Oder neu anmelden!

 
Zurück   Kaninchenforum - Das Kaninchen Forum Online > Kaninchenforum User > Unsere Kaninchen, User-Vorstellung & Fotos
Willkommen bei Kaninchenforum - Das Kaninchen Forum Online.

Du schaust Dir das Kaninchen-Forum gerade als Gast an, und kannst noch nicht alle Funktionen nutzen.
 

 
Hier kannst Du Dir jetzt kostenlos einen Benutzernamen auswählen.
(Als angemeldeter Kaninchenforum-Benutzer siehst Du diese Box nicht!)


Dürfen Züchter bei uns mitlernen und uns lehren oder nicht? auf Kaninchen Forum

Like Tree387Likes

Antwort
 
Themen-Optionen Thema durchsuchen Ansicht

Benutzerbild von Selkie
Moderatorin
 
Registriert seit: 20.12.2009
Beiträge: 19.473
Selkie befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Geschrieben am 11.05.2011, 13:22

Dürfen Züchter bei uns mitlernen und uns lehren oder nicht?


Hey

Häufig melden sich hier Hobbyzüchter an. Und genauso häufig werden diese solange angefeindet bis sie entnervt das Forum verlassen.

Nun haben wir Moderatoren uns gefragt, ob man dieses Verhalten nicht ändern sollte. Denn wie sollen Züchter mehr über richtige Haltung und Ernährung lernen, wenn diese immer sofort vertrieben werden.

Findet ihr, dass Züchter hier vielleicht doch mitlernen dürfen?

Vielleicht kann man ja sogar voneinander lernen?

Liebe Grüße
Selkie



__________________



Man kann nicht glücklich sein ohne manchmal auch unglücklich zu sein.

(Quelle: Oliver, Lauren: Delirium)




Geändert von Selkie (15.06.2011 um 07:58 Uhr).
Kaninchen Forum Werbeninchen
Werbe-Kaninchen
 
Diese Werbung wird auf diese Weise nicht angezeigt
wenn man angemeldet bzw. registriert ist.
Jetzt kostenlos einen Usernamen auswählen
und bei Kaninchenforum.de angemeldet sein
 
 

Kaninchen
 
Registriert seit: 05.05.2011
Beiträge: 2.832
Kaddikeks befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Kaddikeks eine Nachricht über ICQ schicken
Geschrieben am 11.05.2011, 13:33

AW: Dürfen Züchter bei uns mitlernen und uns lehren oder nicht?


Finde ich schon.. Nicht jeder Züchter ist ein schlechter Mensch, er hat einfach eine andere Meinung und ich finde, die darf auch jeder haben. Deswegen ahben wir ja auch Meinungsfreiheit hier in Deutschland ^^

Und wenn es wirklcih auch Züchter sind, die seriös sind und sich vorher richtig anständig informiert haben und die Genetik etc kenne, finde ich, wir können darüber einiges von ihnen lernen. Aber eben nur, wenn sie das wirklich wissen^^

LG
Kaddi




Benutzerbild von saloiv
Moderatorin
 
Registriert seit: 06.08.2009
Beiträge: 4.688
saloiv befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Geschrieben am 11.05.2011, 13:35

AW: Dürfen Züchter bei uns mitlernen und uns lehren oder nicht?


Noch ein Gedanke meinerseits dazu.

Viele Neu-Halter kaufen ihr Kaninchen beim Züchter. Wenn die Züchter über gute Haltung informiert sind, könnten die Halter vor Ort gleich gute Haltung live sehen und wären von Anfang an gut informiert. Zudem würden die Züchter auch nur in entsprechende Haltung abgeben. Das würde das Bewusstsein für artgerechte Kaninchenhaltung in der Bevölkerung auf jeden Fall verbessern.

Momentan sieht es so aus, dass die Züchter oft (nicht alle und immer) sehr veraltet halten und ernähren. Eben weil kein Austausch zwischen Züchtern und Haltern statt findet, weil sich so feindlich gegenüber gestanden wird. Zudem haben Züchter oft einen enormen Wissensschatz, den wir dann auch nicht teilhaben können.



