Oder neu anmelden!

 
Zurück   Kaninchenforum - Das Kaninchen Forum Online > Kaninchen Forum > Kaninchenstall & Kaninchengehege
Willkommen bei Kaninchenforum - Das Kaninchen Forum Online.

Du schaust Dir das Kaninchen-Forum gerade als Gast an, und kannst noch nicht alle Funktionen nutzen.
 

 
Hier kannst Du Dir jetzt kostenlos einen Benutzernamen auswählen.
(Als angemeldeter Kaninchenforum-Benutzer siehst Du diese Box nicht!)


Kaninchengehege und Gartenfreilauf auf Kaninchen Forum

Like Tree18Likes

Antwort
 
Themen-Optionen Thema durchsuchen Ansicht

Zwergkaninchen
 
Registriert seit: 13.11.2018
Beiträge: 245
Preitler befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Geschrieben am 21.05.2022, 22:12

Ich sorge für eine Schicht verschwendetes Heu/Stroh über die Holzpellets, dick genug dass keine Köttel durchfallen, die kann man dann gut abrollen, gequollene Pellets rausschaufeln und ersetzen.

Ich hab den Thread erst jetzt gesehen und nehme Bezug auf das Anfangsposting - das wäre in etwa wie ich meine halte. Freilauf, manchmal auch ausserhalb des Zauns in Wald und Weide,ich hab etwa 2000m², eingezäunt sind etwa 500m², wenn sie draussen sind scheren sie sich aber nicht um Grundstücksgrenzen und ich muss aufpassen dass sie nicht Nachbars Gemüsegarten kahlfressen. Nachts müssen sie in den Stall. Eine Häsin die ich momentan hab, 6 Monate, ist etwas extrem, wenn sie aus dem Garten kommt geht sie durch Nachbarsgärten ab in den Wald und verschwindet, selbst wenn sie hunderte Leute beim Strassenfest queren muss, aber am Abend wieder im Stall ist. Ich behandle meine fast wie Freilaufkatzen, die können dass wenn sie so aufwachsen, aber normalerweise gehen sie nicht weit weg vom Gartentor, selten mehr als 50m.

Ich trainiere meine Jungen ab so 4 Wochen, eigentlich muss ich nicht viel tun ausser dass sie das Heimgehen am Abend mit dem Schütteln der Pellets verbinden, die Alten sind auf Namen trainiert. Funktioniert nicht immer, dann ist halt Geduld und Körpersprache gefordert, manchmal sehr viel Geduld. Und manchmal nächtens mit Taschenlampe durch den Wald hirschen. Pubertierende testen manchmal die Grenzen aus, das ist dann ein Ausdauerbewerb wobei die Kaninchen als Kurzstreckensprinter den kürzeren ziehen und dann doch irgendwann einsehen dass es einfacher ist heimzugehen. Ich fange meine Kaninchen nur in extremen Ausnahmefällen - das macht es einfacher wenn es wirklich nötig ist.

Sie graben gerne, hauptsächlich intakte Weibchen, mein kastriertes Mädel hat nur einmal einen richtigen Tunnel gegraben, aber das ist Jahre her und es war ihr einziger. Bei den intakten muss ich manchmal täglich Löcher zuschaufeln wenn sie wo sind wo sie stören, am aktivsten ist meine 10jährige Fury, sie bewegt immer noch das 3-fache ihres Körpergewichts an Erde fast jeden Tag - hält sie fit
Männchen graben anders - etwa faustgrosse Löcher, als Markierung, dann machen sie woanders weiter. An dem Verhalten kann ich manchmal das Geschlecht schon vor der Geschlechtsreife recht gut erkennen.

Teich: Eine Grenze meines Grundstücks bildet ein Bach, abgesehen davon dass hin und wieder einer draufkommt dass er derch's seichte Wasser um den Zaun kommt kein Problem.

