Oder neu anmelden!

 
Zurück   Kaninchenforum - Das Kaninchen Forum Online > Kaninchen Forum > Kaninchenkrankheiten & Gesundheit
Willkommen bei Kaninchenforum - Das Kaninchen Forum Online.

Du schaust Dir das Kaninchen-Forum gerade als Gast an, und kannst noch nicht alle Funktionen nutzen.
 

 
Hier kannst Du Dir jetzt kostenlos einen Benutzernamen auswählen.
(Als angemeldeter Kaninchenforum-Benutzer siehst Du diese Box nicht!)


Was hat Karo? auf Kaninchen Forum

Like Tree7Likes

Antwort
 
Themen-Optionen Thema durchsuchen Ansicht

Ninchen
 
Registriert seit: 18.01.2019
Beiträge: 19
Skumny befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Geschrieben am 18.01.2019, 00:51

Was hat Karo?


Hallo ihr Lieben, ich hab mich hier angemeldet, um Euch mal unser Problem zu schildern und vllt Hilfe zu bekommen.

Unsere Häsin, 9 Monate, liegt nun schon zum 2. Mal um. Ja, richtig um. Beim 1. Mal wurde beim Tierarzt eine Magenüberladung festgestellt nach dem Röntgen.
Nach 2 Tage aufpeppeln und Medikamenten für den Kreislauf hatte sie es nach 4 Tagen überwunden.

Gestern nach 5 Wochen lag sie wieder regungslos im Stall. Der Tierarzt hat die gleiche Vorgehensweise gewählt und wir hoffen, dass sie sich wieder berappelt.

Kennt jemand sowas?
Wir vermuten nun einen Gendefekt o.ä. weil alle Kaninchen im gleichen Stall sind und auch alle das gleiche Fressen bekommen...

Vllt hat ja jemand eine Idee.
Danke und gute Nacht.



Kaninchen Forum Werbeninchen
Werbe-Kaninchen
 
Diese Werbung wird auf diese Weise nicht angezeigt
wenn man angemeldet bzw. registriert ist.
Jetzt kostenlos einen Usernamen auswählen
und bei Kaninchenforum.de angemeldet sein
 
 

Benutzerbild von gerti
Kaninchen
 
Registriert seit: 18.11.2012
Beiträge: 13.584
gerti ist zur Zeit noch ein unbeschriebenes Blatt
Geschrieben am 18.01.2019, 06:48

Herzlich willkommen hier im Forum.
Hast du ein Bild von deinem Kaninchen? Leben deine Kaninchen in Außen oder Innenhaltung?

Was wurde bei deinem Kaninchen denn alles untersucht? Wurde eine Kotprobe gemacht um einen Parasitenbefall auszuschließen? Wurde geröngt?
Erzähl doch mal ein bisschen.



marinahexe and crazy curry like this.
__________________

Mein Vorstellungsthreat: http://www.kaninchenforum.de/unsere-kaninchen-user-vorstellung-fotos/27188-gerti%B4s-rasenm%E4herbande-%3B.html]
Meine Homepage http://www.gertis-rasenmaeherbande.de/
Myxomatose Erfahrungsaustausch Gruppe in FB: https://www.facebook.com/groups/739013102858463/
Kaninchen Body Shop: https://www.gertis-rasenmaeherbande.de/shop/



Ninchen
 
Registriert seit: 18.01.2019
Beiträge: 19
Skumny befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Geschrieben am 18.01.2019, 14:38

Ja, ich habe auch ein Bild. Sie ist halt noch total schlapp... und liegt nur. Genau wie letztes Mal.

Vor 5 Wochen hat er sie geröntgt. Da hatte sie wohl eine Magenüberladung. Zumindest sagte der Tierarzt, dass der Bauch voll ist. Was er ihr gespritzt hat, weiß ich nicht. Danach ging es wieder bergauf...

Kot hat er nicht untersucht...

Sie hat halt null Köroerspannung und kann grade den Kopf mal längere Zeit hochhalten.

Ich dachte, vllt hatte hier auch schon mal diese Auffälligkeiten.

