Oder neu anmelden!

 
Zurück   Kaninchenforum - Das Kaninchen Forum Online > Kaninchen Forum > Kaninchenkrankheiten & Gesundheit
Willkommen bei Kaninchenforum - Das Kaninchen Forum Online.

Du schaust Dir das Kaninchen-Forum gerade als Gast an, und kannst noch nicht alle Funktionen nutzen.
 

 
Hier kannst Du Dir jetzt kostenlos einen Benutzernamen auswählen.
(Als angemeldeter Kaninchenforum-Benutzer siehst Du diese Box nicht!)


Kaninchenschnupfen oder was anderes? Überfragt auf Kaninchen Forum

Like Tree2Likes
  • 1 Post By marinahexe
  • 1 Post By Tobias28

Antwort
 
Themen-Optionen Thema durchsuchen Ansicht

Ninchen
 
Registriert seit: 27.08.2022
Beiträge: 4
Tobias28 befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Geschrieben am 27.08.2022, 21:35

Kaninchenschnupfen oder was anderes? Überfragt


Hallo,

wir haben leider ein kleines Problem mit unserem Neuzugang, wo wir noch überfragt sind, eventuell hat jemand ja ähnliche Fälle gehabt oder eine Idee.

Wir haben vor ca. 4 Wochen einen Neuzugang bekommen, da vor kurzem unser Männchen, ohne die Ursache zu kennen, eingeschläfert werden musste. Wir haben ihn (Cookie, männlich, 15 Wochen alt), beim gleichen privaten Züchter geholt, wie die beiden Tiere davor.


Die Vergesellschaftung vom alt eingesessenen Tier (2 Jahre alt) und dem Neuzugang war vollkommen problemlos. Als er bei uns eingezogen ist, hat er gelegentlich mal genossen (wir haben uns zu diesem Zeitpunkt erstmal keine Sorgen gemacht). Er wurde dann direkt in der nächsten Woche kastriert, leider war sein Termin recht spät und er war sehr lange beim Tierarzt (10-11 Stunden weg), was wahrscheinlich großer Stress für ihn war. Zuhause haben wir beide Tiere getrennt, aber so, dass sie sich sehen konnten. Zur Haltung, Fütterung etc. schreibe ich unten noch etwas.


Einige Tage später nach der Kastration hat er deutlich öfters angefangen zu niesen, auch seine Nase war leicht feucht (kein Eiter oder sowas), am Sonntag wurden es dann Niesattacken. Sein Zustand an sich ist super, normal gefressen, geschlafen usw. Wir waren am Montag direkt dann beim Tierarzt, er verschrieb AB für 10 Tage, Rodicare Pulmo und empfahl uns zu inhalieren. Das haben wir mit einer Schale Kamillentee und Transportbox täglich einmal gemacht. Die Symptome wurden schnell besser. Beim Fäden ziehen wurde nochmal alles kontrolliert, zu dem Zeitpunkt hat er am Tag 3-4 mal genossen, hauptsächlich wenn er sich hingelegt hat oder wach geworden ist.
Das weibliche Partnertier hat als es beim ihm stärker wurde auch wenige Male genossen (vielleicht auch Zufall). Wir haben ihr dann auch sicherheitshalber das Pulmo gegeben und mit ihr inhaliert und es war dann 2-3 Tage später wieder alles ruhig bei ihr.

Nachdem wir das AB gestoppt hatten und gleichzeitig nur jeden zweiten Tag inhaliert, haben kam das Niesen wieder, aber "sanfter"(Sonntag/Montag). Wir haben daraufhin auf Empfehlung des Arztes abgewartet und selbst behandelt (Inhalation mit einem Pariboy und Kochsalz morgens und abends, weiterhin Rodicare Pulmo, Angocin(pflanzlich wirkt stark antibakteriell) - das machen wir auch weiterhin). Daraufhin wurde es von Tag zu Tag besser, keine Niesattacken mehr nur gelegentliches Niesen was weniger wurde, keine feuchte Nase.


Am Donnerstag hat er, nachdem ich duschen war am Nachmittag einmal an meiner Hand geschnuppert und direkt 3-4 mal genossen, von diesem Zeitpunkt an hat er den ganzen Abend/Nachmittag deutlich öfters genossen als noch davor, viele Niesattacken und dadurch wieder eine leicht feuchte Nase.
Freitags wieder zum Arzt, Spülprobe gemacht und eingeschickt, das dauert nun 1 Woche bis zum Ergebnis. Die Ärztin sagt das aus der Nase beim spühlen, etwas durchsichtiger Schleim kam, aber die Nase an sich gut aussieht. Lunge ist frei und in Ordnung auch an den Zähnen und Ohren konnte sie so erstmal nichts erkennen. Sie ist auch vorerst "Überfragt" was das sein könnte, bzw. ob es überhaupt ein Kaninchenschnupfen ist, daher auch keine Gabe von Antibiotika.


