Oder neu anmelden!

 
Zurück   Kaninchenforum - Das Kaninchen Forum Online > Kaninchen Forum > Kaninchenhaltung & Allgemeines
Willkommen bei Kaninchenforum - Das Kaninchen Forum Online.

Du schaust Dir das Kaninchen-Forum gerade als Gast an, und kannst noch nicht alle Funktionen nutzen.
 

 
Hier kannst Du Dir jetzt kostenlos einen Benutzernamen auswählen.
(Als angemeldeter Kaninchenforum-Benutzer siehst Du diese Box nicht!)


Größe des Geheges für 30 Kaninchen auf Kaninchen Forum

Like Tree25Likes
  • 4 Post By crazy curry
  • 9 Post By Angora-Angy
  • 3 Post By gerti
  • 3 Post By Diabi
  • 3 Post By gerti
  • 2 Post By Luke
  • 1 Post By gerti

Antwort
 
Themen-Optionen Thema durchsuchen Ansicht

Zwergkaninchen
 
Registriert seit: 06.07.2016
Beiträge: 219
Firlefanz befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Geschrieben am 11.02.2019, 17:44

Größe des Geheges für 30 Kaninchen


Hi,


nur ne ganz kurze Frage: Wie groß muss eurer Meinung nach ein Außengehege für ca. 30 Kaninchen sein? Ein paar von euch haben ja schon ne ziemlich große Bande... Ich frage wegen eines Geheges, das ich bei jemandem gesehen habe.



LG Firlefanz



Kaninchen Forum Werbeninchen
Werbe-Kaninchen
 
Diese Werbung wird auf diese Weise nicht angezeigt
wenn man angemeldet bzw. registriert ist.
Jetzt kostenlos einen Usernamen auswählen
und bei Kaninchenforum.de angemeldet sein
 
 

Benutzerbild von Talula
Zwergkaninchen
 
Registriert seit: 30.03.2016
Beiträge: 271
Talula befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Geschrieben am 11.02.2019, 18:57

Wenn man nach der Mindestangabe pro Kaninchen geht, dann min. 60qm.



__________________
Viele Grüßerlis
von Nougat, Schneewittchen und Möhrja

https://www.kaninchenforum.de/image.php?type=sigpic&userid=22405&dateline=154921  0609



Benutzerbild von crazy curry
Kaninchen
 
Registriert seit: 13.05.2013
Beiträge: 8.309
crazy curry befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Geschrieben am 11.02.2019, 19:08

Also ich würde zwischen 40 und 50 qm sagen. Die 3qm relativieren sich etwas je mehr Tiere es sind. Zusätzlich Auslauf sollte gegeben sein, wie bei Gerti z.B.



__________________
Liebe Grüße Heike



Zwergkaninchen
 
Registriert seit: 06.07.2016
Beiträge: 219
Firlefanz befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Geschrieben am 11.02.2019, 23:59

OK, danke...aber ohne richtig Fläche zum Sprinten nutzen die 50-60 qm auch nicht viel, würde ich sagen. Allerdings können die Nins buddeln wie sie wollen und haben richtige Gänge angelegt. Ich frage hier nur, weil ich ein neues Zuhause für meine Häsin suche und es mit möglichst viel Auslauf sein soll. Das Gehege heute war schon nicht klein (schätzungsweise 60 qm), aber ohne zusätzlichen Auslauf. Naja, ich schaue weiter.




Benutzerbild von Angora-Angy
Kaninchen
 
Registriert seit: 17.12.2012
Beiträge: 6.402
Angora-Angy befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Geschrieben am 12.02.2019, 09:07

Man kanns auch übertreiben mit den Ansprüchen. Ich finde es definitiv besser, in ein 60qm Gehege zu vermitteln, auch wenn es dann "nur" 2qm pro Tier sind, als in ein Gehege, das zwar 3 oder 4 qm pro Tier bietet, aber insgesamt nur 10qm groß ist. Die Laufstrecke ist beim 60qm-Gehege absolut gesehen viel größer, auch wenn es relativ gesehen weniger Platz pro Tier ist.



