Kaninchenforum - Das Kaninchen Forum Online

Kaninchenforum - Das Kaninchen Forum Online (https://www.kaninchenforum.de/)
-   Kaninchenkrankheiten & Gesundheit (https://www.kaninchenforum.de/kaninchenkrankheiten-gesundheit/)
-   -   Die 7 Tierarzt- Todsünden (https://www.kaninchenforum.de/kaninchenkrankheiten-gesundheit/30166-die-7-tierarzt-tods%FCnden.html)

saloiv 13.12.2013 13:14

Super Idee. Sehr viele Kaninchen sterben weil der Tierarzt keine Ahnung hat.

Klassische Todsünden:
- probieren Sie mal das Medikament und wenn es nicht besser wird, kommen sie wieder, dann probieren wir etwas anderes (ohne vorherige Diagnostik)
- Antibiotikum, Schmerzmittel und Aufbauspritze spritzen mit den Worten "das wird schon wieder" (ohne vorherige Diagnose)
- keine Ahnung von spezifischen Kaninchenerkrankungen haben (e. Cuniculi, ...) und das Kaninchen wie eine kleine Katze behandeln bis es stirbt
- "Kaninchen sterben immer recht schnell weg, oft melden sich die Leute, dass das Kaninchen plötzlich gestorben ist, trotz Medikamente" (ja, das musste ich schon von einem Tierarzt mir anhören - er hat schlichtweg immer völlig falsch behandelt)
- Stellen Sie ihr Kaninchen in den Keller (mit Hinterhandlähmung), das kommt von der Hitze, wenn es die Tage nicht besser wird, kommen sie noch mal (unglaublich oder?)
- ...

arya900 25.01.2014 13:28

Also das wären Gründe, warum ich nicht mehr zu einem Ta gehen würde:

- keine Erklärungen zur Symptomatik bzw. nur schwammige Erklärungen - Ja, ich bin so eine, die muss es genau haben, da möchte ich genau erklärt haben, was gemacht wird, warum es gemacht wird und wie es dazu kam. In Dt hat mir mein Stammtierarzt immer ohne Nachfrage gleich erklärt, worum es geht und nachgefragt, ob ich es verstanden habe bzw. einzelne Begriffe kenne usw. Hier in Österreich ist es bei meinem neuen Tierarzt auch so - zumindest antwortet er konkret auf Fragen :P

- Medikamentengabe ohne Wiegen - ist mir bis jetzt aber noch nie passiert!

- grober Umgang mit meinen Kaninchen - da würde ich sofort kehrt machen.

- Wenn ich das Gefühl hätte, dass meine Tiere als Minderwertig behandelt werden würden, dann würde ich auch ohne Worte nie wieder dort hin gehen - ist mir auch noch nicht passiert, ich war aber auch noch nicht bei vielen Tierärzten :s

- Wenn er mir so Tipps geben würde wie "Pelletsfütterung ist das beste, Kohl ist tödlich, Einzelhaltung ist okay, usw.", dann würde ich da auch nicht mehr hingehen, weil dann hat er offensichtlich nicht so viel Ahnung.

Kreusa 25.01.2014 15:56

Gibt es echt Tierärzte, die nicht wiegen?

Das ist immer das erste, was bei meinem passiert, noch bevor weiter untersucht oder behandelt wird. Kaninchen kommt raus aus der Kiste, auf die Waage, und das Gewicht wird in der Akte notiert.

Gopu1990 29.01.2014 01:38

Zitat:

Zitat von Kreusa (Beitrag 602825)
Gibt es echt Tierärzte, die nicht wiegen?

Das ist immer das erste, was bei meinem passiert, noch bevor weiter untersucht oder behandelt wird. Kaninchen kommt raus aus der Kiste, auf die Waage, und das Gewicht wird in der Akte notiert.

Mein Tierarzt wiegt auch nicht, da ich das Gewicht immer kenne. Nur zur Kastra wurde in der Praxis gewogen.

Minerva 29.01.2014 14:53

Mein Tierarzt wiegt auch nur vor der Medi-Verabreichung usw. (zwecks Dosierung), ansonsten beurteilt er das Gewicht nach Gefühl und Augenmaß.

