Oder neu anmelden!

 
Zurück   Kaninchenforum - Das Kaninchen Forum Online > Kaninchen Forum > Kaninchenstall & Kaninchengehege
Willkommen bei Kaninchenforum - Das Kaninchen Forum Online.

Du schaust Dir das Kaninchen-Forum gerade als Gast an, und kannst noch nicht alle Funktionen nutzen.
 

 
Hier kannst Du Dir jetzt kostenlos einen Benutzernamen auswählen.
(Als angemeldeter Kaninchenforum-Benutzer siehst Du diese Box nicht!)


Zippi Tunnel und nicht überdachter Auslauf auf Kaninchen Forum

Antwort
 
Themen-Optionen Thema durchsuchen Ansicht

Ninchen
 
Registriert seit: 14.10.2021
Beiträge: 3
Lillekulla befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Geschrieben am 21.10.2021, 17:31

Zippi Tunnel und nicht überdachter Auslauf


Hallo,
ich habe mich hier angemeldet, weil ich hoffe, dass ihr mir mit euren Erfahrungen weiterhelfen könnt. Wir haben seit April zwei kleine Zwergkaninchen (1,3 kg), die 4 und 8 Jahre alt sind.



Hat jemand von euch Zippi Tunnel als Verbindung vom Stall zum Auslauf und sind diese auch nachts für eure Kaninchen zugänglich?
Ich müßte einen ca 5 m langen Zippi Tunnel vom Stall zum Auslauf bauen und frage mich, ob das doch zu gefährlich ist, diesen für die Kaninchen auch nachts zugänglich zu lassen und zwar unter dem Aspekt, dass die da vielleicht mal steckenbleiben könnten, wenn sie sich unterwegs begegnen.

Außerdem sind an manchen Verbindungsstücken recht große Lüftungslöcher (ca 2,3 cm im Durchmesser). Passen da z.B. Mauswiesel durch?



Dann beschäftigt mich noch folgende Frage:
Das Gras im mardersicheren Wiesenauslauf ist jetzt die meiste Zeit feucht/nass. Ich stelle mir das für die Kaninchen nicht so angenehm vor (vielleicht gehe ich da zu sehr von mir aus ) und ich weiß nicht ob sie vielleicht auf Dauer sogar krank werden würden. Naürlich würde ich noch 1-2 Häuschen mit Stroh reinstellen. Aber trotzdem haben die Kaninchen von dem Auslauf ja auch nichts, wenn sie sich in die Häuschen oder den Stall zurückziehen müssen, weil das die einzigen trockenen Plätze sind. Pflastern möchte ich im Auslauf nicht so gerne, weil ich die Grünfläche so groß wie möglich erhalten möchte, zumindest solange es das Gras gibt Ich hoffe, der Auslauf verwandelt sich nicht zu schnell in eine Matschwüste. Buddeln tun die beiden nicht. Es sei denn sie kommen auf den Geschmack, wenn sie auch nachts im Auslauf sein dürfen.

Welche Erfahrung habt ihr gemacht? Stört es die Kaninchen, wenn sie nur auf nassenm Gras hoppeln können oder macht es ihnen nichts aus?
Unser Auslauf ist übrigens 4 x 2 m gross und nicht überdacht. Sie haben außerdem noch einen Auslauf auf der Terasse, der direkt an den Stall angrenzt. der ist aber von den Gitterabständen nicht mardersicher und deswegen, dürfen sie da nachts nicht rein.



Ich freue mich, wenn ihr eure Erfahrungen mit mir teilt.


Viele Grüße
Lillekulla



Kaninchen Forum Werbeninchen
Werbe-Kaninchen
 
Diese Werbung wird auf diese Weise nicht angezeigt
wenn man angemeldet bzw. registriert ist.
Jetzt kostenlos einen Usernamen auswählen
und bei Kaninchenforum.de angemeldet sein
 
 

Ninchen
 
Registriert seit: 29.06.2020
Beiträge: 5
Magic.2 befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Geschrieben am 21.10.2021, 22:40

Hallo,

ich habe einen ZippiTunnel (2m)als Verbindung vom Stall ins Außengehege (Wiese).
Bin da auch sehr zufrieden mit.
Der wird allerdings nur tagsüber genutzt, da das Wiesengehege nur eine kleine Buddelsperre hat.

