Oder neu anmelden!

 
Zurück   Kaninchenforum - Das Kaninchen Forum Online > Kaninchen Forum > Kaninchenstall & Kaninchengehege
Willkommen bei Kaninchenforum - Das Kaninchen Forum Online.

Du schaust Dir das Kaninchen-Forum gerade als Gast an, und kannst noch nicht alle Funktionen nutzen.
 

 
Hier kannst Du Dir jetzt kostenlos einen Benutzernamen auswählen.
(Als angemeldeter Kaninchenforum-Benutzer siehst Du diese Box nicht!)


Freigehege auf Balkon auf Kaninchen Forum

Like Tree2Likes
  • 1 Post By Honeymouse
  • 1 Post By angelsfire

Antwort
 
Themen-Optionen Thema durchsuchen Ansicht

Zwergkaninchen
 
Registriert seit: 13.06.2018
Beiträge: 64
Lady dark01 befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Geschrieben am 09.12.2018, 17:18

Freigehege auf Balkon


Hallo,

Ich mal wieder ;-) meine 2 Kaninchen leben ja I. Außenhaltung auf dem Balkon.
Sie haben einen stall, der auch bei Regen komplett trocken bleibt und davor ein Freigehege. Bild hänge ich an. Das Gehege ist natürlich nach oben gesichert.
Nun ist es so wenn es stark regnet ist die Hälfte vom freigehege nass. Einstreu Wechsel ich dann natürlich aber ist das in Ordnung wenn das freigehege so nass wird.
Trocken haben sie es ja immer im Stall.
Nicht dass die krank werden o. Ä.
Einstreu ist hanfstreu und Stroh.


Liebe Grüße



Miniaturansicht angehängter Grafiken
Freigehege auf Balkon-screenshot_20181209-171625.jpg  
Kaninchen Forum Werbeninchen
Werbe-Kaninchen
 
Diese Werbung wird auf diese Weise nicht angezeigt
wenn man angemeldet bzw. registriert ist.
Jetzt kostenlos einen Usernamen auswählen
und bei Kaninchenforum.de angemeldet sein
 
 

Benutzerbild von Lupine
Kaninchen
 
Registriert seit: 09.08.2009
Beiträge: 18.116
Lupine wird schon bald berühmt werden
Geschrieben am 09.12.2018, 17:31

Ich würde bei starkem Regen den Teil vom Gehege der nass wird gar nicht einstreuen.

So lange sie trockene Bereiche haben, musst du dir keine Sorgen machen. Wenn es ihnen zu nass wird, gehen sie von selbst ins trockene. Mein Gehege war auch nicht voll überdacht, das hat meiner Bande nichts ausgemacht. Wuschel war wegen ihres Teddyfells am empfindlichsten, aber sie hat sich entsprechend dann eben als erste in trockene Bereiche zurück gezogen.




Benutzerbild von Honeymouse
Kaninchen
 
Registriert seit: 02.08.2013
Beiträge: 22.581
Honeymouse befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Geschrieben am 09.12.2018, 17:32

Ich würde das Freigehege ehrlich gesagt gar nicht einstreuen, sondern nur den Stall.



dangerschaf likes this.
__________________
"Schlagen alle Tür'n zu, hältst du deine mir auf."

Es grüßt das magische Duo: Merlin und das Geisterhäschen!




Kaninchenfreund
 
Registriert seit: 17.07.2018
Beiträge: 926
angelsfire befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Geschrieben am 09.12.2018, 17:34

Hi

Krank werden sie dadurch nicht. Allerdings würde ich schon schauen dass der Freilauf auch einigermaßen trocken bleibt da sie sonst ja nur im Stall sitzen können bei schlechtem Wetter. Einstreu im Freilauf würde ich weglassen.

Und noch eine Randbemerkung Wasserflaschen sollten durch Näpfe ersetzt werden. Das ist natürlicher. Pellets sollten ebenfalls nicht gefüttert werden da es ungesund für Kaninchen ist. Das wichtigste ist Frischfutter (da hauptsächlich Blättriges und Bittersalate. Obst und Knollengemüse nur selten). Heu steht bei mir auch immer zur Verfügung. Knabberstanden sind ebenfalls ungesund für Kaninchen.

Lies dich doch mal auf kaninchenwiese.de ein falls du die Seite noch nicht kennst Da findest du schon mal viele Grundinfos zu Haltung, Fütterung usw

Generell könntest du dir überlegen ob du das Gehege nicht vergrößern kannst. Lässt sich jetzt natürlich auf dem Bild schlecht schätzen aber pro Tier rechnet man 2m². Für 2 also mindestens 4m² + Auslauf.