Lara004, Fluse77, Luke and 6 others like this.
__________________

30.8.19



Benutzerbild von gerti
Kaninchen
 
Registriert seit: 18.11.2012
Beiträge: 13.910
gerti ist zur Zeit noch ein unbeschriebenes Blatt
Geschrieben am 12.02.2019, 10:03

Naja....60m² für 30 Kaninchen....das kommt immer ganz drauf an, auch wie es gestaltet ist.
Wenn alles unterbuddelt ist, ist dann gewährleistet, dass man jedes Kaninchen täglich zu Gesicht bekommt um zu sehen ob es allen augenscheinlich gut geht?
Was passiert, wenn Kaninchen aus der Gruppe gemobbt werden....gibt es da die Möglichkeit Gruppen zu trennen und wie. Was passiert mit Kaninchen die nicht wintertauglich sind....usw...wie sieht die medizinische Versorgung aus.



Luke, maximus and angelsfire like this.
__________________

Mein Vorstellungsthreat: http://www.kaninchenforum.de/unsere-kaninchen-user-vorstellung-fotos/27188-gerti%B4s-rasenm%E4herbande-%3B.html]
Meine Homepage http://www.gertis-rasenmaeherbande.de/
Myxomatose Erfahrungsaustausch Gruppe in FB: https://www.facebook.com/groups/739013102858463/
Kaninchen Body Shop: https://www.gertis-rasenmaeherbande.de/shop/



Kaninchen
 
Registriert seit: 13.07.2014
Beiträge: 1.297
Diabi befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Geschrieben am 12.02.2019, 11:18

Zitat:
Zitat von gerti Beitrag anzeigen
Was passiert, wenn Kaninchen aus der Gruppe gemobbt werden....gibt es da die Möglichkeit Gruppen zu trennen und wie. Was passiert mit Kaninchen die nicht wintertauglich sind....usw...wie sieht die medizinische Versorgung aus.
Ehrlich gesagt, wenn ich das alles im Vorfeld beantworten müsste, dürfte man zu mir aber auch keine Kaninchen vermitteln.

Bislang wurde von meinen noch keines gemobbt und sind alle wintertauglich, wenn es da Probleme gäbe, müsste ich halt mit dem Bau eines Innengeheges anfangen, ein zweites Gehege einrichten, wasauchimmer nötig wäre, aber WIE genau ich das dann alles erledigen würde, wüsste ich heute auch noch nicht.

Und medizinische Versorgung... selbst bei den Tierärzten auf Elkes Liste war ich bislang nicht 100%ig zufrieden, den wirklich kompetenten kaninchenerfahren TA müsste ich mir hier aus mind. 5 Personen zusammen basteln...



Angora-Angy, dangerschaf and Arren like this.

Zwergkaninchen
 
Registriert seit: 06.07.2016
Beiträge: 219
Firlefanz befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Geschrieben am 12.02.2019, 17:43

Ich bin halt noch skeptisch, weil es einiges gibt, was nicht so 100 % ist (vielleicht habe ich zu hohe Ansprüche). Die (geschätzten) 60 qm sind nämlich unterteilt in einzelne Abschnitte und in einem davon sind noch Meerschweinchen. Das größte Abteil hatte schätzungsweise 30 qm.
Die meisten Tiere sahen gesund und zufrieden aus, einige hatten aber auch verfilztes Fell und Wunden, eins hatte verkrustete Augen... allerdings meinte die Besitzerin, dass die noch so aussähen, weil sie vom Züchter kämen. Einige waren dort, die eigentlich nicht so wirklich für Außenhaltung geeignet waren wegen langem Fell, waren aber (mehr schlecht als recht) geschoren.
Ich schwanke halt noch. Ich denke, schlecht wird sie es dort nicht haben, die Besitzerin kümmert sich glaube ich ganz gut. Vielleicht ist es bei so einer großen Truppe in Außenhaltung auch utopisch, dass alle super gepflegt aussehen.
Ich habe auch noch kein Kaninchen vermittelt und habe deshalb noch kein Gefühl dafür entwickelt, was ein gutes neues Zuhause wäre.




Benutzerbild von gerti
Kaninchen
 
Registriert seit: 18.11.2012
Beiträge: 13.910
gerti ist zur Zeit noch ein unbeschriebenes Blatt
Geschrieben am 12.02.2019, 18:09

Zitat:
Zitat von Diabi Beitrag anzeigen
Ehrlich gesagt, wenn ich das alles im Vorfeld beantworten müsste, dürfte man zu mir aber auch keine Kaninchen vermitteln.

