Oder neu anmelden!

 
Zurück   Kaninchenforum - Das Kaninchen Forum Online > Kaninchen Forum > Kaninchenstall & Kaninchengehege
Willkommen bei Kaninchenforum - Das Kaninchen Forum Online.

Du schaust Dir das Kaninchen-Forum gerade als Gast an, und kannst noch nicht alle Funktionen nutzen.
 

 
Hier kannst Du Dir jetzt kostenlos einen Benutzernamen auswählen.
(Als angemeldeter Kaninchenforum-Benutzer siehst Du diese Box nicht!)


Außengehege und Weidezaun auf Kaninchen Forum

Like Tree1Likes
  • 1 Post By marinahexe

Antwort
 
Themen-Optionen Thema durchsuchen Ansicht

Ninchen
 
Registriert seit: 20.07.2021
Beiträge: 2
InaFFB befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Geschrieben am 21.07.2021, 20:05

Außengehege und Weidezaun


Hallo,

mich quält seit Tagen eine ganz wichtige Frage: wie mache ich unser zukünftiges Außen-Freilaufgehege Mader sicher??

Wir haben ein großes Gehege für Hühner (3x4x2m). Mit Dach und Sonnenschutz. Von 2 Seiten ist das Gehege durch den Gartenzaun mit durchgehendem Stein Fundament gesichert... 2 Seiten müssen noch gesichert werden. Da unser Boden sehr durch wurzelt ist bekomme ich leider keine "Zäune bzw Gitter entlang der 2 Seiten in den Boden getrieben. Auch ein Fundament wird schwierig mit den Wurzeln die teilweise leicht an der Oberfläche sind... Stein bzw so Gehweg Platten sind auf allen Seiten entland der Wände 6 gelegt aber nur eine Reihe in das Gehege hinein.
Nun stellte sich uns die Frage ob wir außen um das Gehege herum zum Schutz einen etwa 90cm hohen Weidezaun mit Strom anbringen können... Bzw ob das Sinn macht und Schutz bietet?
Der Zeit leben unsere 3 Hoppler im Wintergarten - ich finde es aber schöner wenn sie draußen im Garten Platz haben zum Leben.

Für Ideen und Tips wäre ich unendlich dankbar



Kaninchen Forum Werbeninchen
Werbe-Kaninchen
 
Diese Werbung wird auf diese Weise nicht angezeigt
wenn man angemeldet bzw. registriert ist.
Jetzt kostenlos einen Usernamen auswählen
und bei Kaninchenforum.de angemeldet sein
 
 

Kaninchen
 
Registriert seit: 20.02.2019
Beiträge: 2.244
4Chaoten befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Geschrieben am 26.07.2021, 19:49

Ich schubs das mal anVielleicht wird hier noch auf Antwort gewartet und ich kann leider nicht helfen. Bin leider kein Außenhaltungsexperte




Benutzerbild von marinahexe
Moderatorin
 
Registriert seit: 24.10.2010
Beiträge: 22.599
marinahexe hat die Renommee-Anzeige deaktiviert
Geschrieben am 26.07.2021, 20:39

Welcher Draht ist denn jetzt an dem Gehege? Es sollte ein punktverschweißter Volierendraht sein, dann ist es sicher. Nirgendwo darf eine Lücke sein, wo eine Zigarettenpackung durchpasst.



4Chaoten likes this.

Kaninchenfreund
 
Registriert seit: 26.03.2021
Beiträge: 335
Hasen-Nasen befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Geschrieben am 23.08.2021, 19:05

Hallo, um einen Teil unseres Geheges zu sichern haben wir die Erde mühsam aus den Wurzeln gekratzt, mit kleiner Metallschaufel. Und die Wurzel mit Astschete und schmaler Astsäge entfernt.
Etwas anderes kann ich nicht raten...oder..

Das ganze Gehege kann auf Steinplatten stehen so das nichts rein und raus kann. Alte Gehwegplatten sind oft gratis abzuholen.... Als Buddelbereich haben wir einen Teich im Boden eingelassen. Da aber 1,5 Mal 1,5 Meter als Klogenutzt wurden haben wir dies nun zu gelegt mit Platten und nur noch 1m Mal 0,5 m als Buddelwanne im Boden versenkt.

Habt ihr das Hühnergehe mit dem von Marina genannten Draht ausgestattet und ohne Lücken? Auch keine Lücken unter dem Dach ( z.b. bei Wellblech,Wellplexi)?

LG Anni




Ninchen
 
Registriert seit: 20.07.2021
Beiträge: 2
InaFFB befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Geschrieben am 23.08.2021, 19:14

Sorry,
Hatte das Thema aus dem Auge verloren - hier im Forum.

Nein wir haben Sicht den normalen Hasendraht genommen, der bei diesm Gehege ursprünglich dabei war, sondern investiert und den "teuren" Volierendraht extra dazu gekauft. Der Draht ist auch im Dach ohne Lücken und dann auf den Draht die Folie als Sonnenschutz.


Das mit den Gehwegplatten haben wir auch umgesetzt... Und erst mit Erde aufgefüllt, dass wir die Platten ordentlich verlegen konnten. Die Wurzeln ausgraben war keine Option... Die gehören teilweise zu den Bäumen der Nachbarn und zu unseren Apfelbäumen die dort schon seit 1927 zum Teil stehen... Da etwas zu zerstören war uns zu riskant... zum buddeln haben wir so eine Sandmuschel mit Erde gefüllt und den anderen Teil bzw das Oberteil der Muschel habe ich auch mit Erde gefüllt und habe dort Kaninchenwiese ausgesät... Im Wechsel klappt das vielleicht ein wenig...




Geändert von InaFFB (23.08.2021 um 19:16 Uhr).
 
 
Weitere Themen / Kaninchenforum.de Empfehlung
 
 
 
 
 
 
Antwort

Themen-Optionen Thema durchsuchen
Thema durchsuchen:

Erweiterte Suche
Ansicht


Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Außengehege Tien Kaninchenstall & Kaninchengehege 8 18.05.2020 20:08
Außengehege tinchensumsebienchen Kaninchenstall & Kaninchengehege 15 23.09.2012 17:36
Kaninchen Weidezaun ( Netz ( Gesucht ! primero Kaninchenstall & Kaninchengehege 1 13.02.2012 21:18
Außengehege Mad-di Kaninchenstall & Kaninchengehege 15 17.11.2010 15:25
Außengehege DetroitS Kaninchenstall & Kaninchengehege 3 03.05.2010 11:35

Copyright ©2010, Kaninchenforum.de

Search Engine Friendly URLs by vBSEO 3.6.0 PL2 ©2011, Crawlability, Inc.