Oder neu anmelden!

 
Zurück   Kaninchenforum - Das Kaninchen Forum Online > Kaninchen Forum > Kaninchenkrankheiten & Gesundheit
Willkommen bei Kaninchenforum - Das Kaninchen Forum Online.

Du schaust Dir das Kaninchen-Forum gerade als Gast an, und kannst noch nicht alle Funktionen nutzen.
 

 
Hier kannst Du Dir jetzt kostenlos einen Benutzernamen auswählen.
(Als angemeldeter Kaninchenforum-Benutzer siehst Du diese Box nicht!)


Megacolon plötzlicher Tod durch Darmentzündung auf Kaninchen Forum

Like Tree5Likes
  • 3 Post By Angora-Angy
  • 2 Post By nosadfountains

Antwort
 
Themen-Optionen Thema durchsuchen Ansicht

Zwergkaninchen
 
Registriert seit: 10.11.2018
Beiträge: 32
nosadfountains befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Geschrieben am 05.03.2019, 14:12

Megacolon plötzlicher Tod durch Darmentzündung


Meine Kaninchendame (1 - 1 1/2 Jahre alt) ist an einer akuten Darmentzündung gestorben. Ich bin vollkommen geschockt, ich bin fast von einer Kombination aus Megacolon + Haarballen und schlechter Kreislauf durch schlechte Gene ausgegangen. Auf der anderen Seite weiß ich, sie hat bis 2-3 stunden vor ihrem Tod keine Symptome gezeigt, sie hatte 3 Stunden vor ihrem Tod noch begeistert Apfel mit Kokosöl verschlungen, und auch das Heu gut gemampft und ihr Grünzeugs sowieso, hat immer versucht meinem anderen Kleinen was zu klauen wie immer. Ist munter rumgesprungen und hat versucht den Staubsauger zu fressen, alles wie immer. Innerhalb von 1 1/2 Stunden nach der letzten Nahrungsaufnahme und innerhalb von 20min nach auftreten der ersten (sichtbaren) Symptome bin ich sofort mit ihr zum Tierarzt. Dort wurde sofort ihr Kreislauf stabilisiert, Schmerzmittel und Infusionen gegeben. Aber bereits bevor sie Durchfall oder andere Symptome gezeigt hat, war sie verstorben. In nicht mal 3 Stunden. Ich kannte meine Kleine doch innen und auswendig. Wenn es ihr die letzten Tage nicht so gut gegangen wäre, dann wäre mir das aufgefallen. Ich hab auch immer ganz genau ihren Kot kontrolliert, er war zwarunförmig und 5 mal so groß wie der ihres Partnertiers aber nicht matschig oder gar Durchfall.



Die Obduktion ist noch nicht abgeschlossen, weswegen die genaue Ursache der Darmentzündung nicht geklärt ist.



Leider sagte die Pathologin auch, dass sie selbst keine Erfahrung mit Megacolon habe, und ihr zunächst am Darm nichts aufgefallen sei. Das hat mich noch mehr geschockt. Elinor hatte seit sie halbwegs ausgewachsen war Riesenköttel, unförmig etc., allgemein schlechtes Immunsystem und war wohl auch ein Schnupfer. Sie war ein Punktschecke mit Körperform die stark an Chaplins erinnert hat.




Falls irgendjemand Erfahrung in die RIchtung hat, ich mache mir schreckliche Vorwürfe, ob ich nicht doch etwas hätte machen können. Mit regelmäßigen Kotproben war ich beim TA- Außerdem hatte sie vorher nie Durchfall, bei der VG Matschköttel aber das war letztes Jahr Herbst, aber seitdem bis auf die Größe sehr guten Kot. Aufgasungen hatte sie bisher auch noch keine gehabt.



__________________
Psalm 36, 6-7

HERR, deine Güte reicht, soweit der Himmel ist, und deine Wahrheit, soweit die Wolken gehen. Deine Gerechtigkeit steht wie die Berge Gottes und dein Recht wie eine große Tiefe. HERR, du hilfst Menschen und Tier.


