Oder neu anmelden!

 
Zurück   Kaninchenforum - Das Kaninchen Forum Online > Kaninchen Forum > Kaninchenstall & Kaninchengehege
Willkommen bei Kaninchenforum - Das Kaninchen Forum Online.

Du schaust Dir das Kaninchen-Forum gerade als Gast an, und kannst noch nicht alle Funktionen nutzen.
 

 
Hier kannst Du Dir jetzt kostenlos einen Benutzernamen auswählen.
(Als angemeldeter Kaninchenforum-Benutzer siehst Du diese Box nicht!)


Neuling - Südbalkon oder Nordvorgarten? auf Kaninchen Forum

Like Tree1Likes
  • 1 Post By dangerschaf

Antwort
 
Themen-Optionen Thema durchsuchen Ansicht

Ninchen
 
Registriert seit: 15.11.2020
Beiträge: 6
DuZahnfee befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Geschrieben am 15.11.2020, 19:32

Neuling - Südbalkon oder Nordvorgarten?


Liebe Kaninchenfreunde,

wir überlegen als kleine Familie, ob eine Haltung von Kaninchen bei uns möglich wäre - wir möchten ja, dass es ihnen gut geht, wenn sie zu uns kommen. Wir überlegen schon länger, haben aber gewartet, bis die Kinder 10 und 13 Jahre alt sind, damit sie verantwortungsvoll mit den Tieren umgehen und auch bei der Pflege helfen können. Die Kinder haben schon Namen ausgewählt: Sissi und Puffi. Wir sind absolute Neulinge in dem Thema, allerdings habe ich so ziemlich alles von www.kaninchenwiese.de gelesen und habe natürlich nun Fragen:

1. Wir dürften den Vorgarten der Hausgemeinschaft nutzen für ein Gehege mit ca. 1,50 x 5,00 m. Dieser liegt komplett auf der Nordseite, Sonne kommt nur im Sommer am Abend von der Seite hinein. Nun habe ich gelesen, dass ein solcher Nordseite-Garten nicht geeignet ist für Kaninchen. Außerdem liegt er natürlich an der Straße (Nebenstraße) und auch die Fahrräder werden dort abgestellt, die Kaninchen haben also nicht besonders viel Ruhe. Was meint Ihr hierzu?

2. Wir haben selbst aber einen Südbalkon (6,80 x 1,55 m) und würden uns gern gemeinsam mit zwei Kaninchen diesen Balkon teilen. Nun habe ich hierzu wiederum gelesen, dass ein Südbalkon für Kaninchen im Sommer auch wiederum nicht geeignet ist. Zur Info: Es ist ein luftiger Balkon mit Stahlgeländer mit großem Abstand. Wir würden natürlich ein Gehege mit punktgeschweißtem Hasendraht bauen. Wir stellen uns das nun so vor, dass wir den Kaninchen ein für uns begehbares, beschattetes Gehege mit Schutzhütte etc. über die Hälfte des Balkons (also 3,40 x 1,55m) zur ständigen Verfügung auch nachts bauen und tagsüber, wenn wir da sind, den ganzen Balkon zugänglich machen für sie.

Was meint Ihr, dürfen wir ruhigen Gewissens anfangen eine Ausstattung für den Balkon zu planen oder sollen wir es lieber lassen (was uns sehr sehr traurige machen würde)?

Vielen lieben Dank schon mal für alle Antworten!



Kaninchen Forum Werbeninchen
Werbe-Kaninchen
 
Diese Werbung wird auf diese Weise nicht angezeigt
wenn man angemeldet bzw. registriert ist.
Jetzt kostenlos einen Usernamen auswählen
und bei Kaninchenforum.de angemeldet sein
 
 

Benutzerbild von dangerschaf
Kaninchen
 
Registriert seit: 16.05.2014
Beiträge: 18.504
dangerschaf befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Geschrieben am 15.11.2020, 19:37

Ich würde mich für die Nordseite entscheiden. Ich finde Abschirmung gegen Straße etc. einfacher zu händeln, als zuverlässige Temperaturregulierung auf einem Südbalkon.



