Oder neu anmelden!

 
Zurück   Kaninchenforum - Das Kaninchen Forum Online > Kaninchenforum User > Unsere Kaninchen, User-Vorstellung & Fotos
Willkommen bei Kaninchenforum - Das Kaninchen Forum Online.

Du schaust Dir das Kaninchen-Forum gerade als Gast an, und kannst noch nicht alle Funktionen nutzen.
 

 
Hier kannst Du Dir jetzt kostenlos einen Benutzernamen auswählen.
(Als angemeldeter Kaninchenforum-Benutzer siehst Du diese Box nicht!)


Dürfen Züchter bei uns mitlernen und uns lehren oder nicht? auf Kaninchen Forum

Like Tree387Likes

Antwort
 
Themen-Optionen Thema durchsuchen Ansicht

Ninchen
 
Registriert seit: 20.01.2012
Beiträge: 13
Shayra befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Geschrieben am 20.01.2012, 22:19

AW: Dürfen Züchter bei uns mitlernen und uns lehren oder nicht?


Hallo,

Ich habe jetzt nicht alles gelesen. Aber ich habe auch 9-10 Jahre lange eine kleine, liebevolle Hobbyzucht geführt. Ich habe meine Tiere jedoch artgerecht in großen Gehegen in Gruppen gehalten, es gab gutes Futter und es wurden nur Tiere verpaart, nachdem ich durch die Erbformeln ausgerechnet habe, ob auch wirklich der Nachwuchs raus kommt, den ich haben möchte. Das heißt ich habe mich an der Genetik orientiert und nicht einfach wahrlos irgendwelche Kaninchen vermehrt. Ich kann auch jetzt noch Erbformeln ausrechnen etc. Ich versuche mein Wissen beizubehalten, da ich es interessant finde.

Ich bin auch der Meinung, dass jeder seriöse Züchter sich mit der Genetik auseinandersetzen sollte und seine Tiere so artgerecht wie möglich halten sollte.

Ich finde es gut, das hier Einige offen mit der Thematik umgehen und sich die Personen auch erstmal "anschauen" möchten, sprich nicht direkt mit einem Haufen Vorurteilen daherkommen und so die Leute wieder vertreiben.

Mittlerweile züchte ich nicht mehr. Ich habe meine Zucht vor ca. 2 Jahren aufgelöst. Ich habe mich jedoch hier angemeldet, da ich meine Erfahrungen und mein Wissen weitergeben möchte. Und ich freue mich auf diejenigen, die dies auch anstreben.

LG
Shayra



Kaninchen Forum Werbeninchen
Werbe-Kaninchen
 
Diese Werbung wird auf diese Weise nicht angezeigt
wenn man angemeldet bzw. registriert ist.
Jetzt kostenlos einen Usernamen auswählen
und bei Kaninchenforum.de angemeldet sein
 
 

Kaninchen
 
Registriert seit: 18.01.2012
Beiträge: 1.595
arya900 befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Geschrieben am 20.01.2012, 22:30

AW: Dürfen Züchter bei uns mitlernen und uns lehren oder nicht?


Meiner Meinung nach sollte jeder die Chance bekommen.
Egal ob Hobbyzüchter, seriöser Züchter oder sonst was für ein Züchter.
Ich selber bin keine Befürworterin dafür, egal bei welchen Tier, da es leider fast immer in die Massenzucht übergeht und Tiere dann eben sinnlos geschlachtet werden oder in den Tierheimen landen.
Jedoch trete ich nicht mit Vorurteile gegenüber einen Züchter, da ich es einfach nicht fair finde und wenn sich rausstellt, dass er wirklich total nya "schrecklich" züchtet, dann sollte es ein Ziel sein, ihn aufzuklären und ihn zu verdeutlichen, warum es nun nicht so gut ist, nicht indem man ihn anfeindet, sondern ihn sachlich und ruhig Aufklärung bietet.
Wenn er selber dann etwas beleidigend oder sow wird, sollte man dennoch Ruhe bewahren, ich weiß, dass es manchmal echt verdammt schwer ist, ich selber kann mich auch manchmal nicht am Riemen reißen, man sollte es dennoch versuchen, jeder für sich. Denn mit Anfeinden kommt man nicht weiter und derjenige, der wirklich keine Hilfe will, wird so oder so gehen, es gibt aber welche, die bekommen es eben in den falschen Hals und denken darüber noch einmal nach und sehen vllt ein, hey so falsch war das nun doch nicht. Dieser kommt aber dann sicherlich nicht wieder, wenn man ihn anfeindet, auch wenn er es evtl. selber gemacht hat.

