Oder neu anmelden!

 
Zurück   Kaninchenforum - Das Kaninchen Forum Online > Kaninchen Forum > Kaninchenkrankheiten & Gesundheit
Willkommen bei Kaninchenforum - Das Kaninchen Forum Online.

Du schaust Dir das Kaninchen-Forum gerade als Gast an, und kannst noch nicht alle Funktionen nutzen.
 

 
Hier kannst Du Dir jetzt kostenlos einen Benutzernamen auswählen.
(Als angemeldeter Kaninchenforum-Benutzer siehst Du diese Box nicht!)


Loch im Ohr bei Widderkaninchen auf Kaninchen Forum

Like Tree7Likes
  • 1 Post By Honeymouse
  • 1 Post By Rakete
  • 1 Post By crazy curry
  • 1 Post By dangerschaf
  • 3 Post By Jean-Claude Van Hase

Antwort
 
Themen-Optionen Thema durchsuchen Ansicht

Zwergkaninchen
 
Registriert seit: 18.12.2019
Beiträge: 38
usagisnap befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Geschrieben am 26.02.2020, 14:33

Loch im Ohr bei Widderkaninchen


Hallo!

Ich bräuchte mal wieder Rat. Bei einem blutigen Vergesellschaftungsversuch vor 2 Wochen hat meine Widderdame einen recht heftigen Biss ins Ohr abgekriegt. Waren dann auch sofort mit ihr beim Tierarzt und sie hat Antibiotika und Schmerzmittel bekommen, genäht hat er nicht, da er meinte da kann man nicht viel machen. Ich tupfe das Ohr nun auf Anraten des Tierarztes auch täglich vorsichtig mit verdünntem Betaisodona ein. Das Verhalten der Häsin scheint ganz normal, also ich denke Schmerzen hat sie keine.

Nun war bis gestern noch eine dünne Krustenschicht über dem Biss, die am Abend aber abgegangen ist und nun hat sie in der Mitte von ihrem Ohr ein ca. 2cm grosses Loch, dass komplett durchgeht sieht recht schlimm aus wie ich finde Nun dachte ich mir gestern noch, was wäre, wenn sie sich mal im Ohr kratzt (was Widderkaninchen ja hin und wieder tun) und dann im Loch mit den Krallen hängen bleibt sollte ich das Ohr mit Verband schützen? Aber permanent einbinden provoziert womöglich noch eine Ohrentzündung oder? Vielleicht hatte jemand ja schonmal ähnliche Probleme und kann Tipps geben Danke!



Kaninchen Forum Werbeninchen
Werbe-Kaninchen
 
Diese Werbung wird auf diese Weise nicht angezeigt
wenn man angemeldet bzw. registriert ist.
Jetzt kostenlos einen Usernamen auswählen
und bei Kaninchenforum.de angemeldet sein
 
 

Benutzerbild von Honeymouse
Kaninchen
 
Registriert seit: 02.08.2013
Beiträge: 27.832
Honeymouse befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Geschrieben am 26.02.2020, 14:48

Schau dir mal den Thread an - aber Achtung, da sind einige kaputte Widderohren zu sehen

https://www.kaninchenforum.de/kaninchenkrankheiten-gesundheit/39234-loch-im-schlappohr-beim-kaninchen-schock-bei-mir-2.html



usagisnap likes this.
__________________
GESTERN warst Du noch bei uns, mit Deinem Lachen, mit Deiner Freude, mit Deinen Worten.
HEUTE bist du bei uns, in unseren Tränen, in unseren Fragen, in unserer Trauer.
MORGEN wirst du bei uns sein, in Erinnerungen, in Erzählungen, in unseren Herzen.



Kaninchenfreund
 
Registriert seit: 22.12.2018
Beiträge: 634
Tamou befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Geschrieben am 26.02.2020, 19:15

Sind die Wundränder denn schon zu? Wenn nicht, dann würde ich wohl noch desinfizieren oder Betaisodona drauf und verbinden.
Wenn alles verheilt ist, dann kann das ja eigentlich nur so belassen werden. Du kannst ja nicht auf Dauer Verband drummachen und dann muss sich einfach zeigen, ob was passiert. Eigentlich flubben die Ohren ja beim Kratzen nach vorn weg.
Ein bißchen zieht sich das bestimmt auch noch mit der Zeit zusammen. Aber bei 2cm wird bestimmt ein Loch bleiben.

