Oder neu anmelden!

 
Zurück   Kaninchenforum - Das Kaninchen Forum Online > Kaninchen Forum > Kaninchenstall & Kaninchengehege
Willkommen bei Kaninchenforum - Das Kaninchen Forum Online.

Du schaust Dir das Kaninchen-Forum gerade als Gast an, und kannst noch nicht alle Funktionen nutzen.
 

 
Hier kannst Du Dir jetzt kostenlos einen Benutzernamen auswählen.
(Als angemeldeter Kaninchenforum-Benutzer siehst Du diese Box nicht!)


Empfehlungen Stall ? auf Kaninchen Forum

Like Tree10Likes

Antwort
 
Themen-Optionen Thema durchsuchen Ansicht

Ninchen
 
Registriert seit: 09.03.2021
Beiträge: 26
Jalina befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Geschrieben am 10.03.2021, 20:49

Empfehlungen Stall ?


Hallo liebe Kaninchen-Experten,


wir sind ganz neu hier und sind gerade bei der Planung für unser Außengehege.


Wir haben uns für eine Voliere entschieden, an die wir einen Kaninchenstall außen anbringen wollen.


Habt ihr Empfehlungen für einen winterfesten, stabilen und mardersicheren Stall für zwei Zwergkaninchen?


Wir haben zwar schon viele Ställe gesichtet, aber die meisten schneiden schlecht ab. Oder entsprechen gar nicht den Empfehlungen, die ich hier bei euch und auf Kaninchenwiese.de gefunden habe. Also Stallmaße 1,0x1,5 Meter (so etwa).


Also hoffe ich auf eure Schwarmintelligenz.


Irgendwelche guten Empfehlungen für uns? Wir wären sehr dankbar.


Jalina



Kaninchen Forum Werbeninchen
Werbe-Kaninchen
 
Diese Werbung wird auf diese Weise nicht angezeigt
wenn man angemeldet bzw. registriert ist.
Jetzt kostenlos einen Usernamen auswählen
und bei Kaninchenforum.de angemeldet sein
 
 

Benutzerbild von Lupine
Kaninchen
 
Registriert seit: 09.08.2009
Beiträge: 19.026
Lupine wird schon bald berühmt werden
Geschrieben am 10.03.2021, 21:01

Herzlich willkommen

Ich würde lieber innen einige Unterschlüpfe hinstellen. Eine Verbindung zu einem außerhalb angebrachten Stall wäre meiner Meinung nach eine unnötige Schwachstelle. Solltet ihr den außen angebrachten Stall trotzdem haben wollen, würde ich selbst bauen, mit entsprechend starkem Material.



Angora-Angy and Bobby_ like this.
__________________
Gute Menschen gleichen Sternen, sie leuchten noch lange nach ihrem Erlöschen.



Ninchen
 
Registriert seit: 09.03.2021
Beiträge: 26
Jalina befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Geschrieben am 10.03.2021, 21:04

Danke für deine Antwort.


Meinst du nicht, dass sich ein Stall mardersicher mit der Voliere verbinden lässt?


Ich würde den Tieren gerne noch etwas mehr Platz bieten, daher die Überlegen eines größeren Außenstalls.



Ich habe mir viele Bilder angesehen. Und da sind die Volieren meist mit Gartenhäusern oder Scheunen verbunden. Nicht mit kleineren Ställen. Hmm...




Benutzerbild von dangerschaf
Kaninchen
 
Registriert seit: 16.05.2014
Beiträge: 19.092
dangerschaf befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Geschrieben am 10.03.2021, 21:05

Hi!
Wenn du eine Voliere möchtest, kannst du darin Schutzhütten aufstellen. Wenn das Schutzhäuschen von außen rangestellt werden soll, musst du tatsächlich auf Qualität achten. Die klassischen Kaufställe sind idR nicht sicher.IIch würde selberbauen,damit gehst du auf Nummer sicher. Wo bekommt ihr denn die Voliere her? Vielleicht kannst du da auch eine Hütte anfertigen lassen.



