Oder neu anmelden!

 
Zurück   Kaninchenforum - Das Kaninchen Forum Online > Kaninchen Forum > Kaninchenkrankheiten & Gesundheit
Willkommen bei Kaninchenforum - Das Kaninchen Forum Online.

Du schaust Dir das Kaninchen-Forum gerade als Gast an, und kannst noch nicht alle Funktionen nutzen.
 

 
Hier kannst Du Dir jetzt kostenlos einen Benutzernamen auswählen.
(Als angemeldeter Kaninchenforum-Benutzer siehst Du diese Box nicht!)


Sami schwankt und humpelt auf Kaninchen Forum

Like Tree21Likes

Antwort
 
Themen-Optionen Thema durchsuchen Ansicht

Benutzerbild von heyJune
Kaninchenfreund
 
Registriert seit: 04.05.2011
Beiträge: 943
heyJune befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Geschrieben am 02.12.2021, 10:43

Sami schwankt und humpelt


Hallo zusammen,

ich weiß nicht ob mich noch wer kennt, war lange Zeit inaktiv.
Ich lebe in Dänemark mit meinen 2 Kaninchen, Sam und Boo, beide werden im April 11 Jahre.


Wir haben schon vieles erlebt und viele Baustellen doch die 2 Senioren schlagen sich tapfer.

Seit ein paar Tagen mache ich mir Sorgen um Sami.
Er ist ruhiger, frisst aber noch mit Leidenschaft.

Gestern waren beide im Wohnzimmer unterwegs. Auf dem Weg zurück ins Zimmer ist Sami leicht auf dem Parkett in der Kurve gerutscht. Er hat Arthrose.
Zeigt aber selten Symptome.
Abends ging es plötzlich bergab.
Er schwankte beim hüppeln hinten mit der Hüfte, versuchte sein linkes Bein zu entlasten, schob beim sitzen sein linkes Bein nach vorn.

Sowas ist für mich völlig neu.
Was könnt ihr mir für den Tierarzt raten?

Ich habe einen einigermaßen fachkundigen Kaninchentierarzt hier gefunden, die Sami auch schon wegen Zahngeschichten kennen.
Ist röntgen wichtig?
Ich bin immer ängstlich bezüglich der Sedierung.

Könnte es Ec, Hüftdysplasie, Spondylose sein??

Danke in Voraus schonmal <3



__________________
Phantasie ist wichtiger als Wissen, denn Wissen ist begrenzt.


Kaninchen Forum Werbeninchen
Werbe-Kaninchen
 
Diese Werbung wird auf diese Weise nicht angezeigt
wenn man angemeldet bzw. registriert ist.
Jetzt kostenlos einen Usernamen auswählen
und bei Kaninchenforum.de angemeldet sein
 
 

Benutzerbild von marinahexe
Moderatorin
 
Registriert seit: 24.10.2010
Beiträge: 22.942
marinahexe hat die Renommee-Anzeige deaktiviert
Geschrieben am 02.12.2021, 11:25

Ganz kurz nur, ich muss weg.


Röntgen auf jeden Fall. Hätte das vor ein paar Wochen auch bei einem 10jährigen Weibchen. Immer fit, von jetzt auf gleich lief sie nur noch auf 3 Beinen. Dachte erst, sie hat sich nur vertreten. Beim Röntgen, eine Woche später, kam raus, dass sie einen Tumor am Hinterbein hatte, der ihr ordentlich Schmerzen bereitete. Zum Röntgen muss nicht unbedingt sediert werden, hier geht das ohne.



Ich hoffe, dass er sich nur beim Wegrutschen was gezerrt hat. Da sollten einige Tage Schmerzmittel helfen.



Alles Gute!



heyJune likes this.

Benutzerbild von heyJune
Kaninchenfreund
 
Registriert seit: 04.05.2011
Beiträge: 943
heyJune befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Geschrieben am 02.12.2021, 13:15

Danke dir.
Ich hoffe auch

Um 17Uhr hab ich einen Termin.



__________________
Phantasie ist wichtiger als Wissen, denn Wissen ist begrenzt.



Benutzerbild von marinahexe
Moderatorin
 
Registriert seit: 24.10.2010
Beiträge: 22.942
marinahexe hat die Renommee-Anzeige deaktiviert
Geschrieben am 02.12.2021, 15:10

Ich drück die Daumen!



heyJune likes this.

