Oder neu anmelden!

 
Zurück   Kaninchenforum - Das Kaninchen Forum Online > Kaninchen Forum > Kaninchenkrankheiten & Gesundheit
Willkommen bei Kaninchenforum - Das Kaninchen Forum Online.

Du schaust Dir das Kaninchen-Forum gerade als Gast an, und kannst noch nicht alle Funktionen nutzen.
 

 
Hier kannst Du Dir jetzt kostenlos einen Benutzernamen auswählen.
(Als angemeldeter Kaninchenforum-Benutzer siehst Du diese Box nicht!)


Blasenschlamm, Blasengries auf Kaninchen Forum

Like Tree3Likes
  • 1 Post By knuffelchen
  • 2 Post By Nicky2212

Antwort
 
Themen-Optionen Thema durchsuchen Ansicht

Zwergkaninchen
 
Registriert seit: 13.09.2016
Beiträge: 100
Nicky2212 befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Geschrieben am 10.01.2019, 19:45

Blasenschlamm, Blasengries


Hallo,
Nachdem ich lange nicht mehr hier war, muss ich mich mit folgendem Problem mal melden.
Mein Scrappy kämpft jetzt bestimmt seit einem Jahr mit Blasenproblemen rum. Erst hab ich mir nichts dabei gedacht und am Anfang sah man mal nur ein bisschen Gries auf der Röntgenaufnahme.
Mittlerweile hat sich das Problem immer weiter zugespitzt, ständig urinnasses Fell, Popo wund, kleine Pfützen überall, zwei Blasenspülungen wurden gemacht und der Schlamm wächst immer mehr in der Blase zu - jedes mal ein wenig schneller und schlimmer.
Zwischendurch hab ich ihm mal länger Angocintabletten verabreicht und dachte es hilft. Tat es auch, aber nun hab ich keine vielen kleinen Pfützen mehr, sondern eine grosse zwischendurch.
Letzten Sonntag war wieder der Höhepunkt, er frass fast nix und sonderte sich ab. Also bin ich zum Notdienst. Eine Aufnahme zeigte das wieder alles voll ist. Somit Infusion, Appetitanreger, Schmerzmittel etc.

Gott sei Dank geht es ihm wieder besser. In der Praxis kam ein Schwall beim ausdrücken von dem Zeug raus und ich hab ihm mal Blut abnehmen lassen. Alle Werte sind ok, von der Niere, über die Leber und Zucker, alles topp. Ph-wert im Urin bei normalen 8, keine Leukos, aber rote Blutkörperchen. Die fiesen Körner schaben also mächtig alles kaputt.
Nun hab ich mich die letzten Tage im Netz totgelesen und folgenden Plan:
Er bekommt seit zwei Tagen Urologist und Mucosa ersteres um den Gries/Schlamm anzulösen bzw. rauszuspülen, zweiteres um die Blasenschleimhaut zur Heilung anzuregen....desweiteren möchte ich ihm gerne Cantharis vorübergehend geben, um die Entzündung einzudämmen, sowie etwas Glucosamin täglich um den Baustein für die Blasenwand zu liefern.
Was haltet ihr davon? Gibt es ähnliche Erfahrungen?

Übrigens gibt es hier kein Trockenfutter, einzig zwei Erbsenringe am Tag.....ansonsten viel Frischfutter wie Wiese, frische Kräuter und Gemüse und natürlich Heu......einzigen Fehler meinerseits, den ich schon beseitigt habe-zuviel Möhrengrün und im Winter getrocknete Haselnuss, Weide und Apfelblätter. Trinken tut er leider nix, alle Tricks über Tee und Saft schon ausprobiert.
LG, Nicole



Kaninchen Forum Werbeninchen
Werbe-Kaninchen
 
Diese Werbung wird auf diese Weise nicht angezeigt
wenn man angemeldet bzw. registriert ist.
Jetzt kostenlos einen Usernamen auswählen
und bei Kaninchenforum.de angemeldet sein
 
 

Benutzerbild von knuffelchen
Kaninchen
 
Registriert seit: 26.10.2012
Beiträge: 4.815
knuffelchen befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Geschrieben am 10.01.2019, 20:07

Was für Heu fütterst du und wieviel frisst er davon?
Meine Susi hatte Blasenschlamm durch Kräuterheu bekommen.
Sie hatte das Heu in großen Mengen gefressen und kaum getrunken.
Seit ich calciumarmes Heu füttere, hat sie keine Probleme mehr.
Jetzt stehen auch wieder Kohlrabiblätter auf dem Speiseplan, die sind nämlich auch sehr calciumreich und sollten sparsam dosiert werden.



__________________



Zwergkaninchen
 
Registriert seit: 13.09.2016
Beiträge: 100
Nicky2212 befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Geschrieben am 10.01.2019, 20:22

Nun, die beiden fressen gerne das Bunny Heu von den Naturschutzwiesen. Das ist in so Papiertüten, schweineteuer, aber mit richtig schönen dicken langen Halmen für die Zähne. Ich hol immer das normale ohne grossen Firlefanz drin. Wenn ich das so beurteilen kann, besteht es eigentlich nur aus Halmen, kann keinen grossartigen Kräuteranteil entdecken. Fressen tut er jetzt im Winter mehr davon, im Sommer weniger. Insgesamt frisst er eh etwas weniger als seine Pauline, aber ist ja auch älter. Wir wissen nur nicht genau wie alt er ist , mindestens 7oder 8 Jahre aber wohl.