Angora-Angy likes this.
__________________
---
"Du mußt sie jetzt sagen,
Oder ewig 'rumtragen,
Deine Worte: Verzeih!
Hätt' ich doch! – Einerlei.
Könnt' ich doch noch!
– Vorbei."
(Reinhard Mey)
---

[Danke, Tante Jessi]



Kaninchen
 
Registriert seit: 13.07.2014
Beiträge: 1.737
Diabi befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Geschrieben am 10.03.2021, 21:31

Wie soll denn generell die Voliere bei euch aussehen? Dann könnten wir uns eine bessere Vorstellung machen, was dazu passen könnte.

Wenn man schon ein Gartenhäuschen o.ä. rumstehen hat, ist es natürlich praktisch, einfach daran eine Voliere anzuschließen.
Wenn man aber alles neu bauen muss, ist es einfacher, billiger und mindestens genau so praktisch, eine große, möglichst begehbare Voliere zu bauen und ein paar Häuschen darin zu verteilen.
Ställe und Ähnliches werden sowieso von uns Haltern überschätzt, der Bau unseres großen Stalls war bei uns jedenfalls vergeudete Lebenszeit, da sämtliche Wackelnasen deutlich lieber obendrauf, statt drin sitzen und selbst bei Sturm und Platzregen lieber die offeneren Unterstände nutzen, als den Stall.




Ninchen
 
Registriert seit: 09.03.2021
Beiträge: 26
Jalina befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Geschrieben am 10.03.2021, 21:35

Danke schön für eure schnellen Antworten


Die Voliere wird 3x2x2 Meter sein. Mehr ist nicht drin, da wir damit die gesamte Länge ausschöpfen, die wir zur Verfügung haben.


Macht also 6 Quadratmeter für zwei Zwergkaninchen. Da das ja das Mindestmaß ist, dass zur Verfügung stehen sollte, wollte ich den Tieren nicht noch mehr Platz wegnehmen, sondern durch einen Anbau noch 1-2 Quadratmeter "schenken".


So war der Gedanke.


Seitdem wir uns mit dem Thema Gehege und Stall beschäftigen, kann ich irgendwie nur den Kopf schütteln. Es gibt soooo viele Kaninchenhalter und Menschen, die Kaninchen draußen halten. Und es gibt entsprechende Tierschutzvorgaben. Aber es gibt nichts !!!! vernünftiges zu kaufen.


Immer ist v.a. Mardersicherheit das Hauptproblem. Kann doch irgendwie nicht sein. Sind denn wirklich alle Kaninchenhalter Profihandwerker, die mal eben Ställe und Gehege selber bauen?


Klar gibt es Menschen, die das können. Aber ich verstehe trotzdem nicht, dass es keine kaufbaren Alternativen gibt. Ich selbst scheitere ja schon daran die kleinste IKEA-Schublade selbst zusammenzubauen. Mein Mann ist fitter. Aber mal eben Stall und Voliere etc. selber bauen ist schon eine Hausnummer ...



Sorry fürs Meckern. Ihr könnt ja nun wirklich nichts dafür. Ich finde es nur so wahnsinnig frustrierend.




Geändert von Jalina (10.03.2021 um 21:40 Uhr).

Benutzerbild von Lupine
Kaninchen
 
Registriert seit: 09.08.2009
Beiträge: 19.026
Lupine wird schon bald berühmt werden
Geschrieben am 10.03.2021, 22:00

Mecker ruhig, wir meckern da mit

Ja, das ist halt der Grund warum die meisten selbst bauen (müssen). Das Hauptproblem ist, dass qualitativ hochwertige Gehege in ausreichender Größe nicht billig sein können, und dass es noch viel zu viele Halter gibt, die nicht so viel Geld ausgeben wollen ("sind doch nur Kaninchen, die gehören halt in den Stall wie Onkel Heinis Sonntagsbraten"). Da rechnet sich ein entsprechendes Angebot oft nicht für die Anbieter.



Bobby_ likes this.
__________________
Gute Menschen gleichen Sternen, sie leuchten noch lange nach ihrem Erlöschen.



