Oder neu anmelden!

 
Zurück   Kaninchenforum - Das Kaninchen Forum Online > Kaninchen Forum > Kaninchenhaltung & Allgemeines
Willkommen bei Kaninchenforum - Das Kaninchen Forum Online.

Du schaust Dir das Kaninchen-Forum gerade als Gast an, und kannst noch nicht alle Funktionen nutzen.
 

 
Hier kannst Du Dir jetzt kostenlos einen Benutzernamen auswählen.
(Als angemeldeter Kaninchenforum-Benutzer siehst Du diese Box nicht!)


Teil vom Kaninchenstall beregnen lassen? auf Kaninchen Forum

Like Tree6Likes
  • 2 Post By marinahexe
  • 1 Post By Gelbhalsmaus
  • 1 Post By marinahexe
  • 1 Post By marinahexe
  • 1 Post By Hasen-Nasen

Antwort
 
Themen-Optionen Thema durchsuchen Ansicht

Benutzerbild von Gelbhalsmaus
Zwergkaninchen
 
Registriert seit: 04.11.2020
Beiträge: 119
Gelbhalsmaus befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Geschrieben am 24.06.2023, 19:09

Teil vom Kaninchenstall beregnen lassen?


Hallo,
wie haben vier Kaninchen, die in je zwei Paare aufgeteilt sind. Wuschel und Kuschel leben in einem 1,1m*1,8m Stall, der mit einem 1,6m*1,8m Außengehege, in welchem Erde liegt, verbunden ist. Währenddessen leben Schnuffel und Murmel in einem 1,1m*1,6m Stall und einem 3,3m*1,6m Außengehege, in welchem auch Erde ist. Alle Teile der beiden Gehege sind mit einem Dach abgedeckt, nun haben wir aber das Problem, dass die Erde staubtrocken ist, sodass unsere Kaninchen nicht mehr richtig graben, geschweige denn Gänge buddeln können, da immer neue Erde nachrutscht. Die Außengehege sind auch mit Draht unterlegt, sodass unsere Kaninchen sich nicht rausgraben können. Nun ist meine Frage, ob ich das Dach über den Außengehege wegnehmen kann, sodass es reinregnet? Kaninchen sind ja eigentlich wasserscheu, aber wenn es ihnen zu nass wird, flüchten sie doch in den sicheren Stall, oder? Das Dach würde ich dann durch sehr festen Maschendraht ersetzen, sodass die Kaninchen immer noch sicher sind.



__________________
Viele Grüße von Gelbhalsmaus


Kaninchen Forum Werbeninchen
Werbe-Kaninchen
 
Diese Werbung wird auf diese Weise nicht angezeigt
wenn man angemeldet bzw. registriert ist.
Jetzt kostenlos einen Usernamen auswählen
und bei Kaninchenforum.de angemeldet sein
 
 

Benutzerbild von marinahexe
Moderatorin
 
Registriert seit: 24.10.2010
Beiträge: 24.489
marinahexe hat die Renommee-Anzeige deaktiviert
Geschrieben am 24.06.2023, 20:25

Das kannst Du machen, musst aber den richtigen Draht nehmen. Maschendraht ist nicht geeignet. Gut ist Volierendraht mit einer Maschenweite von 1,9x1,9 cm.Wie sind den die Seiten des Geheges gesichert?



4Chaoten and Gelbhalsmaus like this.

Benutzerbild von Gelbhalsmaus
Zwergkaninchen
 
Registriert seit: 04.11.2020
Beiträge: 119
Gelbhalsmaus befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Geschrieben am 27.06.2023, 08:52

Hallo marinahexe,
der Innenstall von beiden Kaninchengruppen besteht aus OSB-Platten und der Boden aus Steinplatten.

Bei Wuschel und Kuschel ist der gesamte Außenstall mit dem 1,9cm*1,9cm Volierendraht gesichert, genauso wie der Boden. Die Decke besteht aus wellenförmigen Plexiglas, diese würde ich dann ersetzen.

