Oder neu anmelden!

 
Zurück   Kaninchenforum - Das Kaninchen Forum Online > Kaninchen Forum > Kaninchenstall & Kaninchengehege
Willkommen bei Kaninchenforum - Das Kaninchen Forum Online.

Du schaust Dir das Kaninchen-Forum gerade als Gast an, und kannst noch nicht alle Funktionen nutzen.
 

 
Hier kannst Du Dir jetzt kostenlos einen Benutzernamen auswählen.
(Als angemeldeter Kaninchenforum-Benutzer siehst Du diese Box nicht!)


Köttel im Rindenmulch auf Kaninchen Forum

Like Tree1Likes
  • 1 Post By RieseUndZwerg

Antwort
 
Themen-Optionen Thema durchsuchen Ansicht

Ninchen
 
Registriert seit: 13.07.2021
Beiträge: 8
Cozie befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Geschrieben am 13.07.2021, 08:51

Köttel im Rindenmulch


Hallo zusammen!

Ich bin neu hier, da ich seit Mai Kaninchenhalter bin. Bisher habe ich hier nur gelesen und viele Tipps genutzt, aber zu einer Sache habe ich bisher nicht das richtige gefunden....

Meine zwei Kaninchen leben in einem Außengehege, welches einerseits mit Platten ausgelegt ist und ein Bereich ist mit Rindenmulch bedeckt. Ich dachte dies wäre eine gute Idee, damit sie irgendwie auch etwas natürliches haben.
Von dem Rindenmulchbereich geht ein Tunnel ab, wodurch sie tagsüber in einen Auslauf können. In einer anderen Ecke im Rindenmulchbereich steht das Klo mit Heuraufe.
Leider mach die Kaninchen ihr Geschäft in den Rindenmulch. Ich würde Sie jetzt nicht als komplett unsauber bezeichnen, da sie einen Großteil im Klo erledigen und auch auf den Platten findet sich nur vereinzelt mal ein Köttel. Aber im Rindenmulch liegen richtige Haufen. Zum Saubermachen ist das natürlich eine ziemlich Katastrophe.... Vor allem weil es auch nach dem mühsamen Absammeln noch riecht. Ich habe natürlich schon versucht dort ein weiteres Klo hinzustellen, aber das wird einfach weggeschoben oder es wird daneben gemacht. Auch mal rein, aber eher selten. Wahrscheinlich aus Versehen...

Nun frag ich mich, was der Grund ist? Animiert sie der natürliche Rindenmulch einfach? Ist es, weil da der Tunneleingang ist, sozusagen als Reviermarkierung?

Hat jemand einen Tipp, was ich machen kann? Ich hab schon überlegt, dort auch Platten zu legen. Aber vielleicht gibt es auch eine einfachere bzw. schnellere Lösung? Wie das immer so ist... Wir fahren bald in den Urlaub. Ich hab ein schlechtes Gewissen, wenn ich unsere Tiersitterin bitten muss, Köttel aus dem Rindenmulch zu sammeln. Denn das ist ja sehr mühsam...

Wie gesagt, zweites Klo habe ich schon versucht. Habe auch Köttel gesammelt und in dieses Klo gegeben. Sie machen das auch, wenn das Klo frisch gereinigt ist, es ist also keine "Ausweichstelle". Nun habe ich so ein Überstreu "Waldboden" gekauft in der Hoffnung, dass das einen anderen Geruch hat und dann eventuell etwas "abschreckend" wirkt bzw. den Pippi-Geruch überdeckt. Blödsinn oder kann ich versuchen?? Der Gedanke dahinter war, dass ich den Pippi-Geruch nicht aus dem Erdboden bekomme und ich davon ausgehe, dass sie da immer wieder hinmachen, solange es da nach Pipi riecht. Hoffe der gekaufte Waldboden riecht anders genug.