BigwigDasKaninchen 14.05.2014 12:24

Meiner Freundin ist folgendes beim TA passiert:
Ihre Kaninchen wurden nacheinander behandelt erst wurde der Bauch abgetastet alles ok
Dann das andere so. Als es ums impfen ging er impfte beide Nins nur gegen RHD nicht gegen Myxomatose. Dann schnitt er dem Rammler die Nägel das wars und er empfahl nächstes Jahr im sommer zweige zu geben für den Zahnabrieb mehr machte er nicht.
Lg
BigwigDasKaninchen

Pinkyy 15.06.2014 19:29

Es geht hier zwar um ein Meerschwein, geht aber trotzdem nicht.

Ich hatte mal ein Meerschwein, welches von einem Moment zum anderen aus allen Löchern blutet. Wir haben sofort unseren Tierarzt angerufen (es war ein Sonntag) der hat gemeint, dass wir natürlich vorbeikommen sollen, wir sollen dann halt klingeln er macht dann auf.

Wir haben bestimmt 15 Minuten vor der Praxis gewartet und etliche Male geklingt, der TA hat einfach nicht geöffnet.

SilversWacht 15.06.2014 19:38

@Pinkyy
Oh, wie ist es denn ausgegangen? Was war die Diagnose, hat dein Meerscheinchen es überlebt?

Um ehrlich zu sein, das hört sich für mich nach einem Antikoagulant an. Das sind Nagergiste (Mäuse/Rattengifte) die darauf basieren, dass die Tiere "ausbluten"
So ein Meerschweinchen würde in unsere Systemschienen, in denen wir im Außenbereich die Köder ausbringen, auch reinkommen. (Ich bin kein Fan dieser Schienen, die wo ich vorher in meiner alten Firma hatte, waren da besser)


:-(

Meine Todsünde:

"Das könnte das und das sein... vielleicht.
Ich geb Ihnen mal dieses Mittel mit, wenns bis zur nächsten Kontrolle nicht besser wird, schläfern wir ein"

Aktuell hat ja Flöckchenhasi damit zu kämpfen. Das war die richtige Entscheidung, dass sie sich hier Rat gesucht hatte.

Auch mir ist das vor 10 Jahren passiert. Aber mich hat niemand aufgeklärt dass es eine Aktion der Tierärztin war, die unter aller Sau war. Ohne richtige Untersuchung. Luna wurde eingeschläfert. Sie hatte so dagegen gekämpft, dass sie nochmal eine zweite Spritze bekam. Das war echt hart.

Pinkyy 15.06.2014 22:22

Es ist dann an dem selben Abend gestorben nachdem wir dann noch bei einem anderen TA waren. Was es hatte konnte sich keiner erklären, da das Schweinchen auch irgendetwas ausgeschieden hatte, das nach einem Baby aussah, was allerdings gar nicht sein konnte. Aber allein schon die Tatsache, dass man zu Leuten sagt, bringt euer Tier her wir sind da und man steht dann vor verschlossener Türe.

Ich habe bis jetzt eigentlich auch immer den TAs vertraut, von daher bin ich froh, dass meine mir alles erklärt und wenn ich eine bestimmte Behandlung möchte sie diese auch macht.

SilversWacht 15.06.2014 22:35

Oh, das ist sehr sehr traurig um dein Meerschweinchen :( Habt ihr euren Tierarzt darauf nochmal angesprochen? Ich kann mir nicht vorstellen, das ein Tierarzt, dem es bewusst ist, dass ein Tier leidet, sowas mit Absicht macht :(
Aber egal wie, es ist wirklich ein No-Go. Er hätte wenigstens bescheid geben können, wenn etwas wirklich wichtiges dazwischen gekommen wäre. :'(

Pinkyy 15.06.2014 22:40

Nee wir sind nie wieder zu ihm gegangen und jetzt wohnen wir eh komplett woanders. Aber seitdem bin ich bei TAs vorsichtig auch wie sie meine Tiere anfassen.
Das ist auch eine Todesünde: Wenn die Tiere so hart gegriffen werden, dass die Tiere quieken oder schreien. Die beste Erfahrung habe ich bis jetzt gemacht, dass ich mein Kaninchen immer selbst halten durfte, so war er am ruhigsten und ich weiß wie ich ihn halten muss, dass er keine Schmerzen hat.

