Oder neu anmelden!

 
Zurück   Kaninchenforum - Das Kaninchen Forum Online > Kaninchen Forum > Kaninchenkrankheiten & Gesundheit
Willkommen bei Kaninchenforum - Das Kaninchen Forum Online.

Du schaust Dir das Kaninchen-Forum gerade als Gast an, und kannst noch nicht alle Funktionen nutzen.
 

 
Hier kannst Du Dir jetzt kostenlos einen Benutzernamen auswählen.
(Als angemeldeter Kaninchenforum-Benutzer siehst Du diese Box nicht!)


Brauche dringend Hilfe auf Kaninchen Forum

Like Tree16Likes

Antwort
 
Themen-Optionen Thema durchsuchen Ansicht

Ninchen
 
Registriert seit: 01.01.2019
Beiträge: 9
Samra befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Geschrieben am 01.01.2019, 22:46

Brauche dringend Hilfe


Ich war auf dem Küchenboden am sitzen und hatte das Hasen Baby auf meinem Schoß dann kann meine Tochter wollte es nehmen und dann ist das Hasen Baby runter gesprungen circa so 15 20 cm wie gesagt wir saßen ja auf dem Boden deswegen war es keine große Höhe , aber seitdem das Baby runter gefallen ist zieht es seine Hinterläufe hinter sich her und ich mache mir jetzt total große Sorgen wie gesagt es ist das erste Mal dass wir Hasenbabys zu Hause haben und ich mache mich gerade verrückt weil ich absolut nicht weiß was ich tun soll den ambulanten Tierarzt habe ich auch schon angerufen aber der ist anderthalb Stunden von mir entfernt, Es frisst und trinkt auch im Käfig also es kommt mir so vor als hätte das Baby keine Schmerzen aber ich mache mir trotzdem totale Sorgen und weiß nicht was ich jetzt machen soll. Ich bitte schnell um Hilfe



Kaninchen Forum Werbeninchen
Werbe-Kaninchen
 
Diese Werbung wird auf diese Weise nicht angezeigt
wenn man angemeldet bzw. registriert ist.
Jetzt kostenlos einen Usernamen auswählen
und bei Kaninchenforum.de angemeldet sein
 
 

Aen Aen ist offline
Kaninchenfreund
 
Registriert seit: 11.03.2017
Beiträge: 485
Aen befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Geschrieben am 01.01.2019, 22:49

Hallo Samra,

Zitat:
Zitat von Samra Beitrag anzeigen
Ich war auf dem Küchenboden am sitzen und hatte das Hasen Baby auf meinem Schoß dann kann meine Tochter wollte es nehmen und dann ist das Hasen Baby runter gesprungen circa so 15 20 cm wie gesagt wir saßen ja auf dem Boden deswegen war es keine große Höhe , aber seitdem das Baby runter gefallen ist zieht es seine Hinterläufe hinter sich her und ich mache mir jetzt total große Sorgen wie gesagt es ist das erste Mal dass wir Hasenbabys zu Hause haben und ich mache mich gerade verrückt weil ich absolut nicht weiß was ich tun soll den ambulanten Tierarzt habe ich auch schon angerufen aber der ist anderthalb Stunden von mir entfernt, Es frisst und trinkt auch im Käfig also es kommt mir so vor als hätte das Baby keine Schmerzen aber ich mache mir trotzdem totale Sorgen und weiß nicht was ich jetzt machen soll. Ich bitte schnell um Hilfe

Wie alt ist das Kleine denn? Kannst Du kurz ein Foto einstellen?

Wieviel Zeit ist seit dem Sturz vergangen?




Ninchen
 
Registriert seit: 01.01.2019
Beiträge: 9
Samra befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Geschrieben am 01.01.2019, 22:52

Das Hasen Baby ist am 8. November auf die Welt gekommen , Vor circa 30 45 Minuten ist das passiert, Ja ich kann ein Foto machen




Aen Aen ist offline
Kaninchenfreund
 
Registriert seit: 11.03.2017
Beiträge: 485
Aen befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Geschrieben am 01.01.2019, 23:04

Das Nachziehen der Hinterläufe kann viele Ursachen haben. Denkbar wäre natürlich, wie Du selbst annimmst, dass das Kleine sich beim Sturz am Kopf verletzt hat und das neuronale Zusammenspiel irritiert ist. Das kann sich unter Umständen wieder erholen - es kann aber auch so bleiben.