Vielleicht hat hier ja jemand nen Tipp für mich. Und auch auf eure Erfahrung mit Rindenmulch bin ich neugierig. Vielen Dank schonmal!

VG Cozie



Kaninchen Forum Werbeninchen
Werbe-Kaninchen
 
Diese Werbung wird auf diese Weise nicht angezeigt
wenn man angemeldet bzw. registriert ist.
Jetzt kostenlos einen Usernamen auswählen
und bei Kaninchenforum.de angemeldet sein
 
 

Kaninchenfreund
 
Registriert seit: 25.09.2019
Beiträge: 570
Jean-Claude Van Hase befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Geschrieben am 13.07.2021, 09:15

Hi!

Hast du schon richtig erkannt. Das wird immer nach pipi riechen und Toilette bleiben.
Weiche Sachen animieren generell zum drauf machen. Da wirst du ums Platten legen nicht herum kommen.
Oder vielleicht Wiese draus machen woraus die Kaninchen dann Acker machen.
Wenn die Stelle bewittert ist sollte Regen und Sonne das mit dem Geruch etwas im Zaum halten.
Bei Rindenmulch zieht das Pipi ins Holz da kann es kein Regen raus waschen und auch Sonne brennt selten lang und heiß genug um das mal durch zu trocknen bis unten hin denke ich. Außerdem denke ich fängt das an zu leben




Zwergkaninchen
 
Registriert seit: 29.09.2020
Beiträge: 63
RieseUndZwerg befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Geschrieben am 13.07.2021, 23:41

Ehrlich gesagt würde ich den Rindenmulch austauschen.
Klar kannst du nicht mal eben vorm Urlaub pflastern, und eigentlich ist es ja auch schön, dass sie ein bisschen Abwechslung haben beim Bodenbelag. Aber meines Wissens ist Rindenmulch schnell unhygienisch, wenn er feucht wird.
Ich habe das gleiche Problem wie du, hatte hier auch schon was dazu gepostet. Teil gepflastert, Teil nicht, dort wird dann immer hingemacht. Und zwar egal wie groß das Klo ist. Ich hatte zeitweise ein Hundebett aus Plastik, das total unhandlich zum Reinigen war, aber dachte, je größer umso besser. War nix. Sie wollen einfach markierten, denke ich. Wenn ich die Köttel einsammele, kommen die Hausherren bei mir häufig sofort an und legen nach. Bin dabei auch schon mal angepinkelt worden von der Dame.
Wenn du Erde als Belag hast, kannst du die wenigstens regelmäßig wässern, damit es ein wenig hygienischer wird. Hat allerdings den Nachteil, dass sie Gänge buddeln werden.



weekend likes this.

Ninchen
 
Registriert seit: 13.07.2021
Beiträge: 8
Cozie befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Geschrieben am 14.07.2021, 07:16

Guten Morgen und vielen Dank für eure Antworten! Auch wenn es nicht ganz das ist, was ich hören wollte

Gut, dann muss der Rindenmulch einfach raus. Ich hab die Kaninchen ja gern, aber nicht gern genug, um laufend Rindenmulch zu "reinigen". Zumal das Gehege überdacht ist, so dass Selbstreinigung mit Regen leider ausfällt.
Was ich kurzfristig mache, muss ich mir mal überlegen... Eventuell erstmal blanko Erde? da ließen sich zumindest die Köttel leichter entfernen. Aber da es so warm ist, trocknen das sicher schnell durch und staubt. Das ist für die beiden Bewohner sicher auch nicht gut. Alles gar nicht so leicht....

Ich würde mal gerne noch eine Frage anschließen.... Hat jemand Waschbetonplatten als Untergrund? Kann man die vernünftig sauber machen oder würde ich das langfristig bereuen? Bisher hab ich glatte Platten, aber Waschbeton hat noch jemand über....