Das ist aber eine generelle Meinung von mir zu jegliche Arten von Diskussionen. Einfach immer friedlich versuchen es dem anderen zu erklären, wenn er beleidigend wird, dann meistens, weil er eben einsehen muss, dass seine Argumente nicht ziehen!

Deswegen sollten Züchter meiner Meinung hier zugelassen werden, damit man ihnen Aufklärung bieten kann und es auch zu vllt interessanten Diskussionen kommen kann. So hat jeder die Möglichkeit etwas zu lernen, wenn er gewillt ist und vllt haben Leute, die gegen das Züchten sind, evtl. die Möglichkeit den ein oder anderen Züchter vom Züchten abzubringen :3




AngelHaine
Gast
 
Beiträge: n/a
Geschrieben am 17.02.2012, 08:18

AW: Dürfen Züchter bei uns mitlernen und uns lehren oder nicht?


hallo erst mal ^^
bin gerade zufällig darauf gestoßen und muss auch sagen wenn ein züchter von sich aus sich die mühe gibt sich hier anzumelden ,
dann wird er ja auch etwas gutes für seine kaninchen im sinn haben (ausser er will werbung machen für seinen würfe )
ich meine welcher züchter würde sich sonnst die mühe geben wenn er nicht seriös ist ?
ich selbst war einige zeit auf der suche nach einem kaninchen und was ich da so erlebt habe in den zoohandlungen hat mich schockiert,
in einer zoohandlung haben sie bruder und schwester zusammen in einem kleinen glaskäfig gehalten ( diese aquarien) worauf die beiden sich natürlich gepaart haben.....,
in der anderen war ich mit meiner freundin und deren kaninchen hatten alle schnupfen,
und in der anderen waren zwar auch ein krankes mit blächbauch worauf man nur sagte kann ich nicht rausgeben tschüß anstatt mit dem kleinen mal zum tierarzt zu gehen, und das schlimmste daran fand ich das die selber gezüchtet haben die haben sich in der mitte einen quadratmeter der in die länge!!! gezogen ist zurecht geformt,
wo zwei ältere kaninchen sind die sie selbst zur zucht benutzen ( der kleine streifen an sich ist schon klein aber das da auch noch meerschweinchen mit untergemischt werden ist schon so ne sache)
also ich muss sagen zoohandlungen die selber züchten finde ich viel schlimmer als züchter ( natürlich nur seriöse)




Benutzerbild von Lupine
Kaninchen
 
Registriert seit: 09.08.2009
Beiträge: 19.402
Lupine wird schon bald berühmt werden
Geschrieben am 17.02.2012, 08:26

AW: Dürfen Züchter bei uns mitlernen und uns lehren oder nicht?


Leider gibt es nur sehr wenige Züchter - ECHTE Züchter meine ich - die ihre Kaninchen artgerecht halten. Von den Vermehrern mag ich lieber gar nicht sprechen, und unter die fällt jeder der kein Zuchtziel, keine nachweislich gesunden Zuchttiere und keine Genetikkenntnisse hat.

Einzelfälle, sehr erfreuliche Einzelfälle sogar, gibt es immer wieder und die sehe ich hier sehr gern.