Aus der Ferne ist es wirklich nicht seriös, wild zu spekulieren oder Dir hier irgendetwas Verbindliches zu raten. Ich würde auf jeden Fall morgen zur Abklärung so bald wie möglich zum Tierarzt - sollte die Lähmung der Hinterläufe weiter andauern.

Ansonsten würde ich jetzt für Wärme (Kirschkernkissen ins Gehege legen o.ä.) sorgen, so dass der Kreislauf des Kleinen nach dem Schreck beim Sturz - der möglicherweise auch einen kleinen Schock ausgelöst haben kann - durchgehend stabil bleibt.

Ich drück' die Daumen für morgen beim Tierarzt!




Ninchen
 
Registriert seit: 01.01.2019
Beiträge: 9
Samra befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Geschrieben am 01.01.2019, 23:10

Dankeschön für Ihre schnelle Antwort also in dem Hasenkäfig sind ja noch vier weitere Babys sollte ich trotzdem einen Kirschkernkissen unter ihm legen weil eigentlich wärmen die sich immer unter ein Nanda liegen ganz eng an Nanda gekuschelt beisammen. Dankeschön nochmals für Ihre schnelle Hilfe




Aen Aen ist offline
Kaninchenfreund
 
Registriert seit: 11.03.2017
Beiträge: 485
Aen befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Geschrieben am 01.01.2019, 23:16

Zitat:
Zitat von Samra Beitrag anzeigen
Dankeschön für Ihre schnelle Antwort also in dem Hasenkäfig sind ja noch vier weitere Babys sollte ich trotzdem einen Kirschkernkissen unter ihm legen weil eigentlich wärmen die sich immer unter ein Nanda liegen ganz eng an Nanda gekuschelt beisammen. Dankeschön nochmals für Ihre schnelle Hilfe
Wenn die Babys noch eng zusammenliegen, müsste die Wärme, die sie sich gegenseitig geben, gut ausreichen.
Die säugende Hasenmama liegt auch bei den Babys, nehme ich an? Ich könnte mir vorstellen, dass es jetzt beruhigend wirkt, wenn das Kleine bei der Mutter trinken kann.

Ich fänd's prima, wenn Du (Du darfst mich gerne zurückduzen ) Dich morgen nochmal melden würdest, wenn Du Genaueres vom Tierarzt weißt.



marinahexe likes this.

Ninchen
 
Registriert seit: 01.01.2019
Beiträge: 9
Samra befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Geschrieben am 01.01.2019, 23:19

Ja die Hasenmama ist mit im Käfig und die Geschwister machen ihn auch fleißig sauber, Ja kann ich gerne machen Sie haben mir echt sehr geholfen . Melde mich dann morgen noch mal




Aen Aen ist offline
Kaninchenfreund
 
Registriert seit: 11.03.2017
Beiträge: 485
Aen befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Geschrieben am 01.01.2019, 23:19





Benutzerbild von Luke
Kaninchen
 
Registriert seit: 12.04.2013
Beiträge: 8.564
Luke befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Geschrieben am 02.01.2019, 01:10

Alles Gute für morgen für den TA Besuch !🍀✊🏼



__________________

Viele Grüße von mir



Benutzerbild von marinahexe
Moderatorin
 
Registriert seit: 24.10.2010
Beiträge: 19.646
marinahexe hat die Renommee-Anzeige deaktiviert
Geschrieben am 02.01.2019, 15:24

Was hat der TA gesagt?



maximus likes this.

Ninchen
 
Registriert seit: 01.01.2019
Beiträge: 9
Samra befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Geschrieben am 02.01.2019, 19:31

Hallo also wir waren heute beim Tierarzt leider ist das Hasenbabys querschnittsgelähmt es hat keinen Bruch aber es ist ungünstig gefallen , die Tierärztin hat mir gesagt es sieht nicht gut um ihn aus . Er hat eine Spritze bekommen mit Antibiotikum und einem schmerzstillenden abschwellen den Mittel . Was sie mir auch noch gesagt hat dass das Hasenbabys leider nicht mehr von alleine seine Blase entleeren kann , sie hat mir jetzt Vitamine mitgegeben davon soll ich dem Hasenbaby täglich 5 ml ins Maul spritzen. Wenn es sich bis Freitag nicht besser wird dann soll das Hasenbaby eingeschläfert werden ������




Ninchen
 
Registriert seit: 01.01.2019
Beiträge: 9
Samra befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Geschrieben am 02.01.2019, 19:31

Es sieht leider nicht gut aus




Aen Aen ist offline
Kaninchenfreund
 
Registriert seit: 11.03.2017
Beiträge: 485
Aen befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Geschrieben am 02.01.2019, 20:07

Zitat:
Zitat von Samra Beitrag anzeigen
Es sieht leider nicht gut aus
Das tut mir leid, Samra.

Ich hoffe, Du verstehst mich jetzt nicht falsch, aber ich würde die Kaninchenbabys nicht mehr aus dem Nest holen und woanders hintragen, um sie auf dem Schoß zu kuscheln. Sie sind in diesem Wachstumsstadium einfach unheimlich filigran, empfindlich und während der Säugezeit am besten in der Nähe ihrer Mutter aufgehoben.

Mach Dir trotzdem keine allzu großen Vorwürfe. - Du hast gelernt. Vielleicht kannst Du es so sehen.


Grüße,
Aen




Benutzerbild von marinahexe
Moderatorin
 
Registriert seit: 24.10.2010
Beiträge: 19.646
marinahexe hat die Renommee-Anzeige deaktiviert
Geschrieben am 02.01.2019, 20:36

Wie hat sie denn die Querschnittlähmung festgestellt? Sorry, das ich nachfrage. Aber ich hab schon zu oft Fehldiagnosen gelesen. Weißt Du, welches Mittel sie zum Abschwellen gespritzt hat? Und welche Vitamine bekommt er? 5ml erscheint mir recht viel.




Ninchen
 
Registriert seit: 01.01.2019
Beiträge: 9
Samra befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Geschrieben am 02.01.2019, 21:14

Das Hasenbaby wurde geröntget. Aber auch vor dem Röntgen hat sie schon gesagt dass das Hasen Baby querschnittsgelähmt es habe mir das Röntgenbild auch angeschaut also es war kein Bruch dort zu sehen das einzige was sie mir zeigen konnte war das er Luft zwischen der Wirbelsäule hat. Also auch geschrieben hat sie mir Vitamin B und Das Hasenbaby wurde geröntget. Aber auch vor dem Röntgen hat sie schon gesagt dass das Hasen Baby querschnittsgelähmt es habe mir das Röntgenbild auch angeschaut also es war kein Bruch dort zu sehen das einzige was sie mir zeigen konnte war das er Luft zwischen der Wirbelsäule hat. Also auch geschrieben hat sie mir Vitamin B und prclnisol . Davon soll ich ihm täglich 0,5 M El in den Mund spritzen




Ninchen
 
Registriert seit: 01.01.2019
Beiträge: 9
Samra befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Geschrieben am 02.01.2019, 21:16

Nein ich verstehe sie nicht falsch, und ich werde die Hasen Baby nicht mehr aus dem Käfig nehmen ,Ich habe es ja gestern gut gemeint habe mir gedacht damit die Kleinen auch mal bisschen mehr Auslauf haben wir nur im Käfig lasse ich sie alle zusammen mit der Mutter in der Küche hopsen wenn ich könnte würde ich das auch alles gerne wieder rückgängig machen aber leider ist es dafür jetzt zu spät mir tut das Hasen Baby extrem leid weil ich ihn davor noch munter hüpfen und springen und laufen gesehen habe zerreißt mir das Herz. Die ich habe es ja gestern gut gemeint habe mir gedacht damit die Kleinen auch mal bisschen mehr Auslauf haben wir nur im Käfig lasse ich sie alle zusammen mit der Mutter in der Küche hopsen wenn ich könnte würde ich das auch alles gerne wieder rückgängig machen aber leider ist es dafür jetzt zu spät mir tut das Hasen Baby extrem leid weil ich ihn davor noch munter hüpfen und springen und laufen gesehen habe zerreißt mir das Herz.