Wir füttern sie jetzt mit Möhrenbrei mit ner Spritze. Das frisst sie.




Benutzerbild von marinahexe
Moderatorin
 
Registriert seit: 24.10.2010
Beiträge: 19.538
marinahexe hat die Renommee-Anzeige deaktiviert
Geschrieben am 18.01.2019, 14:48

Hast Du Medikamente mit nach Hause bekommen? Wurde sie beim letzten TA-Besuch geröngt? Keine Körperspannung hört sich gar nicht gut an. Kann sie sitzen/stehen? Kannst Du Fieber messen?


Ein aktuelles Foto wäre wirklich sehr hilfreich. Kannst Du über abload.de hochladen.




Ninchen
 
Registriert seit: 18.01.2019
Beiträge: 19
Skumny befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Geschrieben am 18.01.2019, 14:51

Nein, er hat uns nix mitgegeben...

Ja, beim letzten Mal hat er sie geröntgt und konnte halt nur den vollen Magen feststellen. Diesmal ist ihr Magen allerdings nicht voll, das fühlt man...

Fieber hat er gemessen. Temperatur war normal.

Ich versuche das mal mit dem Bild.




Ninchen
 
Registriert seit: 18.01.2019
Beiträge: 19
Skumny befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Geschrieben am 18.01.2019, 14:55

][url=http://abload.de/image.php?img=20190118_145147ivkqm.jpg][/url]




Ninchen
 
Registriert seit: 18.01.2019
Beiträge: 19
Skumny befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Geschrieben am 18.01.2019, 14:58

Den Kopf macht sie halt manchmal hoch, aber ansonsten noch sehr schwach...
Urin und Kot sind ganz normal.
Sie sind bei uns draußen geschützt auf dem Balkon.
Vor 10 Wochen hat sie einen Wurf Junge bekommen, da dachten wir beim 1. Mal dass sie vllt zu schwach ist oder es zu stressig für sie war... sonst hat sie ganz normal gefressen, was die anderen auch kriegen.
Vllt wisst ihr ja noch was.




Benutzerbild von marinahexe
Moderatorin
 
Registriert seit: 24.10.2010
Beiträge: 19.538
marinahexe hat die Renommee-Anzeige deaktiviert
Geschrieben am 18.01.2019, 15:06

Ich würde da heute nochmal zu einem anderen Arzt fahren. Das gefällt mir überhaupt nicht.


Magst Du mir mal schreiben, wo Du wohnst? Dann guck ich mal nach einem TA.




Benutzerbild von crazy curry
Kaninchen
 
Registriert seit: 13.05.2013
Beiträge: 7.393
crazy curry befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Geschrieben am 18.01.2019, 15:34

Ist mal ein Gebärmutterultraschall gemacht worden, ob da alles raus ist? Kot über drei Tage gesammelt auf Hefen, Kokzidien und Würmer untersucht?
Zähne geröntgt ob da alles ok ist?

So ein Tier gehört m.M.nach in eine Klinik, und ordentlich untersucht. Keine Körperspannung heißt auch das die Temperatur nicht gehalten werden kann, das solltest du selber nachmessen.

Meine Häsin lag bei ihrer Magenüberladung auch so da, bis sie durch Fehleinschätzung des Ta, er wollte partout nicht Röntgen, eine Magenruptur hatte.



__________________
Liebe Grüße Heike



Ninchen
 
Registriert seit: 18.01.2019
Beiträge: 19
Skumny befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Geschrieben am 18.01.2019, 15:52

Wisst ihr, was das komische halt ist?
Sie lag vor 5 Wochen genauso da und war nach 4 Tagen wieder fit... da war sie wieder ganz die Alte... und jetzt genau die gleichen Symptome...
Dann kann es doch nicht was anderes sein?

Was ist eine Magenruptur?

Wir werden sie auf jeden Fall nochmal durchchecken lassen mit Zähne und so...
Wir waren jetzt schon bei zwei Tierärzten.
Die eine schwörte auf Homöopathie und da ging es ihr gar nicht von besser...
Hier in der Gegend haben wir noch einen Dritten zur Auswahl, den werden wir nochmal versuchen.