__________________

www.kaninchenwiese.de



Benutzerbild von Alenchen
Zwergkaninchen
 
Registriert seit: 21.11.2010
Beiträge: 243
Alenchen befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Alenchen eine Nachricht über ICQ schicken Alenchen eine Nachricht über Skype™ schicken
Geschrieben am 11.05.2011, 13:37

AW: Dürfen Züchter bei uns mitlernen und uns lehren oder nicht?


Ich finde sie dürften auch das recht haben, in diesem Forum zu sein ohne andauernt blöd angemacht zu werden. Vorallem bei ungewollten Schwangerschaften, können sie vielleicht gute Tipps geben.



__________________
http://tinypic.com/r/2ugf3bo/7



Benutzerbild von Applejack
Moderatorin
 
Registriert seit: 08.11.2010
Beiträge: 10.250
Applejack befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Geschrieben am 11.05.2011, 13:40

AW: Dürfen Züchter bei uns mitlernen und uns lehren oder nicht?


Ich sehe das auch so, nur wo man sich informieren kann, kann man auch dazulernen.
Einfach zu sagen: du züchtest, das wollen wir nicht! bringt nicht wirklich was. Wenn wir hier mal über unseren Schatten springen und bereit sind, Züchtern mit Rat und Tat zur Seite zu stehen, wer weiß, wieviel sich in den Köpfen von Züchtern ändern wird? Es ist nunmal so, dass man eher auf den Rat eines Freundes hört als auf den eines Feindes



__________________
Mani wastete yo
Glück auf deinem Weg






Benutzerbild von elfzemeier
Kaninchenfreund
 
Registriert seit: 22.08.2010
Beiträge: 940
elfzemeier befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Geschrieben am 11.05.2011, 13:49

AW: Dürfen Züchter bei uns mitlernen und uns lehren oder nicht?


Tut mir leid, wenn ich wahrscheinlich ungerechter denke. Züchter und Züchter sind selbstverständlich nicht gleich. Ich habe hier schon zwei Züchter gehabt, die gute Argumente hatten, die Tiere sehr gut vermittelten und die Haltung auch ok war. Solche Personen setzen sich also auch hier durch. Kann man von Menschen lernen, die Nins einfach in kleinen Ställen halten und sich nicht darum kümmern, was aus ihnen wird? Meiner Meinung nach nein. Ich finde, dass hier jeder Züchter die Möglichkeit hat, seine Argumente so vorzutragen wie er es für richtig hält und man dann individuell, jeder für sich, entscheiden kann, ob das für einen persönlich zu vertreten ist. Global sehen kann man das glaube ich nicht. Bei Trächtigkeiten etc. können sie bestimmt hilfreich sein, aber deshalb wird eine falsche Haltung nach wie vor kritisiert. Ich denke immer an die Nins, die sich nun einmal nicht wehren können und daher könnte ich diesen Gedanken auch nicht komplett ausschalten.

Fazit: Meiner Meinung nach müssen Züchter hier einfach ihr Glück versuchen. Sind die Umstände ok, werden sie hier auch Fuß fassen, auch wenn man nicht alles gutheißen wird. LG Susanne



Evchen likes this.

Benutzerbild von Applejack
Moderatorin
 
Registriert seit: 08.11.2010
Beiträge: 10.250
Applejack befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Geschrieben am 11.05.2011, 13:53

AW: Dürfen Züchter bei uns mitlernen und uns lehren oder nicht?


Zitat:
Zitat von elfzemeier Beitrag anzeigen
. Kann man von Menschen lernen, die Nins einfach in kleinen Ställen halten und sich nicht darum kümmern, was aus ihnen wird? Meiner Meinung nach nein.
Aber sie könnten von uns lernen



__________________
Mani wastete yo
Glück auf deinem Weg






Benutzerbild von Valentina
Kaninchen
 
Registriert seit: 24.04.2011
Beiträge: 4.489
Valentina befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Geschrieben am 11.05.2011, 14:03

AW: Dürfen Züchter bei uns mitlernen und uns lehren oder nicht?


