Oder neu anmelden!

 
Zurück   Kaninchenforum - Das Kaninchen Forum Online > Kaninchen Forum > Kaninchenkrankheiten & Gesundheit
Willkommen bei Kaninchenforum - Das Kaninchen Forum Online.

Du schaust Dir das Kaninchen-Forum gerade als Gast an, und kannst noch nicht alle Funktionen nutzen.
 

 
Hier kannst Du Dir jetzt kostenlos einen Benutzernamen auswählen.
(Als angemeldeter Kaninchenforum-Benutzer siehst Du diese Box nicht!)


Am Rande der Verzweiflung :-( auf Kaninchen Forum

Like Tree9Likes
  • 1 Post By marinahexe
  • 1 Post By SuperGonzo
  • 7 Post By SuperGonzo

Antwort
 
Themen-Optionen Thema durchsuchen Ansicht

Ninchen
 
Registriert seit: 08.01.2013
Beiträge: 20
SuperGonzo befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Geschrieben am 13.01.2014, 20:18

Am Rande der Verzweiflung :-(


Hallo!

Ich habe seit einiger Zeit Schwierigkeiten mit meinen 4 Hasen

Schnucki ( ein kastriertes Männchen, ca 1 1/2 Jahre alt) hat vor ca. 2 Monaten eine verkrustete Nase gehabt. Als ich das bemerkte ging ich sofort zum Tierarzt. Der sagte, dass es eine Erkältung sei und ich eine Salbe 5x täglich um die Nase herum geben soll und auch die Kruste immer wieder abmachen soll. Das hab ich auch getan und war 3x wöchentlich beim TA, der Antibiotikum spritzte. Nach 1 Monat war die Nase dann eigentlich schon geheilt, doch noch während ich die Salbe drauf machte, entwickelte sich wieder Kruste und mittlerweile ist es sogar schlimmer als je zuvor! Die Haare um die Nase herum sind ausgefallen und immer wieder tauchen weiße eitrige Punkte auf, die von alleine irgendwann platzen.
Ich mache die Salbe seit 3 Wochen wieder drauf, die Haare kommen wieder aber es ist immer noch nicht weg. Ich war jetzt mittlerweile bei 2 Tierärzten und das ganze Einfangen bedeutet ja auch Stress für den Kleinen! Ich weiß nicht mehr was ich tun soll Ich komme ja extra 3x von der Arbeit nach Hause nur um die Hasen einzucremen.


Das zweite Problem ist, dass ich heute morgen sogar entdeckt habe, dass Schnucki einen verkrusteten Intimbereich hatte. Als ich versucht habe die Kruste mit ein wenig Wasser abzumachen, hat es angefangen leicht zu bluten

Ich habe am Samstag schon einen TA-Termin wegen den Impfungen. Meint ihr ich kann solange warten oder soll ich schon früher zum TA gehen?



Das 3. Problem hat meine kleine Susi. Sie ist ca. 2 Jahre alt und hat schon über 3 Monate ein rotes Auge gehabt. Ich war natürlich auch mit ihr direkt beim TA, der eine Bindehautentzündung diagnostizierte. Nach mehreren Wochen eincremen war die Rötung und der Eiter im Auge nicht viel besser geworden. Ich wechselte den TA, der mir empfahl die Creme noch häufiger drauf zu schmieren. Außerdem spritzte er auch ihr Vitamine und Antibiotikum. Doch mittlerweile haben sich "Warzen" ums Auge entwickelt. Der TA meinte, dass es chronisch ist und ich ab jetzt immer wieder Salbe drauf machen muss um das Auge zu pflegen. -.-
Jetzt hat es bei dem 3. Hasen Roseanne auch schon angefangen!

Der einzig gesunde ist Strolch, aber wer weiß wie lange es bei ihm noch so bleibt


Ich bin ja schon wirklich am überlegen was ich falsch mache und ob die 4 es nicht besser haben, wenn sie den Besitzer wechseln, weil sie schon so lange krank sind

Habt ihr vielleicht Tipps für mich?

(P.S. Die 4 leben seit diesem Mai draußen in einem 14qm großen Gehege, wovon 8 qm "Gartenhaus" sind. Ich habe auch 4 SnuggleSafes drin liegen, die ich aber bisher selten benutzt habe, da das Wetter nicht so arg kalt war.)



Kaninchen Forum Werbeninchen
Werbe-Kaninchen
 
Diese Werbung wird auf diese Weise nicht angezeigt
wenn man angemeldet bzw. registriert ist.
Jetzt kostenlos einen Usernamen auswählen
und bei Kaninchenforum.de angemeldet sein
 
 

Benutzerbild von marinahexe
Moderatorin
 
Registriert seit: 24.10.2010
Beiträge: 23.308
marinahexe hat die Renommee-Anzeige deaktiviert
Geschrieben am 13.01.2014, 20:29

Hallo Gonzo,

das hört sich für mich arg nach Syphilis an. Ist ansteckend, deshalb fangen die anderen auch an. Ich frag gleich mal im KSF nach einem guten TA, der sich mit sowas auskennt. Melde mich später wieder.



