Oder neu anmelden!

 
Zurück   Kaninchenforum - Das Kaninchen Forum Online > Kaninchen Forum > Kaninchenkrankheiten & Gesundheit
Willkommen bei Kaninchenforum - Das Kaninchen Forum Online.

Du schaust Dir das Kaninchen-Forum gerade als Gast an, und kannst noch nicht alle Funktionen nutzen.
 

 
Hier kannst Du Dir jetzt kostenlos einen Benutzernamen auswählen.
(Als angemeldeter Kaninchenforum-Benutzer siehst Du diese Box nicht!)


Was tun bei Erkältung und Bronchities auf Kaninchen Forum

Antwort
 
Themen-Optionen Thema durchsuchen Ansicht

Benutzerbild von Hope
Zwergkaninchen
 
Registriert seit: 18.05.2011
Beiträge: 87
Hope befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Hope eine Nachricht über MSN schicken
Geschrieben am 18.05.2011, 21:19

Was tun bei Erkältung und Bronchities


Hey =)

Mein Romeo (Löwenkopfzwerghoppel) hat jetzt seit ca. 2 Wochen wieder eine Erkältung. Vor 8 Wochen hatte er das letzte Mal eine, die war dann aber nachweißlich weg, nach vielem Spritzen in den Mund geben, Geld ausgeben und allem drum und dran. Jetzt ist sie seit ca. 2 - 3 Wochen wieder da, wir rennen ständig zum TA, Diagnose: Bronchities, Vereiterte Nase, Kehlkopf scheinbar entzündet.
Der Röchelt, niest und quickt am einem Stück.
Waren jetzt gestern schon unterwegs und haben ganz viel Grünzeug geholt und heute versuchen wirs mit Fenchel, den der allerdings nicht isst. Ich werde wohl gleich mal versuchen, ihn dazu zu kriegen, das zu essen .

Wisst ihr vielleicht noch etwas, was man tun könnte, damit es ihm wieder besser geht?
Freue mich über jeden Rat
Liebe Grüße
Hope



Kaninchen Forum Werbeninchen
Werbe-Kaninchen
 
Diese Werbung wird auf diese Weise nicht angezeigt
wenn man angemeldet bzw. registriert ist.
Jetzt kostenlos einen Usernamen auswählen
und bei Kaninchenforum.de angemeldet sein
 
 

Kaninchen
 
Registriert seit: 24.02.2011
Beiträge: 17.085
LuLu03 befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Geschrieben am 18.05.2011, 21:29

AW: Was tun bei Erkältung und Bronchities


Ich habe leider keine Erfahrung damit aber ich weiß das es hier viele User gibt mit Schnupfen Kaninchen.
Wurde ein Abstrich gemacht um festzustellen welcher Erreger es ist?
Das sollte denke ich mal gemacht werden, damit das richtige Antibiotikum gegeben werden kann.
Viele Erreger reagieren mittlerweile nicht mehr auf Antibiotika bzw nur auf bestimmte.

Außerdem gibt es hier eine Userin die Echinacea Globulis gibt, ich hoffe sie kann sich dazu noch äußern mir ist leider ihr Name entfallen.

Zu Kräutern die angeblich helfen sollen(ich weiß nicht ob es wirklich so ist):
Spitz und Breitwegerich: wirkt entzündungshemmend und wächst auf allen wiesen
Huflattich: selbe Wirkung
Kamille: als Futter nicht als Tee soll gut sein bei Atemwegserkrankungen