Benutzerbild von Lara004
Kaninchen
 
Registriert seit: 08.03.2012
Beiträge: 3.630
Lara004 befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Geschrieben am 10.03.2021, 22:40

Ehrlichgesagt ist meine Erfahrung auch, dass es vielen egal ist oder nicht drüber nachgedacht wird, ob das Gehege bzw meistens der Stall sicher ist.

Ich würde übrigens auch die Schutzhütte nach innen stellen und auf Beine stellen. Dann nimmt man keine Grundfläche zum Laufen weg und ist auf der sicheren Seite.

Falls man doch noch von außen etwas anschließen möchte, kann man dann ganz in Ruhe etwas selbst bauen.

Ich habe handwerklich viel dazu gelernt durch den Bau von meinem Gehege. Mein Mann wollte mir nicht helfen, weil er den Umfang unnötig fand. Also hab ich selbst angefangen zu sägen, Schrauben, bohren und so weiter - sicherlich hätte mein Mann das alles perfekter hinbekommen und viel gerader. Aber es ist groß genug, sicher, erfüllt den Zweck und ist optisch finde ich auch gelungen.




Ninchen
 
Registriert seit: 09.03.2021
Beiträge: 26
Jalina befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Geschrieben am 11.03.2021, 20:10

Vielleicht habt ihr recht mit eurem Vorschlag, erst mal ein Haus auf Beinen innen reinzustellen. Und dann haben wir noch ein paar Monate bevor der Winter kommt. Also noch genug Zeit, um uns dann eventuell um eine winterfeste Lösung oder gegebenenfalls noch etwas mehr Auslauf zu kümmern.



Ein Stall für die Voliere ist ja schnell gefunden. Da fallen die schwierigen Punkte Sicherheit und Feuchtigkeit weg.


An dieser Stelle noch eine andere Frage: We viele Seiten würdet ihr bei einer Voliere schließen bzw. offen lassen?




Benutzerbild von Lara004
Kaninchen
 
Registriert seit: 08.03.2012
Beiträge: 3.630
Lara004 befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Geschrieben am 11.03.2021, 20:18

Wenn ich bauen könnte, wie ich wollte, würde ich zwei Seiten über eck komplett schließen und eine Seite halb hoch zu machen mit Plexiglas. Dann ist es einerseits gut geschützt und trotzdem kann Luft gut zirkulieren.

Oder zum winter eine möglichkeit schaffen, dass man 3 bis 3,5 seiten zu machen kann und zum sommer hin wieder öffnen kann




Kaninchen
 
Registriert seit: 13.07.2014
Beiträge: 1.737
Diabi befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Geschrieben am 11.03.2021, 20:26

Zitat:
Zitat von Jalina Beitrag anzeigen
An dieser Stelle noch eine andere Frage: We viele Seiten würdet ihr bei einer Voliere schließen bzw. offen lassen?
Wenn es jetzt nicht wirklich eine Stelle ist, an der der Wind von allen Seiten pfeift, würde ich gar keine Seiten zu machen, aber zumindest die Hälfte überdachen: das ist nämlich das einzige, was mich bei unserem Gehege nervt: die Matschepampe nach ein paar Tagen Regen.

Ansonsten zwei, drei Schutzhütten und Unterstände in unterschiedlichen Größen ins Gehege mit Flachdach, weil die Langohren jegliche Aussichtspunkte lieben, fertig.



dangerschaf likes this.

Ninchen
 
Registriert seit: 09.03.2021
Beiträge: 26
Jalina befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Geschrieben am 11.03.2021, 20:44

Danke für eure Antworten, die ja recht unterschiedlich ausfallen. Wir überlegen noch ...