Rakete likes this.
__________________
LG Britta



Benutzerbild von Polly8
Kaninchenfreund
 
Registriert seit: 14.11.2016
Beiträge: 442
Polly8 befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Geschrieben am 09.12.2018, 17:36

Hallo,


Nässe ist nicht schlimm, solange sie auch trockene Rückzugsorte haben.


Wenn sie in freier Wildbahn ihren Bau verlassen ist es da ja auch häufig nass.


Ich würde allerdings die Einstreu an den Stellen, die nass werden aus dem Gehege entfernen.
Wenn es wie jetzt tagelang regnet kommst du ja sonst nicht mehr hinterher mit dem Entfernen der nassen Streu.
Ganz zu schweigen, wenn es demnächst schneit und friert und das ganze dann zu einem Eis-Streu-Stroh-Köttel Gemisch anfriert.




Zwergkaninchen
 
Registriert seit: 13.06.2018
Beiträge: 64
Lady dark01 befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Geschrieben am 09.12.2018, 17:53

Danke für die Tipps,
Im Stall haben die einen trinknapf stehen. Den nutzen die auch sehr gerne. Wobei die untere trinkflasxhe mittlerweile raus ist (Foto ist nicht von heute) da die diese eh nicht nutzen.
Ja tf gibt es ab und an ansonsten kommen in den Napf nämlich auch Blüten und Kräuter. Frischfutter gebe ich morgens und abends
.

Einstreu weglassen ist so eine Sache. Auf dem Balkon sind Fliesen. Dann bestell ich wohl mal diese Baumwollteppiche wovon hier viele reden. Weil Fliesen geht im Winter ja gar nicht. Ganz genau nachgemessen habe ich noch nicht dass gesamte Gehege, aber die Mindestmaß haben sie dass habe ich geguckt und auch der tierschutzverein wo ich die 2 herhabe. Im Frühjahr wird das ganze aber verändert und umgestellt und dann gibt es noch mehr Fläche.
Da baue ich mit meinem Freund das freigehege so, dass die mehr Platz haben und der Balkon optimal genutzt wird
. Denke aktuell sind es ca 5-6qm an Grundfläche.
Wenn der Stall usw anders steht und neugebaut wurde wird wohl auch ein katzennetz gespannt und/oder der Balkon so gesichert dass die dann auch den gesamten Balkon nutzen können. Dafür muss aber noch umgebaut werden und z. B. Die Balkon Wände verkleidet werden, dass die nicht die Farbe knabbern können




Geändert von Lady dark01 (09.12.2018 um 17:56 Uhr).

Zwergkaninchen
 
Registriert seit: 13.06.2018
Beiträge: 64
Lady dark01 befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Geschrieben am 09.12.2018, 17:55

Bisher sehe ich sie sehr oft im freigehege hoppeln :-) also scheint es noch nicht zu nass zu sein




Ninchen
 
Registriert seit: 15.12.2018
Beiträge: 14
wackel-nase befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Geschrieben am 15.12.2018, 23:18

Hallo
ich würde den vorderen Bereich garnicht mit einstreu bestreuen.
1. Spart dir das unmengen an Geld auf dauer gesehen
2. Musst du nicht ständig neu machen
3. hoppeln die eh rein, wenn sie etwas plüschiges haben wollen
4. Stein stutzt die krallen von alleine



__________________
Durch einen Kauf von Wackelnasen-Merchandise in unserem Fanshop freuen nicht nur wir uns. Du trägst durch einen Kauf in unserem Shop automatisch zu einer Spende an eine Tierschutzorganisation unserer Wahl bei.

Du hilfst mit einem Kauf in unserem Kaninchen Shop also nicht nur uns, sondern auch vielen anderen Kaninchen.

www.wackel-nasen.de



Zwergkaninchen
 
Registriert seit: 13.06.2018
Beiträge: 64
Lady dark01 befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Geschrieben am 13.01.2019, 20:59

Zitat:
Zitat von wackel-nase Beitrag anzeigen
Hallo
ich würde den vorderen Bereich garnicht mit einstreu bestreuen.
1. Spart dir das unmengen an Geld auf dauer gesehen
2. Musst du nicht ständig neu machen
3. hoppeln die eh rein, wenn sie etwas plüschiges haben wollen
4. Stein stutzt die krallen von alleine
Hallo,

Ich mal wieder, bei dem ganzen Sturm in Regen hab ich immer wieder das Problem mit dem Gehege.
Ich hab jetzt nur minimal Einstreu auf den Fliesen was ich täglich täusche.
Kann ich wirklich bei um die 5/6 Grad Außentemperatur die Einstreu im freigehege Bereich weglassen?
Bin da unsicher

Liebe Grüße




Benutzerbild von Honeymouse
Kaninchen
 
Registriert seit: 02.08.2013
Beiträge: 22.581
Honeymouse befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Geschrieben am 13.01.2019, 21:14

Ja, kannst du. Mehr als eine Käfigschale voll Einstreu als Klo hatten meine auch nie. Die hatten Gehwegplatten als Untergrund.



