Oder neu anmelden!

 
Zurück   Kaninchenforum - Das Kaninchen Forum Online > Kaninchen Forum > Kaninchenhaltung & Allgemeines
Willkommen bei Kaninchenforum - Das Kaninchen Forum Online.

Du schaust Dir das Kaninchen-Forum gerade als Gast an, und kannst noch nicht alle Funktionen nutzen.
 

 
Hier kannst Du Dir jetzt kostenlos einen Benutzernamen auswählen.
(Als angemeldeter Kaninchenforum-Benutzer siehst Du diese Box nicht!)


Absoluter Neuling mit 1000 Fragen auf Kaninchen Forum

Like Tree11Likes
  • 1 Post By Minlin
  • 1 Post By Oda
  • 1 Post By Honeymouse
  • 1 Post By Honeymouse
  • 2 Post By Honeymouse
  • 2 Post By Oda
  • 1 Post By dangerschaf
  • 2 Post By Sir.Hoppselot

Antwort
 
Themen-Optionen Thema durchsuchen Ansicht

Ninchen
 
Registriert seit: 26.03.2020
Beiträge: 3
Minlin befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Geschrieben am 27.03.2020, 08:48

Absoluter Neuling mit 1000 Fragen


Hallo zusammen,



erstmal vielen Dank für die Aufnahme ins Forum

Ich hätte sehr viele Fragen zur Kaninchenhaltung, da sich meine beiden Töchter Löwenkopfkaninchen wünschen und ich dabei nichts falsch machen möchte.
Meine Töchter sind 7 und 9 Jahre alt und mir ist klar, dass die "Hauptarbeit" und auch die Verantwortung bei mir liegen (nur um Antworten á la "die beiden sind noch zu jung", ect. vorzubeugen )
Nun zu meinen Fragen:
Ich hätte mir vorgestellt die Kaninchen draußen und drinnen zu halten, draußen in einem Hühnerstall mit einer Grundfläche von 5,7 m². Drinnen nur zum übernachten, da es bei uns viele Katzen und Marder gibt und ich auch nicht weiß, wie ich soweit Isolieren kann, dass das Wasser im Winter bei -20 Grad nicht einfriert. Ist sowas überhaupt möglich? Entwickeln die Kaninchen Winterfell wenn sie von morgens bis abends draußen sind? Denn mit Winterfell kann ich sie ja nicht in eine beheizte Wohnung setzen im Winter.
Funktioniert eine Haltung im Hühnerstall? Wie ist das mit dem Boden, muss ich da etwas eingraben oder stell ich das Teil auf Platten? Die Kaninchen buddeln gern, soweit ich das gelesen habe.

Wenn wir zu Hause sind und das Wetter es zu lässt, gibts noch einen weiteren Auslauf, da würde ich noch eine Verlängerung an den eigentlich Stall bauen, der dann nicht mit Platten ausgelegt ist. Den muss ich dann aber eingraben, oder?
Für Innen habe ich noch nicht wirklich eine Vorstellung fürs Gehege, da es ja eigentlich auch nur als Schlafquartier genutzt werden soll. Vielleicht habt ihr da auch Tipps?


Wir haben auch zwei Katzen,...wie vertragen sich Kaninchen mit Katzen? Eine Bekannte hatte zwei Kaninchen (aber recht groß), die mit ihrer Katze gut klar kamen, die sind zusammen in der Wohnung rumspaziert. Ist das normal oder eher die Ausnahme?


Ich habe bereits hier im Forum gelesen, dass man eher 2 Männchen nehmen sollte und beide kastrieren lassen muss. Müssen die beiden dann nach der OP getrennt gehalten werden? Wenn dann würde ich die beiden gleichzeitig kastrieren lassen, ich denke das ist weniger Stress, wenn beide "fremd" riechen.

Sollte man 2 Wurfgeschwister nehmen? Oder ist das egal bei jungen Tieren?


So, ich glaube das wars erstmal mit meinen Fragen
Ich hoffe sie sind verständlich und nicht all zu durcheinander.


