Oder neu anmelden!

 
Zurück   Kaninchenforum - Das Kaninchen Forum Online > Kaninchen Forum > Kaninchenkrankheiten & Gesundheit
Willkommen bei Kaninchenforum - Das Kaninchen Forum Online.

Du schaust Dir das Kaninchen-Forum gerade als Gast an, und kannst noch nicht alle Funktionen nutzen.
 

 
Hier kannst Du Dir jetzt kostenlos einen Benutzernamen auswählen.
(Als angemeldeter Kaninchenforum-Benutzer siehst Du diese Box nicht!)


Augenentzündung auf Kaninchen Forum

Antwort
 
Themen-Optionen Thema durchsuchen Ansicht

Zwergkaninchen
 
Registriert seit: 03.08.2008
Beiträge: 109
mel86 befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Geschrieben am 03.08.2008, 17:14

Augenentzündung


Hallo Liebe Kaninchenfreunde meine Lilly ein weises Albino Kaninchen leidet an eier Augen enzündung. Der Tierartzt hatt mir ne Salbe verschrieben, ist jetzt der 2 tag wie ich die salbe benutze. nun habe ich das problem das sie sich die salbe nicht ins auge mehr machen lässt.Und sie kratzt sich nun auch ständig mit den Hinterfüsen un Entzündeten auge. erreiche meinen teirartzt nicht. wer hat mit so was erfahrung und kann mir weiter helfen! Habe Angst deas mein Kaninchen Das Augenlicht Verlirt. Leibe Güsse mel86



Kaninchen Forum Werbeninchen
Werbe-Kaninchen
 
Diese Werbung wird auf diese Weise nicht angezeigt
wenn man angemeldet bzw. registriert ist.
Jetzt kostenlos einen Usernamen auswählen
und bei Kaninchenforum.de angemeldet sein
 
 

Ninchen
 
Registriert seit: 30.07.2008
Beiträge: 3
Kleo befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Geschrieben am 03.08.2008, 17:50

Hmmm...


Hi
Das hört sich ja nach einem ziemlichen Problem an.
Erfahrung hab ich mit so was nicht, aber als erstes würd ich mal die Krallen so kurz wie nur möglich schneiden, damit sie sich so wenig wie möglich verletzt.
Versuch doch mal einen anderen Tierarzt anzurufen.
Wenn du willst, kann ich dir mal die Telefonnummer von meinem geben,
der ist in Waltrop, nähe Dortmund.
Das ist zwar nicht bei mir in der Nähe, aber der ist gut.
Damit das Ninchen nicht von der Fahrt bekloppt wir, übernachte ich dann meist bei meiner Freundin in Waltrop, die mir das Ninchen verkauft hat, da wohnt nämlich auch ihre Mutter.
lg




Zwergkaninchen
 
Registriert seit: 03.08.2008
Beiträge: 109
mel86 befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Geschrieben am 04.08.2008, 10:39

Zitat:
Zitat von 2000lena Beitrag anzeigen
Hallo Mel,

aber Dein Ninchen ist geimpft oder?
Weil bei Myxomatose sind Augenentzündungen dabei.
Ist es denn nur eine Augenentzündung oder ist die Augenentzündung das Symtom einer anderen Krankheit?
Ich habe mit sowas keine Erfahrung, kann leider nichts weiter dazu sagen.
LG
Hallo Lena
mein kaninchen ist Geimpft gegen, Myxomatose, Kaninchenschnupfen.fehlt da noch was?




Zwergkaninchen
 
Registriert seit: 20.07.2008
Beiträge: 64
Nelly befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Geschrieben am 04.08.2008, 14:43

Ich lass meine nicht impfen, hatten auch noch nie etwas ^^ Aber das ist auch Regionsbedingt.



__________________
- deleted -



Zwergkaninchen
 
Registriert seit: 20.07.2008
Beiträge: 64
Nelly befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Geschrieben am 06.08.2008, 19:16

Hey,
Ich finde nicht, dass es nötig ist, die Kaninchen impfen zu lassen. Der "Züchter meines Vertrauens" hat auch gesagt, dass es nicht nötig ist, er muss seine nur impfen lassen, weil er auch Ausstellungen geht. Bei uns in Hessen gibt es außerdem auch keine Fälle von Myxo und RHD. Ein weiterer Punkt wäre noch, dass meine Kaninchen den Tierarzt hassen. Die zwei Kleinen lassen sich das noch gefallen, aber meine Große rastet vollkommen aus, die kann keiner mehr halten und den Stress tu ich ihr sicher nicht wegen einer unnötigen Impfung an. Wenn es hier nötig wäre, hätte ich auch die Empfehlung bekommen und auch sicher schon von einem Fall der Seuchen gehört.

