Oder neu anmelden!

 
Zurück   Kaninchenforum - Das Kaninchen Forum Online > Kaninchen Forum > Kaninchenkrankheiten & Gesundheit
Willkommen bei Kaninchenforum - Das Kaninchen Forum Online.

Du schaust Dir das Kaninchen-Forum gerade als Gast an, und kannst noch nicht alle Funktionen nutzen.
 

 
Hier kannst Du Dir jetzt kostenlos einen Benutzernamen auswählen.
(Als angemeldeter Kaninchenforum-Benutzer siehst Du diese Box nicht!)


Augenverletzung wiederkehrend auf Kaninchen Forum

Like Tree15Likes

Antwort
 
Themen-Optionen Thema durchsuchen Ansicht

Kaninchenfreund
 
Registriert seit: 05.06.2012
Beiträge: 898
Rakete befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Geschrieben am 30.08.2018, 13:31

Meine TÄ ist top, nur arbeitet die Teilzeit... Aber hier handelt es sich um das Tierspital (Uniklinik ZH), das sind eigentlich schon alles Spezialisten. Aber die Wimpern bereiten mir weniger Sorge; ich werde aber heute bestimmt nachfragen, wieso man das Chalazion (Hagelkorn) nicht gleich auch wegoperiert hat...



Kaninchen Forum Werbeninchen
Werbe-Kaninchen
 
Diese Werbung wird auf diese Weise nicht angezeigt
wenn man angemeldet bzw. registriert ist.
Jetzt kostenlos einen Usernamen auswählen
und bei Kaninchenforum.de angemeldet sein
 
 

Gesperrt
 
Registriert seit: 24.06.2017
Beiträge: 801
CindyH befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Geschrieben am 30.08.2018, 13:43

Sie haben jetzt also quasi "nur" das dritte Lid vernäht?
Und wie geht es Kasha heute, hat sie sich gut von der Narkose erholt?




Kaninchenfreund
 
Registriert seit: 05.06.2012
Beiträge: 898
Rakete befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Geschrieben am 30.08.2018, 20:00

Sie hüpft alleine topfit in der Wohnung herum, als wäre nie was gewesen. Und bettelt nach Brot (wovon ICH gerade esse)...

Das 3. Lid wurde (teilweise?) zugenäht, allerdings sehe ich davon nichts . Ein Spalt des Auges ist noch sichtbar, es hat 2 Tackerungen dran. Etwas sehen tut sie meiner Meinung noch etwas mit dem Auge.

Ansonsten kriegt sie nun nun Duplocillin (Penicillin) alle 2 Tage gespritzt. Ich habe ja glücklicherweise kürzlich erst gerade 4 Wochen wegen Schnupfen damit behandelt. Die Symptome sind seitdem ja nicht mehr so schlimm wie vorher, ansonsten hätte sie die Narkose kaum überstanden, so wie sie dauerhaft geröchelt hat.

Mit der Therapie hat sich nichts geändert, außer dass ich es nicht mehr soviel machen muss, weil wir Beide derart gestresst waren... Also immer noch AB- Tropfen, Metacam und die Wärmepackungen. Und Kontrolle in 10 Tagen.

Diese Info habe ich bekommen: Hagelkorn wurde nicht operiert, weil man da an Gewebe/Drüsen noch mehr zerstört, als das es überhaupt nützt und Rezidive erst recht vorprogrammiert sind. Ich könnte mir vorstellen, dass es von der Größe schon ein Unterschied macht, ob Mensch oder Kaninchen... Wimpern werden grundsätzlich nicht gezogen, da die ja schon dem Augenschutz dienen und später wieder benötigt werden. Zudem ist das Auge durch die OP ja nun Geschützt.




Gesperrt
 
Registriert seit: 24.06.2017
Beiträge: 801
CindyH befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Geschrieben am 31.08.2018, 12:49

Zitat:
Zitat von Rakete Beitrag anzeigen
Sie hüpft alleine topfit in der Wohnung herum, als wäre nie was gewesen. Und bettelt nach Brot (wovon ICH gerade esse)...