Wie wäre es mit inhalieren?
"nhalation
Ebenfalls unterstützend können Inhalationen verabreicht werden. Kamillenaufgüsse sollten dazu nur für einen sehr kurzen Zeitraum verwendet werden und nur wenn das Kaninchen stark verschleimt ist. Sie helfen den Schleim besser zu lösen, wirken aber bei einer Daueranwendung Austrocknend auf die Schleimhäute. Kaltinhaltationen mit einem entsprechenden Gerät (diese Geräte können meist günstig in der Apotheke ausgeliehen werden), sind gut geeignet, vor allem sinnvoll sind Inhalationen mit Meersalz. Ätherische Öle sollten beim Kaninchen nicht zum Einsatz kommen, sie könnten die Schleimhäute massiv reizen. Präparate für Kleinkinder sind mitunter geeignet (z.B. Babix Inhalat N) Vorgehensweise bei Inhalation:
Vorzugsweise werden die Kaninchen in eine Transportbox oder einen kleineren Käfig gesetzt. Wichtig ist, dass die Tiere hier Heu zum Fressen haben, das sorgt für ein wenig Stressabbau. Die Schale mit dem heißem Kamillenaufguss (die Schale sollte um Verletzungen zu vermeiden mit einem Sieb abgedeckt sein) oder das Kaltinhalatgerät wird neben die Box/den Käfig gestellt. Über die Box und Schale wird dann ein dickes Tuch gelegt, so das die Dämpfe direkt in die Box ziehen. Käfig/Box dürfen nicht komplett abgedeckt sein, ein kleiner Spalt sollte am unteren Rand bleiben, um eine ausreichende Luftzirkulation zu gewährleisten. Eine Inhalation kann im aktuen Fall 2 - 3 x täglich verabreicht werden."Quelle [url=http://diebrain.de/k-schnupfen.html]Kaninchen INFO - Erkrankungen der Atmungsorgane beim Kaninchen[/url]
Würde aber vorher mit dem Tierarzt reden




Geändert von LuLu03 (18.05.2011 um 21:33 Uhr).

Kaninchenfreund
 
Registriert seit: 08.04.2011
Beiträge: 902
fasilmay befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Geschrieben am 18.05.2011, 22:16

AW: Was tun bei Erkältung und Bronchities


Hallo,
jetzt komme ich wieder mit meinem heißgeliebten Echinacea! Endlich wieder ein neuer Einsatz...
Aber Spaß beiseite,ich habe selbst 2 Schnupfer-Kaninchen.Und seit 3 Jahren haben sie keinen Rückfall mehr erlitten. Wenn ein Kaninchen durch die Krankheit schon geschwächt ist,Nasenausfluß,Lungenentzündung o.ä. hat,sollte erst einmal eine Antibiotika-Kur durchgeführt werden.Direkt im Anschluß kann eine Echinacea-Kur erfolgen.
Bei meinen war es so und seitdem haben sie kein Antibiotika mehr benötigt.
Wenn sie anfangen,häufiger zu niesen,wiederhole ich die Kur.Das mache ich so ein bis zweimal im Jahr,früher war es etwas häufiger.
Pro Tag und Kaninchen drücke ich 2 Globuli in ein Stück getrockneten Apfelring (kannst natürlich auch was anderes nehmen) und gebe es insgesamt 8 Tage lang.Dann wird eine zweitägige Pause gemacht und anschließend geht es noch mal 8 Tage lang weiter.
Also meinen hat´s super geholfen.
Es gibt noch viele andere natürliche Mittel,die gut gegen den Schnupfen wirken.
Viele User verfüttern z. B. Schupfenkräuter,die es getrocknet zu kaufen gibt.Du kannst auch frischen Spitzwegerich sammeln.
Zusammengefaßt läßt sich sagen,Kaninchenschnupfen ist leicht in Schach zu halten,und man braucht trotz der Gefährlichkeit der Krankheit wirklich keine Angst um sein Tier zu haben.

Gute Besserung!




Benutzerbild von Hope
Zwergkaninchen
 
Registriert seit: 18.05.2011
Beiträge: 87
Hope befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Hope eine Nachricht über MSN schicken
Geschrieben am 20.05.2011, 20:07

AW: Was tun bei Erkältung und Bronchities


Hey ihr Lieben und tut mir Leid, dass ich erst jetzt schreibe, aber ich war ziemlich beschäftigt wegen Schule und Elternsprechtag und so.

Meinem Hasen geht es ein wenig besser, er schnupft zwar immernoch sehr viel und röchelt, aber halt nicht mehr so stark, dank Spritzen, Sinupret, Viel Grünzeug und Heilpflanzen, Nase säubern und allem drum und dran.
Heute versuchen wir das mal mit dem Inhalieren und dann besorgen wir uns auch die Globulis =)
Danke für die lieben Tipps, wie oben gelesen werden wir damit wohl heute anfangen
Ich halte euch weiter auf dem Laufenden, nur nicht wundern, wenn ich nicht immer sofort antworte, gibt ja auch noch Schule und Privates, weswegen ich desöfteren auch mal weg bin.
Ganz liebe Grüße
Hope