Ein Dach werden wir auf jeden Fall haben. Aussichtspunkte werden wir auch irgendwie bauen. Allein schon deshalb, weil unten am Boden fast nur Schatten sein wird. Damit die beiden ab und zu auch mal Sonne abbekommen, müssten sie dann mindestens einen Meter (oder noch höher) klettern. Aber bei einer Höhe von 2 Metern sollten wir das hinbekommen




Ninchen
 
Registriert seit: 09.03.2021
Beiträge: 26
Jalina befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Geschrieben am 19.03.2021, 18:34

Hallo,


hier melde ich mich wieder. Jetzt sind wir ein Stück weiter. Voliere bestellt. Dach und zwei Seiten geschlossen. Zwei Seiten geöffnet. 2x3x2m.


Jetzt nochmal die Frage zum Stall:



Manche von euch haben ja geschrieben, dass kleine Häuschen reichen würden. Auf allen Volierenfotos habe ich bisher aber immer relativ große Ställe gesehen.



Und ich denke auch, dass das für den Winter sinnvoll sit.


Habt ihr eine Empfehlung für einen guten Stall? Gerne mit Beinen, damit die Tiere darunter Platz haben. Mardersicher etc. muss er ja jetzt zum Glück nicht mehr sein. Trotzdem bin ich unsicher für welchen Stall wir uns entscheiden sollen.


Selbst bauen wollen wir nicht.


Über Kaufempfehlungen zu Ställen mit denen ihr gute Erfahrungen gemacht habt freue ich mich.


Herzliche Grüße


Jalina




Benutzerbild von Honeymouse
Kaninchen
 
Registriert seit: 02.08.2013
Beiträge: 27.031
Honeymouse befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Geschrieben am 19.03.2021, 18:55

Das Problem an Kaufställen ist, dass sie eigentlich immer eine Sackgasse bilden. Einige Kaninchen gehen auch nirgends rein, wo es nur einen Eingang gibt.



__________________
GESTERN warst Du noch bei uns, mit Deinem Lachen, mit Deiner Freude, mit Deinen Worten.
HEUTE bist du bei uns, in unseren Tränen, in unseren Fragen, in unserer Trauer.
MORGEN wirst du bei uns sein, in Erinnerungen, in Erzählungen, in unseren Herzen.



Zwergkaninchen
 
Registriert seit: 08.03.2021
Beiträge: 60
sn00py befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Geschrieben am 19.03.2021, 19:28

Zitat:
Zitat von Honeymouse Beitrag anzeigen
Das Problem an Kaufställen ist, dass sie eigentlich immer eine Sackgasse bilden. Einige Kaninchen gehen auch nirgends rein, wo es nur einen Eingang gibt.
Ja voll schlimm, wir haben so eine Schlafhütte gekauft (zusätzlich zu 2 anderen) die ist riesig da würden alle drei reinpassen.
Es war immer nur einer drinn, kam ein zweiter wurde der rausgejagt oder der der drinnen war kam raus.

Dann habe ich die Hütte etwas erhöht und unten ein Loch reingesägt damits rauskönnen.
Nun liegens zu zweit drinn, oder auch mal zu dritt, oder alleine, aber es gibt kein einziges Problem wenn einer drinnen liegt und ein zweiter kommt.




Ninchen
 
Registriert seit: 09.03.2021
Beiträge: 26
Jalina befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Geschrieben am 19.03.2021, 19:48

Ich weiß gar nicht, ob man hier Beispiellinks posten darf. Ich versuche es.



https://www.amazon.de/zooprinz-gro%C3%9Fer-Hasenstall-Kleintierstall-Kaninchenstall/dp/B08BJ2L43F/ref=sr_1_1?__mk_de_DE=%C3%85M%C3%85%C5%BD%C3%95%C3 %91&crid=15IV55K4CEXL9&dchild=1&keywords=zooprinz+ gro%C3%9Fer+hasenstall&qid=1616179296&s=pet-supplies&sprefix=zooprinz+gr%2Cpets%2C170&sr=1-1


Bei so einem Stall, nur mal als Beispiel, gibt es ja mehrere Öffnungen. Da dürfte es keine Probleme geben. Oder doch? Wie er innen aussieht, kann ich nicht so recht erkennen.


Im Winter könnten die Gitter mit Decken oder so geschlossen werden.


Mir geht es um einen Rückzugsort v.a. im Winter.