Ich drücke die Daumen, daß es jetzt insgesamt besser wird und Du Dich auch mal ein bisschen mehr erholen kannst!




Kaninchenfreund
 
Registriert seit: 05.06.2012
Beiträge: 898
Rakete befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Geschrieben am 31.08.2018, 14:29

Sie ist gestern fast nur vor dem Kaninchenzimmer an der Gittertüre gesessen und wollte zu den anderen Beiden (normalerweise ist das Kaninchenzimmer gar nicht attraktiv). Ich will sie eigentlich nicht zusammen führen, da sie ja schon im Normalzustand v.a. von der Zicke gejagt wird. Verletzungsgefahr ist mir etwas zu hoch . Ausser ich unterteile das Kaninchenzimmer, dann kann sie etwas näher ran ans Gitter zu den Anderen. Irgendwann muss ich sie alle ja eh wieder zusammen lassen.



Daggi likes this.

Gesperrt
 
Registriert seit: 24.06.2017
Beiträge: 801
CindyH befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Geschrieben am 31.08.2018, 14:33

Die Gittermethode klingt für den jetzigen Zustand doch erst mal nicht schlecht, das würde ich auch machen. Eine richtige Zusammenführung wäre mir jetzt auch zu riskant, wenn sie sowieso schon vorher immer gejagt wurde.
Aber durch ein Gitter wäre sie zumindest nicht komplett ausgeschlossen, alle könnten sich aneinander gewöhnen und Du die ganze Situation besser einschätzen.


Allerdings bin ich keine VG-Expertin!



marinahexe, Rakete, Daggi and 1 others like this.

Kaninchenfreund
 
Registriert seit: 05.06.2012
Beiträge: 898
Rakete befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Geschrieben am 02.09.2018, 18:27

Sie sind jetzt wieder zusammen, weil der Kastrat langsam den Koller bekommen hatte und nur noch am Gitter rüttelte. wahrscheinlich wäre das auch schon früher gegangen, aber es war mal angenehm, nicht jeden Tag die ganze Wohnung zu putzen (Urin, Kot).




Gesperrt
 
Registriert seit: 24.06.2017
Beiträge: 801
CindyH befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Geschrieben am 02.09.2018, 18:38

Und wie klappt es?




Kaninchenfreund
 
Registriert seit: 05.06.2012
Beiträge: 898
Rakete befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Geschrieben am 03.09.2018, 06:38

Gut, in etwa so wie vorher. Ich habe es auch nicht anders erwartet, da sie Anfangs Jahr 1 Monat getrennt waren. Die Frage war eher, wie fit sie, respektive schnell sie sich bewegen kann mit nur 1 Auge, wenn sie den Anderen aus dem Wege gehen muss/flüchten. Aber da sehe ich keine Einschränkungen.




Kaninchenfreund
 
Registriert seit: 05.06.2012
Beiträge: 898
Rakete befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Geschrieben am 11.09.2018, 17:24

Wir waren gerade in Kontrolle. Am Auge wurden die Fäden gezogen, es waren nur die Lider auf einer Seite zugenäht und mit Plastik geschützt (daher sah es getackert aus) und sie hat aber immer gut gesehen.

Die Hornhaut ist praktisch abgeheilt, die Wimpern nachgewachsen. Das Hagelkorn ist immer noch da, wenn auch deutlich weniger.

Therapie auf immer und ewig: möglichst 2x täglich Wärmepackung auf das Auge. Damit es weiterhin abheilen kann und es möglichst keine Rezidive gibt. Garantie gibt es leider dafür nicht (aber ich dürfe schon mal 1 Woche in die Ferien und pausieren... Tolle Aussichten für die Zukunft )

Wegen Schnupfen weiterhin Duplocillin (ein Penicillin). Mit längeren Pausen dazwischen könne man das auch gut bis ans Lebensende geben, sie empfehlen das sogar. Bis anhin habe ich ja selten AB gegeben. Wenn es nicht wirkt, dann eben doch noch ein Abstrich unter Narkose machen.