Bislang wurde von meinen noch keines gemobbt und sind alle wintertauglich, wenn es da Probleme gäbe, müsste ich halt mit dem Bau eines Innengeheges anfangen, ein zweites Gehege einrichten, wasauchimmer nötig wäre, aber WIE genau ich das dann alles erledigen würde, wüsste ich heute auch noch nicht.

Und medizinische Versorgung... selbst bei den Tierärzten auf Elkes Liste war ich bislang nicht 100%ig zufrieden, den wirklich kompetenten kaninchenerfahren TA müsste ich mir hier aus mind. 5 Personen zusammen basteln...

Wenn man aber eine so große Tieranzahl hat, braucht man meiner Meinung nach immer einen Plan B, Plan C und evtl. auch Plan D.

Das ist eine ganz andere Hausnummer wie eine Hand voll Tiere.

Es gibt genügend Leute, die Tieren kaum ärztliche Behandlung zukommen lassen, da es ihnen zu aufwändig, umständlich oder zu teuer ist. Würde ich Kaninchen vermitteln, würde ich wahrscheinlich auf nahezu allen Tieren sitzen bleiben. Weil meine Ansprüche einfach anders sind und dazu stehe ich auch.
Langhaarige Kaninchen können genauso wintertauglich sein, da muss man nur einiges beachten. Und frisch geschoren oder mal eine Filzstelle rausgeschnitten sieht immer leicht beknackt aus.
Bei Kaninchenmädels muss auch immer die Option gegeben sein, dass evtl. eine Kastra nötig ist....und auch das ist bei 30 Kanichen eine andere Postleitzahl wie bei nur 5. Ebenso das regelmäßige Durchimpfen mit Kotkontrollen vorab usw.

Wenn einem das alles nicht so wichtig ist, hat man halt einen schnell wechselnden Kaninchenbesatz, weil sich dann einiges schnell von selbst erledigt. Das ist meine Meinung und dahin würde ich meine Tiere nicht geben.
Ich würde sämtliche Punkte vorher abklären, es kann ja durchaus sein, dass die Tiere dort bestens versorgt sind und sie sich auch vieles selbst angeeignet hat. Tiere mit Wunden haben allerdings momentan nichts in Außenhaltung zu suchen....aber auch da hab ich eine andere Einstellung wie andere...



crazy curry, maximus and Arren like this.
__________________

Mein Vorstellungsthreat: http://www.kaninchenforum.de/unsere-kaninchen-user-vorstellung-fotos/27188-gerti%B4s-rasenm%E4herbande-%3B.html]
Meine Homepage http://www.gertis-rasenmaeherbande.de/
Myxomatose Erfahrungsaustausch Gruppe in FB: https://www.facebook.com/groups/739013102858463/
Kaninchen Body Shop: https://www.gertis-rasenmaeherbande.de/shop/



Zwergkaninchen
 
Registriert seit: 06.07.2016
Beiträge: 219
Firlefanz befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Geschrieben am 13.02.2019, 00:44

Danke für die informativen und interessanten Antworten!
Alle Tiere dort sind kastriert, sowohl Mädels als auch Jungs, da ab und zu Wildkaninchen vorbeikommen. Auch impft sie ihre Tiere vor RHD 1/2, Myxomatose. Zum Tierarzt geht sie auch, wenn was ist. Sie hat auch schon ihr Leben lang Kaninchen.
Die einzigen Bedenken, die ich habe, sind: dass sie dort eher nicht sprinten können (liegen halt Einrichtungsgegenstände rum, Stöcker und so) - sie können aber jeden Fall gut herumhoppeln - und dass sie in den Gängen schwer erreichbar sind, wenn sie mal krank sein sollten.

Ich hatte mir halt für fast 30 Kaninchen eine größere Fläche vorgestellt, so einen riesigen Garten halt. Weil sie auch was von 800 qm geschrieben hatte und es dann doch keinen regelmäßigen Gartenauslauf gab. Vom Gefühl her würde ich auf die Fläche, die ich vorfand, vielleicht 10 Nins setzen.