Grüße
Christoph




Ninchen
 
Registriert seit: 17.05.2021
Beiträge: 27
Smultron befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Geschrieben am 21.10.2021, 23:21

Hallo,



ich habe auch einen Zippi Tunnel, allerdings nur ein Element mit 90 cm, das soll nun vor allem als Regen- und Schneeschutz für den Stall dienen, da es immer zum Eingang reingeregnet hat. Der Tunnel ist an sich toll, wurde sofort gut angenommen und tagsüber liegt meist jemand drin zum ruhen. Von daher kommen mit 5 m sehr lang vor, das ist ja eine Einbahnstraße und aneinander vorbei kommen die Kaninchen im Tunnel nicht. Vielleicht kannst Du so eine Kreuzung einbauen in der Mitte und hast dann jeweils 2 Röhren zum Stall und Auslauf?

Wegen der Löcher: wenn Du die eingebaute Heuraufe/Ausguck meinst, da komment mir die Öffnungen auch recht groß vor, ggf. nochmal mit Draht ummanteln. Und die Tunnel sind aus Kunststoff, bin nicht sicher ob das nicht aufgebissen werden könnte?


Nasse Wiese ist bei uns bis jetzt kein Problem, auch nasse Platten nicht, wenn sie sich jederzeit unterstellen können, dann suchen sie selbst aus. Allerdings habe ich auch noch nicht soviel Erfahrung wie die meisten hier, wir haben unsere Plüschis auch erst seit dem Sommer, vielleicht antwortet ja noch ein erfahrener Halter? Allerdings ist unser kleines Rasenstück im offenen Auslauf (wo sie nachts nicht sind) nach 4 Wochen Dauerregen im Sommer schon ziemlich kahl durch das stetige Gehoppel in der nassen Wiese.


Viele Grüße




Ninchen
 
Registriert seit: 14.10.2021
Beiträge: 3
Lillekulla befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Geschrieben am 22.10.2021, 00:00

Hallo,
vielen Dank für eure Antworten.
Die Länge von 5 m macht mir eben auch etwas Bauchschmerzen. Wobei es wahrscheinlich egal ist, ob der Tunnel 2 m oder 5 m lang ist, wenn es zu einem "Steckenbleiben"-Vorfall kommen sollte. Vielleicht gibt es ja tatsächlich noch jemanden, der auch so einen langen Tunnel hat und berichten kann.

Sehr interessant wäre es auch zu erfahren, ob jemand die Erfahrung machen mußte, dass das Plastik aufgebissen wurde. Ich kann es mir eigentlich nicht vorstellen, da es mir doch sehr stabil vorkommt. Wir haben auch schon einen 1 m Tunnel im Terassenauslauf zum Spielen liegen. Ich habe auch schon mit der Firma telefoniert und die empfehlen es nicht, die Tunnel nachts offen zu lassen. Ich hoffe halt bloß, dass die das sagen, um sich abzusichern, falls mal was passieren sollte. Ausschließen kann man sowas, denke ich, auch beim sichersten Gehege nie komplett.



Mit den Löchern meine ich nicht diese Ausgucke, sondern Lüftungslöcher in den (angewinkelten) Verbindungsstücken, mit denen die Tunnel z.B. mit dem Holzstall verbunden werden.
Die Überlegung einen "Ausweichtunnel" anzubauen, hatte ich auch schon. Allerdings wird das ganze dann nochmal teurer und es ist mir dann, ehrlich gesagt, auch zuviel der Tunnel im Garten .




Ninchen
 
Registriert seit: 14.10.2021
Beiträge: 3
Lillekulla befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Geschrieben am 22.10.2021, 00:43

@Smultron: Wie groß ist denn euer Rasenstück im Auslauf?




Ninchen
 
Registriert seit: 17.05.2021
Beiträge: 27
Smultron befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Geschrieben am 22.10.2021, 14:33

Das sind so etwas mehr als 4m², also kleiner als bei Euch, aber bei drei Kaninchen dann eigentlich dauergenutzt, abgefressen usw. Und es hat in diesem Sommer ja 4 Wochen quasi durchgeregnet, da geht die Wiese schneller dahin, denke ich.