Benutzerbild von marinahexe
Moderatorin
 
Registriert seit: 24.10.2010
Beiträge: 19.538
marinahexe hat die Renommee-Anzeige deaktiviert
Geschrieben am 18.01.2019, 16:02

Eine Ruptur ist ein Riss. Wenn der Magen voll ist und der Darm z.B. durch Fellballen verstopft ist, kann es beim Päppeln zu einem Riss in der Magenwand kommen. Deshalb muss ganz genau geklärt werden, ob es sich um eine Verstopfung handelt.


Ich hatte Dir ja angeboten, nach einem TA zu gucken, der Ahnung von Kaninchen und deren Verdauung hat zu schauen. Evtl. müsst ihr dafür aber in die nächste Stadt fahren.




Benutzerbild von crazy curry
Kaninchen
 
Registriert seit: 13.05.2013
Beiträge: 7.393
crazy curry befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Geschrieben am 18.01.2019, 17:33

Zitat:
Zitat von Skumny Beitrag anzeigen
Wisst ihr, was das komische halt ist?
Sie lag vor 5 Wochen genauso da und war nach 4 Tagen wieder fit... da war sie wieder ganz die Alte... und jetzt genau die gleichen Symptome...
Dann kann es doch nicht was anderes sein?

Was ist eine Magenruptur?

Wir werden sie auf jeden Fall nochmal durchchecken lassen mit Zähne und so...
Wir waren jetzt schon bei zwei Tierärzten.
Die eine schwörte auf Homöopathie und da ging es ihr gar nicht von besser...
Hier in der Gegend haben wir noch einen Dritten zur Auswahl, den werden wir nochmal versuchen.
Eine Magenruptur bedeutet, das der Magen reißt, weil der Futterbrei nicht aus dem Magen weitergeschoben wird. Und wenn immer neues Futter zukommt kann sich der Magen irgendwann nicht mehr ausdehnen und reißt, was tötlich ist.

Kaninchen sind Meister im verschleiern von Krankheiten, da es sie dann zu potenziellen Opfern der Fressfeine macht und sie in der Natur dann von den anderen Gruppenmitgliedern ausgestoßen werden um Fressfeinde nicht anzulocken.

Homöopathie hilft oft, aber nicht immer und ohne vorherige intensive Ursachenforschung schon gar nicht. Darum habe ich immer ein Röntgenbild machen lassen, wenn etwas mit der Verdauung nicht stimmte. NUR so lässt sich eine Verstopfung, Aufgasung oder Magenüberladung feststellen. Wer nur abtastet, kann das nicht feststellen, auch wenn er was anderes behauptet.

Es ist daher wirklich sinnvoll sich einen kaninchenerfahrene Ta zu suchen, marinahexe hat dir ja nun angeboten für dich zu schauen,wenn du ihr deine PLZ schreibst. Allerdings muss man dann auch schon mal bereit sein, eine gewisse Strecke zu fahren.



__________________
Liebe Grüße Heike



Ninchen
 
Registriert seit: 18.01.2019
Beiträge: 19
Skumny befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Geschrieben am 19.01.2019, 18:24

Hallo ihr Lieben,

seit heute Morgen sitzt Karo wieder, frisst und trinkt, aber ist noch sehr wackelig auf den Beinen...
Genau wie letztes Mal... es ist total komisch...
Mit dem Tierarzt werde ich machen.
Das ist nicht weit von uns. Vllt wissen wir dann mehr.



crazy curry likes this.

Benutzerbild von crazy curry
Kaninchen
 
Registriert seit: 13.05.2013
Beiträge: 7.393
crazy curry befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Geschrieben am 19.01.2019, 20:27

Das hört sich doch schon mal gut an .
Ich drücke euch die Daumen das eine Ursache gefunden werden kann.



