Oder neu anmelden!

 
Zurück   Kaninchenforum - Das Kaninchen Forum Online > Kaninchen Forum > Kaninchenhaltung & Allgemeines
Willkommen bei Kaninchenforum - Das Kaninchen Forum Online.

Du schaust Dir das Kaninchen-Forum gerade als Gast an, und kannst noch nicht alle Funktionen nutzen.
 

 
Hier kannst Du Dir jetzt kostenlos einen Benutzernamen auswählen.
(Als angemeldeter Kaninchenforum-Benutzer siehst Du diese Box nicht!)


Meine Zwerghasen kämpfen pausenlos :( auf Kaninchen Forum

Like Tree5Likes
  • 2 Post By gerti
  • 2 Post By Lupine
  • 1 Post By dangerschaf

Antwort
 
Themen-Optionen Thema durchsuchen Ansicht

Ninchen
 
Registriert seit: 02.04.2021
Beiträge: 6
Hasenflora befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Geschrieben am 02.04.2021, 08:26

Meine Zwerghasen kämpfen pausenlos :(


Hallo,

ich hab drei ca. 1-1.5 Jahre alte kastrierte Zwergkaninchen die sich eigentlich recht gut verstehen. Seit 2 Wochen sind sie im Freigehege (ca. 8m²) im Gras und bisher war alles gut.
Jetzt hat meine Tochter zu Ostern eine kleine Schlappohr-Dame dazubekommen die nebendran im abgetrennten Hasenhaus steht.
Seither drehen die jungen Herren völlig durch - heute früh war das ganze Gehege voller ausgerissener Haare und die drei laufen sich pausenlos gegenseitig nach.

Dazu kommt noch, dass die kleine völlig verängstigt im Käfig herumhuscht und sich kaum noch nehmen lässt.

Mir wurde gesagt zu kastrierten Herren kann man problemlos ein junges Weibchen dazupacken.

Was soll ich tun

lG
Flora



Kaninchen Forum Werbeninchen
Werbe-Kaninchen
 
Diese Werbung wird auf diese Weise nicht angezeigt
wenn man angemeldet bzw. registriert ist.
Jetzt kostenlos einen Usernamen auswählen
und bei Kaninchenforum.de angemeldet sein
 
 

Benutzerbild von dangerschaf
Kaninchen
 
Registriert seit: 16.05.2014
Beiträge: 19.092
dangerschaf befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Geschrieben am 02.04.2021, 08:45

"Problemlos" ist etwas beschönigend gesagt

Wie genau ist denn jetzt die Situation? Sind die drei zusammen oder getrennt? Wie groß ist das Gehege,in dem sie leben sollen? Sind dir 8qm 24/7 zugänglich?
Wie alt ist die Dame?

Eine VG kann immer ruppig sein und es sollten bestimmte Regeln eingehalten werden.



__________________
---
"Du mußt sie jetzt sagen,
Oder ewig 'rumtragen,
Deine Worte: Verzeih!
Hätt' ich doch! – Einerlei.
Könnt' ich doch noch!
– Vorbei."
(Reinhard Mey)
---

[Danke, Tante Jessi]



Kaninchenfreund
 
Registriert seit: 25.09.2019
Beiträge: 442
Jean-Claude Van Hase befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Geschrieben am 02.04.2021, 08:49

Moin,

Sorry aber wenn ich das so durch lese beschleicht mich das gefühl das sich hier einfach mal so gar nicht informiert wurde. Also selbstständig, nicht mir wurde gesagt.
Erstmal sind 8qm für 3 Tiere recht knapp. Vor allem bei 3 Böcken.
Zu Ostern haben viele Tierheim Vermittlungs stop von Kaninchen. Nicht ohne Grund.
Man kann nie Kaninchen einfach so dazu setzen. Die haben ne Rangordnung die behutsam geklärt werden muss. Idealerweise in neutralem Gebiet was keiner kennt mit ausreichend Platz usw usw steht alles zb auf Kaninchenwiese.de
Bitte informieren bevor man sich Tiere zulegt.
Kaninchen lassen sich grundsätzlich nicht gern 'nehmen'. Es sind beutetiere die oft gefressen werden. Darum vermehren sie sich halt wie die Karnickel. Nimmt man sie auf den Arm und hält sie fest können sie nicht flüchten. Manche kriegen davon Panik Attacken andere dulden es. Mögen tut es wohl kein Kaninchen.