Benutzerbild von gerti
Kaninchen
 
Registriert seit: 18.11.2012
Beiträge: 13.825
gerti ist zur Zeit noch ein unbeschriebenes Blatt
Geschrieben am 11.09.2018, 17:57

Na toll, das hört sich schon zielich frustrierend an! Wie soll man das langfristig umsetzen ohne dass es einem auf den Geist geht. Sollst du Augentropfen auch weiterhin geben?

Schade, dass sie das Hagelkorn nicht einfach mal rausgemacht haben, wenns wieder kommt ist es halt so, aber wenn sie das Auge schon zunähen hätten sie ja auch mal das olle Hagelkorn wegmachen können. Das Hagelkorn wird ja bestimmt von den gleichen Erregern kommen wie der Schnupfen.
Alle 2 Tage Duplocillin weiterspritzen find ich schon anstrengend genug



__________________

Mein Vorstellungsthreat: http://www.kaninchenforum.de/unsere-kaninchen-user-vorstellung-fotos/27188-gerti%B4s-rasenm%E4herbande-%3B.html]
Meine Homepage http://www.gertis-rasenmaeherbande.de/
Myxomatose Erfahrungsaustausch Gruppe in FB: https://www.facebook.com/groups/739013102858463/
Kaninchen Body Shop: https://www.gertis-rasenmaeherbande.de/shop/



Benutzerbild von marinahexe
Moderatorin
 
Registriert seit: 24.10.2010
Beiträge: 19.978
marinahexe hat die Renommee-Anzeige deaktiviert
Geschrieben am 11.09.2018, 20:47

Zitat:
Wenn es nicht wirkt, dann eben doch noch ein Abstrich unter Narkose machen.



Warum wurde der Abstrich nicht jetzt schon bei der OP gemacht? Da war sie ja schon mal in Narkose.



gerti likes this.

Kaninchenfreund
 
Registriert seit: 05.06.2012
Beiträge: 898
Rakete befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Geschrieben am 11.09.2018, 22:33

Abstrich war für mich bis jetzt nicht wirklich ein Thema, da Meine sicherlich Pasteurellen haben. Angesprochen hat man das schon, aber es stand bis anhin nicht im Vordergrund der Dringlichkeit. Penicillin wirkt ja sehr gut dagegen, das Problem wären dann höchstens noch die vorhandenen Begleitkeime (gram- negative Stäbchen wie Pseudomonas), da wirkt natürlich kein Penicillin. Insoweit hat die Behandlung bis anhin recht gut angeschlagen, auch wenn sie immer noch schnorchelt, nun aber nicht mehr dauernd. Und das Gesicht ist auch nicht mehr täglich mit Eiter verschmiert (Zustand seit 1 Jahr). Penicillin wird also wohl Dauertherapie werden, allerdings habe ich immer wieder Probleme beim Spritzen, da ich sie alleine nicht richtig fixieren kann (dasselbe Problem habe ich schon beim Nasenspülen).

Die Lunge ist auch schon (leicht?) angegriffen. Es hat zwar keiner was gesagt, aber ich denke, jahrelang wird sie bestimmt nicht mehr leben.

Hagelkorn ist kein bakterieller Infekt! Das ist eine/mehrere verstopfte Talgdrüsen, bei der das Sekret nicht abfließen kann. AB- Tropfen gab es nur prophylaktisch, da die Hornhaut so lange verletzt war. Ich muss jetzt gar nichts mehr geben, nicht einmal Vitamin A Salbe.

Hagelkorn wurde nicht operiert, da man durch das Aufschneiden noch mehr Gewebe verletzt. Die Chance ist recht hoch, dass die umliegenden Talgdrüsen dann noch mehr verstopfen durch die Narbenbildung. Es wird höchstens gemacht, wenn alles andere sonst versagt hat und man keine Alternativen mehr hat, außer das Auge zu entfernen...

Letztendlich geht es nur noch darum, ihren jetzigen Gesundheitszustand noch möglichst lange so erhalten zu können.