Kaninchen Forum Werbeninchen
Werbe-Kaninchen
 
Diese Werbung wird auf diese Weise nicht angezeigt
wenn man angemeldet bzw. registriert ist.
Jetzt kostenlos einen Usernamen auswählen
und bei Kaninchenforum.de angemeldet sein
 
 

Benutzerbild von Angora-Angy
Kaninchen
 
Registriert seit: 17.12.2012
Beiträge: 6.217
Angora-Angy befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Geschrieben am 05.03.2019, 14:37

Ist RHD ausgeschlossen bzw. wird bei der Obduktion auch darauf geachtet? klingt eher nach dieser fiesen Viruserkrankung als nach Darmproblematik, ehrlich gesagt... War sie geimpft? Wann und mit was?



__________________
Liebe Grüße von Angela mit den Wollpuscheln

thueringer-langohrschafe.de.tl
https://www.facebook.com/groups/427599554085493/
https://www.facebook.com/satinangorakaninchen/

PRO vernünftige, durchdachte Zucht = PRO gesunde Kaninchen. CONTRA sinnlose Vermehrung!

Tierbestand aktuell: 29 Kaninchen, 37 Hühner, 24 Wachteln; 2 Bienenvölker; 2 Hunde, 1 Katze; 1 Moschusschildkröte



Zwergkaninchen
 
Registriert seit: 10.11.2018
Beiträge: 32
nosadfountains befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Geschrieben am 05.03.2019, 14:51

Oh Entschuldigung, das habe ich vergessen zu erwähnen weil ich noch so durch den Wind bin. RHD / RHD2 wurden getestet und ausgeschlossen bei der Obduktion, sie war außerdem geimpft mit Novibac und Filavac. Ihrem Partnertier geht aus auch gut.


Die Pathologie ist das zuständige Veterinäramt, und Elinor war leider ein Punktschecke mit unbekannter Herkunft. Die Darmentzündung wurde bestätigt, die Bakterienkulturen brauchen nur noch um eindeutig zu sein. Elinor hatte schon immer ein beschissenes Immunsystem, sie war bestimmt alle 2 Monate krank mit irgendwas während ihr Partnertier topfit ist und war.



__________________
Psalm 36, 6-7

HERR, deine Güte reicht, soweit der Himmel ist, und deine Wahrheit, soweit die Wolken gehen. Deine Gerechtigkeit steht wie die Berge Gottes und dein Recht wie eine große Tiefe. HERR, du hilfst Menschen und Tier.



Benutzerbild von Angora-Angy
Kaninchen
 
Registriert seit: 17.12.2012
Beiträge: 6.217
Angora-Angy befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Geschrieben am 05.03.2019, 14:59

Ok. Dann kannst du auf jeden Fall gar nichts dafür! Megacolon bei reinerbigen Schecken (Chaplins) ist nunmal eine erbliche Sache, gegen die man einfach nichts machen kann. Es gibt welche, die damit gut leben können und welche die eben früh sterben. Das ist nicht deine Schuld, höchstens die Schuld desjenigen, der für die Entstehung eines solchen Tieres verantwortlich zeichnet. Sprich des "Züchters", der bewusst oder unwissentlich die tierschutzwidrige Scheckenverpaarung vorgenommen hat, oder des Halters, der vorsätzlich oder fahrlässig unkastrierte Tiere zusammen gehalten hat (je nachdem wo du das Tier her hattest). Es ist NICHT deine Schuld!



__________________
Liebe Grüße von Angela mit den Wollpuscheln

thueringer-langohrschafe.de.tl
https://www.facebook.com/groups/427599554085493/
https://www.facebook.com/satinangorakaninchen/

PRO vernünftige, durchdachte Zucht = PRO gesunde Kaninchen. CONTRA sinnlose Vermehrung!

Tierbestand aktuell: 29 Kaninchen, 37 Hühner, 24 Wachteln; 2 Bienenvölker; 2 Hunde, 1 Katze; 1 Moschusschildkröte



Benutzerbild von Tinkerbellmarie
Zwergkaninchen
 
Registriert seit: 26.04.2015
Beiträge: 74
Tinkerbellmarie befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Geschrieben am 05.03.2019, 15:08

Hallo nosadfountains
Zunächst unser aufrichtiges Beileid, das ist ganz furchtbar!
Megacolon ist leider eine Krankheit, bei der man nicht viele Möglichkeiten hat. Man kann lediglich über die Ernährung etwas Linderung verschaffen, auch die regelmäßigen Kotuntersuchungen sind hilfreich. Du hast alles richtig gemacht!
Schau mal hier auf Kaninchenwiese, da findest du einen sehr interessanten Artikel.



https://www.kaninchenwiese.de/gesundheit/verdauung-magen-darm/megacolon-syndrom-kaninchen/


Die meisten Kaninchen sterben sehr früh. Man hat leider nur sehr wenig Chancen.