Grüße, Nelly



__________________
- deleted -



Zwergkaninchen
 
Registriert seit: 20.07.2008
Beiträge: 64
Nelly befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Geschrieben am 06.08.2008, 22:54

Na gut, dann hab ich mich halt mal vertan. Meine hatten jedenfalls nichts, sind kerngesund, auch heute noch. Und die 11 Jahre die wir Kaninchen haben, hatte noch keins Myxo oder RHD. BTW: Kaninchen die in der Wohnung leben haben ein schlechteres Immunsystem gegenüber sowas. Nicht das Kaninchen, die draußen sind resistent dagegen sind, aber definitiv resistenter als Wohnungskaninchen, wo ich gerade die Beiträge lese von denen die Fliegengitter vor die Fenster machen etc. Heizungsluft ist total schlecht. Pferde hält man ja auch nicht im Haus Musste jetzt gerade mal meine Meinung dazu kundtun, auch wenns nicht zum Thema gehört.
LG



__________________
- deleted -



Zwergkaninchen
 
Registriert seit: 16.07.2008
Beiträge: 61
Snuppie befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Geschrieben am 07.08.2008, 08:54

Also ich habe meine zwei impfen lassen, da sie draußen gehalten werden das ganze Jahr. Habe auch mehrere Bücher gelesen und da stand drinnen, das bei Außenhaltung eine Impfung sinnvoll wäre und das ohne Gebietseinschränkung.Ich denke bei Ninchen, die in der Wohnung gehalten werden, sind diese Impfungen nicht nötig..... Natürlich ist das Stress für die zwei, allerdings ist das nur einmal im Jahr und meine Tierärztin macht, dann gleich noch einen kompletten Check und dann hab ich erstmal wieder Ruhe für ein Jahr. Da meine zwei sich von Zeit zu Zeit anzicken, ist dies auch immer eine gute Gelegenheit, das sie sich wieder besser verstehen, denn so brauchen sie den anderen und dann ist erstmal für ne Weile wieder ruhe!!! Ist zwar keine besonders "liebe" Therapie, aber sie hilft!




Zwergkaninchen
 
Registriert seit: 17.07.2008
Beiträge: 64
cherry befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Geschrieben am 08.08.2008, 14:16

Also


Also meine sind auch alle geimpft... werden größtenteils in der Wohnung gehalten, aber sind auch regelmässig draussen...wie das dann mit dem Imunsystem ausschaut weiss ich nicht, aber sicherheitshalber würde ich die auf alle Fälle immer wieder impfen lassen... für meine ist auch die Fahrt zum Tierarzt nicht sonderlich stressig, sie sind durch viele Transporte da dran gewöhnt und die sind auch ziemlich groß gehalten. Ich persönlich würde die auch lieber selbst komplett draussen halten, aber in einer Wohnung geht das nicht so einfach.
LG




Zwergkaninchen
 
Registriert seit: 20.07.2008
Beiträge: 33
Bunny befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Geschrieben am 11.08.2008, 22:22

oh dass tut mir echt leid mit der augenentzündung...mein kaninchen skippy war ja letztens auch erst krank aba des is ein anderes thema! aber ich wünsch daher ne gut besserung und hoffe dass dein zwerg bald wieder bis zu den ohjren grinsen kann
CR>5

LG Hab euch lieb my schatziiiiiz!!!!!!




Zwergkaninchen
 
Registriert seit: 03.08.2008
Beiträge: 109
mel86 befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Geschrieben am 23.08.2008, 23:14

Hallo ninchen
Meinen Kaninchen geht se wieder gut. Muste sie mit trufo bestechen das sie still hilt und sich die salbe ins Auge machen lies. Nach dem dritten tag hat die entzündung nach gelasen. Der tipp mit den krallen schneiden war eine gute Idee.

mfg.mel86




Zwergkaninchen
 
Registriert seit: 20.07.2008
Beiträge: 64
Nelly befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Geschrieben am 24.08.2008, 00:16

Hey!

Also ich greif bei solchen Sachen immer zu Hausmittelchen. Wenn meine Kaninchen irgendetwas entzündet haben, ob Auge oder sonst eine Stelle, reibe ich das immer mit Babyöl ein. Am nächsten Tag zeigt sich dann meist auch schon eine deutliche Besserung, bzw. oft ist die Schwellung dann schon völlig zurückgegangen

LG, Nelly



__________________
- deleted -


 
 
Weitere Themen / Kaninchenforum.de Empfehlung
 
 
 
 
 
 

Copyright ©2010, Kaninchenforum.de

Search Engine Friendly URLs by vBSEO 3.6.0 PL2 ©2011, Crawlability, Inc.