Was du jetzt tun kannst ist mehr Platz einräumen und die Tiere auf ernsthafte Verletzungen untersuchen.
Ich wurde selbst schon mal gebissen weil ich dazwischen gegangen bin und da läuft die Suppe mitunter ordentlich.
Käfige sind für den Transport zum Tierarzt gut und als Toilette, sonst für nix.

Es ist normal dass fell fliegt und gejagt wird. Ausreichend Platz und Sichtschutz vor anderen Kaninchen zum Entspannen und fressen ist wichtig.
Die kleine würde ich dann dazu setzen und alles gut beobachten die erste Stunde zumindest würde ich nicht weg gehen.
Verbeißen sich die Tiere ineinander musst du dazwischen gehen.




Ninchen
 
Registriert seit: 02.04.2021
Beiträge: 6
Hasenflora befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Geschrieben am 02.04.2021, 08:53

Zitat:
Zitat von dangerschaf Beitrag anzeigen
"Problemlos" ist etwas beschönigend gesagt

Wie genau ist denn jetzt die Situation? Sind die drei zusammen oder getrennt? Wie groß ist das Gehege,in dem sie leben sollen? Sind dir 8qm 24/7 zugänglich?
Wie alt ist die Dame?

Eine VG kann immer ruppig sein und es sollten bestimmte Regeln eingehalten werden.
die drei leben normal auf 15m² mit unterirdischer buddelhöhle und 2 häusern - alles 24/7 zugänglich - sie pflegen sich gegenseitig, alles wunderbar

seit 2 wochen sind sie im zweiten Gehege (grüne Wiese) weil ich drüben nachsääen muss - ebenfalls mit 3 Unterständen und 2 Futterstellen
Die kleine steht in einem Extrahaus nebendran ... getrennt durch Maschendraht.

Seit sie in Sichtweite ist wird gerauft.
Nein, verbeissen tun sie sich nicht, aber immer wieder mal anspringen und das Fell liegt fast flächendeckend herum. Ernste Verletzung gibt es (noch) keine




Benutzerbild von dangerschaf
Kaninchen
 
Registriert seit: 16.05.2014
Beiträge: 19.092
dangerschaf befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Geschrieben am 02.04.2021, 09:03

Dann würde ich definitiv Sicht- und Riechkontakt unterbinden und in einigen Wochen (vielleicht beim Rückzug in das Stammgehege) eine VG machen.
Die unterirdischen Bereiche würde ich dabei aber sperren.

Ansonsten hast du dann jetzt genug Zeit, dich über die VG-Regeln und Verhalten während einer VG zu informieren (z.B. www.kaninchenwiese.de).

Wie alt ist das Mädel?



__________________
---
"Du mußt sie jetzt sagen,
Oder ewig 'rumtragen,
Deine Worte: Verzeih!
Hätt' ich doch! – Einerlei.
Könnt' ich doch noch!
– Vorbei."
(Reinhard Mey)
---

[Danke, Tante Jessi]



Ninchen
 
Registriert seit: 02.04.2021
Beiträge: 6
Hasenflora befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Geschrieben am 02.04.2021, 09:05

Zitat:
Zitat von dangerschaf Beitrag anzeigen

Wie alt ist das Mädel?

6 Wochen

6 Wochen

6 Wochen

6 Wochen




Benutzerbild von gerti
Kaninchen
 
Registriert seit: 18.11.2012
Beiträge: 14.717
gerti ist zur Zeit noch ein unbeschriebenes Blatt
Geschrieben am 02.04.2021, 09:10

Nachts, sind sie aber alle vor Fressfeinden gesichert untergebracht, oder?
Das ist jetzt zwar nicht deine Fragen, aber es ist wirklich wichtig, dass Kaninchen nachts vor Fressfeinden wie Marder etc. sicher geschützt sind!


Ansonsten würde ich das ursprüngliche Gehege tatsächlich herrichten und sie dann gemeinsam hineingeben, der Dame evtl ein bisschen Vorsprung geben, damit sie sich erstmal alles angucken kann.


Ist es denn evtl. möglich durch Stellgitter am eigentlichen Gehege den Wiesenauslauf anzuschließen? Das wäre wesentlich sinnvoller, denn ein Rasen in einem doch übersichtlichen Gehege ist ein Wunschgedanke, der ist schnell weg.



