Oder neu anmelden!

 
Zurück   Kaninchenforum - Das Kaninchen Forum Online > Kaninchen Forum > Kaninchenkrankheiten & Gesundheit
Willkommen bei Kaninchenforum - Das Kaninchen Forum Online.

Du schaust Dir das Kaninchen-Forum gerade als Gast an, und kannst noch nicht alle Funktionen nutzen.
 

 
Hier kannst Du Dir jetzt kostenlos einen Benutzernamen auswählen.
(Als angemeldeter Kaninchenforum-Benutzer siehst Du diese Box nicht!)


Ständig Probleme mit Matschkötteln und Durchfall bei Zwerwidder auf Kaninchen Forum

Like Tree20Likes
  • 4 Post By dangerschaf
  • 4 Post By Terry
  • 2 Post By dangerschaf
  • 1 Post By Oda
  • 2 Post By Honeymouse
  • 2 Post By marinahexe
  • 1 Post By Honeymouse
  • 1 Post By Aen
  • 3 Post By Sassu

Antwort
 
Themen-Optionen Thema durchsuchen Ansicht

Ninchen
 
Registriert seit: 08.01.2021
Beiträge: 3
Sassu befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Geschrieben am 08.01.2021, 13:20

Ständig Probleme mit Matschkötteln und Durchfall bei Zwerwidder


Hallo ihr Lieben,

ich habe jetzt schon ziemlich viel hier zum Thema Durchfall bei Kaninchen gelesen, aber leider war noch nichts dabei, was mir weitergeholfen hat. Deswegen möchte ich gern mein Problem detailliert darstellen und euch um Rat bitten.

Ich habe zwei 5-jährige Zwergwidder, Ari und Jonsu. Jonsu ist gesund und hatte noch nie in ihrem Leben medizinische Probleme. Ari war schon immer etwas kränklich und eher dünn.
Seit ungefähr einem halben Jahr habe ich jetzt mit Ari das Problem, dass er immer wieder Matschköttel und Durchfall produziert. Ich bin inzwischen bei mehreren Tierärzten gewesen, die mir immer wieder attestiert haben, dass er zu viele Hefen im Darm hat. Zunächst habe ich die Ernährung auf größtenteils Kohlrabigrün, frische Kräuter, viel Heu und getrocknete Kräuter und ein bisschen Gemüse (Fenchel, Brokkoli, Kohlrabi) umgestellt. Das hat das Problem noch verstärkt, sodass ich davon ausgehe, dass Ari das Kohlrabigrün nicht verträgt (wahrscheinlich, weil es mit Siherheit gespritzt ist). Also bin ich wieder bei der alten Ernährungsweise: Die beiden bekommen morgens und abends frische Kräuter (Petersilie, Minze, Dill - je nachdem, was ich gerade bekommen kann), blättriges (Endivie, Romana, Salatherzen, ab und an Möhrengrün) und Fenchel, Brokkoli und ein wenig Möhre. Dabei ist der Anteil an Grünem immer höher als der Gemüseanteil. Ansonsten gibt es frisches Heu und getrocknete Kräuter. Ad libitum kann ich leider nicht füttern. Das habe ich auch versucht, aber die beiden stürzen sich sofort auf alles und fressen es innerhalb kürzester Zeit weg. Das gilt vor allen Dingen für Jonsu, die sowieso schon ein bisschen pummelig ist und ich möchte nicht, dass sie eine Magenüberladung bekommt oder übergewichtig wird (TA sagt, dass das Pummligsein noch im Rahmen ist). Natürlich steht auch immer frisches Wasser bereit. Ich füttere weder Trockenfutter noch Pallets in irgendeiner Form.
Mit der momentanen Ernährungsweise fahre ich bisher am besten, aber die Köttel sind immer noch wesentlich weicher und formloser als ihre und ab und an hat er immer noch Durchfall. Die Ratschläge, die ich von Tierärzten bekommen habe, waren a) Heudiät (was ich auf keinen Fall machen werde) und b) Nystadin. Nystadin habe ich gegeben und das hat auch gut geholfen, aber sobald ich es abgesetzt hatte, war das Problem wieder da.
Vom Verhalten her ist Ari völlig normal. Er frisst begeistert, spielt und verhält sich sozial mit Jonsu. Er zeigt keinerlei Anzeichen von krankheitsbedingter Erschöpfung.

Ich weiß, das ist ein langer Text, aber ich wollte alles so präzise wie möglich schildern.