LG
Minlin



maximus likes this.
Kaninchen Forum Werbeninchen
Werbe-Kaninchen
 
Diese Werbung wird auf diese Weise nicht angezeigt
wenn man angemeldet bzw. registriert ist.
Jetzt kostenlos einen Usernamen auswählen
und bei Kaninchenforum.de angemeldet sein
 
 

Oda Oda ist offline
Zwergkaninchen
 
Registriert seit: 25.10.2019
Beiträge: 86
Oda befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Geschrieben am 27.03.2020, 09:05

Hallo und herzlich willkommen! Nur ganz kurz zum Thema zwei Männchen: würde ich aus eigener Erfahrung ganz stark davon abraten. (Knapp 6 qm sind da auch viel zu wenig!) Nimm unbedingt ein Pärchen, Du ersparst Dir mit ziemlicher Sicherheit jede Menge Ärger. Auch wenn es am Anfang klappen sollte mit den beiden, früher oder später kommt es ganz oft zu Kämpfen, auch wenn sie kastriert sind! Das ist bei einem Pärchen so gut wie nie der Fall. Natürlich muss auch hier das Männchen unbedingt kastriert werden.

Jeden Tag raus und rein setzen würde ich auch in keinem Fall machen, für Kaninchen gibt es nix Schlimmeres, als dauernd gehoben zu werden. Und stressig ist so ein permanenter Revierwechsel auch. Im Winter geht das sowieso nicht, stell Dir mal vor, Du müsstest jede Nacht mit dickem Wintermantel im Haus sitzen....

www.kaninchenwiese.de wird Dir jetzt bestimmt weiter helfen, das ist eine ganz tolle Seite!

Ich finde es super, dass Ihr Euch so gut informiert! Und ja, Du hast recht, die Arbeit wird vermutlich an Dir hängen bleiben, und die ist zeitlich nicht zu unterschätzen.... Ich weiß nicht, wie schnell die Schnellen unter uns hier sind, aber ich brauche mit allem drum und dran (Futter einkaufen, Grünzeugs pflücken, Gehege säubern...) locker eine Stunde am Tag und da ist noch keine Beschäftigung mit den Tieren eingerechnet.

Liebe Grüße und unbedingt unter www.kaninchenwiese.de informieren!



BunnyMary likes this.

Benutzerbild von Honeymouse
Kaninchen
 
Registriert seit: 02.08.2013
Beiträge: 25.545
Honeymouse befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Geschrieben am 27.03.2020, 09:17

Zitat:
Zitat von Minlin Beitrag anzeigen
Hallo zusammen,

erstmal vielen Dank für die Aufnahme ins Forum

Herzlich Willkommen!



Zitat:
Zitat von Minlin Beitrag anzeigen
Ich hätte mir vorgestellt die Kaninchen draußen und drinnen zu halten, draußen in einem Hühnerstall mit einer Grundfläche von 5,7 m². Drinnen nur zum übernachten, da es bei uns viele Katzen und Marder gibt

Ich würde mich tatsächlich entschieden, ob drinnen oder draußen. Mit der richtigen Sicherung de Geheges sind Katzen und Marder kein Problem - und ohne ein entsprechend gesichertes Außengehege sollte kein Kaninchen draußen gehalten werden. Dazu zählt der richtige Draht (Volierendraht, nicht der 6-eckige, den man im Baumarkt als Kaninchendraht zu kaufen bekommt!) sowie der Schutz nach unten und oben.



Zitat:
Zitat von Minlin Beitrag anzeigen
und ich auch nicht weiß, wie ich soweit Isolieren kann, dass das Wasser im Winter bei -20 Grad nicht einfriert. Ist sowas überhaupt möglich?
Für die Kaninchen sind die Temperaturen kein Problem. Und solange sie richtig ernährt werde (blättriges Frischfutter, Kohl usw, kein Trockenfutter!) trinken sie ausgesprochen selten, von daher: zweimal täglich Wasser wechseln im Winter und gut ist.


Zitat:
Zitat von Minlin Beitrag anzeigen
Entwickeln die Kaninchen Winterfell wenn sie von morgens bis abends draußen sind? Denn mit Winterfell kann ich sie ja nicht in eine beheizte Wohnung setzen im Winter.