Kaninchenfreund
 
Registriert seit: 25.09.2019
Beiträge: 570
Jean-Claude Van Hase befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Geschrieben am 14.07.2021, 07:50

Dann würde ich eher sand nehmen. Den kann man mit so einer Katzen köttel Schaufel (nicht zu große Abstände) einfach sieben um köttel raus zu bekommen. Wenn er trocken ist. Nasse köttel sind eh super nervig

Waschbeton ist auf der Unterseite doch glatt?
Vielleicht ist die Oberseite aber gut für die Füßchen? Dass die nicht immer gleich belastet werden. So kneip Kur mäßig
Bin hauptsächlich team innenhaltung, Erfahrung habe ich daher nicht.




Ninchen
 
Registriert seit: 13.07.2021
Beiträge: 8
Cozie befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Geschrieben am 14.07.2021, 08:25

[QUOTE=Jean-Claude Van Hase;1253216]

Waschbeton ist auf der Unterseite doch glatt?

Guter Hinweis! Da hätte ich auch selber drauf kommen können. Und auch das mit dem Sand scheint eine Überlegung wert zu sein.... Da kann ich bestimmt etwas vom Sandkasten abknapsen

Heute morgen war wirklich deutlich mehr Hinterlassenschaft im Rindenmulch als im Klo.... Wie befürchtet scheint sie der Geruch eher zu animieren da hinzumachen...

Kann ich vielleicht noch ne Meinung haben, wie sich eine OSB-Platte als vorübergehende Lösung machen würde? Das Gehege ist überdacht. Aber natürlich regnet es ab und zu seitlich rein. Ob sie darauf pullern, weiß ich natürlich nicht...




Benutzerbild von Angora-Angy
Kaninchen
 
Registriert seit: 17.12.2012
Beiträge: 6.892
Angora-Angy befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Geschrieben am 14.07.2021, 08:38

Zusätzliche Bemerkung: Rindenmulch ist auch chemisch nicht gut. Entweder ist es oft mit Schimmel belastet oder mit Mitteln gegen Schimmel behandelt. Außerdem macht Rindenmulch den Boden sauer, es lösen sich natürliche Säuren, und Säure ist jetzt auch nicht ganz so toll für Pfoten... Ist natürlich keine hochprozentige Säure, die alles auflöst, aber hautreizend ist das schon.



__________________
https://abload.de/img/c8kqx.jpg



Ninchen
 
Registriert seit: 13.07.2021
Beiträge: 8
Cozie befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Geschrieben am 14.07.2021, 15:52

Ok, ich habe mich nicht ganz richtig ausgedrückt. Es ist Pinienrinde. Hoffe das macht die Sache etwas besser




Kaninchen
 
Registriert seit: 25.01.2016
Beiträge: 2.120
Kaninchenherz28 befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Geschrieben am 14.07.2021, 16:19

Waschbeton ist gar kein Problem für die Füßchen. Was nicht gut ist, ist gleichmäßiger, härter Untergrund. Das gilt für alle Steinböden gleichermaßen, daher haben meine Ninchen im Gehege ein paar Teppiche und Isomatten liegen.



__________________
Liebe Grüße von den Sophie mit Kiki, Stella, Jimmy, Nico und Finn!



Zwergkaninchen
 
Registriert seit: 29.09.2020
Beiträge: 63
RieseUndZwerg befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Geschrieben am 14.07.2021, 23:17

Zitat:
Zitat von Kaninchenherz28 Beitrag anzeigen
Waschbeton ist gar kein Problem für die Füßchen. Was nicht gut ist, ist gleichmäßiger, härter Untergrund. Das gilt für alle Steinböden gleichermaßen, daher haben meine Ninchen im Gehege ein paar Teppiche und Isomatten liegen.
Warum ist das nicht gut?