Hat jemand vielleicht einen Tip, was ich noch machen könnte, damit es Ari besser geht? Die ganzen TA-Besuche machen ihn und mich ganz mürbe und ich denke auch nicht, dass es ihm stressmäßig gut tut, wenn ich ihn weiterhin ergebnislos zu Tierärzten schleppe. Langsam bin ich ein bisschen am Verzweifeln und habe Angst, dass er mir wegsterben könnte .

Vielen Dank schon mal im Voraus!
LG, Sassu



Kaninchen Forum Werbeninchen
Werbe-Kaninchen
 
Diese Werbung wird auf diese Weise nicht angezeigt
wenn man angemeldet bzw. registriert ist.
Jetzt kostenlos einen Usernamen auswählen
und bei Kaninchenforum.de angemeldet sein
 
 

Benutzerbild von dangerschaf
Kaninchen
 
Registriert seit: 16.05.2014
Beiträge: 18.483
dangerschaf befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Geschrieben am 08.01.2021, 13:44

Hi!

Ich würde die Zähne prüfen lassen und zwar gründlich mit Röntgenaufnahmen zur Zahnwurzelkontrolle.
Außerdem gibt es die Möglichkeit eine große Köttelprobe anzufordern, wo noch auf anderes geprüft wird.

Zum Thema ad libitum: Natürlich stürzen sie sich drauf, wenn sie nur rationierte Fütterung gewohnt sind. An blättrigem Grünfutter können Kaninchen sich nicht überfressen und sie bekommen davon auch keine Magenüberladung. Die Verdauung von Kaninchen ist darauf angewiesen, dass sie durchgehend die Möglichkeit zur Nahrungsaufnahme haben. Nur wenn oben was reinkommt, geht die Verdauung voran.
Wenn das Futter schnell alle ist, hast du zu wenig gefüttert.
Wenn Hefen da sind würde ich zumindest vorübergehend auf jegliches Knollengemüse verzichten.



Lupine, marinahexe, Luke and 1 others like this.
__________________
---
"Du mußt sie jetzt sagen,
Oder ewig 'rumtragen,
Deine Worte: Verzeih!
Hätt' ich doch! – Einerlei.
Könnt' ich doch noch!
– Vorbei."
(Reinhard Mey)
---

[Danke, Tante Jessi]



Kaninchen
 
Registriert seit: 03.07.2015
Beiträge: 4.036
Terry befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Geschrieben am 08.01.2021, 13:54

Zumal auch Knollengemüse gerne dick macht.

Möhren haben z.B. sehr viel Zucker, und Hefen "leben" von Zucker. Somit auf Möhren ganz verzichten und nur das Grün davon füttern.



Lupine, Luke, dangerschaf and 1 others like this.
__________________
Liebe Grüße
Theresa

Blaue Schafe sind sehr selten und wenn sie gehen hinterlassen sie eine unendliche Lücke.



Benutzerbild von dangerschaf
Kaninchen
 
Registriert seit: 16.05.2014
Beiträge: 18.483
dangerschaf befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Geschrieben am 08.01.2021, 14:00

Ach ja, noch ein Hinweis: ad libitum Blattfutter macht nicht dick!!



Lupine and Sassu like this.
__________________
---
"Du mußt sie jetzt sagen,
Oder ewig 'rumtragen,
Deine Worte: Verzeih!
Hätt' ich doch! – Einerlei.
Könnt' ich doch noch!
– Vorbei."
(Reinhard Mey)
---

[Danke, Tante Jessi]



Ninchen
 
Registriert seit: 08.01.2021
Beiträge: 3
Sassu befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Geschrieben am 08.01.2021, 14:56

Danke für die Ratschläge! Möhren bekommen sie wirklich nicht viel. Nur mal als Leckerchen (höchstens 20g am Tag pro Tier, da passe ich immer auf). Aber ich wollte halt nicht verschweigen, dass sie welche bekommen. Aber ich lasse die natürlich ab sofort komplett weg.

Eine Frage habe ich bezüglich des Blattfutters. Dass das nicht dick macht, habe ich mir schon gedacht. Mir Stellt sich aber die Frage, welche Sorten zur ad libitum Fütterung geeignet sind. Kohlrabigrün/Möhrengrün fällt aus, weil er es ja offenbar wahrscheinlich aufgrund der hohen Schadstoffbelastung schlecht verträgt (ich hab das wirklich über mehrere Wochen versucht und der Durchfall war nie schlimmer als zu der Zeit) und Kohlsorten sollte ich wahrscheinlich auch erstmal weglassen, weil die ja soweit ich weiß auch zu übermäßiger Hefenbildung führen können. Welche Sorten Blattgemüse würden sich denn da eignen? Eisberg- oder Kopfsalat erscheinen mir irgendwie zu wasserhaltig und nährstoffarm.




