Oder neu anmelden!

 
Zurück   Kaninchenforum - Das Kaninchen Forum Online > Kaninchen Forum > Kaninchenhaltung & Allgemeines
Willkommen bei Kaninchenforum - Das Kaninchen Forum Online.

Du schaust Dir das Kaninchen-Forum gerade als Gast an, und kannst noch nicht alle Funktionen nutzen.
 

 
Hier kannst Du Dir jetzt kostenlos einen Benutzernamen auswählen.
(Als angemeldeter Kaninchenforum-Benutzer siehst Du diese Box nicht!)


Großgruppenhaltung Eure Erfahrungen / Vergesellschaftung auf Kaninchen Forum

Antwort
 
Themen-Optionen Thema durchsuchen Ansicht

Ninchen
 
Registriert seit: 21.10.2020
Beiträge: 6
Zwerge2020 befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Geschrieben am 31.03.2021, 22:38

Großgruppenhaltung Eure Erfahrungen / Vergesellschaftung


Hallo zusammen,

ich würde gerne mal Eure Erfahrungen bzgl. Großgruppenhaltung hören...

Ich selber habe 7 Kaninchen, alledings zur Zeit getrennt. Eine dreier Gruppe 2 Kastrate und ein Weibchen (2xAlter 2 1/2, 1x 4 1/2 Jahre), ein Pärchen 1 Kastrat (4 1/2 Jahre) und ein Weibchen (1 1/2 Jahre) und dann noch ein ungewöhnliches extra Pärchen 1 Kastrat (11 Jahre) und seine Freundin 2 1/2 Jahre.

Der Opi und seine Freundin bleiben auf jedenfall als Zweiergespann, da ich bei einer VG Sorge um den Opi hätte. Dieser hatte in seinem Leben leider schon mal eine große Bissverletzung.

Aber nun zu den anderen beiden Gruppen... Beide Gruppen sind bisher harmonisch. Sie können sich bisher nicht sehen und haben jeder ihr eigenes Reich. Was nun aber schöner wäre, wenn alle zusammen (dann 5 Kaninchen) das große Gehege von 18 qm (nur die Auslauffläche 24/7 plus vier durch Röhren verbundene große Häuser insgesamt ca. 25 qm) nutzen könnten. Bisher wohnt die Dreiergruppe darin.

Jetzt aber meine Sorge... Durch eine Vergesellschaftung zerstöre ich zunächst einmal wieder die Harmonie, ob es dann klappt mit dem Vertragen weiß man leider auch nicht. Habe auch nur die Möglichkeit in dem Gehege (Häuser würde ich erstmal außen vor lassen) zu vergesellschaften. Da weiter leider kein Platz für ganz neutralen, sicheren Raum vorhanden ist.

Wie macht ihr das? Hier kann man ja immer wieder lesen, dass einige von Euch auch größere Gruppen halten und es hört sich immer so schön an.

Mein Plan ist: Ich räume das Gehege komplett leer, grabe den Boden um und mache ihre gebuddelten Gänge alle zu. Also alles wieder auf Anfang. Stelle dann die Einrichtung erstmal nur wenig davon zur Verfügung und stelle vom Rest alles einmal um, bzw. ersetzte es durch Pappkartons....

Dann dürfte zunächst das Zweierpärchen mal einen halben Tag alleine darin walten (um das Gehege ohne großen Stress zu begutachten), bis ich dann später das alte Dreiergespann dazu setzen würde, was vorab aber keinen Sichtkontakt hatte.

Meint Ihr das könnte helfen, bzw. wäre das eine gute Idee?

Über hilfreiche Tipps und Erfahrungen von Euch wäre ich echt dankbar!

Meine Kaninchen habe ich fast alle aus schlechter Haltung übernommen, inzwischen sind aus ihnen echte Prachtexemplare geworden, welchen ich ein schönes Leben und ein tolles Zuhause geben möchte.

Würdet Ihr eine VG versuchen?

Viele Grüße sendet Andrea



Kaninchen Forum Werbeninchen
Werbe-Kaninchen
 
Diese Werbung wird auf diese Weise nicht angezeigt
wenn man angemeldet bzw. registriert ist.
Jetzt kostenlos einen Usernamen auswählen
und bei Kaninchenforum.de angemeldet sein
 
 

Kaninchen
 
Registriert seit: 03.07.2015
Beiträge: 4.312
Terry befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Geschrieben am 01.04.2021, 07:44

Warum hast Du nicht in Deinem anderen Thread weitergeschrieben? https://www.kaninchenforum.de/kaninchenhaltung-allgemeines/48455-gro%DFgruppenhaltung.html (https://www.kaninchenforum.de/kaninchenhaltung-allgemeines/48455-gro%DFgruppenhaltung.html)



__________________
Liebe Grüße
Theresa

Blaue Schafe sind sehr selten und wenn sie gehen hinterlassen sie eine unendliche Lücke.



Zwergkaninchen
 
Registriert seit: 29.04.2019
Beiträge: 92
Ninibande befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Geschrieben am 04.04.2021, 19:27

Ich finde das Vorgehen, wenn eine VG beabsichtig wird, ganz gut. Umgraben wüsst ich nicht ob ich machen würde, Gänge schliessen auf jeden Fall, damit Sackgassen ausgeschlossen werden können.

Ich hab eine VG mal so ähnlich gemacht, hatte eine 2er und eine 4er Gruppeparallel, mit Sicht- und Riechkontakt (waren vorab zusammen und wg Krankheit getrennt). Vor der VG hab ich die Gehegeteile getauscht (Kaninchen umgesetzt), für zwei oder drei Tage. Es gab durchaus längeres Gejage und dauerte, bis dir Gruppe wieder zusammenfand (eins hat noch immer nich 100% Anschluss, glaube aber nicht dass dies auf neutralem Boden besser wäre).


Wie es mit der Harmonie aussieht kann keiner vorher sagen. Bei nicht-klappen würde sich in der Zweiergruppe nach Trennung wahrscheinlich alles wieder zum alten wenden, in der Dreiergruppe hättest du ev danach eine andere Hirarchie, oder du würdest womöglich anders zusammenwürfeln.



 
 
Weitere Themen / Kaninchenforum.de Empfehlung
 
 
 
 
 
 
Antwort

Stichworte
großgruppenhaltung, vergesellschaftung

Themen-Optionen Thema durchsuchen
Thema durchsuchen:

Erweiterte Suche
Ansicht


Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Großgruppenhaltung Zwerge2020 Kaninchenhaltung & Allgemeines 1 21.10.2020 22:55
Eure Erfahrungen bei Vergesellschaftungen Shane&Dylan Kaninchenhaltung & Allgemeines 21 26.09.2013 18:47
Bräuchte Eure Erfahrungen! andilu Kaninchenhaltung & Allgemeines 5 20.05.2013 21:02
eure erfahrungen mit verschiedenem einstreu Jackrabbit Kaninchenstall & Kaninchengehege 10 21.10.2012 16:04
Eure Erfahrungen mit Abszessen! Amnell Kaninchenkrankheiten & Gesundheit 9 17.06.2011 20:10

Copyright ©2010, Kaninchenforum.de

Search Engine Friendly URLs by vBSEO 3.6.0 PL2 ©2011, Crawlability, Inc.