Oder neu anmelden!

 
Zurück   Kaninchenforum - Das Kaninchen Forum Online > Kaninchen Forum > Kaninchenhaltung & Allgemeines
Willkommen bei Kaninchenforum - Das Kaninchen Forum Online.

Du schaust Dir das Kaninchen-Forum gerade als Gast an, und kannst noch nicht alle Funktionen nutzen.
 

 
Hier kannst Du Dir jetzt kostenlos einen Benutzernamen auswählen.
(Als angemeldeter Kaninchenforum-Benutzer siehst Du diese Box nicht!)


Kaninchen 8 Wochen alt auf Kaninchen Forum

Like Tree5Likes
  • 2 Post By gerti
  • 1 Post By Angora-Angy
  • 2 Post By gerti

Antwort
 
Themen-Optionen Thema durchsuchen Ansicht

Kaninchenfreund
 
Registriert seit: 18.10.2014
Beiträge: 804
Birdy312 befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Geschrieben am 15.11.2021, 11:21

Kaninchen 8 Wochen alt


Hallo zusammen,

ich habe am Freitag ein 8 Wochen altes Kaninchen übernommen. Die Vorbesitzerin wollte es so schnell wie möglich loswerden, weil der 5 jährige Sohn allergisch reagiert hat.

Da es im selben Ort war, bin ich daher schnell hingefahren und hab die kleine Maus übernommen.

Sie hat jetzt im Hobbyraum ein improvisiertes Gehege bekommen und frisst wie ein Scheuendrescher.

Nun mache ich mir aber Gedanken, wie es weitergehen soll. Aktuell habe ich im Außengehege 4 kranke Rentner sitzen. Dass die kleine jetzt bis zum Frühjahr drinnen bleibt ist klar.

Ich habe mit so jungen Kaninchen überhaupt keine Erfahrungswerte. Bisher sind alle Kaninchen aus zweiter Hand gerettet worden, die alle schon älter waren.

Was muss ich beachten? Ist es normal, dass sie ununterbrochen frisst?
Ich würde sie jetzt noch 14 Tage in Quarantäne lassen, Kotprobe abgeben und impfen lassen.

Ich hatte überlegt, danach Lilly zu ihr zu setzen. Sie ist eine ganz ruhige und sehr umgänglich mit anderen Kaninchen. Das Problem ist aber, dass Lilly mit ihren 6 Jahren inzwischen blind und taub ist. Das heißt, dass sie wahrscheinlich nicht aggressiv der neuen gegenüber ist.
Das wäre mir die liebste Lösung, da Lilly draussen nicht glücklich ist.

Bin total unsicher, was ich machen soll. Eine Vergesellschaftung im Frühjahr im Außengehege wird wahrscheinlich auch schwierig, wenn die kleine in der Pupertät ist und die anderen Rentner aufmischt.

Wenn ich ein gutes Zuhause für sie finde, wäre ich auch bereit sie weiterzuvermitteln.

Wäre über Tipps dankbar.



__________________
Naseweiss, Timmy, Lisa, Micky, Mariechen, Lilly, Paul und Felix




Kaninchen Forum Werbeninchen
Werbe-Kaninchen
 
Diese Werbung wird auf diese Weise nicht angezeigt
wenn man angemeldet bzw. registriert ist.
Jetzt kostenlos einen Usernamen auswählen
und bei Kaninchenforum.de angemeldet sein
 
 

Benutzerbild von gerti
Kaninchen
 
Registriert seit: 18.11.2012
Beiträge: 15.046
gerti ist zur Zeit noch ein unbeschriebenes Blatt
Geschrieben am 15.11.2021, 11:33

