionen Thema durchsuchen
Thema durchsuchen:

Erweiterte Suche
Ansicht


Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Frodo in der Kruschtelkiste Nici89 Unsere Kaninchen, User-Vorstellung & Fotos 8 30.03.2013 14:14
Frodo und Luna mreich Unsere Kaninchen, User-Vorstellung & Fotos 4 26.01.2012 16:43
Die lang ersehnte VG mit Frodo Mörle Unsere Kaninchen, User-Vorstellung & Fotos 4 19.09.2010 11:44
Frodo und co. Kaninchenfan Unsere Kaninchen, User-Vorstellung & Fotos 3 23.06.2010 15:32
HIlfe! Frodo hat zu lange Zähne! Mörle Kaninchenkrankheiten & Gesundheit 21 14.04.2010 11:25

Copyright ©2010, Kaninchenforum.de

Search Engine Friendly URLs by vBSEO 3.6.0 PL2 ©2011, Crawlability, Inc.