__________________
---
"Du mußt sie jetzt sagen,
Oder ewig 'rumtragen,
Deine Worte: Verzeih!
Hätt' ich doch! – Einerlei.
Könnt' ich doch noch!
– Vorbei."
(Reinhard Mey)
---

[Danke, Tante Jessi]



Kaninchen
 
Registriert seit: 20.02.2019
Beiträge: 1.846
4Chaoten befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Geschrieben am 15.11.2020, 20:31

Hallo und willkommenschön, dass ihr euch im Vorfeld informiert
Zunächst, Kaninchen mögen es lieber kühler als warm. Ich habe Innenhaltung und mit Außenhaltung nicht viel Erfahrung. Warum sollte eine Nordseite nicht geeignet sein? An Alltagsgeräusche gewöhnen sich die Tiere, wäre es möglich ein Bild einzustellen, wie es z. Zt. aussieht
Mir würde es nur Sorge bereiten, dass fremde Menschen ständig bei den Tieren sind, fressen reinwerfen, oder am Gitter stehen etc. Und es sollte dann nicht nur gegen Fressfeinde sondern auch gegen Menschen gesichert sein, es gibt leider durchaus solche, die meinen, sie brauchen mal Auslauf und machen die Tür auf


Bei einer Südbalkonhaltung würde im Sommer mir die Hitze zu denken geben, würde die Möglichkeit bestehen, sie bei extremen Temperaturen reinzuholen? Bei einer Balkonhaltung habt ihr die Tiere eher im Blick und auch mehr davon, nur wie gesagt, die Hitze im Sommer....




Benutzerbild von Sir.Hoppselot
Kaninchenfreund
 
Registriert seit: 10.06.2019
Beiträge: 507
Sir.Hoppselot befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Geschrieben am 15.11.2020, 20:40

Hallo und willkommen!

Wie schön, dass ihr euch schon auf kaninchenwiese.de informiert habt.

Wir halten unsere Langohren auf einem Balkon zur Süd-Ost Seite raus und müssen im Sommer von 10 Uhr morgens bis es abends wieder kühler wird die Balkontür auflassen, damit sie in die Wohnung kommen können (was sie auch den ganzen Tag über tun). Auf dem Balkon wäre das Risiko eines Hitzeschlags zu hoch (und es werden ja eher heißere Sommer). Schatten durch Schirme etc. lässt Wärme und Strahlung durch und verhindert Luftzirkulation, so dass sich die Hitze sogar stauen könnte. Also ja, Balkonhaltung ist dort unter der Voraussetzung gut möglich, dass ihr sie dann im Sommer täglich tagsüber rein lassen könnt und wie wir das Wohnzimmer entsprechend sichert / umgestaltet.




Ninchen
 
Registriert seit: 15.11.2020
Beiträge: 6
DuZahnfee befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Geschrieben am 15.11.2020, 20:42

Vielen Dank, Dangerschaf, für Deine Einschätzung!

dann wären die Kaninchen nicht so gut in unser Leben integriert, da wir im ersten Stock wohnen. Das wäre schon schade. Auch ist der Vorgarten nicht wirklich gastlich, daher hatten wir auch innerlich schon die Balkonvariante bevorzugt. Ich könnte morgen mal Fotos machen. Vielleicht bringt das noch Licht ins Dunkel.




Ninchen
 
Registriert seit: 15.11.2020
Beiträge: 6
DuZahnfee befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Geschrieben am 15.11.2020, 20:46

Lieber Sir.Hoppselot,

Danke auch für Deine Einschätzung. Da müssten wir nochmal sehr überlegen, ob das mit dem "Fluchtraum Wohnzimmer" ginge. Vermutlich eher nicht. Aber vielleicht fällt uns dazu ja noch eine Lösung ein.




Ninchen
 
Registriert seit: 15.11.2020
Beiträge: 6
DuZahnfee befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Geschrieben am 15.11.2020, 20:48

Danke 4Chaoten,

wir haben auch praktische Bedenken zum Vorgarten, da wir im 1. Stock wohnen. Ich bin sehr gespannt, was wir hier noch für Meinungen und vielleicht auch Tipps bekommen.




Benutzerbild von dangerschaf
Kaninchen
 
Registriert seit: 16.05.2014
Beiträge: 18.504
dangerschaf befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Geschrieben am 15.11.2020, 20:59

Zitat:
Zitat von DuZahnfee Beitrag anzeigen
Vielen Dank, Dangerschaf, für Deine Einschätzung!

dann wären die Kaninchen nicht so gut in unser Leben integriert, da wir im ersten Stock wohnen. Das wäre schon schade. Auch ist der Vorgarten nicht wirklich gastlich, daher hatten wir auch innerlich schon die Balkonvariante bevorzugt. Ich könnte morgen mal Fotos machen. Vielleicht bringt das noch Licht ins Dunkel.
Diese "Bedenken" verstehe ich und das ganze ist ein Thema, an dem sich die Geister scheiden. Letztendlich müsst ihr so entscheiden, dass es für euch passt.
Meine Meinung: Das mag für euch schade sein, den Kaninchen ist es egal. Kaninchen brauchen keine menschliche Gesellschaft, um glücklich zu sein. Das beste Klima im warmen Sommer bildet (davon bin ich überzeugt, auch wenn mir vielleicht der ein oder andere Wohnungshalter widersprechen wird), natürlicher Schatten und Erdboden, in den man einen kleinen Tunnel oder zumindest eine Liegekuhle buddeln kann.