Ich habe da so meine Bedenken.
Gut ist, wenn Züchter (da schließe ich Kinderzimmer"züchter" aus) beratend zur Seite stehen, wenn das Kind längst in den Brunnen gefallen ist.
Weniger gut fände ich es persönlich, wenn Züchter anleitend wirken und so das Prokjekt "Zucht" ausprobiert wird.

Zumal eine optimale oder annähernd optimale Haltung bei Züchtern eh nicht zustande kommen kann, da der Schwerpunkt ganz anders liegt. Sprich zb Einzelhaltung der Rammler oder auch der werdenden Mütter.

Ernährungstechnisch kann man den Züchtern sicher noch einiges beibringen, aber Haltungstechnisch? Da wird es m.A.n schon schwieriger, da es ja nun schon schwierig genug ist, Normalhalter von 2 Kaninchen beispielsweiße von mehr Platz zu überzeugen.
Züchter haben in der Regel weitaus mehr Kaninchen, auf zu wenig Platz. Sei es Käfig - oder Buchtenhaltung.



__________________
24 Pfoten grüßen Euch ganz lieb

Kaninchenschutz e.V.

In Memory:
Chipsy
30.12.09 &
Peppels
11.03.10 & Casimir 29.03.10 &
Louis
03.08.11 & Bonny 07.03.2012,
Whisky 28.07.13 & Caja 26.05.14
Tulip 30.09.15






Benutzerbild von Jinro
Kaninchen
 
Registriert seit: 24.02.2011
Beiträge: 18.445
Jinro wird schon bald berühmt werden
Geschrieben am 11.05.2011, 14:05

AW: Dürfen Züchter bei uns mitlernen und uns lehren oder nicht?


Zitat:
Zitat von elfzemeier Beitrag anzeigen
Kann man von Menschen lernen, die Nins einfach in kleinen Ställen halten und sich nicht darum kümmern, was aus ihnen wird? Meiner Meinung nach nein.
Genau darin liegt das Problem. Deine Meinung fußt einzig auf deiner Erkenntnis, die wiederum nur auf deiner Erfahrungswelt beruht. Du stellst sogar noch heraus, dass diese Erfahrung nicht kongruent mit der eines beliebigen Züchters sein muss willst aber ausschließen etwas lernen zu können?

Man kann von guten Züchtern unabhängig von deren Haltungsform eine Menge lernen, über die Biologie des Kaninchen an sich. Wußtest du beispielsweise, dass Löwenköpfchen durch die überlange Gesichtsbehaarung einen Großteil ihres Tastempfindens verlieren können? Kann bis zur Nachtblindheit führen, stellt eine Stresquelle für das Tier dar. Und das ist wiederum einer der Gründe, warum die Rasse als Zuchtrasse nicht anerkannt ist. Zuchtziele, die biologische Qualen beinhalten werden nämlich nicht anerkannt.

Zitat:
Zitat von Valentina Beitrag anzeigen
Zumal eine optimale oder annähernd optimale Haltung bei Züchtern eh nicht zustande kommen kann, da der Schwerpunkt ganz anders liegt. Sprich zb Einzelhaltung der Rammler oder auch der werdenden Mütter.
Rammler könnten Züchter in Großgruppen halten, Zippen vereinzeln sich in freier Wildbahn bei Trächtigkeit ebenfalls. Was ist nochmal dein Punkt der nicht-artgerechten Haltung?




Geändert von Jinro (11.05.2011 um 14:07 Uhr).

Kaninchen
 
Registriert seit: 05.05.2011
Beiträge: 2.832
Kaddikeks befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Kaddikeks eine Nachricht über ICQ schicken
Geschrieben am 11.05.2011, 14:06

AW: Dürfen Züchter bei uns mitlernen und uns lehren oder nicht?