Benutzerbild von heyJune
Kaninchenfreund
 
Registriert seit: 04.05.2011
Beiträge: 943
heyJune befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Geschrieben am 02.12.2021, 16:39

Frage an alle:
Die letzten 2x als ich mit Boo beim TA war, hab ich Sami zuhause gelassen, um ihm den Stress zu ersparen.
Aber Boo ist robuster.
Vielleicht muss er über Nacht in der Klinik bleiben… ist das doof Boo dann allein wieder nach Hause zu nehmen?



__________________
Phantasie ist wichtiger als Wissen, denn Wissen ist begrenzt.



Benutzerbild von marinahexe
Moderatorin
 
Registriert seit: 24.10.2010
Beiträge: 22.942
marinahexe hat die Renommee-Anzeige deaktiviert
Geschrieben am 02.12.2021, 17:27

Würde dann beide da lassen




Benutzerbild von heyJune
Kaninchenfreund
 
Registriert seit: 04.05.2011
Beiträge: 943
heyJune befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Geschrieben am 02.12.2021, 18:45

Knochen gebrochen.

Haben starke Schmerzmittel mitbekommen... sein Allgemeinzustand sei nicht gut. Arthrose natürlich, Blasenprobleme... viele Baustellen.

Sie hat mir empfohlen ihn gehen zu lassen ;(
Wir sind auf dem Heimweg.
Ich muss nachdenken.

Sie sagt in jungen Jahren heilt das gut. In seinem Alter kann sie nix versprechen.



Miniaturansicht angehängter Grafiken
Sami schwankt und humpelt-10057b0a-d7ce-4ad9-a4e7-342983d0c93a.jpg  
__________________
Phantasie ist wichtiger als Wissen, denn Wissen ist begrenzt.



Geändert von heyJune (02.12.2021 um 18:50 Uhr).

Kaninchen
 
Registriert seit: 03.07.2015
Beiträge: 5.225
Terry ist zur Zeit noch ein unbeschriebenes Blatt
Geschrieben am 02.12.2021, 19:39

Bei seinem Alter würde ich ihn tatsächlich gehen lassen… . so weh es auch tut.



__________________
Liebe Grüße
Theresa

Blaue Schafe sind sehr selten und wenn sie gehen hinterlassen sie eine unendliche Lücke.



Benutzerbild von heyJune
Kaninchenfreund
 
Registriert seit: 04.05.2011
Beiträge: 943
heyJune befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Geschrieben am 02.12.2021, 20:45

Ich weiß nicht was ich tun soll..
Er sieht schrecklich aus ……aber ich bin nicht bereit, er frisst mit Genuss, er ist neugierig….es kam so plötzlich.
Ich mache mir Vorwürfe.

Die Tierärztin ist zwar super lieb und hat mich noch kurzfristig drunter geschoben aber ich fühle mich überrumpelt.

Sie gab mir zwei Optionen, warten bis Montag / Dienstag… dann entscheiden.
Aber ich will auch nicht dass er sich das Wochenende über quälen muss




Benutzerbild von marinahexe
Moderatorin
 
Registriert seit: 24.10.2010
Beiträge: 22.942
marinahexe hat die Renommee-Anzeige deaktiviert
Geschrieben am 02.12.2021, 21:06

Ich würde ihm noch etwas Zeit geben. Er darf nicht irgendwo rauf- oder runterspringen können. Am besten ein kleines Gehege, Schmerzmittel und gut beobachten. Du kennst ihn, Du wirst erkennen, wenn er nicht mehr will oder kann.



heyJune, 4Chaoten and Manu1978 like this.

Kaninchen
 
Registriert seit: 20.02.2019
Beiträge: 2.455
4Chaoten befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Geschrieben am 02.12.2021, 21:31

Das tut mir Leid, mit einem Bruch habe ich beim lesen nicht gerechnet



Setz dich nicht unter Druck und lass es erstmal sacken. In dem Fall ist es keine Entscheidung, die man sofort treffen muss. Ich würde jetzt auch noch keine Entscheidung treffen wollen. Auf der einen Seite möchte man sie nicht Leiden lassen, aber auch nicht zu früh gehen lassen, wenn die Möglichkeit besteht, dass er noch ein paar Monate/Jahre gut leben kann


Wie @ Marinahexe sagt, beobachte ihn

Ich könnte so nicht sagen, ob ich ihn erlösen würde, ich kenne ihn nicht, altersabhängig mache ich solche Entscheidungen nicht und die Frage ist auch, was für Blasenprobleme und wie schlimm war die Arthrose bisher



marinahexe, heyJune and Manu1978 like this.