Leider habe ich aber immer wieder hier mitlesen müssen dass Leute sich eben lieber in die Reihe der Vermehrer einreihen, sich hier entweder anmelden um ihre Würfe loszuwerden (möglichst gegen entsprechende Zahlung einer "Schutzgebühr"), oder sich "verteidigen" wollen und Stunk machen weil es ihnen nicht passt dass jemand den salzigen Finger in die Wunde legt, oder weil sie nicht sofort gemerkt haben dass es sich hier um ein Liebhaberforum handelt, und sie sich ohne Genetikkenntnisse, ohne entsprechende finanzielle Mittel und ohne gute Zuchttiere in die Reihe der "Möchte-gern-Züchter" einreihen wollen.

Erst vor kurzer Zeit hatten wir hier eine "theoretische" Frage nach der Fellfarbenvererbung, bei der der dringende Verdacht besteht dass sie ganz und gar nicht so theoretisch gewesen ist wie der Threadersteller vorgab.




AngelHaine
Gast
 
Beiträge: n/a
Geschrieben am 17.02.2012, 08:41

AW: Dürfen Züchter bei uns mitlernen und uns lehren oder nicht?


Zitat:
Zitat von Lupine Beitrag anzeigen
Erst vor kurzer Zeit hatten wir hier eine "theoretische" Frage nach der Fellfarbenvererbung, bei der der dringende Verdacht besteht dass sie ganz und gar nicht so theoretisch gewesen ist wie der Threadersteller vorgab.
Also dazu muss ich sagen ich selbst habe auch genetik kentnisse, jedenfalls hast du rehct das solche die hier werbung machen nicht wirklich seriöse züchter sind dennoch glaube ich das es eventuel einige geben kann die sich wirklich ernstahft hier anmelden wollen um erfahrungen zu sammeln ^^




Benutzerbild von Selkie
Moderatorin
 
Registriert seit: 20.12.2009
Beiträge: 19.473
Selkie befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Geschrieben am 17.02.2012, 10:30

AW: Dürfen Züchter bei uns mitlernen und uns lehren oder nicht?


Zitat:
Zitat von AngelHaine Beitrag anzeigen
Also dazu muss ich sagen ich selbst habe auch genetik kentnisse, jedenfalls hast du rehct das solche die hier werbung machen nicht wirklich seriöse züchter sind dennoch glaube ich das es eventuel einige geben kann die sich wirklich ernstahft hier anmelden wollen um erfahrungen zu sammeln ^^
bei diesem konkreten fall war das nicht so...
sie hat die tiere dennoch verpaart was dann einer der hier angemeldeten züchter durch ein zuchtforum mitbekommen hat...

bei vielen vermehreren, die sich hier anmelden ist es leider so dass man auf taube ohren stößt wenn man etwas gegen die art der "zucht" oder die haltung sagt. auch wenn es nett formuliert ist (ich weiß dass hier viele auch recht wütend auf die anmeldung von vermehrern reagieren, aber eben nicht alle und nicht immer). ich finde das immer sehr schade, denn ich denke dass jeder hier nochwas lernen kann. egal ob liebhaber, züchter oder vermehrer.



__________________



Man kann nicht glücklich sein ohne manchmal auch unglücklich zu sein.

(Quelle: Oliver, Lauren: Delirium)




Ninchen
 
Registriert seit: 18.03.2012
Beiträge: 8
PinkHony befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Geschrieben am 18.03.2012, 18:27

AW: Dürfen Züchter bei uns mitlernen und uns lehren oder nicht?