Den Freitag über und auch bis heute Abend hat er wieder nur ab und zu genossen, doch ab ca. 18 Uhr heute wieder ständige Niesattacken, diesmal ohne Auslöser wie am Donnerstag.
Seit heute Morgen (Samstag) haben sie im Käfigteil staubarmes Hanf Einstreu. Sein Zustand ist weiterhin der eines jungen Kaninchens.

Wir können uns aber nicht erklären was das sein könnte und machen uns entsprechende Sorgen.


Zur Haltung und Futter:
Sie leben bei uns in innen Haltung. Wir haben einen zweistöckigen Käfig, mit einem großen Freilauf dran (3m*2m). Im Freilauf hoppeln sie auf Fliesen.
Füttern tun wir sie mit allem was es so gibt, sie haben täglich Auswahl zwischen verschiedenstem frischem Gemüse und Co.


Hat jemand eine Idee, wo diese plötzlich extrem auftretenden Niesattacken herkommen, was man machen könnte?
Die Tierärztin hatte uns empfohlen sie mal in einen anderen Raum zu stellen, das würden wir testen nur haben sie dort dann vorrübergehend weniger Platz.

Viele Grüße
Tobias



Kaninchen Forum Werbeninchen
Werbe-Kaninchen
 
Diese Werbung wird auf diese Weise nicht angezeigt
wenn man angemeldet bzw. registriert ist.
Jetzt kostenlos einen Usernamen auswählen
und bei Kaninchenforum.de angemeldet sein
 
 

Moderator
 
Registriert seit: 20.02.2019
Beiträge: 2.946
4Chaoten befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Geschrieben am 27.08.2022, 22:31

Hallo und willkommen
besser wäre gewesen, erst eine Spülprobe zu machen und dann das passende AB zu geben ehrlich gesagt, weiß ich nicht, ob das Ergebniss dann noch korrekt ist
Bei Kaninchenschnupfen sollte deutlich länger als nur 10 Tage das passende AB gegeben werden. Meine TÄ sagt, mind. 14 Tage, andere sagen auch mind 3 bis 4 Wochen. Meine Schnupferin fing auch mit Niesanfällen an, wird nicht behandelt, dann kommt Nasenausfluß etc dazu


Welche Rasse ist denn der Kleine? Mitunter muss man leider auch damit rechnen, dass sie Zahnprobleme haben. Es kommt leider vor, dass sie auf Schnupfen behandelt werden, aber eigentlich Zahnprobleme haben


Zur Haltung: haben sie den Platz 24/7 zur Verfügung? Kaninchen brauchen viel Platz. Man rechnet 3 qm pro Tier und je mehr je besser über die Fütterung müssen wir noch mal genau reden Kaninchen brauchen blättriges Futter, kein Gemüse, kein Obst, sondern entweder verschiedene Wiesenkräuter oder Wurzelgrün, Kohlrabi-, Mairübenblätter, Kohl und gerne verschiedene Küchenkräuter wie Dill, Petersilie etc. Falls du die Seite noch nicht kennst : https://www.kaninchenwiese.de/ernaehrung/


Da kannst du dich auch über Kaninchenschnupfen etc einlesen




Ninchen
 
Registriert seit: 27.08.2022
Beiträge: 4
Tobias28 befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Geschrieben am 28.08.2022, 07:42

Hallo,
danke für deine Antwort!

Das AB am Anfang wurde von der Tierärztin wohl zur Vorsicht verschrieben, scheinbar nicht die beste Idee. Soweit ich weiß, hat die Gabe von AB keine Auswirkung auf die Spülprobe. Die Erreger würden dort ja dann immer noch rumschwirren.

Er ist ein Zwergwidder. Das Thema Zahnprobleme hatte ich angesprochen, aber die Ärztin geht nicht davon aus. Ich würde aber, wenn die Spülprobe unauffällig sein sollte, den Kopf röntgen lassen.