@cozie , Sand würde ich nun auch nicht nehmen, der stinkt schnell, wenn sie nicht nur drauf kötteln sondern auch pinkeln. Und staunen tut der bei Trockenheit doch auch.
Du hast einfach die Wahl zwischen Pest und Cholera...
Am besten fand ich es, als meine einen großen Teil ihres Buddel-Geheges platt Getränkewelt und gelegen hatten (wir haben sehr lehmigen Boden), da konnte man die Joel sehr gut absammeln. Wenn es aber nasse Witterung ist oder sie viel gebuddelt haben und große Flächen sehr krümelig sind, ist es total ätzend.




Benutzerbild von weekend
Zwergkaninchen
 
Registriert seit: 12.04.2021
Beiträge: 106
weekend befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Geschrieben am 15.07.2021, 01:11

Ich würde auch keinen Sand nehmen. Habe da selbst Erfahrung mit.
Ja, du kannst die Köttel und Urinpfützen zwar gut erkennen und wegschaufeln, aber der Geruch dringt da trotzdem ein und ich sage dir, dass das auch echt stinkt und unhygienisch ist.




Kaninchen
 
Registriert seit: 25.01.2016
Beiträge: 2.120
Kaninchenherz28 befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Geschrieben am 15.07.2021, 06:44

Zitat:
Zitat von RieseUndZwerg Beitrag anzeigen
Warum ist das nicht gut?
Harter, gleichmäßiger Untergrund führt auf Dauer zu einer Fehlbelastung der Füßchen. Auf Erdboden sinken die Krallen etwas in den Boden ein, das ist auf Steinböden aber nicht möglich, weshalb mehr Gewicht auf der Ferse lagert. Dadurch wird Pododermatitis begünstigt.

Deshalb würde ich nicht empfehlen, die Kaninchen ausschließlich auf Steinplatte zu halten. Allerdings heißt das nicht, dass ich das Gehege nicht mit Steinplatte auslegen würde - denn das ist eindeutig am hygienischten. Drei meiner Kaninchen leben auch draußen in einem gepflasterten Gehege. Etwa zwei Drittel bestehen aus glatteren Platten, das andere Drittel war früher Erde, wurde dann aber total unhygienisch und schließlich auch mit Waschbeton zugemacht. Beim Saubermachen oder den Präferenzen der Kaninchen erkenne ich keine Unterschiede.

Meine drei Ninchen draußen haben inzwischen Symptome der Pododermatitis Grad 1, also kleine, kahle Stellen an den Fersen, allerdings zum Glück noch nicht entzündet und nicht schmerzhaft. Deshalb gibt es jetzt an allen Lieblingsplätzen entweder Teppiche oder Isomatten, vorher hatte ich die eher nur sporadisch ins Gehege gelegt.

Was übrigens zur Vorbeugung von Pododermatitis und grundsätzlich für die Gesundheit der Ninchen super ist, ist Gartenauslauf.



__________________
Liebe Grüße von den Sophie mit Kiki, Stella, Jimmy, Nico und Finn!


 
 
Weitere Themen / Kaninchenforum.de Empfehlung
 
 
 
 
 
 
Antwort

Themen-Optionen Thema durchsuchen
Thema durchsuchen:

Erweiterte Suche
Ansicht


Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Rindenmulch ??? Fellnasenliebhaber Kaninchenstall & Kaninchengehege 5 04.03.2018 20:52
Rindenmulch??? Fellnasenliebhaber Unsere Kaninchen, User-Vorstellung & Fotos 2 01.02.2017 14:36
Rindenmulch!? Hoppelchen 2 Kaninchenhaltung & Allgemeines 2 02.02.2012 19:51
Rindenmulch? Dani:) Kaninchenhaltung & Allgemeines 4 28.05.2011 12:59
rindenmulch ? morle und bobby FAN Selbstgebautes fürs Kaninchen 15 17.11.2010 07:31

Copyright ©2010, Kaninchenforum.de

Search Engine Friendly URLs by vBSEO 3.6.0 PL2 ©2011, Crawlability, Inc.