Also ich habe meine 2 Deutschen Riesen auch von einem Züchter.
Ich war mit im Stall, hab alle Tiere und die komplette Anlage gesehen. Ich muß sagen ich fand es super sauber und ordentlich. Die Tiere hatten alle Wasser, und große Heuraufen. Der Züchter läßt sogar immer das Radio für die Tiere an...sehr lieb
Das finde ich schonmal sehr wichtig das man weiß, wie es dort auch wirklich aussieht. Leute die Ihere Tiere (egal welcher Rasse) per Post kommen lassen, oder irgendwelche Haustür-Wohnzimmer Kaufgeschäfte machen,,,sind selber schuld wenn die Tiere später nicht so sind wie sie sein sollten!
Z.B gesund!
Der Züchter hat mir z.b erklät das es bei Riesen einen Gendefekt gibt, den man anhand der Fellscheckung erkennen kann. Diese Tiere sterben in der Regel nach 6-12 Monaten an Herzefehlern usw.
Sowas weißt DER Züchter aber nur, nach langejähriger Erfahrung. Und DU als Käufer nur, wenn du bei einem seriösen Verkäufer warst. Den ein guter Züchter, selektiert solche Tiere und dreht sie dir nicht an.
Und gerade aus solch einer Erfahrung finde ich es super wenn ein reger Informations-Austausch stattfindet.




Benutzerbild von Selkie
Moderatorin
 
Registriert seit: 20.12.2009
Beiträge: 19.473
Selkie befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Geschrieben am 18.03.2012, 18:29

AW: Dürfen Züchter bei uns mitlernen und uns lehren oder nicht?


Zitat:
Der Züchter läßt sogar immer das Radio für die Tiere an...sehr lieb
hm hat er dir auch erklärt welchen sinn das hat?
würde mich mal interessieren



Loveless_ likes this.
__________________



Man kann nicht glücklich sein ohne manchmal auch unglücklich zu sein.

(Quelle: Oliver, Lauren: Delirium)




Ninchen
 
Registriert seit: 18.03.2012
Beiträge: 8
PinkHony befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Geschrieben am 18.03.2012, 18:41

AW: Dürfen Züchter bei uns mitlernen und uns lehren oder nicht?


Ja damit es im Stall nicht so leise ist.
Egal wieso und warum, der Opi ist schon 60+ und ich fands einfach süß
Davon abgesehen legt meine Oma auch immer ne CD für meine Hunde ein...zum enstpannen




Kaninchen
 
Registriert seit: 19.03.2011
Beiträge: 1.144
Sabrinili befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Geschrieben am 18.03.2012, 19:39

AW: Dürfen Züchter bei uns mitlernen und uns lehren oder nicht?


Zitat:
Zitat von saloiv Beitrag anzeigen
Aber deshalb bin ich länger nicht Anti-Kaninchenhaltung oder Anti-Züchtung.
Den Satz verstehe ich nicht saloiv!



__________________
Liebe Grüße von Sabrinili und ihren Süßen!



Benutzerbild von saloiv
Moderatorin
 
Registriert seit: 06.08.2009
Beiträge: 4.688
saloiv befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Geschrieben am 20.03.2012, 17:29

AW: Dürfen Züchter bei uns mitlernen und uns lehren oder nicht?


Zitat:
Zitat von PinkHony Beitrag anzeigen
Ja damit es im Stall nicht so leise ist.
Egal wieso und warum, der Opi ist schon 60+ und ich fands einfach süß
Davon abgesehen legt meine Oma auch immer ne CD für meine Hunde ein...zum enstpannen
Wie hat er sie denn gehalten, denn gerade Deutsche Riesen lassen sich ja nicht ganz leicht artgerecht halten...
Zitat:
Zitat von Sabrinili Beitrag anzeigen
Den Satz verstehe ich nicht saloiv!
Ersetze mal länger mit längst, dann dürfte er verständlich sein, hoffe ich.