Wildkaninchen:
Nun, in meinem ersten Jahr mit Kaninchen habe ich 14 von 15 an Myxomatose verloren, es gab da eine dichte Wildkaninchenpopulation und ich hatte keine Ahnung dass es diese Krankheiten gibt. Einzige Überlebende war meine Fury die 8 Monate in meiner Wohnung in Quarantäne war (und es 2x fast geschafft hat mich umzubringen, hat sämtliche Sesselleisten zu Flocken verarbeitet -Holz, PVC-egal, und dann einen Tunnel kerzengerade in die Wand gestartet, nach 5cm haben sie die Ziegel gestoppt). Ein, zwei Jahre später, die Wildkaninchenpopulation war ausgelöscht, ist ein wanderndernder Jungrammler durch den Zaun gekommen und hat eines meiner Mädels geschwängert. Dann hab ich ein Haus in einem schmalen Tal gekauft, jede Menge Raubtiere hier aber keine Wildkaninchen, viel sicherer.



Panthertier likes this.

Geändert von Preitler (21.05.2022 um 22:26 Uhr).
Kaninchen Forum Werbeninchen
Werbe-Kaninchen
 
Diese Werbung wird auf diese Weise nicht angezeigt
wenn man angemeldet bzw. registriert ist.
Jetzt kostenlos einen Usernamen auswählen
und bei Kaninchenforum.de angemeldet sein
 
 

Ninchen
 
Registriert seit: 05.08.2021
Beiträge: 18
Panthertier befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Geschrieben am 24.05.2022, 20:21

Danke @Preitler für die sehr ausführliche Antwort, das hilft mir gut weiter.

Mit Kaninchenbock heute beim Tierarzt im.Notdienst. Er frisst nicht und wirkt schlapp, teilnahmslos.
An der Grasmenge habe ich heute Abend gesehen, dass er offenbar den Tag über schon wenig gefressen hat.
Das Mädel ist fit.
Gestern hat er sich noch normal verhalten.
Jedenfalls trau ich mich nicht, die Nacht noch abzuwarten und da ich kirgen den ganzen Tag arbeiten bin...lieber jetzt Notdienst




Geändert von Panthertier (24.05.2022 um 21:32 Uhr).

Ninchen
 
Registriert seit: 05.08.2021
Beiträge: 18
Panthertier befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Geschrieben am 24.05.2022, 21:26

Überfressen und nun verstopft, evt auch Fremdkörper oder Haarballen.. �� kleiner Fresssack. 150 Euro. Muss heute im Haus bleiben und ich soll alle 2 Stunden son Brei füttern und auf Kotabsatz achten bis er selber frisst. Wenn nicht muss ich morgen nochmal kommen dann wird nach Fremdkörper geschaut




Geändert von Panthertier (24.05.2022 um 21:33 Uhr).

Benutzerbild von dangerschaf
Kaninchen
 
Registriert seit: 16.05.2014
Beiträge: 20.579
dangerschaf befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Geschrieben am 24.05.2022, 21:34

Zitat:
Zitat von Panthertier Beitrag anzeigen
Überfressen und nun verstopft, evt auch Fremdkörper oder Haarballen.. 🙄 kleiner Fresssack. 150 Euro. Uss heute im Haus bleiben und ich soll alle 2 Stunden son Brei füttern und auf Kotabsatz achten bis er selber frisst. Wenn nicht muss ich morgen nochmal kommen dann wird nach Fremdkörper geschaut
Die Reihenfolge ist schlecht. Wenn tatsächlich eine Verstopfung z.B. durch Haarballen vorliegt, sollte nicht gepäppelt werden. Ein Röntgenbild hätte da direkt Klarheit geschaffen.
Einfach so überfressen tun sich Kaninchen übrigens nicht.

Wurden Schmerzmittel gegeben?



__________________
---
"Du mußt sie jetzt sagen,
Oder ewig 'rumtragen,
Deine Worte: Verzeih!
Hätt' ich doch! – Einerlei.
Könnt' ich doch noch!
– Vorbei."
(Reinhard Mey)
---

[Danke, Tante Jessi]



Ninchen
 
Registriert seit: 05.08.2021
Beiträge: 18
Panthertier befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Geschrieben am 24.05.2022, 22:57

Der Tierarzt hatte ein Ultraschallbild gemacht. Der Bauch vom Kaninchen ist noch weich und auf dem Bild waren Köttel am Darmende zu sehen, aber der Bauch und auch dee ganze Darmtrakt halt sehr voll.
Schmarzmittel hat es bekommen, ja und ein Mittel, das die Darmbewegung anregen soll.
Alle 2 Stunden soll ich außerdem massieren.
Wenns schlechter wird, muss ich heute Nacht nochmal los.
Das ist aber auch die einzige Notfallpracis bzw. Tierklinik hier in der Gegend - woanders kann ich abends/nachts nicht hin.