Zwergkaninchen
 
Registriert seit: 13.09.2016
Beiträge: 100
Nicky2212 befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Geschrieben am 10.01.2019, 20:28

Ach so....Kohlrabiblätter gibt es hier nicht, eigentlich garnix mit Kohl weil er es nicht verträgt. Dreimal versucht anzufüttern, dreimal Matschkot und Aufgasung, seitdem lasse ich es....ist nen Sensibelchen, stellt auch schnell das Fressen ein, wenn was ist.
Hat übrigens auch nen klar abgegrenzten Tumor in der Leiste, so haselnussgross, laut Punktion Spindelzellen, aber wächst derzeit nicht, hat auch nix metastiert bislang. Warscheinlich von den ständigen Entzündungen an der Haut. Darum muss ich mich auch noch kümmern, aber jetzt ist die Blase wichtiger.




Benutzerbild von knuffelchen
Kaninchen
 
Registriert seit: 26.10.2012
Beiträge: 4.815
knuffelchen befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Geschrieben am 10.01.2019, 20:50

Dieses Heu kann ich nicht beurteilen, hab es noch nie gefüttert. Es scheint aber auch einen großen Teil Kräuter drin zu haben.
Ich bin bei Susi dazu übergegangen, Timothy-Heu und das Blasi-fit-Heu von Schnuffelzwerge zu verfüttern. Sie hatte vorher das Heu von Roman regelrecht reingezogen und das ist ein sehr kräuterreiches Heu.
Seitdem ich das Heu gewechselt habe ist der Schlamm verschwunden.

Ich füttere jetzt auch täglich Chicoree und Romana- bzw. Endiviensalat



__________________



Zwergkaninchen
 
Registriert seit: 13.09.2016
Beiträge: 100
Nicky2212 befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Geschrieben am 10.01.2019, 20:55

Ich kann keine Kräuter im Heu entdecken, es besteht nur aus Gräsern und Halmen....war grad nochmal gucken.

Gibt es vielleicht noch Erfahrungsberichte zu meinen genannten Produkten? (Urologist, Mucosa, Cantharis, Glucosamin).....bräuchte vielleicht auch noch Hilfe zur Dosierung zu Mucosa und Cantharis- irgendwo hab ich eine Info mit täglich, dann wieder nur zweimal die Woche.....




Benutzerbild von knuffelchen
Kaninchen
 
Registriert seit: 26.10.2012
Beiträge: 4.815
knuffelchen befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Geschrieben am 10.01.2019, 20:59

Zu den anderen Produkten kann ich nichts sagen, ich habe bei Susi im akuten Fall allrodin UTI kn 3x täglich gegeben.
Das musste ich leider mit der Spritze füttern, da sie es nicht freiwillig genommen hat.
Aber es hat jedesmal gut geholfen.



Wuscheline likes this.
__________________



Zwergkaninchen
 
Registriert seit: 13.09.2016
Beiträge: 100
Nicky2212 befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Geschrieben am 13.01.2019, 11:54

Kleines Update.....also momentan geht es ihm hervorragend....durch die Urologist Tabletten macht er mächtig Pipi und so wie es ausschaut scheinen die auch Appetit zu machen, er frisst wie ein Scheunendrescher, vorwiegend nur saftiges Frischfutter, bin echt happy. Das Pipi ist nicht mehr rötlich, somit scheinen Mucosa und Cantharis, sowie Glucosamin auch zu wirken. Nur sehr klar ist der Urin, von daher weiss ich nicht wie es um den Schlamm steht. Mal gucken, wenn es so weiterläuft, dann mach ich in vier Wochen mal nen Kontrollröntgenbild. Er ist auf jeden Fall sehr agil momentan und der Matschkot und Blinddarmkot ist auch zurückgegangen. Kein nasser Popo derzeit-toi,toi,toi, ich hoffe es läuft weiter so und ist kein vorübergehendes Strohfeuer



marinahexe and Arren like this.
 
 
Weitere Themen / Kaninchenforum.de Empfehlung
 
 
 
 
 
 
Antwort

Stichworte
blasengries, cantharis, glucosamin, mucosa, urologist

Themen-Optionen Thema durchsuchen
Thema durchsuchen:

Erweiterte Suche
Ansicht


Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Blasenschlamm/Blasengries MissPoppy Kaninchenkrankheiten & Gesundheit 63 03.09.2018 23:54
Blasengries - wann zum TA? Kaninchenherz28 Kaninchenkrankheiten & Gesundheit 8 19.06.2018 17:43
Kalziumarme Ernährung bei Blasengries FinchenKrümel Kaninchen Ernährung & Futter 6 04.03.2018 22:38
Nierensteine und Blasengries Yuma 2011 Kaninchenkrankheiten & Gesundheit 5 27.08.2013 20:59
Verdauungsprobleme, Blasengries, Verdacht auf E.C. Caruso Kaninchenkrankheiten & Gesundheit 4 20.07.2012 19:49

Copyright ©2010, Kaninchenforum.de

Search Engine Friendly URLs by vBSEO 3.6.0 PL2 ©2011, Crawlability, Inc.