Oder neu anmelden!

 
Zurück   Kaninchenforum - Das Kaninchen Forum Online > Kaninchen Forum > Kaninchenhaltung & Allgemeines
Willkommen bei Kaninchenforum - Das Kaninchen Forum Online.

Du schaust Dir das Kaninchen-Forum gerade als Gast an, und kannst noch nicht alle Funktionen nutzen.
 

 
Hier kannst Du Dir jetzt kostenlos einen Benutzernamen auswählen.
(Als angemeldeter Kaninchenforum-Benutzer siehst Du diese Box nicht!)


Kaninchen nach Kastration auf Kaninchen Forum

Like Tree3Likes
  • 1 Post By Terry
  • 1 Post By marinahexe
  • 1 Post By Angora-Angy

Antwort
 
Themen-Optionen Thema durchsuchen Ansicht

Ninchen
 
Registriert seit: 16.11.2021
Beiträge: 4
Florian_01 befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Geschrieben am 16.11.2021, 21:32

Kaninchen nach Kastration


Hey zusammen,

kurze Vorstellung. Ich bin Florian, 20 Jahre alt, studiere Psychologie und leite Workshops zur Mediensuchtprävention in Schulen. Hey zusammen - ich freue mich auf einen tollen Austausch!

Ich habe hier schon viel gelesen und gebe mir wirklich viel Mühe mit den beiden. Sie liegen mir echt am Herzen, umso schwerer fiel mir überhaupt die Entscheidung zur Kastration meines Widders.

Vielleicht vorneweg:
Ich habe einen Zwergwidder (Schnuffel) etwa 4 1/ Monate --> Männchen
und einen Zwerg Rex (Flecky) etwa zwei Monate und vier Tage --> Weibchen

Heute habe ich das Männchen kasteien lassen. Etwas blauäugig, habe ich ihn nach etwa 5 Stunden wieder in den Käfig setzen wollen. Da sie sich aber in die Wolle bekommen haben, habe ich sie sofort getrennt. Sie ist jetzt im großen Käfig und er in einer Umzugskiste (etwas größer als Transportbox). Ich versuche echt alles richtigzumachen...

Doch jetzt habe ich hier gelesen sie sollen sich für sechs Wochen nicht sehen und reichen?! Das ist für mich als Student leider der absolute Horror, da ich nur einen Einraumwohnung habe und keinen zweiten Käfig. Ich gebe echt mein Bestes für die beiden, belese mich, mache tue und verbringe viel Zeit mit ihnen. Jetzt ist es halt doof, den Kleinen nur in einem zu kleinen Karton zu halten. Das ganze jetzt 6 Woche?

Könnt ihr mir vielleicht ein paar liebe Hinweise geben? Enttäuschenderweise stand in dem Buch, was ich gelesen habe, nichts. Ich brauche keinen erhobenen Zeigefinger, sondern einfach ein paar liebe Ratschläge.

- Wie gehe ich mit den beiden nach der Kastration um?
- Wie reagiert das Männchen auf die Kastration? (z.B. Verhaltensänderung, Beziehung zu Flecky und zum Menschen (mir))
- Gibt es etwas, was ich beachten muss?
- Wie kann ich beiden möglichst Auslauf gewähren?
- Nach sechs Wochen können sie wieder zusammen?

Ich freue mich echt auf eure Antworten und versuche mein Bestes diese auch umzusetzen. Vielleicht hat jemand auch noch eine gute Buchempfehlung für mich.