Erklären kann ich es nicht.
Um 16 Uhr hatte er noch ein bisschen gefressen, sagte meine Tochter und da ist ee noch rumgehopst.
Die Kaninchen haben den ganzen Tag Heu zur Verfügung, morgens und nachmittags bekommen sie Wiese, außerdem Hasel-,Buchen-,Weiden- und Birkenzweige aus dem Garten. Hinmbeer-, Brombeer- und Johannisbeerblätter, Blutampfer und Brennnesseln.
Ich fütter alles aus dem eigenen Garten und möglichst abwechslungsreich, also auch nicht "verschmutzt".




Geändert von Panthertier (24.05.2022 um 23:10 Uhr).

Benutzerbild von dangerschaf
Kaninchen
 
Registriert seit: 16.05.2014
Beiträge: 20.579
dangerschaf befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Geschrieben am 25.05.2022, 07:04

Wie sieht es heute morgen aus?



__________________
---
"Du mußt sie jetzt sagen,
Oder ewig 'rumtragen,
Deine Worte: Verzeih!
Hätt' ich doch! – Einerlei.
Könnt' ich doch noch!
– Vorbei."
(Reinhard Mey)
---

[Danke, Tante Jessi]



Ninchen
 
Registriert seit: 05.08.2021
Beiträge: 18
Panthertier befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Geschrieben am 25.05.2022, 07:35

Zitat:
Zitat von dangerschaf Beitrag anzeigen
Wie sieht es heute morgen aus?
Ich habe das Kaninchen heute Nacht nochmal in die Klinik gefahren. Ich hatte den Eindruck, dass es ihm schlechter geht und ich kenne mich einfach noch nicht gut genug aus und traue mir daher nicht zu, das richtig einzuschätzen.
Das Röntgenbild zeigte keine sichtbaren Fremdkörper oder einen sichtbaren Verschluss.
Aber es hatte nur 37.8 Temperatur.
Es bekommt jetzt eine Infusion und dann werde ich am Mittagnochmal angerufen.
Das Arme.
So.ein schlechter Start.
Wenn ich wenigstens wüsste woher das kommt...




Kaninchenfreund
 
Registriert seit: 25.09.2019
Beiträge: 693
Jean-Claude Van Hase befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Geschrieben am 25.05.2022, 08:15

Echt toll wie du dich kümmerst. Großes Lob von mir.

Kaninchen können das mitunter einfach mal so bekommen. Da reicht nen Stück nicht vernünftig gekaute Möhre und nen paar Haare aus. Vielleicht noch Umzugsstress und schon bleibt die Verdauung liegen.
Dann tuts weh im Bauch dann wird nicht gefressen und dann hat man den Salat.
Soll nicht heißen dass das dauernd so ist. Aber es kann jedes Tier erwischen.

Alles Gute für euch



Panthertier likes this.

Ninchen
 
Registriert seit: 05.08.2021
Beiträge: 18
Panthertier befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Geschrieben am 25.05.2022, 12:16

Danke. Noch hab ich nichts gehört. Ich rufe gleich in meiner Mittagspause mal an.

Edit: habe jemanden erreicht.
Dem Hopps geht es zum Glück wieder ganz gut und er hat heute Morgen nach Infusion, Schmerzmittel und flüssiger Päppelnahrung scheinbar gut gefressen.
Er muss jetzt noch in der Klinik bleiben, bis er köttelt, darauf wollen die noch warten, um einen Verschluss wirklich auszuschließen (wobei der Tierarzt sagte, dagegen spricht, dass er jetzt ganz ordentlich Appetit hatte) und dann noch die Köttel auf Parasiten untersuchen.
Puh.
Teurer Spaß insgesamt, aber jetzt zu Beginn für mich trotzdem die richtige Entscheidung, die Behandlung Profis zu überlassen.

Dann kann ich den armen Muckel hoffentlich heute Abend abholen.




Geändert von Panthertier (25.05.2022 um 13:01 Uhr).

Ninchen
 
Registriert seit: 05.08.2021
Beiträge: 18
Panthertier befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Geschrieben am 25.05.2022, 18:19

Der Hopser ist wieder zuhause. Bekommt jetzt noch 3 Tage Novalgin und Metoclopramid.
Wirkt aber wieder munterer. Es waren keine Parasiten nachweisbar.