Ich würde vllt sagen, man kann jedem erstmal die Chance geben, frei nach dem Motto: wen ich nicht kenne, den mag ich erstmal. Nur so ist ein freundliches Miteinander möglich.
Züchter, die sich kaum um ihre Tiere sorgen, ist ganz klar, werden nur schwer bis gar nicht akzeptiert, aber so jemand würde sich auch nicht in solch einem Forum anmelden oder?^^

Ich nenne mal ein Beispiel für einen guten Züchter (jetzt nciht Ninis, sondern die Frau woher ihc meine Rattis habe, aber es ist ja auf alles übertragbar):
Kennt sich bis ins kleinste Detail in der Genetik aus
Artgerechte Haltung
schaut sich VORHER an, zu wem die Tiere kommen, wie sie gehalten werden,...
erwartet Bericht und Fotos und Kontakt
überprüft, ob wirklich alles okay ist (natürlich nur mal zwischendurch)
Steht den Abnehmern mit Rat und Tat zur Seite
Kennt seine Tiere und bläst auchmal einen Wurf ab, wenn etwas nicht stimmt
achtet vor allem auch auf Gesundheit
Weiß schon vor ansetzen des Wurfes, wohin mit den KLeinen

...usw. Wenn cih etwas sehr wichtiges vergessen habe bitte ergänzen^^

das macht für mich einen schonmal seriösen, guten Züchter aus. Die Aussage "ich werds ja wohl besser wissen" sollte dann nicht als Einstellung vorhanden sein^^ man sollte bereit sein von anderen dazu zu lernen.

Solchen Züchtern gebe ich gern eine Chance



abbelsaft and Shoji like this.

Kaninchen
 
Registriert seit: 24.02.2011
Beiträge: 17.083
LuLu03 befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Geschrieben am 11.05.2011, 14:10

AW: Dürfen Züchter bei uns mitlernen und uns lehren oder nicht?


Ich finde es in Ordnung wenn sich Züchter hier anmelden, solange sie sich anmelden um sich selbst zu informieren und auch helfen wenn wie gesagt wurde ein Unfall passierte.
ich finde aber auch das Züchter vielleicht sogar noch gegen die Unfallrate helfen könnten, denn sie kennen sich mit der genetik und co. aus und können aufklären das man einfach jahrelang lernen muss um vernünftig züchten zu können. wenn wir als Halter das sagen ohne uns selbst so richtig auszukennen finde ich hat das eine andere wirkung.
Das alles beziehe ich natürlich auf seröise Züchter die ihre Tiere so artgerecht wie möglich halten und das auch bei der Vermittlung beachten.
Ich fände es nicht gut wenn dieser Züchter dann jeden Wurf hier anpreist, denn ich bin zwar für kontrollierte Züchtung aber nich dafür das sich alle jetzt nur noch Kaninchen vom Züchter geben.
Züchter sind wichtig für die Art des Kaninchens, und somit für mich hier willkommen, so lange sie willig sind sich Informationen zu holen und ggf. auch etwas an der eigenen Haltung zu ändern.




Benutzerbild von Valentina
Kaninchen
 
Registriert seit: 24.04.2011
Beiträge: 4.489
Valentina befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Geschrieben am 11.05.2011, 14:34

AW: Dürfen Züchter bei uns mitlernen und uns lehren oder nicht?


Zitat:
Zitat von Jinro Beitrag anzeigen
Rammler könnten Züchter in Großgruppen halten, Zippen vereinzeln sich in freier Wildbahn bei Trächtigkeit ebenfalls. Was ist nochmal dein Punkt der nicht-artgerechten Haltung?
Rammler in Großgruppen? Oftmals haben sie gar nicht soviele Rammler, dass eine Großgruppe möglich wäre.
Zumal diese dann auch viel viel viel Platz gehalten werden sollten - Wo wir wieder beim bekannten Problem wären.

Zumal ich solch eine Haltung auch keineswegs in Ordnung fände.