Sind die Rentner denn alle noch wintertauglich? Wenn nicht wäre wenn überhaupt dann die Überlegung denjenigen der es nicht mehr ist rein zu holen. Ein blindes und taubes Kaninchen würde ich auf gar keinem Fall aus seiner gewohnten Umgebung reißen. Nur dann, wenn es gesundheitlich nötig ist und dann auch nur mit seinem Lieblilngspartner.
Eher würde ich ein zusätzliches Kaninchen holen, bestenfalls schon komplett durchgeimpft, sozialisiert etc. was man über eine Pflegestelle bekommt und dann nach Quarantäne etc der Beiden vergesellschaften und im Frühling dann gemeinsam zur Gruppe in Außenhaltung ziehen.



marinahexe and Birdy312 like this.
__________________

Mein Vorstellungsthreat: http://www.kaninchenforum.de/unsere-kaninchen-user-vorstellung-fotos/27188-gerti%B4s-rasenm%E4herbande-%3B.html]
Meine Homepage http://www.gertis-rasenmaeherbande.de/
Myxomatose Erfahrungsaustausch Gruppe in FB: https://www.facebook.com/groups/739013102858463/
Kaninchen Body etc nach Maß Shop: https://www.gertis-rasenmaeherbande.de/shop/



Benutzerbild von Angora-Angy
Kaninchen
 
Registriert seit: 17.12.2012
Beiträge: 7.008
Angora-Angy befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Geschrieben am 15.11.2021, 11:49

Zitat:
Zitat von Birdy312 Beitrag anzeigen
Was muss ich beachten?
Nichts besonderes. Ein 8 Wochen altes Kaninchen kann man genauso behandeln wie ein ausgewachsenes. Es braucht weder besonderes Futter noch irgendwas anderes, das ein ausgewachsenes nicht auch bräuchte.

Zitat:
Ist es normal, dass sie ununterbrochen frisst?
Ja. Es befindet sich in der Phase seines stärksten Wachstums und braucht enorme Mengen Energie.

Zitat:
Ich würde sie jetzt noch 14 Tage in Quarantäne lassen, Kotprobe abgeben und impfen lassen.

Zitat:
Ich hatte überlegt, danach Lilly zu ihr zu setzen. Sie ist eine ganz ruhige und sehr umgänglich mit anderen Kaninchen. Das Problem ist aber, dass Lilly mit ihren 6 Jahren inzwischen blind und taub ist. Das heißt, dass sie wahrscheinlich nicht aggressiv der neuen gegenüber ist.
Das wäre mir die liebste Lösung, da Lilly draussen nicht glücklich ist.
Versuch macht kluch. Vorhersagen lassen sich da nicht treffen. Biete dem Jungtier Unterschlüpfe an, in die das Alttier nicht hinein passt. Und dann einfach probieren. Zur Not auch mit Gittervergesellschaftung.


P.S.: Wenn du einen Raum hast, den du unabhängig heizen bzw. abkühlen lassen kannst, dann ist es auch kein Problem, das junge Kaninchen langsam an Außentemperaturen heranzuführen und dann schon eher rauszusetzen.



Birdy312 likes this.
__________________
https://abload.de/img/c8kqx.jpg



Kaninchenfreund
 
Registriert seit: 18.10.2014
Beiträge: 804
Birdy312 befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Geschrieben am 15.11.2021, 11:57

@gerti
Danke für deine Antwort.

Naseweiß hat starke Arthrose und ich hatte mit ihr schon einen Termin zum einschläfern. Der Tierarzt hat nun die Dosierung der Schmerzmittel stark erhöht, somit ist sie zumindest im Moment schmerzfrei auch wenn sie sich so gut wie nicht mehr bewegt.

Ich gönne ihr nun noch ein paar Tage bzw. maximal paar Wochen je nachdem wie lange es noch geht. Aus ihrer gewohnten Umgebung will ich sie aber nun nicht mehr reißen.

Micky hat eine chronische Otitis. Der Tierarzt hat gesagt, dass er nur noch palliativ behandelt wird, da er schon 8,5 Jahre alt ist und eine OP nicht in Frage kommt. Auch hier Schmerzmittel, solange es noch einigermaßen geht, dann komme ich auch hier nicht um eine Einschläferung herum. Die beiden Ohren sind unter Eiter.