__________________

Mein Vorstellungsthreat: http://www.kaninchenforum.de/unsere-kaninchen-user-vorstellung-fotos/27188-gerti%B4s-rasenm%E4herbande-%3B.html]
Meine Homepage http://www.gertis-rasenmaeherbande.de/
Myxomatose Erfahrungsaustausch Gruppe in FB: https://www.facebook.com/groups/739013102858463/
Kaninchen Body etc nach Maß Shop: https://www.gertis-rasenmaeherbande.de/shop/



Benutzerbild von gerti
Kaninchen
 
Registriert seit: 18.11.2012
Beiträge: 14.717
gerti ist zur Zeit noch ein unbeschriebenes Blatt
Geschrieben am 02.04.2021, 09:13

Zitat:
Zitat von Hasenflora Beitrag anzeigen
6 Wochen

6 Wochen

6 Wochen

6 Wochen



Oje, leider viel zu jung! Da hätte es noch bei ihrer Mama bleiben sollen. Auch Kaninchen sollten bestenfalls allerfrühestens mit 8 Wochen zu erwachsenen Tieren, besser mit 10-12 Wochen, dann wären sie auch sozialisiert. Mit 6 Wochen allein in die große weite Welt ist ziemlich "gemein"



marinahexe and Sir.Hoppselot like this.
__________________

Mein Vorstellungsthreat: http://www.kaninchenforum.de/unsere-kaninchen-user-vorstellung-fotos/27188-gerti%B4s-rasenm%E4herbande-%3B.html]
Meine Homepage http://www.gertis-rasenmaeherbande.de/
Myxomatose Erfahrungsaustausch Gruppe in FB: https://www.facebook.com/groups/739013102858463/
Kaninchen Body etc nach Maß Shop: https://www.gertis-rasenmaeherbande.de/shop/



Benutzerbild von dangerschaf
Kaninchen
 
Registriert seit: 16.05.2014
Beiträge: 19.092
dangerschaf befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Geschrieben am 02.04.2021, 09:20

Zitat:
Zitat von Hasenflora Beitrag anzeigen
6 Wochen

6 Wochen

6 Wochen

6 Wochen
Ob dieser Reaktion nehme ich, dass du selbst weißt, dass das Mist ist. Wenn nicht hat Gerti es erklärt.

Die Info über das Alter ist wichtig, um weitere Tipps und Hinweise zu geben (z.B. falls Sie in der Pubertät wäre).
So kann es sein, dass alles auf Grund der fehlenden Sozialisierung schwerer wird, als es sein müsste

"Anschreien" lassen muss ich mich hier aber nicht, ich bin damit raus.
Alles Gute für deine Kaninchen.



__________________
---
"Du mußt sie jetzt sagen,
Oder ewig 'rumtragen,
Deine Worte: Verzeih!
Hätt' ich doch! – Einerlei.
Könnt' ich doch noch!
– Vorbei."
(Reinhard Mey)
---

[Danke, Tante Jessi]



Ninchen
 
Registriert seit: 02.04.2021
Beiträge: 6
Hasenflora befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Geschrieben am 02.04.2021, 09:22

Zitat:
Zitat von gerti Beitrag anzeigen
Nachts, sind sie aber alle vor Fressfeinden gesichert untergebracht, oder?
Das ist jetzt zwar nicht deine Fragen, aber es ist wirklich wichtig, dass Kaninchen nachts vor Fressfeinden wie Marder etc. sicher geschützt sind!


Ansonsten würde ich das ursprüngliche Gehege tatsächlich herrichten und sie dann gemeinsam hineingeben, der Dame evtl ein bisschen Vorsprung geben, damit sie sich erstmal alles angucken kann.


Ist es denn evtl. möglich durch Stellgitter am eigentlichen Gehege den Wiesenauslauf anzuschließen? Das wäre wesentlich sinnvoller, denn ein Rasen in einem doch übersichtlichen Gehege ist ein Wunschgedanke, der ist schnell weg.
Ja, da haben sie mehrere Unterstände und geschlossene Häuser mit Eingang. Raubtiere können von außen nicht rein, Vögel auch kaum weil unser Wohnhaus vorsteht. Die einzigen Nachbarn sind die Amseln in der Hecke.

Die kleine darf noch gar nicht ins Gras die nächsten zwei Wochen - drum hab ich sie von den anderen getrennt.

Die VG könnte ich schon im "alten" Gehege machen, aber das ist halt nach dem Winter fast nur mehr nackter Erdboden, drum ziehen sie im Frühling i.d.R. in das andere Gehege auf der Wiese.




Ninchen
 
Registriert seit: 02.04.2021
Beiträge: 6
Hasenflora befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Geschrieben am 02.04.2021, 09:23

Zitat:
Zitat von dangerschaf Beitrag anzeigen
Ob dieser Reaktion nehme ich, dass du selbst weißt, dass das Mist ist. Wenn nicht hat Gerti es erklärt.