Mein Dobermann-Mix damals hatte durchs Toben auch mal n Loch im Ohr, allerdings nur klein, als es abgeheilt war. Da hab ich manchmal ein Gänseblümchen reingesteckt... Aber obwohl es schon heil war, ging es noch weiter zu und war irgendwann ganz verschwunden.



__________________
Viele Grüße, Susanne



Benutzerbild von crazy curry
Kaninchen
 
Registriert seit: 13.05.2013
Beiträge: 9.398
crazy curry befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Geschrieben am 26.02.2020, 20:21

Es gibt kaum Widder, die keine Schmarre im Ohr haben. Vom kleinen Cut bis zum fehlen des halben Löffels. Das ist das Problem bei Widdern.



__________________
Liebe Grüße Heike



Moderator
 
Registriert seit: 20.02.2019
Beiträge: 3.067
4Chaoten befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Geschrieben am 26.02.2020, 20:35

Zitat:
Zitat von crazy curry Beitrag anzeigen
Es gibt kaum Widder, die keine Schmarre im Ohr haben. Vom kleinen Cut bis zum fehlen des halben Löffels. Das ist das Problem bei Widdern.
Gibt es dazu Studien?

Wenn ich kurz hochrechne, wieviel ich hatte und meine Freundin, komme ich auf grob gerechnet 50 und davon hatte kein Widder ruinierte oder beschädigte Ohren. Ohne dazugerechnet, welche vermittelt wurden

Dafür gibt es aber bei meiner Freundin gerade 2 Löffelohren, denen ein Stück fehlt




Kaninchen
 
Registriert seit: 05.06.2012
Beiträge: 2.647
Rakete befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Geschrieben am 27.02.2020, 04:55

Bei allen VG, die nicht leicht sind (sprich: von normalen VG bis komplizierte VG), besteht die Gefahr, dass Widderohren in Mitleidenschaft gezogen werden. Die kommen dabei zuerst in die Quere und es passiert schnell was.

Glücklicherweise hatte ich schon lange keine Widder mehr, sonst hätte ich bei meinem 'Glück' mit schwierigeren VG deutlich mehr verstümmelte Ohren gehabt als bloß ein Einziges, welches ich damals nähen ließ...



4Chaoten likes this.

Benutzerbild von crazy curry
Kaninchen
 
Registriert seit: 13.05.2013
Beiträge: 9.398
crazy curry befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Geschrieben am 27.02.2020, 07:53

Zitat:
Zitat von 4Chaoten Beitrag anzeigen
Gibt es dazu Studien?

Wenn ich kurz hochrechne, wieviel ich hatte und meine Freundin, komme ich auf grob gerechnet 50 und davon hatte kein Widder ruinierte oder beschädigte Ohren. Ohne dazugerechnet, welche vermittelt wurden

Dafür gibt es aber bei meiner Freundin gerade 2 Löffelohren, denen ein Stück fehlt
Keine Ahnung, ist mir aber ehrlich auch egal. Alle meine Widder hatten nicht 100% intakte Ohren.



dangerschaf likes this.
__________________
Liebe Grüße Heike



Zwergkaninchen
 
Registriert seit: 18.12.2019
Beiträge: 38
usagisnap befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Geschrieben am 27.02.2020, 09:30

Vielen Dank für die Antworten!

Ja, die Wunde scheint soweit recht gut verheilt, das Fell ist halt noch nicht wirklich nachgewachsen, deshalb sieht man eben stark die gerötete Haut. Wie gesagt tupf ich es sowieso noch mit Betaisodona ein, sicher ist sicher.

Eigentlich können einem ja die Widderkaninchen richtig Leid tun Da haben sie ja sowieso schon ne eingeschränkte Sicht durch die Ohren, dann öfter Ohrentzündung und dann noch die höhere Verletzungsgefahr der Ohren...




Benutzerbild von dangerschaf
Kaninchen
 
Registriert seit: 16.05.2014
Beiträge: 20.586
dangerschaf befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Geschrieben am 27.02.2020, 10:25

Zitat:
Zitat von usagisnap Beitrag anzeigen
Eigentlich können einem ja die Widderkaninchen richtig Leid tun Da haben sie ja sowieso schon ne eingeschränkte Sicht durch die Ohren, dann öfter Ohrentzündung und dann noch die höhere Verletzungsgefahr der Ohren...
Es hat schon seinen Grund, weshalb viele Menschen sie zu den Qualzuchten zählen.