Herzliche Grüße
Florian (mit Flecky und Schnuffel)




Geändert von Florian_01 (16.11.2021 um 21:35 Uhr).
Kaninchen Forum Werbeninchen
Werbe-Kaninchen
 
Diese Werbung wird auf diese Weise nicht angezeigt
wenn man angemeldet bzw. registriert ist.
Jetzt kostenlos einen Usernamen auswählen
und bei Kaninchenforum.de angemeldet sein
 
 

Kaninchen
 
Registriert seit: 03.07.2015
Beiträge: 5.013
Terry ist zur Zeit noch ein unbeschriebenes Blatt
Geschrieben am 16.11.2021, 22:10

Puh, ne Buchempfehlung habe ich nicht, aber die Seite kaninchenwiese.de beantwortet alle Deine Fragen…

Auch ohne erhobenen Zeigefinger… Du hast so ziemlich fast alle falsch gemacht was nur geht… ein Rammler muss zwingend bis spätestens der 11/12 Woche frühkastriert werden, ab da ist er zeugungsfähig.
Von daher musst Du leider auch damit rechnen dass Deine Häsin mittlerweile trächtig ist….

Karton oder Käfig geht leider gar nicht… jedes Tier braucht dauerhaft 2-3 qm Platz.

Ich weiß im Moment wirklich nicht was ich Dir aufgrund Deiner Platzprobleme raten soll, vor allem vor dem Hintergrund, dass Du in ein paar Wochen evtl. noch vier bis sechs Babys zusätzlich haben kannst…



Florian_01 likes this.
__________________
Liebe Grüße
Theresa

Blaue Schafe sind sehr selten und wenn sie gehen hinterlassen sie eine unendliche Lücke.



Benutzerbild von marinahexe
Moderatorin
 
Registriert seit: 24.10.2010
Beiträge: 22.797
marinahexe hat die Renommee-Anzeige deaktiviert
Geschrieben am 16.11.2021, 22:18

Herzlich willkommen bei uns!


Wie Terry schon schrieb, orientiere Dich an kaninchenwiese.de, diese Seite ist immer auf dem aktuellen Stand.


Ist es ganz sicher, dass das Weibchen erst 8 Wochen + ist? Dann könntest Du sie wieder zusammen lassen. Allerdings nicht in einen Käfig. Entweder entscheidest Du Dich für freie Zimmerhaltung (Kabel sicher verlegen), oder Du holst Dir so Freilaufgitter und grenzt einen Bereich des Zimmers ab. Die Plastikschale des Käfigs kannst Du als Klo stehen lassen und dort auch füttern.



Er könnte zwar schon geschlechtsreif sein, bei ihr dauert es aber noch etwas.



Florian_01 likes this.

Ninchen
 
Registriert seit: 16.11.2021
Beiträge: 4
Florian_01 befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Geschrieben am 16.11.2021, 23:04

Danke für eure beiden Antworten.

Die Kleine hat am 8.9. das Licht der Welt erblickt.
Beide sind sowieso den ganzen Tag in meiner Wohnung und toben dort herum.
Eine reine Käfighaltung fände ich wirklich traurig.


Maria - du meintes, ich könnte die beiden wieder Zusammenlassen?
Muss ich da jetzt noch die 4/5 Tage warten, bis die Wunde verheilt ist?


Terry - Die Seite finde ich auch gut - soviel mega gute Seite gibt es leider nicht...
Den Rammler habe ich mit bereits vier Monaten bekommen. Sprich ich habe auch erst seit zwei Wochen Kaninchen.

Danke für eure Hilfe.




Benutzerbild von Angora-Angy
Kaninchen
 
Registriert seit: 17.12.2012
Beiträge: 7.008
Angora-Angy befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Geschrieben am 17.11.2021, 09:48

Die Häsin ist etwas über 8 Wochen alt - die ist mit ziemlich hoher Wahrscheinlichkeit noch weit von der Geschlechtsreife entfernt.
Ich würde die Wunde ein paar Tage heilen lassen und beobachten, dass sich nichts entzündet. In der Zeit die zwei Tiere so unterbringen, dass sie sich sehen können, also Gittertrennung oder sowas. Ein Karton hält ein Kaninchen nicht, wenn es raus will, das hat Zähne... Und wenn du für die kurze Zeit einen zweiten Käfig anschaffen musst, ist das eben so.