__________________
"Schlagen alle Tür'n zu, hältst du deine mir auf."

Es grüßt das magische Duo: Merlin und das Geisterhäschen!




Zwergkaninchen
 
Registriert seit: 13.06.2018
Beiträge: 64
Lady dark01 befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Geschrieben am 13.01.2019, 21:15

Zitat:
Zitat von Honeymouse Beitrag anzeigen
Ja, kannst du. Mehr als eine Käfigschale voll Einstreu als Klo hatten meine auch nie. Die hatten Gehwegplatten als Untergrund.
OK danke dann ändere ich dass :-)
Im Stall haben die es ja trocken und warm




Zwergkaninchen
 
Registriert seit: 13.06.2018
Beiträge: 64
Lady dark01 befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Geschrieben am 21.01.2019, 16:04

Huhu,

Eine Frage zu den aktuellen Minus Graden.

Die Trinknäpfe frieren nun regelmäßig ein. Ich hab zur Zeit relativ Zeit (scheiß Kündigung) und kann regelmäßig bevor es einfriert wieder gegen lauwarmes Wasser tauschen.
Allerdings ist es mir Nachts zu unsicher das es zu früh einfriert und die Kaninchen kein Wasser haben.
Nun habe ich mal geguckt wie es aussieht mit Wärmeplatte oder beheizbaren Tränken.

Habt ihr vielleicht einen Tipp für mich wie ich es am besten für die Kaninchen darstellen kann?

Danke




Zwergkaninchen
 
Registriert seit: 06.12.2017
Beiträge: 192
sabunny befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Geschrieben am 21.01.2019, 18:10

Hallo,

auf Kaninchenwiese.de steht ziemlich viel zu dem Thema, hast du da schonmal geschaut? Da sind Ideen von Wärmeplatte bis Snugglesafe aufgelistet.


Bei uns friert das Wasser auch ständig ein, wir wechseln es tagsüber so oft es geht, nachts friert der Napf dann eben mal komplett zu. Ich finde das nicht so dramatisch, ich glaube nicht, dass es ein großes Problem ist, wenn sie mal ein paar Stunden nicht trinken können. Unsere stürzen sich auch nicht auf's Wasser, wenn's wieder frisches gibt - wenn sie richtig Durst hätten, würden sie das ja tun.




Zwergkaninchen
 
Registriert seit: 13.06.2018
Beiträge: 64
Lady dark01 befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Geschrieben am 21.01.2019, 18:24

Zitat:
Zitat von sabunny Beitrag anzeigen
Hallo,

auf Kaninchenwiese.de steht ziemlich viel zu dem Thema, hast du da schonmal geschaut? Da sind Ideen von Wärmeplatte bis Snugglesafe aufgelistet.


Bei uns friert das Wasser auch ständig ein, wir wechseln es tagsüber so oft es geht, nachts friert der Napf dann eben mal komplett zu. Ich finde das nicht so dramatisch, ich glaube nicht, dass es ein großes Problem ist, wenn sie mal ein paar Stunden nicht trinken können. Unsere stürzen sich auch nicht auf's Wasser, wenn's wieder frisches gibt - wenn sie richtig Durst hätten, würden sie das ja tun.
Ich hatte auf Kaninchen Wiese gesucht aber speziell dafür nichts gefunden.
Denke snuglesafe wäre ne Variante mit der ich klar käme.
Weil bei den Platten sind über all Kabel dran nicht das was passiert




Zwergkaninchen
 
Registriert seit: 06.12.2017
Beiträge: 192
sabunny befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Geschrieben am 21.01.2019, 19:23

Schau mal hier, weiter unten auf der Seite unter "Was tun, wenn das Wasser gefriert":

https://www.kaninchenwiese.de/haltung/aussenhaltung/kaninchen-ueberwintern/

Kabel kann man natürlich absichern, manche beheizbaren Trinknäpfe haben schon ein gesichertes Kabel. Aber ich fühle mich bei Strom draußen oder im Gehege auch nicht so wohl. Obwohl das ja viele haben und das scheinbar gut klappt.