Zitat:
Zitat von Shayra Beitrag anzeigen
Hallo,

Ich habe jetzt nicht alles gelesen. Aber ich habe auch 9-10 Jahre lange eine kleine, liebevolle Hobbyzucht geführt. Ich habe meine Tiere jedoch artgerecht in großen Gehegen in Gruppen gehalten, es gab gutes Futter und es wurden nur Tiere verpaart, nachdem ich durch die Erbformeln ausgerechnet habe, ob auch wirklich der Nachwuchs raus kommt, den ich haben möchte. Das heißt ich habe mich an der Genetik orientiert und nicht einfach wahrlos irgendwelche Kaninchen vermehrt. Ich kann auch jetzt noch Erbformeln ausrechnen etc. Ich versuche mein Wissen beizubehalten, da ich es interessant finde.

Ich bin auch der Meinung, dass jeder seriöse Züchter sich mit der Genetik auseinandersetzen sollte und seine Tiere so artgerecht wie möglich halten sollte.

Ich finde es gut, das hier Einige offen mit der Thematik umgehen und sich die Personen auch erstmal "anschauen" möchten, sprich nicht direkt mit einem Haufen Vorurteilen daherkommen und so die Leute wieder vertreiben.

Mittlerweile züchte ich nicht mehr. Ich habe meine Zucht vor ca. 2 Jahren aufgelöst. Ich habe mich jedoch hier angemeldet, da ich meine Erfahrungen und mein Wissen weitergeben möchte. Und ich freue mich auf diejenigen, die dies auch anstreben.

LG
Shayra
Vielleicht magst du mal ein Thema eröffnen in dem du deine Erfahrungen und dein Wissen mit uns teilst, wenn du dafür Lust und Zeit hast. Mich würde das sehr interessieren, denn was du schreibst klingt sehr vernünftig und durchdacht.



__________________

www.kaninchenwiese.de



Zwergkaninchen
 
Registriert seit: 24.02.2012
Beiträge: 45
Aponja98 befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Geschrieben am 01.04.2012, 11:43

AW: Dürfen Züchter bei uns mitlernen und uns lehren oder nicht?


Ich sage JA!
Es sind ja nicht alle Züchter gemein, es gibt durchaus nette und Artgerechte Züchter.


GLG Aponja98




Ninchen
 
Registriert seit: 17.05.2011
Beiträge: 26
Marina & Jürgen Haas befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Geschrieben am 02.04.2012, 23:34

AW: Dürfen Züchter bei uns mitlernen und uns lehren oder nicht?


Ich als Kaninchen und Hasenfan finde es jedenfalls super dass Leute die Kaninchen lieben und oder selber welche haben oder vielleicht auch züchten,Erfahrungen austauschen können. Auch die Hinweise auf informative Literatur finde ich klasse :-)
Haasige Grüße:
Marina Haas



__________________
Süße Häschen hoppeln über Wiesen,
Süße Häschen fressen grünes Gras,
Süße Häschen sitzen in der Grube,
Süße Häschen haben Spaß



Ninchen310
Gast
 
Beiträge: n/a
Geschrieben am 11.04.2012, 20:01

AW: Dürfen Züchter bei uns mitlernen und uns lehren oder nicht?


Ich finde das sie Züchter nicht so ausgeschlossen werden sollen.




Ninchen310
Gast
 
Beiträge: n/a
Geschrieben am 11.04.2012, 20:09

AW: Dürfen Züchter bei uns mitlernen und uns lehren oder nicht?


Zitat:
Zitat von Shayra Beitrag anzeigen
Hallo,

Ich habe jetzt nicht alles gelesen. Aber ich habe auch 9-10 Jahre lange eine kleine, liebevolle Hobbyzucht geführt. Ich habe meine Tiere jedoch artgerecht in großen Gehegen in Gruppen gehalten, es gab gutes Futter und es wurden nur Tiere verpaart, nachdem ich durch die Erbformeln ausgerechnet habe, ob auch wirklich der Nachwuchs raus kommt, den ich haben möchte. Das heißt ich habe mich an der Genetik orientiert und nicht einfach wahrlos irgendwelche Kaninchen vermehrt. Ich kann auch jetzt noch Erbformeln ausrechnen etc. Ich versuche mein Wissen beizubehalten, da ich es interessant finde.