Wie gesagt, ich würde mich entscheiden. Kaninchen sind sehr reviertreu und finden es meist weniger toll, dauernd umgesetzt zu werden. Zumal es im Winter auch problematisch ist wegen des Fells.


Zitat:
Zitat von Minlin Beitrag anzeigen
Funktioniert eine Haltung im Hühnerstall? Wie ist das mit dem Boden, muss ich da etwas eingraben oder stell ich das Teil auf Platten? Die Kaninchen buddeln gern, soweit ich das gelesen habe.

Wenn der Stall entsprechend gesichert ist, geht das bestimmt. Hast du Mal ein Foto vom dem Stall, den du im Kopf hast? Viele Kaufstælle kann man leider meist vergessen.


Zitat:
Zitat von Minlin Beitrag anzeigen
Wir haben auch zwei Katzen,...wie vertragen sich Kaninchen mit Katzen? Eine Bekannte hatte zwei Kaninchen (aber recht groß), die mit ihrer Katze gut klar kamen, die sind zusammen in der Wohnung rumspaziert. Ist das normal oder eher die Ausnahme?

Kann gut gehen, hängt aber von den Tieren ab.


Zitat:
Zitat von Minlin Beitrag anzeigen
Ich habe bereits hier im Forum gelesen, dass man eher 2 Männchen nehmen sollte und beide kastrieren lassen muss. Müssen die beiden dann nach der OP getrennt gehalten werden? Wenn dann würde ich die beiden gleichzeitig kastrieren lassen, ich denke das ist weniger Stress, wenn beide "fremd" riechen.

Ehrlich gesagt würde ich für Anfänger ein bereits bestehendes Pärchen (w+m, kastriert) aus dem Tierschutz empfehlen. Die sind kastriert, geimpft, wohnen bereits zusammen.


Zitat:
Zitat von Minlin Beitrag anzeigen
Sollte man 2 Wurfgeschwister nehmen?

Familienverwandschaften bedeuten Kaninchen herzlich wenig. Allerdings würde ich auf den Tierschutz und ein bestehendes Pärchen verweisen.






BunnyMary likes this.
__________________
~Hoch im Norden, weht ein rauer Wind; Deiner Meere stolze Wellen, sangen mir mein Wiegenlied, und in deinem Schoß ich meine Liebste fand. Weite Himmel, große Freiheit, endlos fern der Horizont, bin auf ewig dir verbunden schönes Land ~ (Santiano, Hoch im Norden)




Benutzerbild von janh
Kaninchen
 
Registriert seit: 22.05.2012
Beiträge: 5.059
janh befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Geschrieben am 27.03.2020, 09:18

Herzlich Willkommen bei uns! Schön,dass Du Dich vor der Anschaffung informierst und nicht ins kalte Wasser springst.
Die Kombi aus Innen- und Aussenhaltung funktioniert nur,wenn die Kaninchen jederzeit selbst entscheiden können,wann sie drinnen oder draussen sein wollen.Das dürfte sich bei Euch schwierig gestalten.
Also entweder ganz draussen oder drinnen.Eine weitere Möglichkeit wäre,sie vor dem Winter reinzuholen und im Frühjahr,wenn die Nächte frostfrei sind wieder rauszusetzen.
Aber die Ninchen täglich raus- und wieder reinsetzen geht nicht.


Der Hühnerstall würde von der Größe für 2 Ninchen passen.Als Dauerquartier muss er dann entsprechend rundum gesichert werden.Also nach allen Seiten,auch oben und unten und mit punktverschweisstem Volierendraht (kein Sechseckgeflecht),da wo kein Holz oder Stein ist.
Gegen eine Erweiterung für tagsüber spricht nichts.Da muss man nur immer mal wieder ein Auge drauf haben.



Wollt Ihr sie drinnen halten,müsst Ihr beachten,dass Ninchen auch nachts sehr aktiv sind.Ein Schlafzimmer ist deswegen für die Unterbringung nicht ratsam.Die werden Euch die Nacht zum Tag machen.