Kaninchenfreund
 
Registriert seit: 08.04.2011
Beiträge: 902
fasilmay befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Geschrieben am 20.05.2011, 22:17

AW: Was tun bei Erkältung und Bronchities


Ja, mach das, halte uns auf dem Laufenden.
Ich nehme übrigens immer Echinacea D2. Falls er nach der Kur noch nicht vollständig gesund ist,kannst du ohne weiteres noch mal 8 Tage hinten dreanhängen,wichtig sind nur die 2 Tage Pause dazwischen.
LG Fasilmay




Benutzerbild von Hope
Zwergkaninchen
 
Registriert seit: 18.05.2011
Beiträge: 87
Hope befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Hope eine Nachricht über MSN schicken
Geschrieben am 21.08.2011, 01:20

AW: Was tun bei Erkältung und Bronchities (edit: DRINGEND)


hey ihr Lieben...

Tut mir wahnsinnig Leid, dass ich so lange nichts geschrieben habe, irgendwie hab ich es immer vergessen ist mir auch heute erst wieder eingefallen...

brauche (wieder mal) dringend eure Hilfe. Romeo war mehr oder weniger nie mehr richtig gesund, es war halt chronisch, aber durch viiel Grünzeug und Gesundes Obst konnte man seine Nies und Hustenanfälle in Grenzen halten. So weit, so gut.
Seit einer Woche ist es wieder total extrem. Seit 2 wurde es mal ein wenig schlimmer, aber ihm ging es augenscheinlich wirklich gut. Er Spielte, fraß , kuschelte mit seiner Julia...
Und jetzt? Romeo liegt fast nur im Käfig, röchelt die ganze Zeit, spielt nicht und tobt nicht mit Julia. Sie schleckt ihn meist und irgendwie hat das was trauriges. er frisst noch und trinkt auch viel, bzw normal, aber er ist halt so schon fast apathisch. Ich behandel wieder mit dem Zeug, was so super geholfen hat, doch es schlägt nicht an, die Tierärztin hat schon beim letzten Mal gesagt, Antibiotika sei nicht sinnvoll,weil es nie anschlägt.

Soll ich mein Ninchen einschläfern lassen? Ich will nicht, dass er sich quält... Er ist total anders, lässt sich fast willenlos alles geben...

Bitte schnelle Antwort, wollten Montag zum TA...
Lg hope




Benutzerbild von marinahexe
Moderatorin
 
Registriert seit: 24.10.2010
Beiträge: 21.535
marinahexe hat die Renommee-Anzeige deaktiviert
Geschrieben am 21.08.2011, 01:31

AW: Was tun bei Erkältung und Bronchities


Hallo Hope,

ist das apathische Verhalten denn sicher auf den Schnupfen zurückzuführen?
Köttelt er? Fühlt sich der Bauch normal weich an? Hast Du schon mal Fencheltee angeboten? Wie sind die Temperaturen im Moment bei Euch? Heute haben meine auch nur ruhig in den Ecken gelegen, es war sehr warm.

lg
marinahexe




Benutzerbild von Hope
Zwergkaninchen
 
Registriert seit: 18.05.2011
Beiträge: 87
Hope befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Hope eine Nachricht über MSN schicken
Geschrieben am 21.08.2011, 02:00

AW: Was tun bei Erkältung und Bronchities


Zitat:
Zitat von marinahexe Beitrag anzeigen
Hallo Hope,

ist das apathische Verhalten denn sicher auf den Schnupfen zurückzuführen?
Köttelt er? Fühlt sich der Bauch normal weich an? Hast Du schon mal Fencheltee angeboten? Wie sind die Temperaturen im Moment bei Euch? Heute haben meine auch nur ruhig in den Ecken gelegen, es war sehr warm.

lg
marinahexe

hey.

Ich denke ja, es ist, seit er wieder so rumröchelt und wird mit den Tagen schlimmer.
Er köttelt und frisst normal, Bauch ist weich (hab ich als erstes gefühlt), er ist nicht wärmer, köttel auch wie immer, nicht weicher oder so...
Die Temperaturen liegen etwa bei 22-24 grad, ist in meinem Zimmer meist konstant...
Lg
Hope

Edit: fenchel hilft nicht, abgesehen davon dass mein Kleiner das Zeug hasst (stört mich aber eher weniger) hilft es null, außer zum Nase säubern...