__________________
Liebe Grüße Heike



Ninchen
 
Registriert seit: 18.01.2019
Beiträge: 19
Skumny befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Geschrieben am 19.01.2019, 23:53

Sie trinkt heute ziemlich viel und bleibt als "aufrecht" sitzen. So ganz normal verhält sie sich immer noch nicht, aber schon Mal Besserung im Vergleich zu gestern.
Ich werde weiter berichten...



marinahexe and crazy curry like this.

Benutzerbild von Luke
Kaninchen
 
Registriert seit: 12.04.2013
Beiträge: 8.487
Luke befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Geschrieben am 20.01.2019, 17:54

Hallo !

Mein erstes Kaninchen hatte damals auch eine Magenüberladung . Es hatte nichts mehr gefressen , aber Unmengen getrunken . Leider konnte man dem Tier nicht mehr helfen . Ich war an den falschen TA geraten . Ich kann Dir nur raten, einen kaninchenerfahrenen TA aufzusuchen . Marinahexe schaut ja schon für Dich nach einem guten TA .
Alles Gute !!



__________________

Viele Grüße von mir



Ninchen
 
Registriert seit: 18.01.2019
Beiträge: 19
Skumny befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Geschrieben am 14.03.2019, 19:58

Hallo ihr Lieben,

nachdem Karo wieder 8 Wochen die Alte war, saß sie gestern wieder teilnahmslos im Stall und dann lag sie wieder.
Also sind wir heute zu dem 3. Tierarzt hier in der Nähe und ich hoffe, dass sie diesmal Recht hatte mit ihrer Vermutung: RHD Sie konnte sich zwar nicht erklären, warum sie das nun schon 3x hatte und auch überlebte, aber vllt ein nicht so aggressiver Virus.
Also hat sie sie dagegen jetzt behandelt und uns noch bis MO dieses Oana... mitgegeben und sie hofft, dass sie wieder auf die Beine kommt.
Den Kopf hält sie schon wieder hoch, frisst, trinkt. Alles besser als letztes Mal.

So, was sagt ihr jetzt dazu?
Ist es wirklich möglich, dass ein Zwergkaninchen 3x den Virus überlebt? Ohne direkte Medikamente dagegen?
Weiterhin meinte sie, dass eine Impfung möglich ist, wenn sie wieder fit ist. Stimmt das?

Wir können jetzt nur abwarten und hoffen...
Bandscheibenvorfall hatte sie noch vermutet, aber 3x in so kurzer Zeit?




Ninchen
 
Registriert seit: 18.01.2019
Beiträge: 19
Skumny befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Geschrieben am 14.03.2019, 19:59

Ach so, nach den Zähnen hat sie noch geschaut, da ist alles i.o.




Benutzerbild von Lara004
Kaninchen
 
Registriert seit: 08.03.2012
Beiträge: 2.907
Lara004 befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Geschrieben am 14.03.2019, 20:10

Wurde mal Blut untersucht?
Irgendwie schoss mir beim Lesen gleich ein diabetischer Schock in den Kopf...

Wünsche gute Besserung!




Benutzerbild von gerti
Kaninchen
 
Registriert seit: 18.11.2012
Beiträge: 13.584
gerti ist zur Zeit noch ein unbeschriebenes Blatt
Geschrieben am 14.03.2019, 20:12

Wie will der Tierarzt denn RHD feststellen ohne dass eine Leberprobe eingeschickt wird? Das halte ich für ein absolut absurde Idee.



marinahexe likes this.
__________________

Mein Vorstellungsthreat: http://www.kaninchenforum.de/unsere-kaninchen-user-vorstellung-fotos/27188-gerti%B4s-rasenm%E4herbande-%3B.html]
Meine Homepage http://www.gertis-rasenmaeherbande.de/
Myxomatose Erfahrungsaustausch Gruppe in FB: https://www.facebook.com/groups/739013102858463/
Kaninchen Body Shop: https://www.gertis-rasenmaeherbande.de/shop/


 
 
Weitere Themen / Kaninchenforum.de Empfehlung
 
 
 
 
 
 

Copyright ©2010, Kaninchenforum.de

Search Engine Friendly URLs by vBSEO 3.6.0 PL2 ©2011, Crawlability, Inc.