Zu Kaninchen und Katzen gibt es hier sehr unterschiedliche Erfahrungen.Genrell ist aber in der Tat so,dass große Ninchen tendenziell weniger ins Beuteschema der Katzen fallen.Es kommt aber auch stark auf den Charakter der Katzen an.


Die Kombi Kastrat/Kastrat oder Kastrat/Weibchen funktioniert bei einem Paar am besten.Abraten würde ich nur von zwei Weibchen.Da braucht man schon ein großzügigeress Platzangebot als bei den anderen Varianten.Weibchen sind eher revierbezogen als Männchen.
Ob die aus einem Wurf stammen,groß oder klein sind,spielt keine Rolle.
Werden Männchen vor Erlangen der Geschlechtsreife bereits kastriert,spricht man von einer Frühkastration.Dann ist keine Trennung nach der OP nötig.Habt Ihr zwei bereits geschlechtsreife Männchen,bitte nach der OP zwei Wochen trennen,damit sich die Hormone abbauen.Waren sie bereits vor der Kastra harmonisch zusammen,kann man auch versuchen,sie direkt wieder zusammen zu setzen.
Bei der Kombi geschlechtsreifes Männchen mit Weibchen,muss das Männchen nach der Kastra OP 6 Wochen alleine sitzen.Erst dann kann man davon ausgehen,dass er wirklich garantiert zeugungsunfähig ist.



__________________




Ninchen
 
Registriert seit: 26.03.2020
Beiträge: 3
Minlin befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Geschrieben am 27.03.2020, 09:55

Vielen Dank für die schnellen und tollen Antworten


Zitat:
Hast du Mal ein Foto vom dem Stall, den du im Kopf hast? Viele Kaufstælle kann man leider meist vergessen.

Ich hätte mir sowas vorgestellt: https://www.dehner.de/produkte/kerbl-huehnerstall-bonny-X004388112/?categoryId=79624299
Zumindest so in die Richtung.


Zitat:
Wie gesagt, ich würde mich entscheiden. Kaninchen sind sehr reviertreu und finden es meist weniger toll, dauernd umgesetzt zu werden. Zumal es im Winter auch problematisch ist wegen des Fells.

Dann wird es wohl auf eine Aussenhaltung rauslaufen. Muss ich dann den Stall noch isolieren? Oder reicht da Heu?


Zitat:
Es kommt aber auch stark auf den Charakter der Katzen an.
Die beiden sind tiefenentspannt Aber das kann ja dann getestet werden, je nach dem wie die Kaninchen drauf sind


Zitat:
zweimal täglich Wasser wechseln im Winter und gut ist.
sollte das Wasser dann in so ner "Nuckelflasche" oder in einer Schale sein?


Zitat:
Allerdings würde ich auf den Tierschutz und ein bestehendes Pärchen verweisen.
An den Tierschutz hatte ich noch gar nicht gedacht, danke


Zitat:
Und ja, Du hast recht, die Arbeit wird vermutlich an Dir hängen bleiben, und die ist zeitlich nicht zu unterschätzen.... Ich weiß nicht, wie schnell die Schnellen unter uns hier sind, aber ich brauche mit allem drum und dran (Futter einkaufen, Grünzeugs pflücken, Gehege säubern...) locker eine Stunde am Tag und da ist noch keine Beschäftigung mit den Tieren eingerechnet.
Ja, mit ner Stunde am Tag hatte ich schon gerechnet. Meine Töchter kann ich da mit einspannen, nur alleine machen lassen würde wahrscheinlich nicht klappen.


Zitat:
unbedingt unter www.kaninchenwiese.de informieren!
Mach ich, vielen Dank für den Tipp!




Benutzerbild von Honeymouse
Kaninchen
 
Registriert seit: 02.08.2013
Beiträge: 25.545
Honeymouse befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Geschrieben am 27.03.2020, 10:09

Zitat:
Zitat von Minlin Beitrag anzeigen

Ich hätte mir sowas vorgestellt: https://www.dehner.de/produkte/kerbl-huehnerstall-bonny-X004388112/?categoryId=79624299
Zumindest so in die Richtung.