Geändert von Hope (21.08.2011 um 02:02 Uhr).

Kaninchenfreund
 
Registriert seit: 08.04.2011
Beiträge: 902
fasilmay befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Geschrieben am 21.08.2011, 10:04

AW: Was tun bei Erkältung und Bronchities


Hallo Hope,
das tut mir leid mit deinem Kaninchen.Hast du vielleicht einen Tierhomöopathen in deiner Nähe,oder einen Tierarzt,der mit Homöopathie arbeitet?Antibiotika allein ist wirklich Mist,meinen Kaninchen hat es genau eine Woche lang geholfen.Danach ging alles wieder von vorne los.Natürliche Mittel dagegen haben oft eine sehr nachhaltige Wirkung.Wie wurde dein Kaninchen denn bisher behandelt?
LG




Benutzerbild von Hope
Zwergkaninchen
 
Registriert seit: 18.05.2011
Beiträge: 87
Hope befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Hope eine Nachricht über MSN schicken
Geschrieben am 21.08.2011, 11:22

AW: Was tun bei Erkältung und Bronchities


Zitat:
Zitat von fasilmay Beitrag anzeigen
Hallo Hope,
das tut mir leid mit deinem Kaninchen.Hast du vielleicht einen Tierhomöopathen in deiner Nähe,oder einen Tierarzt,der mit Homöopathie arbeitet?Antibiotika allein ist wirklich Mist,meinen Kaninchen hat es genau eine Woche lang geholfen.Danach ging alles wieder von vorne los.Natürliche Mittel dagegen haben oft eine sehr nachhaltige Wirkung.Wie wurde dein Kaninchen denn bisher behandelt?
LG
nein, einen Tierhomöopathen haben wir hier nicht, unsere Tierärztin kennt sich aber ein wenig damit aus. romeo hat zuerst ein AB bekommen (chloromycetin Palmitat) gleichzeitig haben wir mit Tymian und diesen anderen Kräutern (fenchel und weiß die Namen nicht mehr) behandelt. Dann sind wir auf globulis gestoßen, die alleine aber auch nicht gewirkt haben, TA gab uns noch ein anderes AB, ich weiß aber nicht, wie es hieß... Und schließlich, was super geholfen hat, (mischung aus Homöopathie und was anderem, laut tierärztin) sinupret, umkaloabo und tartarus stibiatus C...

Das hat im Endeffekt die Monate durchgeholfen, dass es ihm zumindest ein wenig besser ging. Jetzt hilft es nicht mehr...

Lg hope




Kaninchenfreund
 
Registriert seit: 08.04.2011
Beiträge: 902
fasilmay befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Geschrieben am 21.08.2011, 11:44

AW: Was tun bei Erkältung und Bronchities


Das ist mehr als bedauerlich,dass die homöpathischen Mittel auch nicht geholfen haben.Kennst du Propolis? Habe kürzlich sehr viel darüber gelesen,als mein Pflegekanari sehr krank war.Niochts hat geholfen,bis ich in meiner Verzweiflung dieses Mittel angewendet habe.Das Röcheln war bald kaum noch zu hören.Es handelt sich dabei um einen natürlichen,antibiotischen Wirkstoff,gewonnen aus Bienenkitt.Vielleicht wäre es auch für dich interessant.Gib doch mal Propolis,und anschließend Propolis für Kaninchen bei Google ein.
LG




Benutzerbild von Hope
Zwergkaninchen
 
Registriert seit: 18.05.2011
Beiträge: 87
Hope befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Hope eine Nachricht über MSN schicken
Geschrieben am 21.08.2011, 13:41

AW: Was tun bei Erkältung und Bronchities


Hey... Heute geht es ihm augenscheinlich etwas besser, er liegt aber ziemlich viel. Habe gerade mal ein paar Fotos von meinem Ninchen gemacht, lade sie jetzt mal eben hoch... Sieht er noch groß krank aus? Habe gestern noch die Dosis von diesem tartarus Stibiatus C und Umkaloabo und zwei Tropfen erhöht. Hat die Tierärztin vorgeschlagen. Jetzt würde ich persönlich sagen, einschläfern muss nicht mehr sein. Hoffe er fängt sich...