JayJay likes this.

Benutzerbild von Isy&Bounty
Zwergkaninchen
 
Registriert seit: 06.01.2014
Beiträge: 64
Isy&Bounty befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Geschrieben am 13.01.2014, 20:33

Hi,
Wurde mal ein Abstrich gemacht?

Hast du mal das kompette Gehege gereinigt um eventuelle Auslöser einzudämmen?
Kann es sein, das es eventuell eine Alerigie o.ä. ist ?

LG




Ninchen
 
Registriert seit: 08.01.2013
Beiträge: 20
SuperGonzo befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Geschrieben am 13.01.2014, 20:35

Hallo marinahexe,

vielen Dank für deine Antwort! Ich habe mir eben ein paar Bilder im Internet angeschaut, und die sehen ziemlich ähnlich aus Besondern die Bilder von den Nasen/Mündern.

Das wäre super wenn du mir eine richtige Adresse geben könntest! Ich finde das schon eine Frechheit wie man so eine falsche Diagnose geben kann! Ich habe bis jetzt über 500€ für die Tierarztkosten und Salben ausgegeben und meine armen Hasen jeden Tag einfangen und damit auch stressen müssen...




Benutzerbild von hasis2011
Kaninchen
 
Registriert seit: 14.02.2011
Beiträge: 30.770
hasis2011 befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Geschrieben am 13.01.2014, 20:38

Sind die Kaninchen geimpft? Könnte vielleicht auch eine leichte Form von Myxomathose sein?!



__________________



Benutzerbild von JayJay
Kaninchen
 
Registriert seit: 07.01.2011
Beiträge: 15.815
JayJay wird schon bald berühmt werden
Geschrieben am 13.01.2014, 20:40

Zitat:
Zitat von SuperGonzo Beitrag anzeigen
Hallo marinahexe,

vielen Dank für deine Antwort! Ich habe mir eben ein paar Bilder im Internet angeschaut, und die sehen ziemlich ähnlich aus Besondern die Bilder von den Nasen/Mündern.

Das wäre super wenn du mir eine richtige Adresse geben könntest! Ich finde das schon eine Frechheit wie man so eine falsche Diagnose geben kann! Ich habe bis jetzt über 500€ für die Tierarztkosten und Salben ausgegeben und meine armen Hasen jeden Tag einfangen und damit auch stressen müssen...
Oh man, das tut mir echt leid für dich und auch für deine Kaninchen - und die Symptome sind ziemlich eindeutig, bin echt schockiert, dass sie dich da wochenlang mit Salben abspeisen

Die Behandlung gegen Syphilis ist zwar auch nochmal ein Aufwand, aber immerhin kann es bei richtiger Behandlung endlich besser werden.
Strolch muss wahrscheinlich auch mitbehandelt werden.

Übrigens: Auch bei einer Erkältung iwäre diese Behandlung mit der Salbe völliger Unfug...

Ich drücke euch die Daumen



__________________

Fit for 2016:
http://www.kaninchenforum.de/small-talk/40635-fit-2016-a.html

Grüße vom teuflischen Duo und ihrer Haussklavin
Besucht uns doch mal :
[url]http://www.facebook.com/Langohrterrortruppe[/url]



Ninchen
 
Registriert seit: 08.01.2013
Beiträge: 20
SuperGonzo befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Geschrieben am 13.01.2014, 20:41

Die Kaninchen sind geimpft, im Januar, also nächste Woche steht die nächste Impfung vor der Tür. Das letzte Mal war im Juli.

Isi&Bounty: Bisher wurde noch kein Abstrich gemacht. Bisher war das mit dem Intimbereich aber auch nicht auffällig. Das habe ich erst heute morgen entdeckt! Bis vorhin habe ich auch gar nicht daran gedacht, weil ich überzeugt war ,dass es sich um eine Erkältung handelt.

Gereinigt habe ich das Gehege zwar nicht mit kochendem Wasser etc, aber das gesamte Streu gewechselt habe ich mehrere Male.




Benutzerbild von JayJay
Kaninchen
 
Registriert seit: 07.01.2011
Beiträge: 15.815
JayJay wird schon bald berühmt werden
Geschrieben am 13.01.2014, 20:43

Zitat:
Zitat von hasis2011 Beitrag anzeigen
Sind die Kaninchen geimpft? Könnte vielleicht auch eine leichte Form von Myxomathose sein?!
Da hier etwas vom nächsten Impftermin steht, würde ich denken, dass sie auch regelmäßig geimpft werden, ist dem so ?
Edit : hat sich erledigt, hast ja grad geantwortet.