Den Platz haben sie 24/7 zur Verfügung ca. 3-4 qm pro Tier. Das Thema Fütterung hätte ich vielleicht etwas besser beschreiben sollen. Mit Gemüse meine ich alles was das Kaninchen so braucht. Darunter hauptsächlich Grünfutter jeglicher Art (verschiedene Grünsalat, Karottengrün, Kohlrabi, Pac Choi, Petersilie, Dill, Rucola, Feldsalat, Kohlarten usw.).
Bei der Kaninchenwiese und vielen anderen Infoseiten habe ich mich schon dumm und dämlich gelesen zum Thema Schnupfen. Dort habe ich auch die Behandlungsidee mit Rodicare Pulmo, Angocin und Inhalieren her.

Nur leider bin ich mir einfach unsicher, ob es der Schnupfen wirklich ist, da er so fit ist und das jetzt schon seit über 2-3 Wochen mit den Symptomen hat, ohne Verschlechterung. Es sind immer so Tage da ist es einige Stunden ganz extrem und am nächsten Morgen wird nur wenige Male genossen.

Grüße
Tobias




Benutzerbild von marinahexe
Moderatorin
 
Registriert seit: 24.10.2010
Beiträge: 23.654
marinahexe hat die Renommee-Anzeige deaktiviert
Geschrieben am 28.08.2022, 10:53

Du hast geschrieben, dass sie auf Fliesen laufen. Sind sie stark im Fellwechsel? Meine werfen seit einiger Zeit auch reichlich Fell ab. Wenn sich das auf den Fliesen ablegt und sie rennen vorbei, wird es aufgewirbelt und kann leicht eingeatmet werden. Das wäre auch eine Möglichkeit. Vielleicht mal Läufer oder Badelaken hinlegen, die halten die Fellfussel fest.
Ansonsten klingeln bei "Widder" bei mir die Alarmglocken. Da sollte zumindest geröngt, besser ein CT gemacht werden.



Herzensbrecher likes this.

Moderator
 
Registriert seit: 20.02.2019
Beiträge: 2.946
4Chaoten befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Geschrieben am 28.08.2022, 18:32

Hallo,
das freut mich, dass du dich schon so gut belesen hast


Meine Schnupferin ist durchgehend fit und frisst wie ein Weltmeister, Kaninchenschnupfen ist keine Erkältung. Ich habe meine Schnupferin mit ca 3 Jahren aufgenommen, 3 Monate nach der VG fing sie an zu niesen, ohne weitere Symptome. Bin aber gleich zum TA. 2, 5 Wochen AB, Rodicare etc war alles gut. Leider ist ihr Partner nach einem Jahr verstorben und ich startete eine neue VG und damit begann es wieder. Diesmal schlimmer mit Nasenausfluss und tränendem Auge
Inzwischen habe ich auch schon den TNK spülen lassen, Röntgen etc, es gibt gute Phasen, es gibt schlechte Phasen. In guten gibt es kein Niesen, kein trändendes Auge. Wichtig ist aber immer das AB lange zu geben und das Immunsystem zu unterstützen, auch zu inhalieren, denn trockene Schleimhäute verschlechtern die Situation


Wenn es also Schnupfen ist, ist es wichtig gleich richtig zu behandeln, je früher je besser. Ich schätze, meine Dame war schon vorher erkrankt, eine latente Schnupferin. Denn im nachhinein habe ich erfahren, dass sie ab und zu ein leicht feuchtes Auge hat
Wichtig ist eine gute Ernährung, Behandlung und wenig Stress sowie eine saubere Haltung. Hier hat jeder VG Versuch die Situation verschlimmert




Ninchen
 
Registriert seit: 27.08.2022
Beiträge: 4
Tobias28 befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Geschrieben am 29.08.2022, 10:09

Im Fellwechsel sind sie aktuell eigentlich nicht, man merkt aber, dass wenn er deutlich mehr rumläuft er gerne öfters mal niest. Eventuell ein zusätzlicher Faktor, dass irgendwas aufgewirbelt wird. Auch wenn er mal im Heu wühlt, niest er dabei gerne mal.

Das CT bzw. Röntgen der Zähne habe ich der Tierärztin auch vorgeschlagen, sie meint aktuell wäre dort keine Notwendigkeit. Sie möchte erstmal die Spülprobe abwarten.