Timmi ist soweit noch fit, bis auf ein Auge ist wegen grauem Star auch schon trüb. Er ist 7 Jahre alt.

Er ist der Chef der Gruppe, auch ihn möchte ich nicht aus der Gruppe nehmen.

Wäre es vertretbar, die kleine bis zum Frühjahr alleine zu lassen und dann mit einem halben Jahr in die Gruppe zu setzen, je nachdem, wie viele dann noch übrig sind?

Oder ist das wegen der Pupertät dann eher zu viel Stress für die Rentner?



__________________
Naseweiss, Timmy, Lisa, Micky, Mariechen, Lilly, Paul und Felix





Kaninchenfreund
 
Registriert seit: 18.10.2014
Beiträge: 804
Birdy312 befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Geschrieben am 15.11.2021, 12:01

Ja sie ist im Hobbyraum der geheizt werden kann und hat auch Fenster wo ich sie an die kühleren Temperaturen gewöhnen kann.

Sie ist mit Ihren 8 Wochen so dünn und zart, kenne das so nicht. Hab immer Angst sie verkühlt sich , wenn ich lüfte.

@gerti
Ich wollte ggf. Micky zu ihr setzen, aber er ist E.C Träger und daher nicht geeignet



__________________
Naseweiss, Timmy, Lisa, Micky, Mariechen, Lilly, Paul und Felix





Geändert von Birdy312 (15.11.2021 um 12:04 Uhr).

Benutzerbild von gerti
Kaninchen
 
Registriert seit: 18.11.2012
Beiträge: 15.046
gerti ist zur Zeit noch ein unbeschriebenes Blatt
Geschrieben am 15.11.2021, 12:43

Bei der Auswahl der noch vorhandenen Kaninchen würd ich gar keinen als Partner sehen. Auch das mit der beidseitigen Otitis und EC wäre für mich ein Ausschlusskriterium, weil du zum Einen gar nicht weißt wie lange er noch hat und zum Anderen Stress nicht nur EC ausbrechen lassen kann, sondern auch eine Verschlimmerung der Otitis.

Timmy mit seinem "nur" grauen Star wäre der einzig der gesundheitlich wohl möglich wäre, aber ihn dann als Chef auf der Gruppe nehmen wie du schon schreibst, würde ich auch nicht.
Starke Arthrose und absehbar einschläfern ist auch ungeeignet. Bleibt sie noch trocken? Sobald sie inkontinent wird kannst du sie nicht mehr draußen lassen... das friert ein und die Oberschenkel sehen aus wie bläuliche Hühnerschenkel...hatte ich letztes Jahr. Wenn du noch keine Dunkelstrahler o.ä. hast würde ich dir raten welche aufzuhängen.
Selbst das Jungtier im Frühjahr in die so bestehende Gruppe geben würde mir Kopfschmerzen bereiten, da kommt es drauf an wie alle aktuell drauf sind. Drum eben der Gedanke zu einem weiteren Kaninchen, welches ihm erhalten bleibt. Alleine bleiben wäre für mich für so lange Zeit keine Option. Auch das mit dem "Herunterkühlen" und dann raussetzen in einer milden Phase hab ich schon gemacht, aber dafür ist eben die vorhandene Gruppe gerade zu krank das kannst du nur mit deinem Bauchgefühl entscheiden.



marinahexe and Birdy312 like this.
__________________

Mein Vorstellungsthreat: http://www.kaninchenforum.de/unsere-kaninchen-user-vorstellung-fotos/27188-gerti%B4s-rasenm%E4herbande-%3B.html]
Meine Homepage http://www.gertis-rasenmaeherbande.de/
Myxomatose Erfahrungsaustausch Gruppe in FB: https://www.facebook.com/groups/739013102858463/
Kaninchen Body etc nach Maß Shop: https://www.gertis-rasenmaeherbande.de/shop/



Kaninchenfreund
 
Registriert seit: 18.10.2014
Beiträge: 804
Birdy312 befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Geschrieben am 15.11.2021, 12:55

@gerti

Danke für die Rückmeldung. Naseweis ist noch nicht inkontinent. Daher lasse ich sie noch draussen, weil die anderen beiden sie immer gerne bekuscheln. Aber ich behalte es im Auge. Ich habe sie sowieso jeden Tag wegen den Schmerzmitteln in Behandlung da kontrolliere ich sie immer.