Alle Fotos sind in meinem etwa 20m² großem Zimmer gemacht, er saß unter meinem schreibtisch. Da liegt er auch jetzt gerade...



Sieht aber irgendwie mehr gelassen als krank (wie noch gestern) aus.
Mit diesen Propolis muss ich mal gucken (Gib ich jetzt eben bei Google ein)
Danke schonmal
LG
Hope



__________________

Ich liebe meine beiden Süßen
(Braun-Julia ; Weiß-Romeo)

Da man Engel ohne Flügel nicht Engel nennen kann, nennt man sie Freunde



Geändert von Hope (21.08.2011 um 14:21 Uhr).

Kaninchenfreund
 
Registriert seit: 08.04.2011
Beiträge: 902
fasilmay befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Geschrieben am 21.08.2011, 16:16

AW: Was tun bei Erkältung und Bronchities


Für mich sieht er auf den Bildern nicht apathisch aus.Mein Böckchen hing anders da,als es ihm schlecht ging.Vielleicht macht ihm ja wirklich zusätzlich die Hitze zu schaffen.Und wenn du gestern noch übers Einschläfern nachgedacht hast und heute schon eine so deutliche Besserung siehst,ist das doch ein gutes Zeichen.




Geändert von fasilmay (21.08.2011 um 16:20 Uhr).

Benutzerbild von Hope
Zwergkaninchen
 
Registriert seit: 18.05.2011
Beiträge: 87
Hope befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Hope eine Nachricht über MSN schicken
Geschrieben am 21.08.2011, 19:23

AW: Was tun bei Erkältung und Bronchities


Zitat:
Zitat von fasilmay Beitrag anzeigen
Für mich sieht er auf den Bildern nicht apathisch aus.Mein Böckchen hing anders da,als es ihm schlecht ging.Vielleicht macht ihm ja wirklich zusätzlich die Hitze zu schaffen.Und wenn du gestern noch übers Einschläfern nachgedacht hast und heute schon eine so deutliche Besserung siehst,ist das doch ein gutes Zeichen.

von den letzten Tagen hab ich leider keine Bilder, aber da hing er definitiv anders da. Und heute hat ihm sogar das Naseputzen gefallen
Auf jedenfall geht es ihm besser. Dass er jetzt noch viel liegt, kann ja jetzt auch daran liegen, dass er bereits 5 Jahre alt ist (haben ne Rechnung gefunden )
Er sieht ja auch nicht mehr apathisch aus, jetzt im Moment ruht er sich nur mal ganz gerne aus, aber nichts was nach Krankheit aussieht
julia ist mit ihren 5 Jahren aber ganz anders die spielt und tobt noch wie eine junge Häsin

Danke nochmal für die Hilfen, hilft schon total, wenn man Leute zum reden darüber hat (die sich mit Hasen auskennen, meine ich Freunde sind zwar da aber die wissen da nichts drüber )
Lg hope



__________________

Ich liebe meine beiden Süßen
(Braun-Julia ; Weiß-Romeo)

Da man Engel ohne Flügel nicht Engel nennen kann, nennt man sie Freunde



Kaninchenfreund
 
Registriert seit: 08.04.2011
Beiträge: 902
fasilmay befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Geschrieben am 21.08.2011, 22:01

AW: Was tun bei Erkältung und Bronchities


Na,dann hoffen wir doch mal,dass es dem Kleinen bald wieder richtig gut geht!
LG fasilmay



 
 
Weitere Themen / Kaninchenforum.de Empfehlung
 
 
 
 
 
 
Antwort

Themen-Optionen Thema durchsuchen
Thema durchsuchen:

Erweiterte Suche
Ansicht


Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Tee gegen Erkältung ? LionSirius Kaninchenkrankheiten & Gesundheit 19 22.10.2017 16:09
Erkältung Naddl123 Kaninchenkrankheiten & Gesundheit 3 02.05.2011 15:17
Ist meine Erkältung übertragbar? samynicky Kaninchenkrankheiten & Gesundheit 3 28.01.2011 14:19
ich hab ne erkältung! jacky123 Kaninchenkrankheiten & Gesundheit 9 15.09.2009 21:56

Copyright ©2010, Kaninchenforum.de

Search Engine Friendly URLs by vBSEO 3.6.0 PL2 ©2011, Crawlability, Inc.