Die Wildkaninchen hier scheinen es anders zu machen...
Hier tun sich oft mehrere trächtige Häsinnen zusammen in einem großen Bau und ziehen ihre Zöglinge gemeinsam auf...

Aber scheinbar habe ich da nen Nerv getroffen... ^^



__________________
24 Pfoten grüßen Euch ganz lieb

Kaninchenschutz e.V.

In Memory:
Chipsy
30.12.09 &
Peppels
11.03.10 & Casimir 29.03.10 &
Louis
03.08.11 & Bonny 07.03.2012,
Whisky 28.07.13 & Caja 26.05.14
Tulip 30.09.15






Benutzerbild von Jinro
Kaninchen
 
Registriert seit: 24.02.2011
Beiträge: 18.445
Jinro wird schon bald berühmt werden
Geschrieben am 11.05.2011, 14:50

AW: Dürfen Züchter bei uns mitlernen und uns lehren oder nicht?


Nein, einen Nerv hast du nicht getroffen. Deine Aussagen gehen nur zu 100% an meinen bisherigen Beobachtungen vorbei, daher hinterfrage ich sie.



Loveless_ likes this.

Benutzerbild von saloiv
Moderatorin
 
Registriert seit: 06.08.2009
Beiträge: 4.688
saloiv befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Geschrieben am 11.05.2011, 15:36

AW: Dürfen Züchter bei uns mitlernen und uns lehren oder nicht?


Ich habe nicht die gängige Anti-Züchter-Haltung, die ich oft in Foren vorfinde. Ich habe selber gezüchtet, jahrelang. Mit dem Ziel gesunde und charakterlich tolle Laufenten zu züchten. Ich weiß, dass es einige schwarze Schafe im Züchterbereich gibt. Und die meisten halten ihre Kaninchen nicht artgerecht. Genauso wie die meisten Halter ihre Tiere auch nicht artgerecht halten. Aber deshalb bin ich länger nicht Anti-Kaninchenhaltung oder Anti-Züchtung. Das bringt ja auch nichts. Mir geht es immer um eine Bewusstseinsbildung, damit alle verstehen warum Kaninchen artgerecht gehalten werden sollten. Ich glaube auch, dass jeder Halter das Beste für sein Kaninchen möchte. Demnach bin ich der Überzeugung, dass jemand Haltungsfehler nicht deshalb macht, weil er das Tier quälen möchte, sondern vielmehr deshalb, weil er noch nicht verstanden hat warum ein Partner oder mehr Platz wichtig für sein Kaninchen wären. Demnach bringt es nichts solche Menschen auszugrenzen oder zu beschimpfen, sondern vielmehr bringt es etwas, genau zu erklären und zu verdeutlichen warum man anderer Meinung ist.

Zitat:
Zitat von Valentina Beitrag anzeigen
Rammler in Großgruppen? Oftmals haben sie gar nicht soviele Rammler, dass eine Großgruppe möglich wäre.
Zumal diese dann auch viel viel viel Platz gehalten werden sollten - Wo wir wieder beim bekannten Problem wären.

Zumal ich solch eine Haltung auch keineswegs in Ordnung fände.

Die Wildkaninchen hier scheinen es anders zu machen...
Hier tun sich oft mehrere trächtige Häsinnen zusammen in einem großen Bau und ziehen ihre Zöglinge gemeinsam auf...

Aber scheinbar habe ich da nen Nerv getroffen... ^^
Ich kenne Züchter die das Rammler-Problem erfolgreich gelöst haben. Beispielweise mit einem kastrierten Weibchen als Gesellschaft oder indem der Rammler (fast) immer bei einem Weibchen bleibt. Rammler können bei artgerechter Haltung deutlich länger bei den Weibchen bleiben als kurz für die Befruchtung. Und gerade solche Themen könnte man doch super in einem Forum diskutieren und Erfahrungen und Infos austauschen. Denn so entsteht ein Bewusstseinswandel...



