Oder neu anmelden!

 
Zurück   Kaninchenforum - Das Kaninchen Forum Online > Kaninchen Forum > Kaninchenkrankheiten & Gesundheit
Willkommen bei Kaninchenforum - Das Kaninchen Forum Online.

Du schaust Dir das Kaninchen-Forum gerade als Gast an, und kannst noch nicht alle Funktionen nutzen.
 

 
Hier kannst Du Dir jetzt kostenlos einen Benutzernamen auswählen.
(Als angemeldeter Kaninchenforum-Benutzer siehst Du diese Box nicht!)


Verzweiflung!!!!!!!! auf Kaninchen Forum

Like Tree1Likes
  • 1 Post By Luke

Antwort
 
Themen-Optionen Thema durchsuchen Ansicht

Ninchen
 
Registriert seit: 04.08.2016
Beiträge: 27
Bluesea befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Geschrieben am 10.12.2016, 18:59

Verzweiflung!!!!!!!!


Hilfe wir sind hier am verzweifeln.

- Jetzt kommt viel Text -

Seit Montag bereits hat mein Bub Magenüberladung, teils mit wenig Gas im Magen und dann auf dem späteren RöBi war das Gas im Darm.
Röntgenbilder wurden 3-4 Stück gemacht, einmal sogar mit Kontrasmittel.
Man sah sogar deutlich, dass das Futter weitergeht und im Darm ist.

Seit Tag 1 frisst er, aber die 1-2 Tage nur gaaanz wenig, und nur 2 Sorten.
Seit dem 2, oder 3 Tag dann endlich für seine Verhältnisse gute Mengen und auch mal mehr Sorten. Dachte es geht bergauf. Er köttelt sogar auch, seit anfang an.
Mal denke ich, es wird, weil er in den Garten geht, seine Partnerin und sich putzt, etc. Dann zu 98% sitzt er wieder apathisch und vor Schmerzen gekrümmt in der Ecke.



Der Kot ist jetzt auch besser, größer, aber auch anfangs wo sie kleiner waren waren sie nicht hart, sondern hatten immer gute Konsistenz. Ich fand nur eine kleine Köttelkette bisher. Die TÄ tippen auf Haarballen, was ich mir aber nicht vorstellen kann. Er hatte zuletzt im August mal Gas im Darm, ich tippe das war wegen dem Hefebefall der nun weg ist. Davor hatte er auch mal zwei Magenüberladungen, das eine wohl wegen Haaren und das andere mal weil er vorher einen Apfelchip fraß, aber diese Vorfälle höchstens mal Stunden oder über 1 Tag gingen. Wobei er damals später auch gar nichts mehr fressen wollte.


Ich hab die letzten Tage bevor das alles passierte Heu und Leinpellets gefütert, ((da ich das Gefühl habe meine Kaninchen bekommen Heu besser als zuviel Frischfutter. Außerdem ist immer alles eingefroren.))
Zähne sind kontrolliert worden, sind OK. Eine Kotprobe von gestern ergab 1 Wurm.

5 Tage, fast 6 sind es nun her, und es wird einfach nicht besser, es geht selten mal auf aber dann wieder ganz schnell ab. Obwohl er wenig frisst und gut Köttelt und pinkelt, immernoch ein fester, vergrößerter Magen. Auf dem RöBi sah der Darm auch verdickt aus.

Ich dreh noch durch, wieso wird das nicht besser? bzw. verschwindet nicht?
Hat wer ähnliche schlimme Erfahrung machen müssen? :cry:
Meine Hoffnung ist echt kaum noch da.

Medikamente die er täglich (die meisten mehrmals) bekommt:

Sab Simplex, MCP, Novalgin, Colosan, RodiCare akut, Herbi Colan.
Ab und zu etwas Sonnenblumenöl und 3 ml Päppelbrei wenn er zu wenig oder nichts frisst


Bin für jeden Rat oder Meinungen dankbar.




Geändert von Bluesea (10.12.2016 um 19:06 Uhr).
Kaninchen Forum Werbeninchen
Werbe-Kaninchen
 
Diese Werbung wird auf diese Weise nicht angezeigt
wenn man angemeldet bzw. registriert ist.
Jetzt kostenlos einen Usernamen auswählen
und bei Kaninchenforum.de angemeldet sein
 
 

Benutzerbild von Luke
Kaninchen
 
Registriert seit: 12.04.2013
Beiträge: 10.220
Luke befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Geschrieben am 10.12.2016, 20:15

Hallo !

Hast Du Schmelzflocken oder Babygläschen da ? Die mit dem Critical Care mixen und mit Wasser verdünnen , dass Du es ihm zur Not mit der Spritze geben kannst . Wenn der Magen sich entleert , ist es schon mal ein gutes Zeichen . Biete ihm etwas Wärme für das Bäuchlein an . Eine Wärmflasche mit wenig warmen Wasser füllen und mit einem Handtuch umwickeln. Die Medis auf jeden Fall nach Arztanordnung weiter geben . Das er köttelt und pinkelt ist ein sehr gutes Zeichen ! Schau immer , ob er frisst . Das sollte auch beibehalten werden. Biete ihm Sachen an , die er leicht fressen kann. Petersilie, Dill , Möhrchen geraspelt . Wedel ihm mit den Kräutern vor der Nase rum . Meist fressen sie dann auch . Sollte er sich verschlechtern zum Arzt mit ihm . Du kannst ihm gegen die Luft im Bauch Fencheltee (lauwarm ) anbieten .
Alles Gute !