Bei Schnuffel und Murmel ist die eine Seite des Außengeheges auch mit dem Volierendraht gesichert, da diese an die Begrenzung von Wuschel und Kuschel anliegt. Auf der Augenhöhe der Kaninchen haben wir ein Brett an dem Draht befestigt, damit sich die Kaninchen nicht sehen. Die andere Seite ist durch einen Zaun abgegrenzt, davon stelle ich noch ein Foto rein, da ich das Aussehen nicht richtig erklären kann. Die dritte Seite ist durch eine Steinwand von unserem Schuppen abgesperrt und den Boden haben wir mit Maschendraht gesichert, davon haben wir noch ein bisschen übrig, weshalb ich ihn eigentlich als neue Decke nutzen wollte. Jetzt verstehe ich aber, warum du den Maschendraht nicht geeignet findest. Ich habe nämlich gelesen, dass sich Marder durch Löcher quetschen können, die so groß wie ein Ei sind. Die Decke des Außengeheges besteht im Moment aus einem Netz und darüber ist ein richtiges Ziegeldach.

Dann kaufe ich lieber 1,9cm*1,9cm Volierendraht, damit keine Marder oder andere Fressfeinde in das Gehege gelangen können.
Viele Dank für deine Hilfe, marinahexe!



Miniaturansicht angehängter Grafiken
Teil vom Kaninchenstall beregnen lassen?-dscn8605.jpg  
marinahexe likes this.
__________________
Viele Grüße von Gelbhalsmaus



Geändert von Gelbhalsmaus (27.06.2023 um 08:54 Uhr).

Benutzerbild von marinahexe
Moderatorin
 
Registriert seit: 24.10.2010
Beiträge: 24.489
marinahexe hat die Renommee-Anzeige deaktiviert
Geschrieben am 27.06.2023, 19:31

Ja, schau Dir das Gehege nochmal ganz genau an. Überall, wo ein Ei oder eine Zigarettenpackung durchpasst, passt auch ein Marder durch. Das Welldach musst Du nicht unbedingt austauschen. Nur die Lücken in den Wellen irgendwie zumachen.



Gelbhalsmaus likes this.

Benutzerbild von Gelbhalsmaus
Zwergkaninchen
 
Registriert seit: 04.11.2020
Beiträge: 119
Gelbhalsmaus befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Geschrieben am 03.08.2023, 19:19

Hallo marinahexe,
es tut mir leid, dass ich dir erst jetzt antworte, aber ich habe diesen Thread eine Zeitlang vergessen und danach war ich in einem Feriencamp, weshalb ich erst jetzt dazu gekommen bin, dir zu antworten. Die beiden Kaninchenställe habe ich nun kontrolliert, das Welldach bei Wuschel und Kuschel möchte ich durch den Volierendraht ersetzen, damit es in das Außengehege reinregnen kann und somit die Erde wieder feucht wird.



__________________
Viele Grüße von Gelbhalsmaus



Benutzerbild von marinahexe
Moderatorin
 
Registriert seit: 24.10.2010
Beiträge: 24.489
marinahexe hat die Renommee-Anzeige deaktiviert
Geschrieben am 03.08.2023, 21:42

Zitat:
Zitat von Gelbhalsmaus Beitrag anzeigen
Hallo marinahexe,
es tut mir leid, dass ich dir erst jetzt antworte, aber ich habe diesen Thread eine Zeitlang vergessen und danach war ich in einem Feriencamp, weshalb ich erst jetzt dazu gekommen bin, dir zu antworten. Die beiden Kaninchenställe habe ich nun kontrolliert, das Welldach bei Wuschel und Kuschel möchte ich durch den Volierendraht ersetzen, damit es in das Außengehege reinregnen kann und somit die Erde wieder feucht wird.

Das würde ich mir gut überlegen. Hier bei uns regnet es seit 2 Wochen fast den ganzen Tag, teilweise sogar recht stark. U.U. hast Du dann nur noch Matsch im Gehege und die Kaninchen müssen schwimmen lernen.



Gelbhalsmaus likes this.

Kaninchenfreund
 
Registriert seit: 26.03.2021
Beiträge: 948
Hasen-Nasen befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Geschrieben am 04.08.2023, 19:48

Hallo,
die Bedenken von Marinahexe kann ich bestätigen.
Wir hatten 4 qm als Buddelzone. Diese lief bei viel Regen im Herbst immer voll Wasser. Die Gräben der Kaninchen waren gefüllt und ich hatte Sorge bei Jägerei in der Gruppe und im Dunkeln, dass einer darein fällt und sich eine Lungenentzündung holt oder Wasser verschluckt. Unsere Buddelzone müssten wir schließen und mit Platten wieder zu legen.