Bei einer akuten Erkrankung würde ich das Impfen übrigens erstmal verschieben und zu den Tierärzten würde ich auch nie wieder gehen



__________________

Fit for 2016:
http://www.kaninchenforum.de/small-talk/40635-fit-2016-a.html

Grüße vom teuflischen Duo und ihrer Haussklavin
Besucht uns doch mal :
[url]http://www.facebook.com/Langohrterrortruppe[/url]



Ninchen
 
Registriert seit: 08.01.2013
Beiträge: 20
SuperGonzo befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Geschrieben am 13.01.2014, 20:48

Danke JayJay,

mittlerweile will ich einfach nur noch, dass alles vorbei ist! Ich hatte schon Anfang des Jahres nach der VG mit Kokzidien zu kämpfen und bis die endlich mal weg waren war es schon ein anstrengender Weg.

Ich glaube Glück kann man das mit meinen Kaninchen nicht nennen :/

Hier stell ich mal noch ein Bild von Schnucki ein, wie er derzeit wieder aussieht

Übrigens schnüffeln unsere Hunde immer durch die Gitter an den Hasen. Das sieht dann immer aus wie Küsschen, weil die 4 keine Angst vor unseren Hunden haben. Heißt das die Hunde müssen auch behandelt werden?



Miniaturansicht angehängter Grafiken
Am Rande der Verzweiflung :-(-img-20140111-wa0003-1-.jpg  

Benutzerbild von hasis2011
Kaninchen
 
Registriert seit: 14.02.2011
Beiträge: 30.770
hasis2011 befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Geschrieben am 13.01.2014, 21:01

Wikipedia sagt:

"Der Erreger der Kaninchensyphilis Treponema paraluiscuniculi ist aus der Ordnung der Spirochäten. Er ist zwar eng verwandt mit Treponema pallidum, dem Erreger der Syphilis des Menschen, ruft aber weder beim Menschen noch bei anderen Tieren eine Erkrankung hervor, sondern ist streng wirtsspezifisch."



__________________



Benutzerbild von marinahexe
Moderatorin
 
Registriert seit: 24.10.2010
Beiträge: 23.308
marinahexe hat die Renommee-Anzeige deaktiviert
Geschrieben am 13.01.2014, 22:44

So, schau mal hier, das hab ich als Empfehlung per PN bekommen:

Praxis Dr. Alexander Flöck
[url=http://www.tierarztpraxis.de]News | Tierarzt Trier Tierarztpraxis Flöck[/url]

oder die TK
[url=http://www.tierklinik-trier.de]Willkommen in der Tierärztliche Klinik für Kleintiere - Trier[/url]

In der TK sind aber nicht alle Ärzte kaninchen-erfahren. Hier wären Dr. Elmer, Svars, Mertens und Kappler anzusprechen.

Wobei ich weder bei der Praxis noch der Klinik weiß, ob sie schon mal mit Syphilis Erfahrungen gemacht haben.


Bist Du im Kaninchenschutzforum.de angemeldet? Wenn nicht, würde ich mich dort anmelden und die Userin Nadine S. anschreiben. Sie hatte aus einem Notfall 2 Kaninchen mit Syphilis aufgenommen und kann Dir mit Sicherheit den ein oder anderen Rat geben.

Ich drück euch die Daumen!




Ninchen
 
Registriert seit: 08.01.2013
Beiträge: 20
SuperGonzo befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Geschrieben am 14.01.2014, 10:00

Liebe marinahexe!

Vielen lieben Dank für deine Antwort.

Der Alexander Flöck ist der Bruder von meinem jetzigen TA. Sie haben beide getrennte Praxen.

Ich werde es dann wohl lieber in der Tierklinik versuchen. Der Dr. Elmer ist bekannt für seine Erfahrung mit Kleintieren.

Ich werde heute da mal einen Termin vereinbaren



JayJay likes this.

Ninchen
 
Registriert seit: 08.01.2013
Beiträge: 20
SuperGonzo befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Geschrieben am 22.01.2014, 20:15

Hallo ihr Lieben!

Ich wollte euch nur nochmal auf dem Laufenden halten. Ich war anschließend in der Tierklinik und der bestätigte mir das, was ihr bereits herausgefunden hattet!

Es war Syphilis. Nach 5 Tagen Penicillin-Gabe geht es allen schon viel besser und Baby ist schon wieder komplett gesund!

Das hätte ich niiiiiie im Leben gedacht, dass es so super schnell gehen kann und ich bin euch wirklich dankbar für eure Hilfe Ich hätte wahrscheinlich heute noch gedacht, dass es eine Erkältung sei.


Also danke nochmal!!



Lupine, marinahexe, JayJay and 4 others like this.
 
 
Weitere Themen / Kaninchenforum.de Empfehlung
 
 
 
 
 
 
Antwort

Themen-Optionen Thema durchsuchen
Thema durchsuchen:

Erweiterte Suche
Ansicht


Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Schon wieder Kokzidien-totale Verzweiflung heulsusenschaf Kaninchenkrankheiten & Gesundheit 3 11.09.2013 13:03
Verzweiflung pur Nanja Kaninchenhaltung & Allgemeines 17 25.06.2012 13:27

Copyright ©2010, Kaninchenforum.de

Search Engine Friendly URLs by vBSEO 3.6.0 PL2 ©2011, Crawlability, Inc.