Terry likes this.
__________________
---
"Du mußt sie jetzt sagen,
Oder ewig 'rumtragen,
Deine Worte: Verzeih!
Hätt' ich doch! – Einerlei.
Könnt' ich doch noch!
– Vorbei."
(Reinhard Mey)
---

[Danke, Tante Jessi]



Kaninchenfreund
 
Registriert seit: 25.09.2019
Beiträge: 700
Jean-Claude Van Hase befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Geschrieben am 05.05.2020, 22:30

Und hat sich was gezeigt in die ein oder andere Richtung? Hab hier nämlich grad die selbe Frage. Ist zwar ein steh Öhrchen aber auch nen schickes Loch drin und ich stell mir die selbe Frage bezüglich kratzen.




Zwergkaninchen
 
Registriert seit: 18.12.2019
Beiträge: 38
usagisnap befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Geschrieben am 06.05.2020, 11:22

Zitat:
Zitat von Jean-Claude Van Hase Beitrag anzeigen
Und hat sich was gezeigt in die ein oder andere Richtung? Hab hier nämlich grad die selbe Frage. Ist zwar ein steh Öhrchen aber auch nen schickes Loch drin und ich stell mir die selbe Frage bezüglich kratzen.
Hi! Also das Loch im Ohr unseres Widdermädchens ist zu meinem Erstaunen mittlerweile komplett zugewachsen Nachdem die Medikamente abgesetzt wurden haben wir auf Empfehlung des Tierarztes die Wunde noch eine Weile mit Kokosöl versorgt und alles ist wunderbar verheilt. Aufgekratzt hat sie es sich auch gar nicht




Kaninchenfreund
 
Registriert seit: 25.09.2019
Beiträge: 700
Jean-Claude Van Hase befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Geschrieben am 06.05.2020, 12:21

Das ist noch zu gewachsen? Ist das wie bei Menschen Ohren

Dachte wenn die Kruste abgefallen ist, ist der Heilungsprozess abgeschlossen. Okay dann schmier ich auch mal regelmäßig bißchen was drauf und hoffe aufs Beste.




Zwergkaninchen
 
Registriert seit: 18.12.2019
Beiträge: 38
usagisnap befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Geschrieben am 06.05.2020, 21:24

Ich war auch ganz überrascht Als die Kruste abfiel hatte sie ein fast 2cm grosses Loch im Ohr, aber danach konnte man dem fast schon beim Zuwachsen zusehen, so schnell ging das ^^' mittlerweile ist das Fell dort auch schon nachgewachsen und wenn man nichts davon weiß fällt es einem auch gar nicht mehr auf




Kaninchenfreund
 
Registriert seit: 25.09.2019
Beiträge: 700
Jean-Claude Van Hase befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Geschrieben am 09.05.2020, 00:52

Klingt super. Momentan ist es alles sehr verhärtet um das Loch herum und ich habe vom Tierarzt vet Sept Salbe bekommen. Es ist auf keinen Fall entzündet oder so aber alles sehr knorpelig. Allerdings wird der riss tatsächlich kleiner glaube ich. War das bei eurem auch so?







Hier kurz nachdem die Kruste abgefallen war.




Das ist von heute. Sieht durch die Salbe natürlich schlimmer aus als es ist.




Kaninchenfreund
 
Registriert seit: 25.09.2019
Beiträge: 700
Jean-Claude Van Hase befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Geschrieben am 13.07.2020, 20:58

Falls es später mal jemanden mit einer ähnlichen Frage geben sollte:
Das verhärtete ist später auch noch abgestoßen worden und das Loch wurde noch mal deutlich größer.





Mittlerweile ist es tatsächlich komplett wieder zu gewachsen.



gerti, Arren and Manu1978 like this.
 
 
Weitere Themen / Kaninchenforum.de Empfehlung
 
 
 
 
 
 
Antwort

Themen-Optionen Thema durchsuchen
Thema durchsuchen:

Erweiterte Suche
Ansicht


Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Widderkaninchen taub? Delphyllis Kaninchenkrankheiten & Gesundheit 10 26.07.2018 10:40
Einige Fragen zum Widderkaninchen _my.little.bunnys_ Kaninchenhaltung & Allgemeines 2 15.05.2016 23:26
Dick,Pummelig typisch Widderkaninchen? Viobio Kaninchenhaltung & Allgemeines 10 30.06.2013 14:55
Loch im Ohr! Kaaaathiiii Kaninchenkrankheiten & Gesundheit 4 13.04.2012 17:26
Widderkaninchen schwanger?! Eva...M. Kaninchenhaltung & Allgemeines 12 05.04.2010 17:58

Copyright ©2010, Kaninchenforum.de

Search Engine Friendly URLs by vBSEO 3.6.0 PL2 ©2011, Crawlability, Inc.