__________________

Viele Grüße von mir



Ninchen
 
Registriert seit: 04.08.2016
Beiträge: 27
Bluesea befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Geschrieben am 10.12.2016, 20:33

Es geht mir darum dass es schon seit Montag morgen so geht und einfach nicht weg geht.

Nein, ich habe keine schmelzflocken, wozu sollen die gut sein?
Tee hab ich auch gegeben. Snuggle Safe hat er, mag er aber nicht




Benutzerbild von Luke
Kaninchen
 
Registriert seit: 12.04.2013
Beiträge: 10.220
Luke befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Geschrieben am 10.12.2016, 20:38

Die Schmelzflocken erhöhen den Energiebedarf . Meine Mayla hatte damals einen Magenverschluss und musste operiert werden. Sie brauchte 10 Tage , bis es ihr überhaupt wieder besser ging . Es stand tagelang auf der Kippe . Danach ging es aber stetig bergauf . Das Snuggle safe anbieten , wenn Bedarf besteht , wird er sich darauf legen. Ansonsten geht er von selbst wieder runter .



__________________

Viele Grüße von mir



Benutzerbild von Luke
Kaninchen
 
Registriert seit: 12.04.2013
Beiträge: 10.220
Luke befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Geschrieben am 10.12.2016, 20:39

Hattest Du ihn gestern nochmal beim TA vorgestellt ?



__________________

Viele Grüße von mir



Benutzerbild von Luke
Kaninchen
 
Registriert seit: 12.04.2013
Beiträge: 10.220
Luke befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Geschrieben am 10.12.2016, 20:54

Solange er frisst , trinkt und köttelt brauchst Du Dir keine Sorgen machen .
Stellt er das Fressen ein und sitzt apathisch in der Ecke würde ich einen TA aufsuchen . Auch wenn er mit den Zähnen knirschen sollte (evtl. Anzeichen für Schmerzen ) sofort zu einem TA!



__________________

Viele Grüße von mir



Ninchen
 
Registriert seit: 04.08.2016
Beiträge: 27
Bluesea befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Geschrieben am 10.12.2016, 20:55

Ok danke für den Tipp, aber er bekam schon Saaten
Oh nein wie macht sich der Verschluss bemerkbar?
Beim Tierarzt waren wir gestern
Seine Temperatur war ok




Ninchen
 
Registriert seit: 04.08.2016
Beiträge: 27
Bluesea befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Geschrieben am 10.12.2016, 20:56

Er sitzt fast nur rum, hab ich ja im Text geschrieben




Ninchen
 
Registriert seit: 04.08.2016
Beiträge: 27
Bluesea befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Geschrieben am 10.12.2016, 20:57

Trinken tut er selten
Vorgestern trank er zuletzt richtig
Gestern nur ein paar Tropfen.
Werde wohl wieder tee einflößen




Benutzerbild von Luke
Kaninchen
 
Registriert seit: 12.04.2013
Beiträge: 10.220
Luke befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Geschrieben am 10.12.2016, 21:10

Kaninchen nehmen die meiste Flüssigkeit über das Frischfutter auf ! Von Saaten habe ich nichts geschrieben Schaden aber nicht .
Wenn das Kontrastmittel durchgegangen ist , hat das Tier keinen Verschluss. Mayla hatte einen Magen wie einen Ballon und es ging kein KM in den Darm . Der Darm war vollkommen leer .
Hab ja geschrieben wenn er Dir nicht in Ordnung vorkommt , fahr zum TA ! So Sachen können ganz schnell lebensbedrohlich werden. Aus der Ferne können wir Dein Tier nicht beurteilen .



__________________

Viele Grüße von mir



Benutzerbild von Luke
Kaninchen
 
Registriert seit: 12.04.2013
Beiträge: 10.220
Luke befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Geschrieben am 10.12.2016, 21:12

Hast Du die Möglichkeit ihn heute Abend noch in der Tierklinik vorzustellen ?



__________________

Viele Grüße von mir



Ninchen
 
Registriert seit: 04.08.2016
Beiträge: 27
Bluesea befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Geschrieben am 10.12.2016, 21:16

Es geht seit 5 Tagen so, bitte lies doch den Text...




Benutzerbild von Luke
Kaninchen
 
Registriert seit: 12.04.2013
Beiträge: 10.220
Luke befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Geschrieben am 10.12.2016, 21:19

Mein Tipp : Fahr zum TA , wenn Du Dir unsicher bist ! Aus der Ferne kann hier keiner eine Diagnose stellen !