Oda Oda ist offline
Zwergkaninchen
 
Registriert seit: 25.10.2019
Beiträge: 144
Oda befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Geschrieben am 08.01.2021, 15:05

Wieviel getrocknete Kräuter und welche genau fütterst Du? Meine bekommen davon Matschköttel, wenn diese zu nährstoffreich sind. Das muss jetzt bei Dir natürlich nicht der Fall sein, man muss nur mal in alle Richtungen denken...



Sassu likes this.

Benutzerbild von Honeymouse
Kaninchen
 
Registriert seit: 02.08.2013
Beiträge: 26.576
Honeymouse befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Geschrieben am 08.01.2021, 15:06

Hefen sind halt immer eine Sekundärerkrankung, deswegen ist da noch weitere Diagnostik nötig. Unbedingt die Zähne röntgen lassen, nur so lassen sich Zahnprobleme wirklich beurteilen. Köttelprobe extern untersuchen lassen, da wird dann auch auf E.Coli u.ä. geguckt.

Zum Futter: solange Hefen da sind würde ich auf alles zuckerhaltige verzichten, denn davon ernähren sich Hefen. Sag Problem ist, dass wenn du rationiert fütterst, sie irgendwann zwangsläufig Heu fressen müssen - ist allerdings auch eine Zuckerbombe.
Kohl eignet sich relativ gut, ansonsten Bittersalate wie Rucola/Feldsalat, Gemüsegrün, Kräuter, Broccoli. Getrocknetes soweit wie möglich weg lassen.

Falls du nochmal Nystatin geben solltest, unbedingt das von RodiCare, das ist ohne Zucker.



Lupine and Sassu like this.
__________________
GESTERN warst Du noch bei uns, mit Deinem Lachen, mit Deiner Freude, mit Deinen Worten.
HEUTE bist du bei uns, in unseren Tränen, in unseren Fragen, in unserer Trauer.
MORGEN wirst du bei uns sein, in Erinnerungen, in Erzählungen, in unseren Herzen.



Benutzerbild von marinahexe
Moderatorin
 
Registriert seit: 24.10.2010
Beiträge: 21.879
marinahexe hat die Renommee-Anzeige deaktiviert
Geschrieben am 08.01.2021, 16:44

An Kohl kannst Du eigentlich alles füttern, was es gibt. Beliebt ist bei uns Grün- und Spitzkohl, aber auch alle anderen Sorten sind geeignet. Musst Du testen, was sie mögen. Außer Brokkoli alles feste Gemüse weglassen. Auch die Trockenkräuter würde ich erstmal weglassen, da zuckerhaltig.



Das würde ich jetzt 3-4 Wochen durchziehen und dann erneut eine große Kotprobe in einem externen Labor untersuchen lassen.



Lupine and Sassu like this.

Benutzerbild von Honeymouse
Kaninchen
 
Registriert seit: 02.08.2013
Beiträge: 26.576
Honeymouse befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Geschrieben am 09.01.2021, 22:09

Bevor so gefüttert wird sollten aber alle anderen Möglichkeiten diagnostisch ausgeschlossen werden, dazu zählen Röntgenbilder, besser CT, der Zähne/des Kopfes, große Köttelprobe und ggf ein Blutbild.
Die Ernährung so ins unnatürliche für die Kaninchen zu verändern sollte der letzte Ausweg sein, denn Kaninchen sind üblicherweise auf blättriges Frischfutter angewiesen, damit der Darm und vor allem der Blinddarm überhaupt angemessen funktionieren kann!

Ich würde dringend mal das Zähne- und/oder Verdauungs- und/oder Fütterungsseminar von Frau Ruf empfehlen.

Edit: Der Beitrag von Luke, der vor meinem stand, ist auf mysteriöse Art und Weise verschwunden, vermutlich gelöscht. Damit macht mein Beitrag natürlich kaum noch Sinn, wie schön.

Naja, die Seminare von Frau Ruf sind trotzdem immer zu empfehlen. Habe selbst schon 2 Webinare besucht und habe immer neues gelernt.



Sassu likes this.
__________________
GESTERN warst Du noch bei uns, mit Deinem Lachen, mit Deiner Freude, mit Deinen Worten.
HEUTE bist du bei uns, in unseren Tränen, in unseren Fragen, in unserer Trauer.
MORGEN wirst du bei uns sein, in Erinnerungen, in Erzählungen, in unseren Herzen.



Geändert von Honeymouse (09.01.2021 um 22:29 Uhr).