Loveless_ likes this.
__________________

www.kaninchenwiese.de



Benutzerbild von Sanny0093
Kaninchenfreund
 
Registriert seit: 29.12.2010
Beiträge: 633
Sanny0093 befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Geschrieben am 11.05.2011, 15:44

AW: Dürfen Züchter bei uns mitlernen und uns lehren oder nicht?


Also ich finde es gut, wenn sich hier auchZüchter anmelden (damit meine ich nicht die, die einmal nachwuchs haben wollen) , sie können denen, die ''ausversehen'' nachwuchs bekommen haben beiseite stehen und ihnen Tipps geben. Es müssen aber Seriöse Züchter sein, was ich damit meine erkläre ich unten. Es sollten nicht Züchter sein, die ihre Kaninchen einzeln und in 90x 50cm Buchten halten


Meinen Toffifee habe ich auch von einer Züchterin zu mir geholt.

Leben der Kaninchen:

Die Weibchen wurden zusammen mit mehreren Kastraten in einem 40m² Auslauf gehalten. Dieser war natürlich gegen alle Feinde abgesichert

Die Männchen wurden je mit 2 kastrierten Weibchen zusammen in 8m² Ausläufen gehalten. Dazu muss ich sagen, dass sie nur 3 Männchen hatte.

Die werdenden Mütter oder die, die es schon waren. Wurden in 10m² Ausläufen gehalten mit je einem lieben kastraten zusammen, der sich rührend um die kleinen kümmerte.

Alle böckchen, die über 10 Wochen bei ihr lebten wurden Frühkastriert und dann so weitervermittelt. (Was ich sehr Vorbildlich finde)


Und zum Schluss muss ich noch sagen, dass sie die Kastraten und die kastrierten Weibchen alle aus dem Tierheim geholt hat und diese bei ihr ihren Lebensabend verbringen dürfen.

Alle kastrierten Weibchen, kamen schon aus dem Tierheim kastriet zu ihr.

Und zu allerletzt hat sie sich jedes Zuhause, wo einer ihrer Zwerge hinziehen sollte angeschaut und auch schon mal Leuten, die ihr nicht passten abgesagt

Achja und die Weibchen kriegen bei ihr nur höchstens 3 mal Junge, danach verbringen sie den rest ihres Lebens weiterhin im großem Auslauf.




Diese Haltung finde ich bei Züchtern super! Es darf den Züchtern nur halt nicht ums Geld, sondern um die Liebe zum Tier gehen.


Liebe grüße
Vanessa



samtfellchen, Loveless_ and Shoji like this.
__________________
Liebe Grüße,
Toffifee, Olaf, Twinkies
Vanessa



Benutzerbild von Selkie
Moderatorin
 
Registriert seit: 20.12.2009
Beiträge: 19.473
Selkie befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Geschrieben am 11.05.2011, 15:48

AW: Dürfen Züchter bei uns mitlernen und uns lehren oder nicht?


Zudem wird ein prefesioneller Züchter wohl auch gegen Laien- und Kinderzimmervermehrung sein und hat vielleicht andere Agumente gegen eine solche "zucht".

Zumal ich denke, dass ein guter Züchter, der einem schlechten Ratschläge gibt, vielleicht sogar besser ankommt als wenn die Antworten von Leuten kommen, die noch nie gezüchtet haben und aus sicht des Laienzüchters doch keine ahnung haben.



__________________



Man kann nicht glücklich sein ohne manchmal auch unglücklich zu sein.

(Quelle: Oliver, Lauren: Delirium)




Lohkaninchen
Gast
 
Beiträge: n/a
Geschrieben am 11.05.2011, 16:38

AW: Dürfen Züchter bei uns mitlernen und uns lehren oder nicht?


Also ich hab mich hier ja auch noch angemeldet, wo ich noch voll in dem Zuchtthema war. Aber ihr seid dann leider wieder mit der Holzhammermethode gekommen. Dann bin ich eine Zeit lang nicht mehr ins Forum gegangen und habe alles so umgestellt wie ihr es wolltet
(Kastriert und etc.).
Und dann bin ich wieder gekommen. Meine Kontakte zu den Zuchtvereinen habe ich
dann auch eher einschlafen lassen.