Zwergkaninchen
 
Registriert seit: 13.06.2018
Beiträge: 64
Lady dark01 befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Geschrieben am 21.01.2019, 19:30

Zitat:
Zitat von sabunny Beitrag anzeigen
Schau mal hier, weiter unten auf der Seite unter "Was tun, wenn das Wasser gefriert":

https://www.kaninchenwiese.de/haltung/aussenhaltung/kaninchen-ueberwintern/

Kabel kann man natürlich absichern, manche beheizbaren Trinknäpfe haben schon ein gesichertes Kabel. Aber ich fühle mich bei Strom draußen oder im Gehege auch nicht so wohl. Obwohl das ja viele haben und das scheinbar gut klappt.
Danke :-) da schau ich doch mal direkt nach :-)




Benutzerbild von Polly8
Kaninchenfreund
 
Registriert seit: 14.11.2016
Beiträge: 442
Polly8 befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Geschrieben am 21.01.2019, 19:36

Zitat:
Zitat von Lady dark01 Beitrag anzeigen
Ich hatte auf Kaninchen Wiese gesucht aber speziell dafür nichts gefunden.
Denke snuglesafe wäre ne Variante mit der ich klar käme.
Weil bei den Platten sind über all Kabel dran nicht das was passiert

Die Snuggle Safe kannst du vergessen.
Die angegebene Dauer "wärmt bis zu .... Stunden" bezieht sich vermutlich auf warme Innenräume.
Wenn es wirklich richtig kalt ist, also Minusgrade sind die Teile nach ca 1h wieder kalt.


Wenn du bei bei zweistelligen Minusgraden, den Wassernapf eisfrei halten willst, klappt das nur mit Strom (beheizte Matte, Napf etc.), alles andere verzögert das einfrieren nur kurz.




Zwergkaninchen
 
Registriert seit: 13.06.2018
Beiträge: 64
Lady dark01 befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Geschrieben am 21.01.2019, 19:44

Zitat:
Zitat von Polly8 Beitrag anzeigen
Die Snuggle Safe kannst du vergessen.
Die angegebene Dauer "wärmt bis zu .... Stunden" bezieht sich vermutlich auf warme Innenräume.
Wenn es wirklich richtig kalt ist, also Minusgrade sind die Teile nach ca 1h wieder kalt.


Wenn du bei bei zweistelligen Minusgraden, den Wassernapf eisfrei halten willst, klappt das nur mit Strom (beheizte Matte, Napf etc.), alles andere verzögert das einfrieren nur kurz.
Okay. Dann ist das sja rausgeworfen Geld. Also da bei Kaninchen Wiese ist ja ein beheizbare Napf verlinkt wo das Kabel bereits für knabbern gesichert wurde. Denke dann eher das.




Benutzerbild von crazy curry
Kaninchen
 
Registriert seit: 13.05.2013
Beiträge: 7.393
crazy curry befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Geschrieben am 21.01.2019, 19:50

Wenn deine Kaninchen Frischfutter bekommen, werden sie eh nicht viel trinken und wenn nachts dann keins da ist, aber tagsüber, dann ist das auch kein Problem. So schnell verdursten sie nicht.



__________________
Liebe Grüße Heike



Zwergkaninchen
 
Registriert seit: 13.06.2018
Beiträge: 64
Lady dark01 befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Geschrieben am 21.01.2019, 19:50

Zitat:
Zitat von crazy curry Beitrag anzeigen
Wenn deine Kaninchen Frischfutter bekommen, werden sie eh nicht viel trinken und wenn nachts dann keins da ist, aber tagsüber, dann ist das auch kein Problem. So schnell verdursten sie nicht.
Natürlich bekommen sie täglich frischfutter :-)
Na dann bin ich beruhigt.



 
 
Weitere Themen / Kaninchenforum.de Empfehlung
 
 
 
 
 
 
Antwort

Stichworte
freigehege, regen

Themen-Optionen Thema durchsuchen
Thema durchsuchen:

Erweiterte Suche
Ansicht


Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Freigehege neu Lothar Kaninchenhaltung & Allgemeines 1 15.09.2013 08:59
Wie viel m² hat so ein Freigehege 75 x 80 cm? fellow4ever Kaninchenstall & Kaninchengehege 12 20.10.2011 13:30
Kaninchen, ab zum Freigehege!!! Kaninchen23 Kaninchenhaltung & Allgemeines 4 25.06.2010 21:41
Bauanleitung für 6m² Freigehege??!! Alexandraaaaa Kaninchenstall & Kaninchengehege 25 01.06.2010 14:27
Freigehege stabilisieren?! ninchen9 Kaninchenstall & Kaninchengehege 2 24.05.2010 20:34

Copyright ©2010, Kaninchenforum.de

Search Engine Friendly URLs by vBSEO 3.6.0 PL2 ©2011, Crawlability, Inc.