Oder neu anmelden!

 
Zurück   Kaninchenforum - Das Kaninchen Forum Online > Kaninchen Forum > Kaninchenhaltung & Allgemeines
Willkommen bei Kaninchenforum - Das Kaninchen Forum Online.

Du schaust Dir das Kaninchen-Forum gerade als Gast an, und kannst noch nicht alle Funktionen nutzen.
 

 
Hier kannst Du Dir jetzt kostenlos einen Benutzernamen auswählen.
(Als angemeldeter Kaninchenforum-Benutzer siehst Du diese Box nicht!)


Gibt es eigentlich "gute" Kaninchenzucht? auf Kaninchen Forum

Like Tree1Likes
  • 1 Post By Kaninchenherz28

Antwort
 
Themen-Optionen Thema durchsuchen Ansicht

Zwergkaninchen
 
Registriert seit: 22.12.2018
Beiträge: 45
Tamou befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Geschrieben am 05.01.2019, 11:10

Gibt es eigentlich "gute" Kaninchenzucht?


Ich bin ja ohnehin jemand, der bisher jedes Tier aus dem Tierschutz hat (also seit Erwachsenenalter). Von daher werde ich auch auf dem Weg, wenn es soweit ist, Kaninchen suchen.
Aber gleichzeitig eigne ich mir immer gern Wissen drumrum an.

Gibt es überhaupt empfehlenswerte Kaninchenzüchter? Bei Hunden findet man die ja recht leicht, wenn man sich gut informiert. Die sind dann zumindest eine vernünftige Alternative, wenn jemand einen bestimmten Rassewelpen haben möchte.
Bei Kaninchen finde ich es sehr schwer. Da sieht man einen Bericht im Fernsehen über Züchter, so richtig Zucht mit Ausstellungen und so. Das werden dann ja vermutlich die sein, die sich mit Genetik usw auch auskennen (hoffentlich). Aber dann sieht man, dass genau die dann ihre Kaninchen in den klassischen Ställen halten, die vielleicht nen guten qm Platz bieten. Auch halten die so unheimlich viele Tiere. Kann man sich da vernünftig kümmern oder wird nur versorgt? Das ist doch nicht das, was man unterstützen will.
Dann gibt es die Hobbyzucht. Wer sich da mit vererbbaren Krankheiten pp auseinandergesetzt hat, kann man nicht sagen. Dafür stimmen da aber eher mal die Haltungsbedingungen.
Und woher kommen die Tiere aus den Zoohandlungen? Sind das Überbleibsel der Züchter? Oder alle von Massenvermehrern, wo weder Wissen noch Haltung stimmen?

Haben hier alle ihre Kaninchen aus dem Tierschutz bzw "second hand"? Oder gibt es auch einen anderen verantwortungsvollen Weg?



__________________
Viele Grüße, Susanne


Kaninchen Forum Werbeninchen
Werbe-Kaninchen
 
Diese Werbung wird auf diese Weise nicht angezeigt
wenn man angemeldet bzw. registriert ist.
Jetzt kostenlos einen Usernamen auswählen
und bei Kaninchenforum.de angemeldet sein
 
 

Aen Aen ist offline
Kaninchenfreund
 
Registriert seit: 11.03.2017
Beiträge: 485
Aen befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Geschrieben am 05.01.2019, 13:49

Zitat:
Zitat von Tamou Beitrag anzeigen
Und woher kommen die Tiere aus den Zoohandlungen? Sind das Überbleibsel der Züchter? Oder alle von Massenvermehrern, wo weder Wissen noch Haltung stimmen?
Soweit ich weiß, haben die Zoohandlungen Verträge mit Züchtern, die sie sich jeweils nach eigenen Kriterien aussuchen. Je nach Anspruch kann man da schon das ein oder andere in die Verträge hineinverhandeln, hat man mir mal erklärt. Ich weiß von einer Zoohandlung, die Kaninchen beispielsweise erst ab der 12. Woche nimmt und den Züchter peinlich darauf festlegt, Fehlzüchtungen wie z.B. breite, "knuffige" Köpfchen (die dann zu Zahnfehlstellungen und anderen Defekten und Gesundheitsproblemen führen) zu vermeiden. Ist wohl aber auch eher die Ausnahme. Außerdem nimmt nur Kaninchen ins Programm auf, die bereits frühkastriert sind. Und so weiter.
Dürfte aber auch eher die Ausnahme sein.