Ninchen
 
Registriert seit: 27.08.2022
Beiträge: 4
Tobias28 befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Geschrieben am 29.08.2022, 10:22

Zitat:
Zitat von 4Chaoten Beitrag anzeigen
Hallo,
das freut mich, dass du dich schon so gut belesen hast


Meine Schnupferin ist durchgehend fit und frisst wie ein Weltmeister, Kaninchenschnupfen ist keine Erkältung. Ich habe meine Schnupferin mit ca 3 Jahren aufgenommen, 3 Monate nach der VG fing sie an zu niesen, ohne weitere Symptome. Bin aber gleich zum TA. 2, 5 Wochen AB, Rodicare etc war alles gut. Leider ist ihr Partner nach einem Jahr verstorben und ich startete eine neue VG und damit begann es wieder. Diesmal schlimmer mit Nasenausfluss und tränendem Auge
Inzwischen habe ich auch schon den TNK spülen lassen, Röntgen etc, es gibt gute Phasen, es gibt schlechte Phasen. In guten gibt es kein Niesen, kein trändendes Auge. Wichtig ist aber immer das AB lange zu geben und das Immunsystem zu unterstützen, auch zu inhalieren, denn trockene Schleimhäute verschlechtern die Situation


Wenn es also Schnupfen ist, ist es wichtig gleich richtig zu behandeln, je früher je besser. Ich schätze, meine Dame war schon vorher erkrankt, eine latente Schnupferin. Denn im nachhinein habe ich erfahren, dass sie ab und zu ein leicht feuchtes Auge hat
Wichtig ist eine gute Ernährung, Behandlung und wenig Stress sowie eine saubere Haltung. Hier hat jeder VG Versuch die Situation verschlimmert
Wir warten jetzt wahrscheinlich erstmal die Spülprobe ab, um dann wenn etwas festgestellt wurde, mit dem richtigen AB zu starten.
Aktuell machen wir dann weiter mit der Behandlung die ich oben beschrieben habe, um ihm da Best möglich zu untersützen.
Sein Zustand ist weiterhin gleich. An einem Morgen niest er garnicht, am nächsten wieder deutlich mehr, mal ist es Abends schlimmer, mal morgens. Aber er hat keine tränenden Augen, Atemgeräusche, schlechtes Allgemeinbefinden, Ausfluss etc.

Den Stress halten wir möglichst gering, wir machen täglich Freilauf, Käfig und Klos sauber und füttern sie ausreichend mit Grünzeug.



4Chaoten likes this.

Kaninchen
 
Registriert seit: 05.06.2012
Beiträge: 2.624
Rakete befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Geschrieben am 06.09.2022, 11:05

Bei Widdern daran denken, dass die Mehrheit an chron. Mittelohrentzündung leider. Definitiv auszuschliessen auch nur über Röntgen. Ohren- und Nasengänge sind zudem auch miteinander verbunden, die Bakterien können daher auch wandern…

Minimum Symptome bei Schnupfen schwieriger zu erfassen und zu deuten. Chronische Symptome nehmen über die Jahre zu und werden schwieriger zu therapieren. Und nicht immer müssen die äusseren Symptome mit der inneren Zerstörung übereinstimmen.

Ich hatte einen Kastraten, der lange nur ab und zu tränende Auge hatten, bis der TNK irgendwann komplett dicht war. Andere Symptome waren nicht vorhanden. Trotzdem litt er an chron. Sinusitis und auf dem CT war zu sehen, dass die NNH stark zerstört waren. Da war es schon zu spät. Niesen habe ich ihn praktisch nie gehört, auch kein Ausfluss…

Sowas ist zwar nicht die Regel, kommt aber immer mal wieder vor.



 
 
Weitere Themen / Kaninchenforum.de Empfehlung
 
 
 
 
 
 
Antwort

Stichworte
ausfluss, hilfe, kaninchenschnupfen, niesen, schnupfen

Themen-Optionen Thema durchsuchen
Thema durchsuchen:

Erweiterte Suche
Ansicht


Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Arthrose oder was anderes hoppelfamily Kaninchenkrankheiten & Gesundheit 3 24.01.2022 19:41
Tumor oder was anderes? 4Chaoten Kaninchenkrankheiten & Gesundheit 4 21.02.2021 18:53
Schmerzen oder was anderes? rena84 Kaninchenkrankheiten & Gesundheit 4 24.05.2015 21:16
Neu hier und etwas überfragt Aradia Kaninchenhaltung & Allgemeines 12 13.02.2013 22:37
Luzerne oder anderes...:-) stefanjenny Kaninchen Ernährung & Futter 51 29.11.2010 15:38

Copyright ©2010, Kaninchenforum.de

Search Engine Friendly URLs by vBSEO 3.6.0 PL2 ©2011, Crawlability, Inc.