Parallel informierst du dich über Möglichkeiten eines ordentlichen Geheges im Zimmer und fängst schonmal an zu bauen. Reingefallen bist du leider auf das Ammenmärchen, dass Kaninchen einfache und billige Haustiere sind - sind sie nicht! Wenn man wenig Geld hat, muss man das mit Kreativität und handwerklichem Geschick wettmachen. Und einen Nebenkurs in Pflanzenkunde solltest du auch belegen, um die Tiere preisgünstig und gut ernähren zu können. Das beste Kaninchenfutter gibts nämlich gratis draußen, das wächst da von alleine, man muss nur wissen, was man da vor sich hat.
Bzgl. Verhaltensänderung ist das schwer zu sagen. Dein Bub ist noch sehr jung, da kann man eh noch nicht von einem gefestigten Charakter sprechen, der sich durch die Kastration verändern würde. Pubertät wird er trotzdem durchmachen, aber du hast gute Chancen, dass er nicht wie ein intakter Rammler mit Urin um sich spritzen wird. Wäre er bereits voll ausgewachsen und hätte dieses Verhalten bereits verinnerlicht, würde da auch eine Kastration wenig dran ändern. In der Beziehung zu dir sollte die Kastration kein Rolle spielen, da du eh kein Sexualpartner für ein Kaninchen wärest. Die Kastration wirkt sich im Prinzip nur auf die Fruchtbarkeit und das Sexualverhalten aus.



Florian_01 likes this.
__________________
https://abload.de/img/c8kqx.jpg



Geändert von Angora-Angy (17.11.2021 um 09:50 Uhr).

Benutzerbild von marinahexe
Moderatorin
 
Registriert seit: 24.10.2010
Beiträge: 22.797
marinahexe hat die Renommee-Anzeige deaktiviert
Geschrieben am 17.11.2021, 11:02

Zitat:
Maria - du meintes, ich könnte die beiden wieder Zusammenlassen?
Muss ich da jetzt noch die 4/5 Tage warten, bis die Wunde verheilt ist?

Ja, kannst Du. Wie Angora-Angy schon schrieb, das Weibchen ist noch weit von der Geschlechtsreife entfernt. Bis sie aufnehmen kann, hat er seinen letzten Schuss gesetzt. Es muss aber ganz sicher sein, dass das Alter richtig ist.
Ich würde ihn einfach über 2-3 Tage beobachten. Ist er genau so munter wie vor der Kastra und sieht die Wunde gut aus, würde ich sie zusammen lassen. Statt einem Gehege für die Kaninchen kannst Du natürlich auch alles "einzäunen", wo die Tiere nicht hin sollen, z.B. das Bett.




Ninchen
 
Registriert seit: 16.11.2021
Beiträge: 4
Florian_01 befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Geschrieben am 17.11.2021, 14:58

Zitat:
Zitat von Angora-Angy Beitrag anzeigen
Die Häsin ist etwas über 8 Wochen alt - die ist mit ziemlich hoher Wahrscheinlichkeit noch weit von der Geschlechtsreife entfernt.
Ich würde die Wunde ein paar Tage heilen lassen und beobachten, dass sich nichts entzündet. In der Zeit die zwei Tiere so unterbringen, dass sie sich sehen können, also Gittertrennung oder sowas. Ein Karton hält ein Kaninchen nicht, wenn es raus will, das hat Zähne... Und wenn du für die kurze Zeit einen zweiten Käfig anschaffen musst, ist das eben so.