Aen Aen ist offline
Kaninchenfreund
 
Registriert seit: 11.03.2017
Beiträge: 862
Aen befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Geschrieben am 10.01.2021, 13:18

Zitat:
Zitat von Sassu Beitrag anzeigen

Hallo ihr Lieben,

Also bin ich wieder bei der alten Ernährungsweise: Die beiden bekommen morgens und abends frische Kräuter (Petersilie, Minze, Dill - je nachdem, was ich gerade bekommen kann), blättriges (Endivie, Romana, Salatherzen, ab und an Möhrengrün) und Fenchel, Brokkoli und ein wenig Möhre. Dabei ist der Anteil an Grünem immer höher als der Gemüseanteil. Ansonsten gibt es frisches Heu und getrocknete Kräuter.

[...]

Mit der momentanen Ernährungsweise fahre ich bisher am besten, aber die Köttel sind immer noch wesentlich weicher und formloser als ihre und ab und an hat er immer noch Durchfall. Die Ratschläge, die ich von Tierärzten bekommen habe, waren a) Heudiät (was ich auf keinen Fall machen werde) und b) Nystadin. Nystadin habe ich gegeben und das hat auch gut geholfen, aber sobald ich es abgesetzt hatte, war das Problem wieder da.

Ich finde die aufgelisteten Sachen okay, unsere Kaninchen kamen damit sehr gut klar. Den Romana-Salat, die Salatherzen, den Fenchel und auch Kohlrabiblätter - die Kohlrabiknolle sowieso - würde ich beim Stand der Dinge (Dauerdurchfall, Matschköttel, diagnostizierter Hefenüberschuss) allerdings bis auf weiteres konsequent weglassen und schauen, ob eine Besserung eintritt.


Grüße
Aen



Sassu likes this.

Ninchen
 
Registriert seit: 08.01.2021
Beiträge: 3
Sassu befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Geschrieben am 11.01.2021, 09:23

Danke für eure Ratschläge! Ich habe jetzt erstmal angefangen, Kohl anzufüttern und den ganzen Rest weggelassen, den ihr mir empfohlen habt, wegzulassen. Die Zähne hatte ich schon mal kontrollieren lassen und die sehen wohl gut aus. Von daher denke ich, dass ich wahrscheinlich einfach nicht richtig gefüttert habe. Falls es immer noch nicht besser werden sollte, werde ich beim TA aber auf eine erneute und gründlichere Zahnkontrolle drängen.
Kohl füttere ich jetzt seit zwei Tagen und ich habe noch keine neuen "Durchfall-Flecken" im Gehege gefunden. Ich bin also vorsichtig optimistisch. Ich lege auch immer Grünfutter nach, wenn sie das vorherige aufgefressen haben, damit sie sich an ad libitum gewöhnen.




Benutzerbild von Honeymouse
Kaninchen
 
Registriert seit: 02.08.2013
Beiträge: 26.576
Honeymouse befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Geschrieben am 11.01.2021, 09:39

Schön, dass das mit dem Umstellen der Ernährung gut klappt

Hattest du die Zähne röntgen lassen oder wurde nur so reingeguckt?



__________________
GESTERN warst Du noch bei uns, mit Deinem Lachen, mit Deiner Freude, mit Deinen Worten.
HEUTE bist du bei uns, in unseren Tränen, in unseren Fragen, in unserer Trauer.
MORGEN wirst du bei uns sein, in Erinnerungen, in Erzählungen, in unseren Herzen.


 
 
Weitere Themen / Kaninchenforum.de Empfehlung
 
 
 
 
 
 
Antwort

Stichworte
durchfall, matschköttel, zwergwidder

Themen-Optionen Thema durchsuchen
Thema durchsuchen:

Erweiterte Suche
Ansicht


Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
ständig Durchfall sophiaaa Kaninchenkrankheiten & Gesundheit 2 03.11.2015 17:01
Ständig verklebter Po, aber kein Durchfall Fairytail Kaninchenkrankheiten & Gesundheit 15 09.07.2013 21:38
Was kommt nach den Matschkötteln? JulchenF1987 Kaninchenkrankheiten & Gesundheit 5 23.09.2011 11:33
Verzweifelt - Ständig Durchfall Diamond_89 Kaninchenkrankheiten & Gesundheit 32 13.04.2011 12:23
ständig Durchfall!! Lilo & Co Kaninchenkrankheiten & Gesundheit 36 29.05.2010 23:45

Copyright ©2010, Kaninchenforum.de

Search Engine Friendly URLs by vBSEO 3.6.0 PL2 ©2011, Crawlability, Inc.