Ich bin auch der Meinung, dass jeder seriöse Züchter sich mit der Genetik auseinandersetzen sollte und seine Tiere so artgerecht wie möglich halten sollte.

Ich finde es gut, das hier Einige offen mit der Thematik umgehen und sich die Personen auch erstmal "anschauen" möchten, sprich nicht direkt mit einem Haufen Vorurteilen daherkommen und so die Leute wieder vertreiben.

Mittlerweile züchte ich nicht mehr. Ich habe meine Zucht vor ca. 2 Jahren aufgelöst. Ich habe mich jedoch hier angemeldet, da ich meine Erfahrungen und mein Wissen weitergeben möchte. Und ich freue mich auf diejenigen, die dies auch anstreben.

LG
Shayra


Ich wusste gar nicht das man Erbformeln berechnen kann! habe seid neustem zwei kaninchen, Romeo und Julia. Aber ich habe Romeo kastrieren lassen, zumal ich nicht 2, sondern 5-6 Kaninchen besitze!




Ninchen
 
Registriert seit: 17.05.2011
Beiträge: 26
Marina & Jürgen Haas befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Geschrieben am 12.04.2012, 15:31

AW: Dürfen Züchter bei uns mitlernen und uns lehren oder nicht?


Zitat:
Zitat von Ninchen310 Beitrag anzeigen
Ich wusste gar nicht das man Erbformeln berechnen kann! habe seid neustem zwei kaninchen, Romeo und Julia. Aber ich habe Romeo kastrieren lassen, zumal ich nicht 2, sondern 5-6 Kaninchen besitze!
Soweit ich weiß, kann man so zeimlich alles berechnen und wenn ich mich recht erinnere kam Rechnen in Biologie öfters mal vor :-)



__________________
Süße Häschen hoppeln über Wiesen,
Süße Häschen fressen grünes Gras,
Süße Häschen sitzen in der Grube,
Süße Häschen haben Spaß



Benutzerbild von Tiernarr
Kaninchenfreund
 
Registriert seit: 07.09.2011
Beiträge: 609
Tiernarr befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Geschrieben am 12.04.2012, 15:43

AW: Dürfen Züchter bei uns mitlernen und uns lehren oder nicht?


Zitat:
Zitat von Shayra Beitrag anzeigen
Hallo,

Ich habe jetzt nicht alles gelesen. Aber ich habe auch 9-10 Jahre lange eine kleine, liebevolle Hobbyzucht geführt. Ich habe meine Tiere jedoch artgerecht in großen Gehegen in Gruppen gehalten, es gab gutes Futter und es wurden nur Tiere verpaart, nachdem ich durch die Erbformeln ausgerechnet habe, ob auch wirklich der Nachwuchs raus kommt, den ich haben möchte. Das heißt ich habe mich an der Genetik orientiert und nicht einfach wahrlos irgendwelche Kaninchen vermehrt. Ich kann auch jetzt noch Erbformeln ausrechnen etc. Ich versuche mein Wissen beizubehalten, da ich es interessant finde.

Ich bin auch der Meinung, dass jeder seriöse Züchter sich mit der Genetik auseinandersetzen sollte und seine Tiere so artgerecht wie möglich halten sollte.

Ich finde es gut, das hier Einige offen mit der Thematik umgehen und sich die Personen auch erstmal "anschauen" möchten, sprich nicht direkt mit einem Haufen Vorurteilen daherkommen und so die Leute wieder vertreiben.

Mittlerweile züchte ich nicht mehr. Ich habe meine Zucht vor ca. 2 Jahren aufgelöst. Ich habe mich jedoch hier angemeldet, da ich meine Erfahrungen und mein Wissen weitergeben möchte. Und ich freue mich auf diejenigen, die dies auch anstreben.