Benutzerbild von gerti
Kaninchen
 
Registriert seit: 18.11.2012
Beiträge: 13.825
gerti ist zur Zeit noch ein unbeschriebenes Blatt
Geschrieben am 12.09.2018, 08:47

Dann ist es klar...ich hatte das Hagelkorn dem Gerstenkorn gleichgestellt.


Evtl reicht es ja auch eine Spülprobe von der Nase anzuzüchten?
Aber ich befürchte fast, dass du tatsächlich auch nur noch Keime reduzieren, aber nicht mehr elemenieren kannst.



__________________

Mein Vorstellungsthreat: http://www.kaninchenforum.de/unsere-kaninchen-user-vorstellung-fotos/27188-gerti%B4s-rasenm%E4herbande-%3B.html]
Meine Homepage http://www.gertis-rasenmaeherbande.de/
Myxomatose Erfahrungsaustausch Gruppe in FB: https://www.facebook.com/groups/739013102858463/
Kaninchen Body Shop: https://www.gertis-rasenmaeherbande.de/shop/



Kaninchenfreund
 
Registriert seit: 05.06.2012
Beiträge: 898
Rakete befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Geschrieben am 12.09.2018, 11:33

Man hat mir im Tierspital gesagt, dass sie bei den schweren Schnupfern bei Langzeittherapien (AB mit Pausen mehr oder weniger bis ans Lebensende) relativ gute Erfolge hätten. Zumindest die Lebensqualität bessere sich deutlich. Und Penicillin eignet sich auf Dauer am besten.

Lebenserwartung ist bei ihr sowieso nicht mehr hoch, ich bin ja erstaunt, dass sie nun seit 1 Jahr durchhält.




Kaninchenfreund
 
Registriert seit: 05.06.2012
Beiträge: 898
Rakete befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Geschrieben am 02.12.2018, 12:24

Das Hagelkorn ist über Nacht zurück gekommen
Gestern Abend hat sie das Auge leicht zugekniffen und heute morgen ist es völlig zugeschwollen.

Leider läuft sie schon lange immer stärker Amok wegen der Wärmebeutel- Therapie. Sie hält es max. 2-3 min aus, in den letzten 1-2 Wochen habe ich es nur noch alle 2-3 Tage gemacht, das hat sich nun gerächt... Vermutlich hat dies so auch nichts gebracht.

Ich wollte sowieso etwas gegen den stark auftretenden Schnupfen unternehmen. AB hat sie fast 2.5 Monate lang (mit Pause dazwischen) gekriegt, seitdem geht es mit den Atemproblemen bergab.

Fragt sich, wie schnell ich im Tierspital für das Auge einen Termin diesmal kriege, der normale TA bringt eh nichts. Medikamente habe ich dafür sowieso zu Hause. Ich befürchte eher, dass man mir sagt: entweder nochmals intensiv therapieren und schauen, ob es was bringt oder Auge entfernen (erhöhtes OP-Risiko wegen Schnupfen/Alter) oder direkt einschläfern. Letzteres wurde früher schon so besprochen und man würde es auch aufgrund ihres Alters/Zustandes machen.

Das andere Problem ist das Soziale: sie wird v.a. von der Häsin seit dem letzten Spitalaufenthalt gar nicht mehr toleriert. So ist sie fast immer alleine (oder mit mir), wagt sich auch kaum noch ins Wohnzimmer hinein, wenn die anderen dort sind. (Das KaninchenZimmer ging sowieso nie)
Lasse ich da noch ein Auge entfernen, dann wird die Situation sicherlich noch schlimmer und ich muss evtl sogar definitiv trennen. Man muss mit allem rechnen. Einzelhaltung ist aber auch nicht schön, egal welche Häsin ich dann abtrenne.

Einschläfern wäre für meinen psychischen Seelenfrieden (1 Jahr) sicherlich die beste Option, auch jährt sich gerade Jamie's Tod, den ich verschuldet habe. Auch will ich der Armen den Dauerstress durch die jahrelange Therapie ersparen und nicht noch mehr intensivieren... Aber das ist eine schwere Entscheidung, wenn sie noch so fit herum hüpft und ich an ihr hänge.