Benutzerbild von heyJune
Kaninchenfreund
 
Registriert seit: 04.05.2011
Beiträge: 943
heyJune befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Geschrieben am 02.12.2021, 22:13

Oh danke <3 , wie froh bin ich von euch zu lesen.
Das tut so gut mehrer Einschätzung zu lesen…

Momentan ist er ziemlich fertig.. frisst dennoch.
Sieht auch fertig aus, er hat sich eingenässt.

Meine Angst ist dass er das Wochenende leiden muss, aber ich will ihm auch nicht die Chance nehmen sich zu erholen.


Seine Blasenprobleme beinhalten Blasengries, ich habe anhand seines Alters die Blasenspülungen eingestellt…
Er hat leichte Pododermatitis, die Arthrose, sagte die Tierärztin, sei seit Juli nicht schlimmer geworden.
Wenn er lange saß, musste er sich manchmal erst warm hoppeln..




Benutzerbild von marinahexe
Moderatorin
 
Registriert seit: 24.10.2010
Beiträge: 22.942
marinahexe hat die Renommee-Anzeige deaktiviert
Geschrieben am 03.12.2021, 00:15

Zitat:
Zitat von heyJune Beitrag anzeigen
Seine Blasenprobleme beinhalten Blasengries, ich habe anhand seines Alters die Blasenspülungen eingestellt…
Er hat leichte Pododermatitis, die Arthrose, sagte die Tierärztin, sei seit Juli nicht schlimmer geworden.
Wenn er lange saß, musste er sich manchmal erst warm hoppeln..

Müssen die Blasenspülungen bei ihm mit Narkose gemacht werden? Bei meinem Schoko ging das ohne. Hab ihn morgens abgegeben und es wurde über den Tag verteilt mehrmals gespült, damit der Stresslevel nicht zu hoch wird. Sorg dafür, dass er viel trinkt und schwenk ihn hin- und her, wenn Du ihn hochnehmen musst.


Die Pododermatitis wird ein Folge der Arthrose sein. Er nimmt eine Schonhaltung ein, wo er dann keine Schmerzen hat. Wie schlimm ist es? Bei uns hat Manuka-Salbe geholfen. Ideal wäre es, wenn man Babysöckchen drüberzieht. Ging bei uns nicht. Ich hab das Lady immer auf den Hinterlauf geschmiert, wenn sie lang ausgestreckt gechillt hat.


Das sind aber alles keine Gründe, um ihn jetzt auf die Reise zu schicken.



heyJune and Manu1978 like this.

Benutzerbild von heyJune
Kaninchenfreund
 
Registriert seit: 04.05.2011
Beiträge: 943
heyJune befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Geschrieben am 03.12.2021, 01:17

Zitat:
Zitat von marinahexe Beitrag anzeigen
Müssen die Blasenspülungen bei ihm mit Narkose gemacht werden? Bei meinem Schoko ging das ohne. Hab ihn morgens abgegeben und es wurde über den Tag verteilt mehrmals gespült, damit der Stresslevel nicht zu hoch wird. Sorg dafür, dass er viel trinkt und schwenk ihn hin- und her, wenn Du ihn hochnehmen musst.
Das klingt super bei dir. Ich wusste nicht dass es ohne möglich ist.
Sami regt sich schon stark auf…beim letzten Zahnabschliff mit röntgen musste sie trotz Sedierung fast abbrechen aus Angst vor einem Herzinfarkt.

Zitat:
Zitat von marinahexe Beitrag anzeigen
Die Pododermatitis wird ein Folge der Arthrose sein. Er nimmt eine Schonhaltung ein, wo er dann keine Schmerzen hat. Wie schlimm ist es? Bei uns hat Manuka-Salbe geholfen. Ideal wäre es, wenn man Babysöckchen drüberzieht. Ging bei uns nicht. Ich hab das Lady immer auf den Hinterlauf geschmiert, wenn sie lang ausgestreckt gechillt hat.


Das sind aber alles keine Gründe, um ihn jetzt auf die Reise zu schicken.
Entschuldige mein Fehler, für die Pododermatitis haben wir auch den Manuka Honig als Salbe, die haben wir jedoch gut im Griff. Ich würde sagen nicht mal Grad 1.
Ich meinte Dermatitis im Bereich seines Po.
Durch die Blase, die Verklebungen und das Waschen bricht immer mal wieder Dermatitis aus.

Ich danke dir!! Ich schätze deinen Rat seit Jahren immer sehr <3



marinahexe likes this.