Die Info über das Alter ist wichtig, um weitere Tipps und Hinweise zu geben (z.B. falls Sie in der Pubertät wäre).
So kann es sein, dass alles auf Grund der fehlenden Sozialisierung schwerer wird, als es sein müsste

"Anschreien" lassen muss ich mich hier aber nicht, ich bin damit raus.
Alles Gute für deine Kaninchen.
Anschreien ?

Weil ich 4 x 6 Wochen geschrieben hab ?
Nein, das hat damit zu tun dass ich eine Mindestanzahl von Zeichen eingeben musste die 1 x 6 Wochen nicht erfüllt hat




Benutzerbild von Lupine
Kaninchen
 
Registriert seit: 09.08.2009
Beiträge: 19.026
Lupine wird schon bald berühmt werden
Geschrieben am 02.04.2021, 10:01

Das hättest du auch erreicht wenn du einen ganzen Satz geschrieben hättest

Die Kleine ab ins Haus, dort ein Gehege einrichten (2 - 3 qm mindestens) und sie nicht mehr "nehmen". Kein Wunder dass sie völlig verängstigt ist.

Kotprobe über Ostern sammeln, Dienstag zum Tierarzt bringen, und untersuchen lassen. Wer ein Kaninchen im Alter eines kleinen Kindes von seiner Mutter wegreißt, macht sich üblicherweise auch keine Gedanken um Parasiten. Das kann für die Süße schlimmstenfalls tödlich enden.

Danach Impfungen machen lassen. Ich vermute, die Erstimpfung gegen RHD/RHD2 hat sie wohl auch nicht...

Mit 16 Wochen darf sie dann zu den Rüpeln. Dann ist sie alt genug, um sich zu behaupten.

Die Jungs sind ja geimpft, oder?

Hast du sie selbst kastrieren lassen? Falls nicht, würde ich das nochmal vom Tierarzt bestätigen lassen, du wärst nicht die erste deren angeblicher Kastrat sich plötzlich doch als potenter Rammler entpuppt.



marinahexe and Sir.Hoppselot like this.
__________________
Gute Menschen gleichen Sternen, sie leuchten noch lange nach ihrem Erlöschen.



Ninchen
 
Registriert seit: 02.04.2021
Beiträge: 6
Hasenflora befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Geschrieben am 04.04.2021, 09:55

Zitat:
Zitat von Lupine Beitrag anzeigen
Die Jungs sind ja geimpft, oder?

Hast du sie selbst kastrieren lassen? Falls nicht, würde ich das nochmal vom Tierarzt bestätigen lassen, du wärst nicht die erste deren angeblicher Kastrat sich plötzlich doch als potenter Rammler entpuppt.
Ja, es sind alle kastriert und geimpft.
Das hab ich aber nicht selber gemacht, sondern schon dem Tierarzt machen lassen.

Mittlerweile hat sich die Lage soweit beruhigt, dass die drei wieder zusammen im (umgebauten) Stall leben und nicht mehr kämpfen.
Das Mädel wohnt getrennt davon in einer eigenen Wohnung und bekommt halt unsere besondere Aufmerksamkeit.

Jetzt überlege ich aber, ob ich ihr nicht ab und zu den braven und zutraulichen der drei (der noch NIE selbständig einen Kampf begonnen hat) reinsetze damit sie nicht so einsam ist. Zumindest stundenweise.

Was haltet ihr davon ? Bringt das was ? Oder verursacht das dann beim Zurücksetzen am Abend wieder Unruhe im Männer-Stall ?




Benutzerbild von dangerschaf
Kaninchen
 
Registriert seit: 16.05.2014
Beiträge: 19.092
dangerschaf befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Geschrieben am 04.04.2021, 10:07

Zitat:
Zitat von Hasenflora Beitrag anzeigen
Jetzt überlege ich aber, ob ich ihr nicht ab und zu den braven und zutraulichen der drei (der noch NIE selbständig einen Kampf begonnen hat) reinsetze damit sie nicht so einsam ist. Zumindest stundenweise.

Was haltet ihr davon ? Bringt das was ? Oder verursacht das dann beim Zurücksetzen am Abend wieder Unruhe im Männer-Stall ?
Das bringt nichts, außer Unruhe.
Wenn du denkst, dass er sich gut benimmt, wäre es aber vielleicht eine Überlegung, ob du ihn dauerhaft (!) zu der kleinen setzt. Vorausgesetzt du hast für beide ein Gehege mit 4 besser 6 qm.
In einigen Wochen könntest du dann eine vierer VG versuchen. Das gehe solle für die vier dann dauerhaft 10 besser 12 qm haben.