Benutzerbild von Luke
Kaninchen
 
Registriert seit: 12.04.2013
Beiträge: 8.777
Luke befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Geschrieben am 13.02.2019, 02:25

Wenn Du mit der Abgabe in dieses Zuhause kein gutes Bauchgefühl hast,dann würde ich weiter suchen .



maximus and Firlefanz like this.
__________________

Viele Grüße von mir



Benutzerbild von gerti
Kaninchen
 
Registriert seit: 18.11.2012
Beiträge: 13.910
gerti ist zur Zeit noch ein unbeschriebenes Blatt
Geschrieben am 13.02.2019, 09:49

Zitat:
Zitat von Firlefanz Beitrag anzeigen
Danke für die informativen und interessanten Antworten!
Alle Tiere dort sind kastriert, sowohl Mädels als auch Jungs, da ab und zu Wildkaninchen vorbeikommen. Auch impft sie ihre Tiere vor RHD 1/2, Myxomatose. Zum Tierarzt geht sie auch, wenn was ist. Sie hat auch schon ihr Leben lang Kaninchen.
Die einzigen Bedenken, die ich habe, sind: dass sie dort eher nicht sprinten können (liegen halt Einrichtungsgegenstände rum, Stöcker und so) - sie können aber jeden Fall gut herumhoppeln - und dass sie in den Gängen schwer erreichbar sind, wenn sie mal krank sein sollten.

Ich hatte mir halt für fast 30 Kaninchen eine größere Fläche vorgestellt, so einen riesigen Garten halt. Weil sie auch was von 800 qm geschrieben hatte und es dann doch keinen regelmäßigen Gartenauslauf gab. Vom Gefühl her würde ich auf die Fläche, die ich vorfand, vielleicht 10 Nins setzen.

Dass alle Kaninchen dort kastriert sind, finde ich schon einmal sehr positiv. Die Gänge würden mir auf alle Fälle Bauchschmerzen machen, außer sie hat tatsächlich auch "Revisionsschächte" angelegt. Das hatten wir einmal gemacht, als unsere Gruppe im Garten ein über 6m langen gewundenen Tunnel gegraben hatte. Da hatten wir ca alle Meter heruntergegraben und mit einem Deckel abgedeckt. Abends mussten aber alle Kaninchen ins sichere Gehege, sprich wer nicht aus dem Tunnel kam, wurde von unseren Hundis rausgeholt....im Notfall hätten wir mit der Kamera über die Revisionsschächte gesehen wo das Tier ist. Außerdem weichen die Tunnel im Winter so sehr von oben her durch, dass sie einsturzgefährdet werden. Da muss man vorher rechtzeitig handeln.
Zusätzlicher täglicher Gartenauslauf wäre natürlich dazu noch ein Traum....vielleicht schaust du dir in Ruhe nochmal alles an und entscheidest dann.



Firlefanz likes this.
__________________

Mein Vorstellungsthreat: http://www.kaninchenforum.de/unsere-kaninchen-user-vorstellung-fotos/27188-gerti%B4s-rasenm%E4herbande-%3B.html]
Meine Homepage http://www.gertis-rasenmaeherbande.de/
Myxomatose Erfahrungsaustausch Gruppe in FB: https://www.facebook.com/groups/739013102858463/
Kaninchen Body Shop: https://www.gertis-rasenmaeherbande.de/shop/


 
 
Weitere Themen / Kaninchenforum.de Empfehlung
 
 
 
 
 
 
Antwort

Themen-Optionen Thema durchsuchen
Thema durchsuchen:

Erweiterte Suche
Ansicht


Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
passende Größe für einen Käfig für zwei Kaninchen Silli85 Unsere Kaninchen, User-Vorstellung & Fotos 1 22.01.2015 15:45
Bis zu welcher Größe reichen 2 m² pro Kaninchen aus? Luka87 Kaninchenhaltung & Allgemeines 11 11.01.2012 12:43
Größe Winterschlafhaus/Stall für 2 Kaninchen? Flitz Kaninchenstall & Kaninchengehege 5 20.11.2011 02:09
Welche Größe an Stall für 3 Kaninchen? RonjaNitsche Kaninchenstall & Kaninchengehege 9 07.04.2010 15:26
Größe des Ganzjahres-Stalls/-Geheges für 6 Kaninchen? sternfrucht Kaninchenstall & Kaninchengehege 6 21.12.2008 16:35

Copyright ©2010, Kaninchenforum.de

Search Engine Friendly URLs by vBSEO 3.6.0 PL2 ©2011, Crawlability, Inc.