Zitat:
Oder gibt es auch einen anderen verantwortungsvollen Weg?
Wenn man sich aufwendig auf die Suche macht, wird man deutschlandweit vermutlich schon auf den ein oder anderen Züchter stoßen, der die Kaninchen geschlechtergetrennt in Gruppenhaltung hält, bzw. Rammler, die ihren Job aus Züchtersicht "erledigt" haben, kastriert und dann in die Gruppe der weiblichen Kaninchen setzt.
Die Stecknadeln im Heuhaufen halt ...

Grüße,
Aen




Benutzerbild von Kaninchenherz28
Kaninchenfreund
 
Registriert seit: 25.01.2016
Beiträge: 996
Kaninchenherz28 befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Geschrieben am 05.01.2019, 13:56

Es gibt gute Züchter, aber sehr wenige. Diese
-kennen sich mit Genetik von Hauskaninchen aus
-haben ein vernünftiges Zuchtziel und vermehren nicht einfach nach belieben
-halten sowohl Weibchen als auch Zuchtrammler in Gruppen
-muten ihren Weibchen nicht öfter Nachwuchs zu, als sie gut bewerkstelligen können
-geben überschüssigen Nachwuchs nicht im Tierheim ab
-halten Kaninchen nicht in Buchten, sondern großen Gehegen
-lassen Jungtiere lange genug bei erwachsenen Tieren, damit sie sozialisiert werden können (möglichst 12 Wochen oder länger)
-achten darauf, dass abgegebene Tiere ein schönes Zuhause bekommen
-gewähren ihren Tieren tierärztliche Versorgung

Solche Züchter gibt es nicht häufig. Möglich ist es aber.



Lara004 likes this.
__________________
Liebe Grüße von den Sophie mit Felix, Kiki und Stella!



Benutzerbild von Wurli
Zwergkaninchen
 
Registriert seit: 05.04.2018
Beiträge: 248
Wurli befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Geschrieben am 07.01.2019, 14:25

Hier im Forum gibts auch einige Züchter

Die über nen Verein züchten und ausstellen (müssen nicht) haben Tiere mit Stammbaum und Tattoo so das man das Tier immer wieder zum Züchter zurück verfolgen kann.

Nicht alle halten sie in Buchten/Käfigen/Ställen, aber schon der Großteil, genau wie wohl leider 90 % der meisten Kaninchen so gehalten werden.
Nicht alle kann man in Gruppen halten, die Jungtiere je nach Rasse nicht bis zur 12 Woche; es sei denn zb die Rammler werden Frühkastriert.
Nur wird das kaum ein Züchter machen der für SICH und nicht für den Markt züchtet; es sei denn das Tier hat schon "grobe" optische Fehler.

Bei uns in der Nähe ist ein Zoohandelgroßeinkäufer der möglichst junge Kaninchen zukauft = ab der 4-5 Woche!!

Die "Hobbyzüchter" die ich so kenne produzieren das ganze Jahr über und Hauptsache "die Kohle passt" wenn die Rasse mal nicht mehr gut verkauft werden kann wechselt mal schnell mal....

Ich für mich hab nur so viele Jungtiere wie ich für ne ev Ausstellung bzw für die Weiterzucht brauche.

Auch zieh bei mir kein Angora aus ohne das der zukünftige Besitzer mit mir die Schur gemacht hat. Eigentlich will ich meine Tiere nur an Züchter oder "Spinner" abgeben dh die die Wolle verarbeiten. Leider ist die Gefahr zu groß das sie sonst weil doch so hübsch und flauschig nicht geschoren werden ...



__________________
"Hansberg Angora" 3.5.xx Angora schwarz + 0.1 Satin Angora



Geändert von Wurli (07.01.2019 um 14:36 Uhr).
 
 
Weitere Themen / Kaninchenforum.de Empfehlung
 
 
 
 
 
 
Antwort

Themen-Optionen Thema durchsuchen
Thema durchsuchen:

Erweiterte Suche
Ansicht


Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Das Buddelkistorium oder "Eigentlich sollte ich ja für meine Klausur lernen..." Kreusa Selbstgebautes fürs Kaninchen 10 17.07.2012 15:56
Gibt es "Pensionplätze" / Unterstellmöglichkeiten für Kaninchen Böhmi Kaninchenhaltung & Allgemeines 3 15.06.2011 12:56
Wo gibt es "gute" Nagesteine? !!GLÜCKSHASE!! Kaninchen Ernährung & Futter 1 20.07.2010 15:13
Gibt es ein " auf neues Ninchen hippeln" Nebu Kaninchenhaltung & Allgemeines 0 26.05.2010 17:52
Früchte-Mix von "Alles Gute" Stefanie Kaninchenhaltung & Allgemeines 4 07.02.2009 12:55

Copyright ©2010, Kaninchenforum.de

Search Engine Friendly URLs by vBSEO 3.6.0 PL2 ©2011, Crawlability, Inc.