Wie ich befürchtet habe. Viel zu klein. Viel zu teuer dafür. Man rechnet mit mindestens 6m² auf einer Ebene. Das sind gerade mal 1,17m² freie Flæche unten. Gekauft gibt es eigentlich nur zu kleine Ställe. Da muss man eher selber bauen?


Zitat:
Zitat von Minlin Beitrag anzeigen
Dann wird es wohl auf eine Aussenhaltung rauslaufen. Muss ich dann den Stall noch isolieren? Oder reicht da Heu?

Nein, isolieren musst du nicht. Die Kaninchen haben ja Fell


Zitat:
Zitat von Minlin Beitrag anzeigen
sollte das Wasser dann in so ner "Nuckelflasche" oder in einer Schale sein?

Bitte immer eine Schale! Flaschen sind Bakterienschleudern und die Nasen müssen eine unnatürliche Kopfhaltung einnehmen. Im Winter ist es mit dem Metall auch gefährlich.


Ich würde euch auf jeden Fall empfehlen, euch gut hinsichtich dr Sicherheit und der Fütterung auf kaninchenwiese einzulesen!



BunnyMary likes this.
__________________
~Hoch im Norden, weht ein rauer Wind; Deiner Meere stolze Wellen, sangen mir mein Wiegenlied, und in deinem Schoß ich meine Liebste fand. Weite Himmel, große Freiheit, endlos fern der Horizont, bin auf ewig dir verbunden schönes Land ~ (Santiano, Hoch im Norden)




Ninchen
 
Registriert seit: 26.03.2020
Beiträge: 3
Minlin befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Geschrieben am 27.03.2020, 10:30

Zitat:
Wie ich befürchtet habe. Viel zu klein. Viel zu teuer dafür. Man rechnet mit mindestens 6m² auf einer Ebene. Das sind gerade mal 1,17m² freie Flæche unten. Gekauft gibt es eigentlich nur zu kleine Ställe. Da muss man eher selber bauen?
Ich dachte du wolltest nur ein Beispiel In dem Beispiel ging es mir hauptsächlich um das "Haus", das der zu klein ist von der freien Fläche unten ist mir klar.

Noch habe ich mich nicht richtig umgeschaut nach Hühnerställen, da ich bis vor kurzem auch noch nicht wusste, ob das überhaupt machbar ist.

Selbst bauen kommt nicht wirklich in Frage. Ich bin handwerklich nicht sehr geschickt und das Haus sollte schon halten




Benutzerbild von Honeymouse
Kaninchen
 
Registriert seit: 02.08.2013
Beiträge: 25.545
Honeymouse befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Geschrieben am 27.03.2020, 10:40

Achso, falsch verstanden, sorry
Allerdings bleibt das Problem: Kaufgehege gibt es selten in passender Größe.
Es braucht auch nicht zwingend so ein Häuschen oben. Ich hatte ein Caport als Grundgerüst. Darin standen zwei große normalr Kaninchenhäuser von den Plüschnasen die im Winter mit Stroh gefüllt waren.
Kaufgehege in akzeptabler Größe (aber dann natürlich wesentlich teurer) gibt es zum Beispiel bei www.plueschnasen.de oder https://www.moebel-muemmelmann.de
Die Kaufgehege aus dem Baumarkt oder Fressnapf und co haben oft auch viel zu dünnen Draht, Holz welches von Mardern/Füchsen einfach eingedrückt werden kann...usw.



marinahexe and Diabi like this.
__________________
~Hoch im Norden, weht ein rauer Wind; Deiner Meere stolze Wellen, sangen mir mein Wiegenlied, und in deinem Schoß ich meine Liebste fand. Weite Himmel, große Freiheit, endlos fern der Horizont, bin auf ewig dir verbunden schönes Land ~ (Santiano, Hoch im Norden)




Geändert von Honeymouse (27.03.2020 um 10:47 Uhr).