Natürlich muss gewährleistet sein, dass niemand unbefugtes die Möglichkeit hat, an die Kaninchen heranzukommen.



__________________
---
"Du mußt sie jetzt sagen,
Oder ewig 'rumtragen,
Deine Worte: Verzeih!
Hätt' ich doch! – Einerlei.
Könnt' ich doch noch!
– Vorbei."
(Reinhard Mey)
---

[Danke, Tante Jessi]



Benutzerbild von Sir.Hoppselot
Kaninchenfreund
 
Registriert seit: 10.06.2019
Beiträge: 507
Sir.Hoppselot befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Geschrieben am 15.11.2020, 21:07

Zitat:
Zitat von DuZahnfee Beitrag anzeigen
Lieber Sir.Hoppselot,

Danke auch für Deine Einschätzung. Da müssten wir nochmal sehr überlegen, ob das mit dem "Fluchtraum Wohnzimmer" ginge. Vermutlich eher nicht. Aber vielleicht fällt uns dazu ja noch eine Lösung ein.
Der Vorteil an so einer halb drinnen halb draußen Haltung ist für mich ganz klar, dass ich sie dann im Sommer den ganzen Tag lang um mich habe, wodurch unsere beiden sehr zutraulich geworden sind. Das ist bei Kaninchen allerdings nicht selbstverstänlich und es gibt auch Wohnungskaninchen die nie zahm werden. Das ist da wie bei Menschen Charaktersache.

Der Nachteil besteht für die Tiere klar darin, dass sie nicht buddeln können (weshalb zumindest eine große Buddelbox aufgestellt werden sollte) und sie keinen echten Boden wie Erde und Gras unter den Pfoten haben. Hätte ich heute noch mal wie Wahl, würde ich ihnen das nicht vorenthalten wollen. Für die Zweibeiner bestehen die Nachteile ganz klar in Nagespuren an Holzmöbeln und teilweise auch am Sofa, sowie bei uns neuerdings ein paar Flecken im Teppich. Das ist dann schade, gehört aber leider zur Tierhaltung dazu, da sollte man deshalb nicht zu penibel sein auch was Gerüche angeht.

Am Anfang hatten wir mal ein abgegrenztes Innengehege im Wohnzimmer (ca. 5-6 qm), aber die Hoppelnden haben uns schnell zu verstehen gegeben, dass sie lieber mehr Platz in der ganzen Wohnung und auf dem Balkon hätte. Im Winter lassen wir sie zur aktivsten Zeit (morgens, sowie nachmittags ab der Dämmerung bis manchmal nach Mitternacht wenn wir einen Film gucken) ins Wohnzimmer, weil sei dort nochmal andere Strecken als auf dem Balkon (nur 6 qm und damit Mindestmaß) rennen und vor Freunde hoch springen, sowie mit uns interagieren können (aktiv unsere Nähe sucht nur unser Weibchen, er toleriert uns einfach in "seinem" Wohnzimmer). Das Wohnzimmer wird dann nicht geheizt und wir ziehen uns warme Pullover an. Klingt für einige vielleicht merkwürdig, aber Kaninchen lieben eben Platz und kühle Temperaturen.




Ninchen
 
Registriert seit: 15.11.2020
Beiträge: 6
DuZahnfee befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Geschrieben am 15.11.2020, 21:11

Danke Dangerschaf,

hättest Du keine Bedenken wegen des Mangels an Sonne im Vorgarten? Wäre es ggf. denkbar, dass sie in den heißen Monaten in den Vorgarten kommen und ansonsten auf dem Balkon wohnen?