Benutzerbild von Polly8
Kaninchenfreund
 
Registriert seit: 14.11.2016
Beiträge: 469
Polly8 befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Geschrieben am 02.12.2018, 13:08

Hallo,
ich persönlich würde keine intensive Behandlung mehr beginnen.


Ich würde Corneregel Salbe o.ä. 1-2 täglich ins Auge geben um die Hornhaut zu unterstützen und die Reibung zu minimieren und evtl ein Schmerzmittel und dann einige Zeit abwarten, ob es evtl auch wieder einfach abheilt (das tun Hagelkörner häufig)




Geändert von Polly8 (02.12.2018 um 13:18 Uhr).

Kaninchenfreund
 
Registriert seit: 05.06.2012
Beiträge: 898
Rakete befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Geschrieben am 02.12.2018, 13:30

Meist kommt das Hagelkorm leider zurück. Die letzte Behandlung dauerte 3 Monate (Hornhautverletzung) und ist nur abgeheilt, weil das Auge zugenäht wurde. Die konservative Behandlung (Salben, Tropfen, Wärmebhandlung, Schmerzmittel)hat nicht angeschlagen. Mit nur Salbe alleine wird man sowas nie als in den Griff bekommen. Solange werde ich diesmal eine Hornhautverletzung auch nicht wieder behandeln.




Geändert von Rakete (02.12.2018 um 13:32 Uhr).

Benutzerbild von Polly8
Kaninchenfreund
 
Registriert seit: 14.11.2016
Beiträge: 469
Polly8 befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Geschrieben am 02.12.2018, 14:03

Ein Hagelkorn muss gar nicht zwangsläufig behandelt werden.
Es schmerzt in der Regel nicht und ist eher ein kosmetisches Problem.
Eine Schwellung sieht immer dramatisch aus.



Corneregelsalbe hilft eine Hornhautverletzung zu vermeiden, falls Wimpern ins Auge geraten sollten.
Aber ein neues Hagelkorn bedeutet nicht automatisch auch wieder eine Hornhautverletzung.




Kaninchenfreund
 
Registriert seit: 05.06.2012
Beiträge: 898
Rakete befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Geschrieben am 02.12.2018, 14:25

Die Hornhaut ist bereits wieder verletzt, darum kneift sie seit gestern Abend das Auge zusammen und hat Ausfluss. Die Wimpern sind wieder im Auge. Also genau derselbe Zustand, der schon permanent über 3 Monate vorhanden war, wo immer Schmerzen vorhanden waren. Vermutlich war das Hagelkorn auch nie weg.

Ein Hagelkorn ohne dass die Wimpern ins Auge stechen, hätte ich auch niemals bei ihr bemerkt. Und hätte ich auch niemals gepostet.

Es geht mir hier nur darum, dass monatelange Schmerzen und Stress vermieden werden können. Leider wird es vermutlich nach so langer Krankengeschichte nur 2 bereits beschriebene Lösungen geben (die nicht von mir stammen): Auge entfernen oder einschläfern.



 
 
Weitere Themen / Kaninchenforum.de Empfehlung
 
 
 
 
 
 
Antwort

Themen-Optionen Thema durchsuchen
Thema durchsuchen:

Erweiterte Suche
Ansicht


Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Augenverletzung nach Rangelei... Lilofee Kaninchenkrankheiten & Gesundheit 18 06.02.2017 06:31
Augenverletzung Tinkerbell_ Kaninchenkrankheiten & Gesundheit 8 22.01.2014 18:49
Augenverletzung heilt nicht Nazar & Noroelle Kaninchenkrankheiten & Gesundheit 32 25.02.2013 12:19
Augenverletzung, Tierarzt sagt trennen Wichita Kaninchenkrankheiten & Gesundheit 6 25.06.2012 17:27
Augenverletzung! Nathii Kaninchenkrankheiten & Gesundheit 4 09.01.2010 15:31

Copyright ©2010, Kaninchenforum.de

Search Engine Friendly URLs by vBSEO 3.6.0 PL2 ©2011, Crawlability, Inc.