Kaninchen
 
Registriert seit: 05.06.2012
Beiträge: 2.266
Rakete befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Geschrieben am 03.12.2021, 09:09

Nur so als Denkansatz und ganz unabhängig vom Bruch:

Kaninchen sind Meister im Verstecken von Krankheiten. Sie leiden still vor sich hin und erst wenn es gar nicht mehr geht, sieht man das am Fressverhalten. Auch ein Kaninchen das ‚relativ‘ gut frisst, kann dauerhaft Schmerzen haben. Bei fortgeschrittener Arthrose oder entsprechender Schädigung der Blasenwand ist davon sowieso auszugehen. Auch letzteres macht höllische Schmerzen, wie mir letzthin eine TÄ versicherte.

Schleichen sich die Schmerzen langsam ein, dann kriegt man das gar nicht richtig mit. Das ging mir genau so, bis mir erst nach 4 Monaten auffiel, dass sich grundsätzlich das Kaninchen ruhiger verhielt als in Vergangenheit… gefressen wurde noch normal. Zudem lohnt es sich, die Gesichtsmimik zu beurteilen (gemäss der ‚Schmerzskala‘ bei Kaninchenwiese!), das habe ich inzwischen bei meinen Grossen gelernt... (Bei meiner Langhaarigen geht das aufgrund des Felles nicht.)

Ich habe 3 Senioren, die an chron. Schmerzen leiden. Davon haben 2 beide Erkrankungen, da auch Arthrose Blasenschlamm zusätzlich begünstigt aufgrund des Bewegungsmangels. Daher habe ich mich entschieden, dauerhaft etwas gegen die Schmerzen zu geben, v.a. da ich auch jetzt schon Vorfälle von ungeklärten Darmstasen hatte, die auch schon stationär behandelt werden mussten. Der Verdacht ist, dass chron. Schmerzen der Auslöser dafür sein gewesen könnten.

Daher bekommen alle (das unschädliche) CBD-Öl, wovon ein Kaninchen mit Kniearthrose sehr gut darauf anspricht. Bei Spondylose gebe ich sogar bei meiner 10-jährigen bis auf weiteres Metacam, dass auch die Entzündungen hemmt. Lieber gebe ich ihr dauerhaft Metacam und kontrolliere halbjährlich die Nierenwerte. Aufgrund des Röntgenbildes wurde mir versichert, dass die Schmerzen nämlich chronisch sein müssen. Alle versuche ich engmaschiger zu überwachen und zu entscheiden, wie die aktuelle Tagesform ist (was oft gar nicht so einfach ist!) und ob Metacam zum Einsatz kommen muss.

Leidet die Lebensqualität, dann bin ich der Meinung, lieber rechtzeitig erlösen zu lassen. Erst recht, wenn zusätzliche Probleme dazu kommen, die Schmerzen verursachen. Daher frage ich auch bei den TA nach, wie sie die Schmerzen im Alltag einstufen. Selber ist man oft eingenommen, weil man das geliebte Tier ja nicht verlieren will, (das geht auch mir nicht anders). Was aber nicht ein Hinderungsgrund sein darf, damit das Tier leidet. Daher ist es auch immer eine Gratwanderung und ein Abwägen, was denn nun das richtige ist…


PS: zur Blasenspülungen habe ich meine div. TA‘s nun schon mehrfach befragt, die raten inzwischen davon meist ab. V.a. falls sich die Ursachen nicht beheben lassen (in einer meiner Fällen z.B. das lebenslange starke Übergewicht oder Bewegungsmangel infolge Arthrose). Nebst das eine Spülung extrem schmerzhaft ist, ist das Infektionsrisiko dabei relativ hoch. Und es gab schon etliche Fälle, wo eine Infektion verheerende Auswirkungen hatte, so dass der Nutzen das Risiko nicht mehr rechtfertigte… Das ist der Hauptgrund, weswegen die TA‘s das inzwischen ablehnen.




Benutzerbild von heyJune
Kaninchenfreund
 
Registriert seit: 04.05.2011
Beiträge: 943
heyJune befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Geschrieben am 03.12.2021, 12:40

Danke.
Ja das ist dieser schmale Grad.
Erlösen oder kämpfen

Die Nacht war recht gut, mein Nachtlager war im Hasenzimmer so konnte ich ihn viel beobachten.
Ich merke dass die Schmerzmittel anschlagen.

Heute früh und vormittag schläft er viel.
Zwischendurch schaut er rum, will los sprinten, gibt aber auf.
Putzt sich viel, kommt dank Schmerzmittel auch überall gut hin.

Schlauer bin ich über Nacht nicht geworden.