Aen Aen ist offline
Kaninchenfreund
 
Registriert seit: 11.03.2017
Beiträge: 485
Aen befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Geschrieben am 02.01.2019, 21:19

Zitat:
Zitat von Samra Beitrag anzeigen
Nein ich verstehe sie nicht falsch, und ich werde die Hasen Baby nicht mehr aus dem Käfig nehmen ,Ich habe es ja gestern gut gemeint habe mir gedacht damit die Kleinen auch mal bisschen mehr Auslauf haben wir nur im Käfig lasse ich sie alle zusammen mit der Mutter in der Küche hopsen wenn ich könnte würde ich das auch alles gerne wieder rückgängig machen aber leider ist es dafür jetzt zu spät mir tut das Hasen Baby extrem leid weil ich ihn davor noch munter hüpfen und springen und laufen gesehen habe zerreißt mir das Herz.
Lass Dich mal drücken.
Es ist passiert. Und wird Dir nicht wieder passieren.




Benutzerbild von marinahexe
Moderatorin
 
Registriert seit: 24.10.2010
Beiträge: 19.646
marinahexe hat die Renommee-Anzeige deaktiviert
Geschrieben am 02.01.2019, 21:34

Vielleicht ist es auch "nur" eine Schwellung, die auf einen Nerv drückt. Dann sollte es wieder in Ordnung kommen. Allerdings finde ich die Zeit bis Freitag etwas kurz, sind ja nur 2 Tage. Berichte bitte hier weiter und beobachte das Kleine gut, ob es evtl. Fortschritte macht.



Ich drück die Daumen!




Ninchen
 
Registriert seit: 01.01.2019
Beiträge: 9
Samra befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Geschrieben am 02.01.2019, 22:42

Ja ich finde auch zwei Tage sind zu wenig, ja der Tierarzt sagt es ist querschnittsgelähmt aber ich gebe meinem Hasen Baby alle Zeit die er braucht um sich wieder zu erholen und falls er sich nicht erholen sollte und es so bleibt dann hat er trotzdem noch ein Lebens wenn er frisst und trinkt ja ich werde Sie auf dem Laufenden halten



marinahexe likes this.

Aen Aen ist offline
Kaninchenfreund
 
Registriert seit: 11.03.2017
Beiträge: 485
Aen befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Geschrieben am 03.01.2019, 09:06

Zitat:
Zitat von Samra Beitrag anzeigen
Ja ich finde auch zwei Tage sind zu wenig, ja der Tierarzt sagt es ist querschnittsgelähmt aber ich gebe meinem Hasen Baby alle Zeit die er braucht um sich wieder zu erholen und falls er sich nicht erholen sollte und es so bleibt dann hat er trotzdem noch ein Lebens wenn er frisst und trinkt ja ich werde Sie auf dem Laufenden halten

Ich würde das gemeinsam mit der Tierärztin entscheiden und alle Aspekte abwägen. Mein Rat wäre, Dein Schuldgefühl und schlechtes Gewissen dabei nicht als Orientierungshilfe zu nehmen. Ich finde, es geht in erster Linie um das Kleine und was es von einem guten kaninchentypischen Leben - nach allem, was wir als Menschen darüber wissen - erwarten darf. Das wäre mein Bezugspunkt bei einer solchen Entscheidung.

Ich drück' die Daumen, dass sich der Zustand noch bessert.


Grüße,
Aen



maximus and Polly8 like this.
 
 
Weitere Themen / Kaninchenforum.de Empfehlung
 
 
 
 
 
 
Antwort

Stichworte
hasenbabys, hilfe !, runtergefallen

Themen-Optionen Thema durchsuchen
Thema durchsuchen:

Erweiterte Suche
Ansicht


Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Brauche dringend Hilfe! lineK Kaninchenkrankheiten & Gesundheit 4 19.08.2015 20:55
Brauche dringend Hilfe! bebi Kaninchenkrankheiten & Gesundheit 17 11.06.2013 09:51
Hilfe,ich brauche dringend Rat! Lotti16 Kaninchenhaltung & Allgemeines 21 29.08.2010 17:14
Ich Brauche Dringend Hilfe !! seriiH_ Kaninchenkrankheiten & Gesundheit 6 08.08.2009 19:56
Brauche dringend Hilfe missybiene Kaninchenhaltung & Allgemeines 6 11.07.2009 17:46

Copyright ©2010, Kaninchenforum.de

Search Engine Friendly URLs by vBSEO 3.6.0 PL2 ©2011, Crawlability, Inc.