LG
Shayra
Ich finde auch, dass sich das vernüftig anhört aber was mich etwas irritiert: Du schreibst du hast 9-10 Jahre lang gezüchtet und hast vor 2 Jahren aufgehört.
Du bist laut Profil 21 Jahre also hast du mit 9 angefangen zu züchten?




Ninchen
 
Registriert seit: 09.03.2012
Beiträge: 28
Laura95 befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Geschrieben am 15.04.2012, 20:32

AW: Dürfen Züchter bei uns mitlernen und uns lehren oder nicht?


Das "gute" züchter nict ausgschlosen werden sollten ist klar. Aber die "bösen" auszuschließen wäre fast noch falscher.

Wenn ich Zücter wäre und man würde mit mir mit einem so erhobenem zeigefinger reden, würde ich abschalten und erstrecht nicht hören wollen was man mir zu sagen hat.




Ninchen
 
Registriert seit: 05.07.2011
Beiträge: 8
Michilain befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Michilain eine Nachricht über Yahoo! schicken Michilain eine Nachricht über Skype™ schicken
Geschrieben am 02.05.2012, 18:19

AW: Dürfen Züchter bei uns mitlernen und uns lehren oder nicht?


Liebe User ,
ich bin selber Hobbyzüchterin und konnte dank eurer Hilfe mehr Erfahren über gute und Artgerechte Haltung ich selber habe 4 Eigene Kaninchen zusammen in einem 8 m² Stall mit Ständigem 6 m² großem Frei Lauf . Natürlich sind meine Rammler Kastriert und dürfen ein ganz Artgerechtes Leben führen . Ich nehme mir die Rammler mit dennen ich meine Weibchen decken lassen will entweder von einer Bekannten oder einem Zuchtverein . Und wie der Name num mal Sagt ,,Hobby" Züchter mach ich das nur mal hin und wieder nicht wie manche Züchter auf kleinstem raum 10 Kaninchen Weibchen und 1 Rammler halten das find ich selbst nicht Richtig .
__________________________________________________ _____________________________

Man sollte immer erst an die Kaninchen denken und nicht an das einkommen .
Kaninchen sind sehr Anspruchsvoll und Verdienen ein Leben in ,,Freiheit" auch wenn es nicht ganz die Freiheit bei mir ist so haben sie es doch ganz schön bei mir .

LG Michelle




Ninchen
 
Registriert seit: 09.11.2011
Beiträge: 11
Fuchsini befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Geschrieben am 06.05.2012, 18:04

AW: Dürfen Züchter bei uns mitlernen und uns lehren oder nicht?


Ich bin auch Hobbyzüchter,seit 2009 gibt es von meinen Kaninchen Junge - alles Mixe.
Zwar hab ich 10 einfache Buchten und eine Gruppe (4 Kaninchen) zwischen 5 und 6 qm (geschätzt).
Auch ich lerne dazu,was Kaninchenhaltung betrifft und andere Züchter auch.
Außerdem sagte eine Bekannte,dass Zucht und Tierschutz sich nicht ausgehen.Und dabei hat sie recht wie ich finde.



 
 
Weitere Themen / Kaninchenforum.de Empfehlung
 
 
 
 
 
 
Antwort

Themen-Optionen Thema durchsuchen
Thema durchsuchen:

Erweiterte Suche
Ansicht


Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Hasenbabys oder nicht? Häsin-Antonia Kaninchenhaltung & Allgemeines 24 30.12.2010 15:19
Aufnehmen oder nicht?! Larry-Berry Kaninchenhaltung & Allgemeines 4 06.08.2010 07:45
Scheinschwanger oder nicht...? lienchen Kaninchenkrankheiten & Gesundheit 5 15.12.2009 19:24
Trennen oder nicht???? Kaninchenbaby Kaninchenhaltung & Allgemeines 1 22.10.2008 22:32

Copyright ©2010, Kaninchenforum.de

Search Engine Friendly URLs by vBSEO 3.6.0 PL2 ©2011, Crawlability, Inc.