Edit: kennt ihr das, wenn er vergisst dass sein Bein nicht kann, dann will er einen Satz machen und purzelt dabei um es sieht schrecklich aus.




Geändert von heyJune (03.12.2021 um 12:45 Uhr).

Kaninchen
 
Registriert seit: 20.02.2019
Beiträge: 2.455
4Chaoten befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Geschrieben am 04.12.2021, 19:31

Die Antwort wird dir die Zeit geben
Ich hatte eine Dame mit Spondylose, das war nicht immer schön anzusehen. Manchmal ist sie weggekippt und konnte sich nur mit den Vorderpfoten weiterbewegen


Setz dich nicht unter Druck, beobachte


Meine TA hat bei meinem Blasenpatienten auch keine Spülung gemacht, weil es ihrer Meinung mehr kaputt macht, als es hilft. Ihn hat Rodicare Pulmo gut geholfen und natürlich ausschließlich Frischfutter. Kein einnässen mehr



heyJune and Rakete like this.

Benutzerbild von marinahexe
Moderatorin
 
Registriert seit: 24.10.2010
Beiträge: 22.942
marinahexe hat die Renommee-Anzeige deaktiviert
Geschrieben am 04.12.2021, 20:34

Wie geht es Sami denn heute?



heyJune likes this.

Benutzerbild von heyJune
Kaninchenfreund
 
Registriert seit: 04.05.2011
Beiträge: 943
heyJune befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Geschrieben am 04.12.2021, 22:19

Er hat schlechte und weniger schlechte Momente.
Er frisst nach wie vor gut, säubert sich so gut es geht, hauptsächlich das linke Bein.

Die Medikamente nimmt er fast freiwillig, ich muss ihn nicht hochnehmen.
Ich gebe zusätzlich Probiotika, Schwarzkümmelöl, Vitamin D
Durchs einnässen würde ich ihn gern mal abwaschen, Trau mich aber nicht...

Er wirkt sehr schläfrig durch die Medikamente nehme ich an.
Er bewegt sich in seinem Radius, ich habe alles schön mit Handtücher ausgelegt und gepolstert.

Aber ich sehe keine Tendenz...

Zitat:
Zitat von 4Chaoten Beitrag anzeigen
Ihn hat Rodicare Pulmo gut geholfen und natürlich ausschließlich Frischfutter. Kein einnässen mehr
Habe RodiCare Uro seit ca. einem Jahr, Frischfutter 90% blättriges ebenso...
Im Sommer war die Blasen Sache auch erheblich besser.




Geändert von heyJune (04.12.2021 um 22:27 Uhr).

Kaninchen
 
Registriert seit: 05.06.2012
Beiträge: 2.266
Rakete befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Geschrieben am 05.12.2021, 15:12

Ich wasche Meine seit fast 2 Jahren mind. wöchentlich unter dem laufenden Wasserhahn (mit Babyshampoo oder wenn es schlimmer ist mit Hibiscrub), da braucht man das Kaninchen bloss hochzuhalten. Wenn die Verdreckung und der Gestank schlimmer ist, dann mehrfach… (das sehe ich schon beim Hoppeln). Letzthin war es schlimm wegen zusätzlicher Blasenentzündung, da hat die Haut auch stark mitgelitten.

Aber bei Knochenbruch würde ich ihn aktuell natürlich auch nicht getrauen ihn anzufassen. Da hat er jetzt schlimmere Baustellen…



heyJune likes this.
 
 
Weitere Themen / Kaninchenforum.de Empfehlung
 
 
 
 
 
 
Antwort

Themen-Optionen Thema durchsuchen
Thema durchsuchen:

Erweiterte Suche
Ansicht


Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Kaninchen humpelt JayJay61 Kaninchenkrankheiten & Gesundheit 7 14.07.2018 15:09
Zwergwidder frisst nicht, schwankt jessie17 Kaninchenkrankheiten & Gesundheit 21 15.08.2014 11:11
Sami zu dick - Er nimmt einfach nicht ab heyJune Kaninchenkrankheiten & Gesundheit 4 20.11.2013 17:03
Hase humpelt :( Hanna&Cooky Kaninchenkrankheiten & Gesundheit 15 11.03.2013 09:37
Kaninchen humpelt! :( krümel Kaninchenkrankheiten & Gesundheit 5 21.09.2011 21:19

Copyright ©2010, Kaninchenforum.de

Search Engine Friendly URLs by vBSEO 3.6.0 PL2 ©2011, Crawlability, Inc.