__________________

Viele Grüße von mir



Ninchen
 
Registriert seit: 04.08.2016
Beiträge: 27
Bluesea befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Geschrieben am 10.12.2016, 21:38

Luke, das ist mir bewusst.

Ich war fast täglich zur Kontrolle, wie oben geschrieben.
Der Zustand geht seit 5 Tagen so.
Frisst aber und köttelt.

Mir ging es darum, warum das so langwierig ist.




Benutzerbild von Luke
Kaninchen
 
Registriert seit: 12.04.2013
Beiträge: 10.220
Luke befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Geschrieben am 10.12.2016, 22:07

Dann musst Du Dich wohl in Geduld üben . Deine Überschrift im Thread schien so dringend , als wäre es ein Notfall . Ist ja anscheinend nicht so , wenn kein Arzt gebraucht wird .



__________________

Viele Grüße von mir



Benutzerbild von marinahexe
Moderatorin
 
Registriert seit: 24.10.2010
Beiträge: 23.403
marinahexe hat die Renommee-Anzeige deaktiviert
Geschrieben am 10.12.2016, 22:54

@Bluesea, vielleicht ist es wirklich ein Haarballen. Er sollte viel trinken, dass sich der "Knoten" evtl. lösen kann. Dafür kannst Du ihm verdünnten Fruchtsaft anbieten. Gut geeignet sind Traube, Birne, Apfel, Pfirsich usw. Durch die Süße trinken sie mehr davon. Wenn Du Schmerzmittel gibst, füll die Spritze mit Flüssigkeit auf. Je mehr er davon zu sich nimmt, desto besser. Auch Öl würde ich weiterhin geben. 2-3x täglich 1-2ml.

Ich hab nirgendwo was darüber gelesen, was gegen die Würmer gemacht wird.




Benutzerbild von marinahexe
Moderatorin
 
Registriert seit: 24.10.2010
Beiträge: 23.403
marinahexe hat die Renommee-Anzeige deaktiviert
Geschrieben am 10.12.2016, 22:54

@Luke, was ist Dir denn heute über die Leber gelaufen?




Zwergkaninchen
 
Registriert seit: 27.08.2016
Beiträge: 45
Cangrejita befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Geschrieben am 10.12.2016, 23:38

Für Rennmäuse verwendet man meistens noch Benebac: https://www.amazon.de/Albrecht-Bene-Bac-Gel-Dosierspritze/dp/B00I99URNO/

Ich habe es meinem EC Kaninchen in der Zeit, in der er gefüttert werden musste, auch regelmäßig gegeben. Es ist eine teure Spritze, aber besser als diese kleinen Dinger, die man drücken muss, und man kann sie sehr gut wiederverwenden für Brei.

Ich habe noch nicht lange Kaninchen und kenne mich nicht gut damit aus, aber was ich beobachtet habe, ist, dass sie bei Kälte weniger fressen. Deshalb würde ich dem armen Kerl auch Wärme anbieten. Wärme beschleunigt sicher auch die Vorgänge im Magen Darm Trakt.

Ich drücke Euch die Daumen.




Benutzerbild von Luke
Kaninchen
 
Registriert seit: 12.04.2013
Beiträge: 10.220
Luke befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Geschrieben am 11.12.2016, 08:39

Zitat:
Zitat von marinahexe Beitrag anzeigen
@Luke, was ist Dir denn heute über die Leber gelaufen?
Elke mir war nichts über die Leber gelaufen . Ich konnte anhand der Überschrift nicht einschätzen, wie es dem Tier im Moment wirklich geht . "Verzweiflung " klingt bei mir schon wie Holland in Not . Im Zweifelsfall rate ich immer einen TA aufzusuchen , damit das Tier in richtige Hände kommt . Fernratschläge sind sehr schwer zu treffen, wenn man die Situation nicht einschätzen kann . War alles gut gemeint . Ich hatte wirklich Bedenken, dass es dem Tier sehr schlecht geht . Im Nachhinein hatte sie ja geäußert dass es nur darum ging zu wissen , wie lange der Zustand noch andauert .
Wollte nur helfen , weil ich so Situationen leider kenne .



marinahexe likes this.
__________________

Viele Grüße von mir


 
 
Weitere Themen / Kaninchenforum.de Empfehlung
 
 
 
 
 
 
Antwort

Themen-Optionen Thema durchsuchen
Thema durchsuchen:

Erweiterte Suche
Ansicht


Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Pure Verzweiflung...Thema erneut e.c. shila2006 Kaninchenkrankheiten & Gesundheit 15 04.10.2015 22:12
Am Rande der Verzweiflung :-( SuperGonzo Kaninchenkrankheiten & Gesundheit 12 22.01.2014 20:15
Schon wieder Kokzidien-totale Verzweiflung heulsusenschaf Kaninchenkrankheiten & Gesundheit 3 11.09.2013 13:03
Verzweiflung pur Nanja Kaninchenhaltung & Allgemeines 17 25.06.2012 13:27

Copyright ©2010, Kaninchenforum.de

Search Engine Friendly URLs by vBSEO 3.6.0 PL2 ©2011, Crawlability, Inc.