Mein Bauchgefühl sagte mir schon, dass entweder noch ein zweites dazu oder dann doch zeitnah vermitteln.

Ist es eher sinnvoll ihr einen Partner im Erwachsenenalter zu holen wegen der Sozialisierung oder eher in ihrem Alter?



__________________
Naseweiss, Timmy, Lisa, Micky, Mariechen, Lilly, Paul und Felix





Benutzerbild von Angora-Angy
Kaninchen
 
Registriert seit: 17.12.2012
Beiträge: 7.008
Angora-Angy befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Geschrieben am 15.11.2021, 14:24

Ich würde ein junges erwachsenes Tier aus guter Sozialisierung bevorzugen. Also so 2-3 Jahre rum, so dass es noch kein Schnarchopa ist . In deinem Fall wäre eine Vermittlung sicher die sinnvollste Lösung.



__________________
https://abload.de/img/c8kqx.jpg



Benutzerbild von marinahexe
Moderatorin
 
Registriert seit: 24.10.2010
Beiträge: 22.797
marinahexe hat die Renommee-Anzeige deaktiviert
Geschrieben am 15.11.2021, 15:37

Ich bin da eher bei Gerti. Entweder ein junges Tier dazu, oder abgeben. Kann ja ein bereits kastriertes, geimpftes Männchen sein. Woher kommst Du denn? Ich kann mal bei ein paar Pflegestellen nachfragen. Vielleicht ein Männchen aus Außenhaltung, dann den Keller kühl halten/runter kühlen und an einem milden Tag die beiden jungen Tiere nach draußen umsiedeln.

Zeitgleich die komplette Rentnergang in den Kellerraum umsetzen. Auch wenn sie noch fit erscheinen, wird ihnen ein harter Winter schon zusetzen. Gerade bei Arthrose ist Kälte nicht so gut.




Kaninchenfreund
 
Registriert seit: 18.10.2014
Beiträge: 804
Birdy312 befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Geschrieben am 16.11.2021, 12:46

@marinahexe

ich komme aus der Nähe von Nürnberg. Die komplette Rentnergang in den Keller zu setzen wird denke ich nicht gehen.

Evtl. nur die beiden, die aktuell am meisten kränkeln. Also Micky und Naseweiss.



__________________
Naseweiss, Timmy, Lisa, Micky, Mariechen, Lilly, Paul und Felix




 
 
Weitere Themen / Kaninchenforum.de Empfehlung
 
 
 
 
 
 
Antwort

Themen-Optionen Thema durchsuchen
Thema durchsuchen:

Erweiterte Suche
Ansicht


Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Kaninchen mit 5 Wochen holen? Happy Hopsasa Kaninchenhaltung & Allgemeines 5 23.05.2016 00:13
Hilfe! Fast 10 Wochen alter Rammler rammelt 14 Wochen altes Weibchen Möhrenspender87 Kaninchenkrankheiten & Gesundheit 5 15.11.2013 09:56
Kaninchen mit 8 Wochen verstorben TinkaMuck2012 Kaninchenkrankheiten & Gesundheit 4 01.12.2012 18:26
6 wochen altes ninchen zu 16 wochen alter kastrat??? chrissy11 Kaninchenhaltung & Allgemeines 12 16.05.2011 20:12
8-wochen altes Babykaninchen zu ca. 12-wochen altes Kaninchen dazusetzen ? Smartie&Dumbo Kaninchenhaltung & Allgemeines 14 02.05.2011 22:17

Copyright ©2010, Kaninchenforum.de

Search Engine Friendly URLs by vBSEO 3.6.0 PL2 ©2011, Crawlability, Inc.