Später: Hopser sitzt und mümmelt Gras, Frauenmantel und Hopfen, zwar nur ein bisschen, aber der wird ja auch noch reichlich im System haben und ruht sich jetzt aus. Ich lass ihn mal und schaue später nochmal.

Noch später: Hops sitzt und mümmelt und saß auch schon wieder in der Budellkiste und hat rausgeschaut.

Hat sich scheinbar wirklich nur überfressen. Zum Glück.



4Chaoten likes this.

Geändert von Panthertier (25.05.2022 um 22:47 Uhr).

Ninchen
 
Registriert seit: 05.08.2021
Beiträge: 18
Panthertier befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Geschrieben am 25.06.2022, 12:52

Hallo, die Kaninchen haben sich gut eingelebt. Der Bock ust kastriert und hat das auch gut vertragen und ich habe beide noch gegen Chinaseuche und Myxomatose impfen lassen.
Mit einem gebrauchten Welpenauslauf habe ich einen Freilauf abgesteckt und in diesem üben wir jetzt das Reinkommen abends.
Klappt so mäßig.
Der erste Zaun war nur 70cm, da ist die Dame gleich drüber und ich musste fast 2 Stunden suchen.
Sie lassen sich auf jeden Fall schon ein bisschen streicheln und kommen auch wenn ich sie rufe - es sei denn, sie haben grade etwas superleckeres zum Futtern gefunden.
Der kleine Herr ist etwas scheuer, hat sich aber mit Möhrengrün auch schon mal getraut, auf meinen Schoß zu klettern.
Hochnehmen lassen sie sich gar nicht - da muss ich wohl auch noch etwas üben falls ich mal an die Krallen muss o.ä.

Jedenfalls Wahnsinn!!! was diese 2 kleinen Wesen am Tag so wegfressen. Verrückt.
Bambus, Hainbuchen, Birken, Hasel, Weißdorn...jetzt habe ich sogar Abnehmer für den blöden Giersch und meine Heckenschnitte.
So eine große Ikea-Tasche fressen die locker auf.
Lustige Tiere.




Benutzerbild von marinahexe
Moderatorin
 
Registriert seit: 24.10.2010
Beiträge: 23.654
marinahexe hat die Renommee-Anzeige deaktiviert
Geschrieben am 25.06.2022, 14:11

Zweige dürfen sie auch fressen, aber bitte nicht ausschließlich. In der Natur kommen sie nur an die unteren Zweige ran. Wichtiger wären Wiese und Wiesenkräuter.




Kaninchenfreund
 
Registriert seit: 25.09.2019
Beiträge: 693
Jean-Claude Van Hase befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Geschrieben am 25.06.2022, 16:56

Und keine Ikea Taschen verfüttern bitte



dangerschaf likes this.

Ninchen
 
Registriert seit: 05.08.2021
Beiträge: 18
Panthertier befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Geschrieben am 28.06.2022, 20:47

Ja, Gras bekommen sie natürlich auch. Bei mir im Garten wächst nur Wiese, kein Rasen. Mit Löwenzahn, Gänseblümchen, Habichtskraut, Blutampfer, Brennnesseln usw.
Blätter und Zweige menge ich darunter.

Eine Frage habe ich aber:
Heute hat der Dicke die Kleine scheinbar ziemlich verdroschen im Auslauf. Überall lagen Fellbüschel und sie zieht sich nun zurück, wenn er kommt.
Ist das eine normale Rauferei oder sollte ich irgendwas unternehmen?



 
 
Weitere Themen / Kaninchenforum.de Empfehlung
 
 
 
 
 
 
Antwort

Themen-Optionen Thema durchsuchen
Thema durchsuchen:

Erweiterte Suche
Ansicht


Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Gartenfreilauf Redlaly Kaninchenhaltung & Allgemeines 12 14.03.2021 12:58
Gartenfreilauf hasis2011 Kaninchen FAQ (in Arbeit) 4 30.11.2020 21:32
Gartenfreilauf LenaBen Kaninchenstall & Kaninchengehege 18 19.01.2013 22:52

Copyright ©2010, Kaninchenforum.de

Search Engine Friendly URLs by vBSEO 3.6.0 PL2 ©2011, Crawlability, Inc.