Den Volierendraht unter das Wellblech zu machen wäre aber sinnvoll, um vor Marder zu schützen es sei es gibt Profile die man als Verschluss unter das Wellblech schrauben kann, die dann die Lücken schließen.

Für die Erde könntest du dann mit dem Gartenschlauch gezielt bewässern.

LG Anni



Gelbhalsmaus likes this.

Benutzerbild von Gelbhalsmaus
Zwergkaninchen
 
Registriert seit: 04.11.2020
Beiträge: 119
Gelbhalsmaus befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Geschrieben am 06.08.2023, 10:20

Hallo marinahexe,
hallo Hasen-Nasen,
nachdem ich eure Bedenken gelesen habe, habe ich mit meinem Vater noch einmal gesprochen und er meinte, dass er das Ziegeldach sowieso nicht so gerne abgedeckt hätte, da es sonst in den Unterbau des Daches regnen könnte. Das heißt, wir müssten den Teil des Unterbaues absägen, der in dem Außengehege steht. Deshalb haben wir uns nun dazu entscheiden, dass wir das Netz unter dem Ziegeldach mit richtigem Volierendraht ersetzen. Mit dem Umbau haben wir gestern auch schon angefangen. Während der Zeit sind Schnuffel und Murmel in einem 1,74m*1,09m Freilaufgehege von Trixi im Keller. Ich weiß, dass das nicht wirklich tierfreundlich ist, aber wir haben keine bessere Alternative.. An den neuen Volierendraht wollen wir dann einen Tropfschlauch mit einer Bewässerungszeitschaltuhr einbauen. So kann täglich immer ein bisschen Wasser in den Stall gelangen und wenn es zu viel war, kann ich die Uhr kürzer einstellen.

Bei Wuschel und Kuschel bleibt somit das Welldach bestehen, da wir auch dort einfach nur ein Bewässerungsschlauch mit der Zeitschaltuhr einbauen werden. Aber ich bin mir immer noch unsicher, ob ich die Lücken zwischen dem Brett, auf dem das Welldach liegt und der Wellen schließen muss. Denn zwischen dem Holzbrett und einer Welle des Daches selbst ist nur so viel Platz, dass zwei meiner Finger dazwischen passen. Denkt ihr, dass ich mir da Sorgen machen muss, dass ein Marder durch diese Lücke passt?

Anbei habe ich ein Bild von dem Baufortschritt unserer Decke im Außengehege von Schnuffel und Murmel und ein Bild von Welldach im Außengehege von Wuschel und Kuschel, damit ihr einschätzen könnt, ob das Welldach sicher ist.



Miniaturansicht angehängter Grafiken
Teil vom Kaninchenstall beregnen lassen?-dscn9096.jpg   Teil vom Kaninchenstall beregnen lassen?-dscn9101.jpg  

__________________
Viele Grüße von Gelbhalsmaus



Geändert von Gelbhalsmaus (06.08.2023 um 10:21 Uhr). Grund: Rechtschreibfehler korrigiert
 
 
Weitere Themen / Kaninchenforum.de Empfehlung
 
 
 
 
 
 
Antwort

Themen-Optionen Thema durchsuchen
Thema durchsuchen:

Erweiterte Suche
Ansicht


Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Puzzlespaß - Teil für Teil zum fertigen Bild Minerva Small-Talk 588 25.01.2022 14:27
Liebenswerte Gartenzwerge -Teil 2 Sarabi Unsere Kaninchen, User-Vorstellung & Fotos 54 29.12.2020 13:25
Baudoku Teil 2 Verenchen Kaninchenstall & Kaninchengehege 28 26.06.2014 09:22
Baudoku Teil 1 Verenchen Kaninchenstall & Kaninchengehege 16 24.05.2014 21:40
Gehegebau Teil 2 Brausemaus Kaninchenstall & Kaninchengehege 82 04.10.2011 20:01

Copyright ©2010, Kaninchenforum.de

Search Engine Friendly URLs by vBSEO 3.6.0 PL2 ©2011, Crawlability, Inc.