Parallel informierst du dich über Möglichkeiten eines ordentlichen Geheges im Zimmer und fängst schonmal an zu bauen. Reingefallen bist du leider auf das Ammenmärchen, dass Kaninchen einfache und billige Haustiere sind - sind sie nicht! Wenn man wenig Geld hat, muss man das mit Kreativität und handwerklichem Geschick wettmachen. Und einen Nebenkurs in Pflanzenkunde solltest du auch belegen, um die Tiere preisgünstig und gut ernähren zu können. Das beste Kaninchenfutter gibts nämlich gratis draußen, das wächst da von alleine, man muss nur wissen, was man da vor sich hat.
Bzgl. Verhaltensänderung ist das schwer zu sagen. Dein Bub ist noch sehr jung, da kann man eh noch nicht von einem gefestigten Charakter sprechen, der sich durch die Kastration verändern würde. Pubertät wird er trotzdem durchmachen, aber du hast gute Chancen, dass er nicht wie ein intakter Rammler mit Urin um sich spritzen wird. Wäre er bereits voll ausgewachsen und hätte dieses Verhalten bereits verinnerlicht, würde da auch eine Kastration wenig dran ändern. In der Beziehung zu dir sollte die Kastration kein Rolle spielen, da du eh kein Sexualpartner für ein Kaninchen wärest. Die Kastration wirkt sich im Prinzip nur auf die Fruchtbarkeit und das Sexualverhalten aus.
Also erstmal vielen Dank für deine ausführliche Antwort!

Natürlich dürfen beide in meiner Wohnung umherspazieren und bekommen im Frühjahr auch den Balkon. Mir geht es auch nicht um günstige Haustiere, da ich sie später auch für tiergestützte Therapie einsetzen möchte.

Den "Großen" habe ich inzwischen frei in meiner Wohnung laufen, wo er langsam wieder vitaler und glücklicher wirkt. Ein Karton ist wirklich nicht ausreichen.

Danke auch für diene Info zur Verhaltensänderung. Ich werde die beiden ein paar Tage mit einem Gitter trennen, sodass sie dann wieder zusammenkommen können.




Ninchen
 
Registriert seit: 16.11.2021
Beiträge: 4
Florian_01 befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Geschrieben am 17.11.2021, 14:59

Zitat:
Zitat von marinahexe Beitrag anzeigen
Ja, kannst Du. Wie Angora-Angy schon schrieb, das Weibchen ist noch weit von der Geschlechtsreife entfernt. Bis sie aufnehmen kann, hat er seinen letzten Schuss gesetzt. Es muss aber ganz sicher sein, dass das Alter richtig ist.
Ich würde ihn einfach über 2-3 Tage beobachten. Ist er genau so munter wie vor der Kastra und sieht die Wunde gut aus, würde ich sie zusammen lassen. Statt einem Gehege für die Kaninchen kannst Du natürlich auch alles "einzäunen", wo die Tiere nicht hin sollen, z.B. das Bett.
Wunderbar. Ich wurde irgendwie von allen Ecken verrückt gemacht...
Also setze ich die beiden dann wieder zusammen. Danke dir!

Das mit dem Einzäunen meines Bettes muss ich mir mal überlegen, wie ich das am besten mache. Danke euch!



 
 
Weitere Themen / Kaninchenforum.de Empfehlung
 
 
 
 
 
 
Antwort

Stichworte
kastration danach, kastration rammler, trennung der kaninchen, vergemeinschaftung, vergeselchafftlichung

Themen-Optionen Thema durchsuchen
Thema durchsuchen:

Erweiterte Suche
Ansicht


Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Kaninchen nach Kastration Saskia02 Kaninchenkrankheiten & Gesundheit 4 27.04.2020 20:20
Kaninchen durchfall nach Kastration Nekochanns Kaninchenkrankheiten & Gesundheit 14 14.05.2017 16:12
männliche kaninchen nach der kastration Bommel&Fips Kaninchenhaltung & Allgemeines 8 29.01.2015 14:01
Kaninchen am Tag nach der Kastration aggressiver Tania Kaninchenhaltung & Allgemeines 7 31.03.2011 22:15
Kaninchen nach der Kastration von Hasendame trennen? Regenblume Kaninchenhaltung & Allgemeines 6 11.07.2009 18:43

Copyright ©2010, Kaninchenforum.de

Search Engine Friendly URLs by vBSEO 3.6.0 PL2 ©2011, Crawlability, Inc.