Oda Oda ist offline
Zwergkaninchen
 
Registriert seit: 25.10.2019
Beiträge: 86
Oda befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Geschrieben am 27.03.2020, 10:43

Vielleicht schaust Du mal im Internet unter „Volieren“ - ich weiß ja nicht, wieviel Platz ihr zur Verfügung habt. Da gibtś auch Produkte, die sich relativ einfach und gründlich absichern lassen und nicht allzu teuer sind. Ich kann nur aus eigener Erfahrung sagen, dass ich heilfroh bin, aus dieser Hasenstall-Geschichte raus zu sein. Viel pflegeleichter und einfacher zu reinigen sind begehbare Gehege (wo man richtig aufrecht stehen kann) mit kleinen Häuschen für die Kaninchen zum drauf hüpfen, ein bis zwei Kloschalen (einfach zu reinigen da man sie nur in den Bio-Sack kippen muss) und dann alles, was Kaninchen so Spaß macht, von der Buddelkiste bis zur Korkröhre...da kann man sich nach Lust und Laune ausleben. Es gibt sie auch in verschiedenen Größen. Es lohnt sich, am Anfang was Ordentliches zu bauen, dann muss man sich nicht dauernd ärgern und ständig wieder verändern (so warś bei uns).



Honeymouse and Diabi like this.

Benutzerbild von marinahexe
Moderatorin
 
Registriert seit: 24.10.2010
Beiträge: 20.926
marinahexe hat die Renommee-Anzeige deaktiviert
Geschrieben am 27.03.2020, 10:56

Schau doch einfach mal hier rein und hol Dir Anregungen, wie es aussehen könnte. Vielleicht gibt es ja in der weiteren Familie (Opa, Onkel, Patenonkel usw.) oder Bekanntenkreis einen handwerklich begabtes "Exemplar", der euch beim Bau helfen kann?


https://www.kaninchenforum.de/kaninchenstall-kaninchengehege/




Benutzerbild von dangerschaf
Kaninchen
 
Registriert seit: 16.05.2014
Beiträge: 17.274
dangerschaf befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Geschrieben am 27.03.2020, 11:22

Zitat:
Zitat von Minlin Beitrag anzeigen
Ich dachte du wolltest nur ein Beispiel In dem Beispiel ging es mir hauptsächlich um das "Haus", das der zu klein ist von der freien Fläche unten ist mir klar.

Noch habe ich mich nicht richtig umgeschaut nach Hühnerställen, da ich bis vor kurzem auch noch nicht wusste, ob das überhaupt machbar ist.

Selbst bauen kommt nicht wirklich in Frage. Ich bin handwerklich nicht sehr geschickt und das Haus sollte schon halten
Dann Augen auf beim Kauf! Die meisten Kaufställe sind von minderer bis unterirdischer Qualität. Habe vor kurzem Bilder gesehen, wie ein Fuchs kurzerhand die Rückwand von so einem Stall aufgebrochen hat.



marinahexe likes this.
__________________
---
"Hoffnung ist eben nicht Optimismus, ist nicht Überzeugung, daß etwas gut ausgeht, sondern die Gewißheit, daß etwas Sinn hat - ohne Rücksicht darauf, wie es ausgeht."
(Vaclav Havel)
---

[Danke, Tante Jessi]



Benutzerbild von MoquiMarble
Zwergkaninchen
 
Registriert seit: 03.08.2016
Beiträge: 132
MoquiMarble befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Geschrieben am 30.03.2020, 23:57

Wie wäre es mit einem Rohrstabzwinger für Welpen oder erwachsene Hunde?

Ich hatte mal einen Welpenzwinger mit Dach (ca. 6qm). Da es B-Ware war (minimale Beschädigungen, die nicht der Rede wert waren), habe ich nicht mal 300 Euro bezahlt. Mein Welpenzwinger hatte nur einen kleinen Nachteil: Mit einer Höhe von 1,60m musste ich immer in gebückter Haltung zum Säubern, Füttern usw.