Lupine likes this.
__________________
---
"Du mußt sie jetzt sagen,
Oder ewig 'rumtragen,
Deine Worte: Verzeih!
Hätt' ich doch! – Einerlei.
Könnt' ich doch noch!
– Vorbei."
(Reinhard Mey)
---

[Danke, Tante Jessi]



Benutzerbild von Lupine
Kaninchen
 
Registriert seit: 09.08.2009
Beiträge: 19.026
Lupine wird schon bald berühmt werden
Geschrieben am 04.04.2021, 10:11

Dass du nicht selbst kastriert hast, davon war ich ausgegangen. Deshalb schrieb ich ja: "Hast du sie selbst kastrieren lassen?"

Aber wenn du die Kastrationen selbst in Auftrag gegeben hast beim Tierarzt deines Vertrauens, sollte das ordnungsgemäß gelaufen sein.

Wenn du unbedingt willst, dass die Kleine völlig durcheinander kommt und die Jungs sich täglich was an die Löffel hauen, kannst du das natürlich so machen wie du überlegt hast.

Falls es wirklich einen in der Dreiergruppe gibt, der bestens sozialisiert ist, und sehr ruhig ist, könnte man darüber nachdenken ihn aus der Dreiergruppe herauszunehmen (komplett!) und mit ihr zu vergesellschaften.

Allerdings ist das aufgrund ihres geringen Alters ein Risiko, das muss dir bewusst sein. Ich kann nicht abschätzen, wie gut die Jungs sozialisiert sind. Wenn sie nicht bis mindestens 10 - 12 Wochen Alter in einer altersgemischten Gruppe mitgelaufen sind, würde ich mir das sehr gut überlegen.



__________________
Gute Menschen gleichen Sternen, sie leuchten noch lange nach ihrem Erlöschen.



Benutzerbild von Sir.Hoppselot
Kaninchenfreund
 
Registriert seit: 10.06.2019
Beiträge: 567
Sir.Hoppselot befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Geschrieben am 04.04.2021, 10:47

Hallo und willkommen.

Super, dass du hier nach Tipps fragst. Wie dir bereits empfohlen wurde, kann auch ich nur nochmal auf die Artikel zur Vergesellschaftung auf Kaninchenwiese.de verweisen und verlinke sie dir hier. Die Seite hat mir insbesondere bei meiner ersten VG shr geholfen.

Ablauf der VG - auch als Podcast-Folge verfügbar: https://www.kaninchenwiese.de/soziales/ablauf-der-vergesellschaftung/

An der Seite findest du weitere Links dazu wie ...

Jungtiere vergesellschaften:
https://www.kaninchenwiese.de/soziales/jungtiere-vergesellschaften/

Häufige Fehler:
https://www.kaninchenwiese.de/soziales/haeufige-fehler/

Rangordnungskämpfe:
https://www.kaninchenwiese.de/soziales/rangordnungskaempfe/

... und vieles mehr.

Geh die Seiten gerne mal gemeinsam mit deiner Tochter durch oder hört gemeinsam den Podcast. Sie wird sich ganz bestimmt auch sehr dafür interessieren. Alles Gute!



 
 
Weitere Themen / Kaninchenforum.de Empfehlung
 
 
 
 
 
 
Antwort

Stichworte
kampf, weibchen noch jung, zwergkaninchen

Themen-Optionen Thema durchsuchen
Thema durchsuchen:

Erweiterte Suche
Ansicht


Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Meine Mädels kämpfen wie verrückt. Same Kaninchenhaltung & Allgemeines 3 27.09.2017 13:31
Meine Weibchen kämpfen und beißen sich Ninchenversorger Kaninchenkrankheiten & Gesundheit 13 13.08.2017 10:39
Zwerghasen zusammenführen Lanena Kaninchenhaltung & Allgemeines 2 22.06.2011 20:51
Meine Kaninchen kämpfen ernie15 Kaninchenhaltung & Allgemeines 1 08.01.2010 21:37
Hilfe! Meine zwei Häsinnen kämpfen sarah-lu Kaninchenhaltung & Allgemeines 11 08.01.2010 20:44

Copyright ©2010, Kaninchenforum.de

Search Engine Friendly URLs by vBSEO 3.6.0 PL2 ©2011, Crawlability, Inc.