@saloiv: Du hast auch mal gezüchtet. Welche Rasse denn?




Benutzerbild von saloiv
Moderatorin
 
Registriert seit: 06.08.2009
Beiträge: 4.688
saloiv befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Geschrieben am 11.05.2011, 16:40

AW: Dürfen Züchter bei uns mitlernen und uns lehren oder nicht?


Zitat:
Zitat von Lohkaninchen Beitrag anzeigen
@saloiv: Du hast auch mal gezüchtet. Welche Rasse denn?
Ich habe Indische Laufenten gezüchtet. Keine Kaninchen.



__________________

www.kaninchenwiese.de



Lohkaninchen
Gast
 
Beiträge: n/a
Geschrieben am 11.05.2011, 16:42

AW: Dürfen Züchter bei uns mitlernen und uns lehren oder nicht?


Zitat:
Zitat von saloiv Beitrag anzeigen
Ich habe Indische Laufenten gezüchtet. Keine Kaninchen.
Ich DEPP! Sorry, hab ich überlesen




Benutzerbild von elfzemeier
Kaninchenfreund
 
Registriert seit: 22.08.2010
Beiträge: 940
elfzemeier befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Geschrieben am 11.05.2011, 16:43

AW: Dürfen Züchter bei uns mitlernen und uns lehren oder nicht?


@ Jinro so aus meinem gesamten Beitrag herausgerissen, hört sich das sicherlich sehr oberflächlich und subjektiv an. Ich bin bestimmt auch subjektiv den Züchtern gegenüber, die ihre Nins nicht artgerecht halten. Wir ich aber sagte, bin ich nicht grundsätzlich contra Züchter eingestellt. Und ja, du hast damit leider Recht, so den Züchtern, von denen ich grundsätzlich nichts halte, weil sie in meinen Augen mit ihren Tieren schlecht umgehen, möchte ich auch tatsächlich keine Ratschläge haben. Aber schau, durch dich lerne so etwas dann doch auch, will damit sagen, hier im Forum haben so viele Personen Fachkenntnisse in bezug auf ihre Tiere, dass ich da nicht unbedingt einen der schlechten Züchter für ein Weiterkommen benötige.

Bis ich hier ins Forum kam kannte ich nur einen einzigen Züchter persönlich, für den ich unter anderem gearbeitet habe, der hat seine Nins in einem Stall im Garten in entsprechenden Boxen vermehrt und dann später immer geschlachtet. Ich bin in so etwas sehr konsequent, wenn auch nicht verbesserlich, ich habe ihn als Kunden auf Dauer auf diesem Grund aufgegeben.

@rolleyes ich glaube auch, dass hier einige Züchter etwas lernen können, aber bin nach wie vor der Meinung, dass die wirklich schlechten hier nichts dazu lernen möchten. Würde mich aber freuen, eines besseren belehrt zu werden und trete nach wie vor jedem hier gegenüber gerne entgegen. Nur mit der Objektivität ist das eben manchmal so eine Sache.



 
 
Weitere Themen / Kaninchenforum.de Empfehlung
 
 
 
 
 
 
Antwort

Themen-Optionen Thema durchsuchen
Thema durchsuchen:

Erweiterte Suche
Ansicht


Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Hasenbabys oder nicht? Häsin-Antonia Kaninchenhaltung & Allgemeines 24 30.12.2010 15:19
Aufnehmen oder nicht?! Larry-Berry Kaninchenhaltung & Allgemeines 4 06.08.2010 07:45
Scheinschwanger oder nicht...? lienchen Kaninchenkrankheiten & Gesundheit 5 15.12.2009 19:24
Trennen oder nicht???? Kaninchenbaby Kaninchenhaltung & Allgemeines 1 22.10.2008 22:32

Copyright ©2010, Kaninchenforum.de

Search Engine Friendly URLs by vBSEO 3.6.0 PL2 ©2011, Crawlability, Inc.