Traurige Grüße



__________________
Grüße aus Kaninchenbau und Hörnchenhauptquartier
Sylvia, Paule, Lily, Luzian, Zora und Kasimir

Behind every beautiful things there´s been some kind of pain
(B. Dylan)




Zwergkaninchen
 
Registriert seit: 10.11.2018
Beiträge: 32
nosadfountains befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Geschrieben am 05.03.2019, 15:17

Ich danke dir. Tief in mir drinnen weiß ich das auch, aber mein kleines Baby ist jetzt weg und ich hätte ihr so gerne ein langes glückliches Leben ermöglicht.



Ich habe meine Prinzessin damals im Park gefunden... der Partner kommt aus dem Tierheim. Ich hole prinzipiell nicht von Züchtern (auch die, die ganz bestimmt liebevoll und mit Ahnung züchten), denn es gibt so viele Tiere in Not, die Tierheime und Notstationen sind voll.



Die Gründe, warum meine Kaninchendame ausgesetzt wurde, waren dann nach ein paar Wochen ersichtlich. Kot teilweise so groß wie 2 Euro Stücke (bei einem 2 kg Lop/Widder!) und geformt eher wie Kieselsteine als Kot - normalgroßer oder geformter war nie dabei.. Trotz guter Ernährung mit hauptsächlich Frischfutter, ganz selten mal ein kleines Stückchen Knollengemüse, regelmäßige Gabe von Darmaufbaukuren (Rodicare akut, Schwarzkümmelöl, Wiesenkräuter, die den Darm unterstützten) wurde es nur aufgeschoben, das Unvermeidliche.




__________________
Psalm 36, 6-7

HERR, deine Güte reicht, soweit der Himmel ist, und deine Wahrheit, soweit die Wolken gehen. Deine Gerechtigkeit steht wie die Berge Gottes und dein Recht wie eine große Tiefe. HERR, du hilfst Menschen und Tier.



Zwergkaninchen
 
Registriert seit: 10.11.2018
Beiträge: 32
nosadfountains befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Geschrieben am 05.03.2019, 15:21

Zitat:
Zitat von Tinkerbellmarie Beitrag anzeigen
Hallo nosadfountains
Zunächst unser aufrichtiges Beileid, das ist ganz furchtbar!
Megacolon ist leider eine Krankheit, bei der man nicht viele Möglichkeiten hat. Man kann lediglich über die Ernährung etwas Linderung verschaffen, auch die regelmäßigen Kotuntersuchungen sind hilfreich.
Kotproben habe ich in einem halben Jahr vier gemacht, eine erst vor drei Wochen. Es stimmt, man kann einfach nicht viel machen. Ich danke allen für ihre Anteilnahme ):



__________________
Psalm 36, 6-7

HERR, deine Güte reicht, soweit der Himmel ist, und deine Wahrheit, soweit die Wolken gehen. Deine Gerechtigkeit steht wie die Berge Gottes und dein Recht wie eine große Tiefe. HERR, du hilfst Menschen und Tier.


 
 
Weitere Themen / Kaninchenforum.de Empfehlung
 
 
 
 
 
 
Antwort

Themen-Optionen Thema durchsuchen
Thema durchsuchen:

Erweiterte Suche
Ansicht


Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Diagnose: Megacolon Sunny_Buffy Kaninchenkrankheiten & Gesundheit 98 26.03.2016 17:14
buddeln durch die buddelkiste durch? kaundninchen Kaninchenhaltung & Allgemeines 8 06.02.2014 09:04
Plötzlicher Tod durch Schreck? Cornisse Kaninchenkrankheiten & Gesundheit 1 08.06.2013 11:56
Darmentzündung ? Kokzidien? Hasenmama2012 Kaninchenkrankheiten & Gesundheit 19 25.02.2013 17:25
Plötzlicher Durchfall durch Nagermalt ??? Muckel-Bine Kaninchenkrankheiten & Gesundheit 3 06.11.2008 23:37

Copyright ©2010, Kaninchenforum.de

Search Engine Friendly URLs by vBSEO 3.6.0 PL2 ©2011, Crawlability, Inc.