Benutzerbild von dangerschaf
Kaninchen
 
Registriert seit: 16.05.2014
Beiträge: 18.504
dangerschaf befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Geschrieben am 15.11.2020, 21:48

Zitat:
Zitat von DuZahnfee Beitrag anzeigen
Danke Dangerschaf,

hättest Du keine Bedenken wegen des Mangels an Sonne im Vorgarten? Wäre es ggf. denkbar, dass sie in den heißen Monaten in den Vorgarten kommen und ansonsten auf dem Balkon wohnen?
Wegen Sonnenmangel mache ich mir keine Sorgen, immerhin kann man ja auch im einen Sonnenbrand bekommen. Da kriegen sie weniger Strahlung ab, wenn sie die Sommertage drinnen verbringen, denk ich.



Sie im Winter auf dem Balkon und über das Sommerhalbjahr im Garten zu halten, finde ich charmant. Zumal die Nähe zur Wohnung, sprich Balkon, gerade im Schmuddelhalbjahr definitiv etwas für sich hat! Sofern ihr bereit seid zwei ausreichend große, sichere Gehege zu bauen, ist das, aus meiner sicht, eine sehr elegante Lösung



DuZahnfee likes this.
__________________
---
"Du mußt sie jetzt sagen,
Oder ewig 'rumtragen,
Deine Worte: Verzeih!
Hätt' ich doch! – Einerlei.
Könnt' ich doch noch!
– Vorbei."
(Reinhard Mey)
---

[Danke, Tante Jessi]



Ninchen
 
Registriert seit: 15.11.2020
Beiträge: 6
DuZahnfee befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Geschrieben am 15.11.2020, 23:42

Hallo Dangerschaf,

puh, da bin ich jetzt aber erleichtert. Wir würden ja dann eh mit dem Draußen-Gehege starten und dann sehen wir ja, wie sehr wir uns (und die Hasen sich) daran gewöhnen. ^^ Ich hatte mal gelesen, dass sich Kaninchen ungern umgewöhnen, und ein Freund sah mich sehr skeptisch an bei dem Vorschlag des "Wechselbetriebs", das sei zu viel Stress für die Hasen. Weißt du dazu etwas?

Vielen Dank auf jeden Fall schon mal bis hierher und einen schönen Start in die neue Woche!




Benutzerbild von dangerschaf
Kaninchen
 
Registriert seit: 16.05.2014
Beiträge: 18.504
dangerschaf befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Geschrieben am 15.11.2020, 23:51

Zitat:
Zitat von DuZahnfee Beitrag anzeigen
Hallo Dangerschaf,

puh, da bin ich jetzt aber erleichtert. Wir würden ja dann eh mit dem Draußen-Gehege starten und dann sehen wir ja, wie sehr wir uns (und die Hasen sich) daran gewöhnen. ^^ Ich hatte mal gelesen, dass sich Kaninchen ungern umgewöhnen, und ein Freund sah mich sehr skeptisch an bei dem Vorschlag des "Wechselbetriebs", das sei zu viel Stress für die Hasen. Weißt du dazu etwas?

Vielen Dank auf jeden Fall schon mal bis hierher und einen schönen Start in die neue Woche!
Grundsätzlich stimme ich deinem Freund da zu, aber bei zwei Wechseln im Jahr, wo dann vermutlich noch die Lieblingseinrichtung mitkommt, sehe ich da kein Problem. Da ist jeder Tierarztbesuch mehr Stress



__________________
---
"Du mußt sie jetzt sagen,
Oder ewig 'rumtragen,
Deine Worte: Verzeih!
Hätt' ich doch! – Einerlei.
Könnt' ich doch noch!
– Vorbei."
(Reinhard Mey)
---

[Danke, Tante Jessi]


 
 
Weitere Themen / Kaninchenforum.de Empfehlung
 
 
 
 
 
 
Antwort

Themen-Optionen Thema durchsuchen
Thema durchsuchen:

Erweiterte Suche
Ansicht


Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Neuling:) Hasenfreundiin Kaninchenhaltung & Allgemeines 6 26.08.2020 12:31
Ich bin ein Neuling (-: naddlbo Unsere Kaninchen, User-Vorstellung & Fotos 2 03.03.2015 23:50
Neuling ;-) Tina3991 Unsere Kaninchen, User-Vorstellung & Fotos 5 01.08.2009 20:59
Neuling... Bunny1328 Kaninchenhaltung & Allgemeines 2 20.05.2009 16:26
Neuling Kaninchenfreund09 Kaninchenhaltung & Allgemeines 5 13.05.2009 17:39

Copyright ©2010, Kaninchenforum.de

Search Engine Friendly URLs by vBSEO 3.6.0 PL2 ©2011, Crawlability, Inc.