Oder lieber ganz anders? Wie ein Katzenhaus? Rundum geschlossen, mit Öffnung? Allerdings haben Katzen- oder Hundehütten dann nur eine Öffnung.




Benutzerbild von Lara004
Kaninchen
 
Registriert seit: 08.03.2012
Beiträge: 3.630
Lara004 befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Geschrieben am 19.03.2021, 19:58

Den Stall finde ich ungeeignet. Kenne dieses Modell live vom angucken - der Platz innen ist einfach super beengt, da können sie nicht gut aneinander vorbei laufen.

Wenn man da alle Gitter entfernen würde, dann würde es wohl gehen.

Meine Schutzhütte ist einfach Quadratisch von der Grundfläche und hat einen großen Eingang. man hätte auch zwei kleinere Machen können. Da dann zwei Stelzen drunter und fertig.

Weil sie gerne oben drauf sitzen und die Höhe doch etwas zu krass ist zum rauf und runter springen (was sie immer gemacht haben), hab ich ne kiste davor gestellt.




Benutzerbild von Lara004
Kaninchen
 
Registriert seit: 08.03.2012
Beiträge: 3.630
Lara004 befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Geschrieben am 19.03.2021, 20:00

Ich würde eher sowas nehmen

https://www.tiierisch.de/produkt/kaninchenstall-natura?ref=froogle&utm_source=googleshopping&utm_c ampaign=googleshopping%7Ccpc&utm_medium=cpc&utm_te rm=Kleintierstall&utm_content=62372&gclid=Cj0KCQjw l9GCBhDvARIsAFunhskZD0RgS5tsAZSKVdSWlUZn8cd3wpygns QkFTCgL2pxwNgpw-DBYAEaAgl1EALw_wcB

und da dann eben an die kurze Seite links noch ein Loch reinschneiden




Benutzerbild von dangerschaf
Kaninchen
 
Registriert seit: 16.05.2014
Beiträge: 19.092
dangerschaf befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Geschrieben am 19.03.2021, 20:00

Nimm nichts zweistöckiges. Rampen sind Gefahrenquellen.



__________________
---
"Du mußt sie jetzt sagen,
Oder ewig 'rumtragen,
Deine Worte: Verzeih!
Hätt' ich doch! – Einerlei.
Könnt' ich doch noch!
– Vorbei."
(Reinhard Mey)
---

[Danke, Tante Jessi]



Benutzerbild von dangerschaf
Kaninchen
 
Registriert seit: 16.05.2014
Beiträge: 19.092
dangerschaf befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Geschrieben am 19.03.2021, 20:02

Am besten spart man sich das Geld und baut selber



Lara004 likes this.
__________________
---
"Du mußt sie jetzt sagen,
Oder ewig 'rumtragen,
Deine Worte: Verzeih!
Hätt' ich doch! – Einerlei.
Könnt' ich doch noch!
– Vorbei."
(Reinhard Mey)
---

[Danke, Tante Jessi]


 
 
Weitere Themen / Kaninchenforum.de Empfehlung
 
 
 
 
 
 
Antwort

Themen-Optionen Thema durchsuchen
Thema durchsuchen:

Erweiterte Suche
Ansicht


Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Fütterungs Empfehlungen Herche Kaninchen Ernährung & Futter 6 09.01.2017 20:17
Fütterungs Empfehlungen Herche Kaninchen Ernährung & Futter 0 07.01.2017 19:39
Nur zur Absicherung - Blähungen - hat der TA die richtigen Empfehlungen gegeben? Moosmutzel_86 Kaninchenkrankheiten & Gesundheit 20 25.06.2015 20:33
Einstreu Erlebnis wechsel Empfehlungen WildRabbit Kaninchenhaltung & Allgemeines 8 03.05.2013 09:43
Empfehlungen für einen Stall heidifine Kaninchenstall & Kaninchengehege 32 03.02.2012 13:04

Copyright ©2010, Kaninchenforum.de

Search Engine Friendly URLs by vBSEO 3.6.0 PL2 ©2011, Crawlability, Inc.