Die Löcher am Verbindungsstück vom Zippi sind nicht so groß, da kann man einen Finger durchstecken, kann mir nicht vorstellen, dass da ein Raubtier durchpasst. Mäuse an sich sollten nicht schlimm sein ;-)




Ninchen
 
Registriert seit: 16.04.2021
Beiträge: 19
Jasihasel13 befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Geschrieben am 23.10.2021, 23:03

Hallo Lillekulla,
Wir haben aus den Tunneln ein System zu einem Auslauf und danach noch zu einem zweiten Auslauf. Anfänglich haben wir nachts die Tunnel zu gemacht. (Stall mit überdachten Auslauf sind mehr als 6 qm) Nachdem wir aber alles gepflastert haben haben wir nachts die Tunnel offen gelassen zum Auslauf. Wenn es regnet gehen sie nicht so gern raus durch die Tunnel…
Wir haben aber nur 1 Einbahnstraße zum letzten Auslauf (da sind sie nicht so oft)
Sprich ich würde so eine lange tunnelstrecke als Einbahnstraße nicht empfehlen.
VLG




Ninchen
 
Registriert seit: 16.04.2021
Beiträge: 19
Jasihasel13 befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Geschrieben am 23.10.2021, 23:05

Das Plastik wird eher nichtaufgebissen ist viel zu stabil dafür




Ninchen
 
Registriert seit: 30.01.2021
Beiträge: 16
Josefina befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Geschrieben am 27.10.2021, 15:52

Hallo,
ich habe ein ähnlicher System von Runaround UK und noch andere Wellrohre.
Unsere Kaninchen hören erst in die Röhre rein bevor sie loslaufen, daher kommt es selten zu Begegnungen. Falls das doch mal passiert, geht auch schon mal eins rückwärts. Das klappt auch. Unser System ist viele Meter lang und auch einen Hang rauf. Alles kein Thema und stecken bleiben sie sicher nicht. Unsere sind etwa 2kg schwer und größer würde sicher auch noch gehen.
Ich halte das Durchbeißen dieses Systems für nicht möglich.
Mauswiesel müsste ich auch erst nachforschen. Bei uns gibt es keine so großen Löcher (schon allein aus Mausedichtheit).
Das System ist 24/7 365 Tage offen (außer vielleicht bei anstehenden Tierarztbesuchen ;-)).
Achso und unsere kötteln da auch nicht rein, sind aber auch ansonsten stubenrein.
LG
Josefina



Miniaturansicht angehängter Grafiken
Zippi Tunnel und nicht überdachter Auslauf-ad931d79-49a2-4247-8bed-c8d1410e3a03.jpeg   Zippi Tunnel und nicht überdachter Auslauf-e75d47d6-d6f0-4b81-8470-29c9af12b5b4.jpeg  

Zippi Tunnel und nicht überdachter Auslauf-8aa40940-9c1e-4442-a789-2d000abf0e5a.jpeg  
 
 
Weitere Themen / Kaninchenforum.de Empfehlung
 
 
 
 
 
 
Antwort

Stichworte
nicht überdachter auslauf, zippi tunnel

Themen-Optionen Thema durchsuchen
Thema durchsuchen:

Erweiterte Suche
Ansicht


Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Hat jemand Zippi? Caillagh Kaninchenhaltung & Allgemeines 6 05.07.2021 02:09
neue Kaninchen nutzen Auslauf nicht+ zähmen Fea Kaninchenhaltung & Allgemeines 3 01.09.2017 15:56
Kaninchen Gehen Nicht In Auslauf RABBID24 Kaninchenhaltung & Allgemeines 8 24.11.2013 11:09
Kaninchen Auslauf - beide Nins wollen sich nicht aus"hoppeln"?! Princess-Peachi Kaninchenhaltung & Allgemeines 2 30.09.2011 20:12
Genug Auslauf aber nutzt es nicht immer. Skippyy Kaninchenhaltung & Allgemeines 13 06.11.2010 17:54

Copyright ©2010, Kaninchenforum.de

Search Engine Friendly URLs by vBSEO 3.6.0 PL2 ©2011, Crawlability, Inc.