hikey 16.06.2014 07:55

1)wenn die Tierärztin mit highheels in der Praxis rumtrippelt,
2) einen ganze Zeit nur anzickt,
3) eine Zahn op für 80€ empfiehlt obwohl die Zähne nicht zu lang sind,
4) wenn sie sagt man muss gras immer erst in der salatschleuder schleudern bevor man es an die Kaninchen verfuttert.
5) für einen normalen gesundheitscheck 40€ verlangt.

meine jetzige Tierärztin verlangt kein cent für den gesundheitscheck, da gehe ich ja schon viel lieber hin!

Kreusa 16.06.2014 12:28

also 1) finde ich jetzt nicht so tragisch, wenn sie sonsz gute Arbeit macht. Wenn sie in den Schuhen arbeiten kann - ihre Sache.

Bei 5) käme es mir darauf an, was genau gemacht wird und wie der Tierarzt preislich sonst so liegt.

hikey 17.06.2014 17:50

die hat mein Kaninchen kurz angeguckt, nichts gemacht und 40€ verlangt.

NiTi 17.06.2014 17:57

Also selbst bei dreifachem Gebührensatz lt. GOT hätte sie für eine allgemeine Untersuchung pro Tier maximal 25,77 € plust Mwst. verlangen können. Das wären dann 29,89 €. Und echt teuer, wie ich finde. Aber manche Tierärzte berechnen eben den dreifachen Satz, ist ja auch erlaubt.

hikey 17.06.2014 19:52

hmm.. vielleicht ist das hier in Belgien anders geregelt oder so.. aber trotzdem ne Unverschämtheit!

NiTi 17.06.2014 19:54

Ah ja Belgien kann natürlich anders sein, das hatte ich übersehen. Ist die GOT für Deutschland natürlich... teuer find ich das allemale.

Mein TA berechnet nur einfach, das ist auch gut so.

Kanarienvogel 18.06.2014 20:19

1. Einem Kaninchen, dass vermutlich ein gebrochenes Bein hat, weil es sich festgehängt hat, auf den Rücken legen, von 3 Helfern festhalten und das Bein zur Diagnose zu bewegen/Biegen/..., während das Tier schreit. Zu blöd für ein Röntgenbild würd ich sagen....:cuss:
Am Ende, nee nur gezerrt.
2. Anschließend Schmerzmittel für Katzen spritzen, keine Ahnung welche Menge, auf alle Fälle eine Mittelgroße Spritze komplett, und sagen das hilft besser. Da wäre mir ja Kortison lieber gewesen...:eek: Kein verbannt und sonst nichts...
3. Diese Spritzen mit nach Hause geben ohne zu erklären, wie man diese benutzt...:confused:
4. Ohne große Behandlung zum Einschläfern raten...

Loveless_ 25.09.2014 18:51

Meine alte Tierärztin hat mir geraten meine Kaninchen isn Tierheim zu geben, weil Jugendliche in meinem Alter (ich war 17) ja sowieso nichts mit den Tieren anzufangen wissen und lieber mit Freunden in die Disco gehen...ernsthaft?

Oder als meine Momo einen Ausschlag an den Pfoten hatte, hat sie gemeint, das kommt daher, das wir sie auf Handtücher setzen und sie auf das Waschmittel allergisch reagiert...auf mein "sie ist draußen im Garten, die kommt mit keiner Wäsche in Berührung" hat sie nur gemeint, das ich lüge^^;
Ich war so sauer, das ich gleich am nächsten Tag den Tierarzt gewechselt habe^^;

SilversWacht 25.09.2014 21:56

Krass, loveless :eek:
Ich wär sofort rausgegangen, samt Kaninchen. Hätte keinen Cent von mir gesehen.
Echt erschreckend, was für Leute es gibt - und dass in allen möglichen Berufsgruppen.

Du wohnst nicht zufällig in Südhessen? Nicht das ich mal das Vergnügen mit dieser TÄ kriege...


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 17:37 Uhr.



Search Engine Friendly URLs by vBSEO 3.6.0 PL2 ©2011, Crawlability, Inc.