Das Teil sah ungefähr so aus (nur ohne Napfhalterung und die Abstände der Gitter waren deutlich enger, da es ja ein Welpenzwinger war): https://www.selfkant-zwinger.de/rohrstabzwinger/




Benutzerbild von dangerschaf
Kaninchen
 
Registriert seit: 16.05.2014
Beiträge: 17.274
dangerschaf befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Geschrieben am 31.03.2020, 08:24

Grundsätzlich ne nette Idee, müsste aber dringend mardersicherumgerüstet werden. Sprich: größte Lücke 19 x 19 mm



__________________
---
"Hoffnung ist eben nicht Optimismus, ist nicht Überzeugung, daß etwas gut ausgeht, sondern die Gewißheit, daß etwas Sinn hat - ohne Rücksicht darauf, wie es ausgeht."
(Vaclav Havel)
---

[Danke, Tante Jessi]



Benutzerbild von Sir.Hoppselot
Kaninchenfreund
 
Registriert seit: 10.06.2019
Beiträge: 372
Sir.Hoppselot befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Geschrieben am 31.03.2020, 10:34

Hallo und willkommen!


Was das im Winter reinholen betrifft: wir haben das diesen Winter über gemacht, allerdings wohnen sie bei uns auf dem Balkon und können von allein ins Wohnzimmer. Wichtig ist dabei, dass ihr das Wohnzimmer nicht heizt. Wir sitzen dann tatsächlich mal in dicker Jacke und Kuscheldecke auf dem Sofa.


Zur Außenhaltung hast du ja schon viele Tipps bekommen, schöne Beispiele findest du auch auf der bereits genannten Seite Kaninchenwiese. Da habt ihr euch ein ziemlich aufwendiges Projekt vorgenommen, aber die Langohren werden es euch danken wenn sie viel Platz haben und vor Raubtieren sicher sind. Wichtig ist hinsichtlich der immer heißer werdenden Sommer auch ein guter Hitzeschutz, also den Stall vielleicht am besten von Anfang an dort platzieren, wo Schatten ist oder etwas konstruieren, damit sich der Stall nicht aufheizen kann.


Zitat:
Zitat von Minlin Beitrag anzeigen
Sollte man 2 Wurfgeschwister nehmen? Oder ist das egal bei jungen Tieren?

Wenn es dann soweit ist (was je nachdem wann die Baumärkte wieder öffnen und nach eigenem handwerklichen Geschick etwas dauern kann), könntet ihr euch auch für ein Pärchen aus dem Tierschutz (z.B. Tierheime oder Pflegestellen die du hier mit deiner Postleitzahl erfragen kannst) entscheiden. Gerade bei ausgewachsenen Tiere entfallen euch da ggf. Kosten für Kastration, erste Impfungen (Myxo, RHD, RHD2) etc., ihr werden über den Charakter der Tiere informiert, wisst dass sie langfristig zusammen passen und habt keinen Vermehrer finanziell unterstützt. Je nachdem was euch an eurem neuen Langohr wichtig ist (z.B. dass es nicht all zu scheu ist), könnt ihr dort gezielt anfragen. Pflegestellen haben oft auch Jungtiere zur Abgabe. Bedenkt bei Jungtieren, dass ihr krankheitstechnisch ein komplettes Überraschungspaket bekommt und für die Pubertät bis ca 1,5 Jahren extra viel Platz einrechnen solltet. Damit sie sich ihr Sozialverhalten gut entwickeln kann, sollten Jungtiere nicht vor 12 Wochen aus ihrer Gruppe genommen werden.


Bis dahin ist es aber noch ein bisschen hin. Wenn die Kids jetzt sofort ein Tier möchten, werden sie mit der Kaninchenhaltung lernen, wie aufwändig und schön es ist ein Tier artgerecht zu halten und dass die Vorbereitungen etwas dauern können. Eine Freundin die Katzen hält meinte mal zu mir, dass ihr Kaninchen in der (artgerechten) Haltung zu aufwändig wären. Das soll dir die Sache nicht ausreden, aber dir ein bisschen aufzeigen wie groß das Projekt wird.



marinahexe and maximus like this.
 
 
Weitere Themen / Kaninchenforum.de Empfehlung
 
 
 
 
 
 
Antwort

Themen-Optionen Thema durchsuchen
Thema durchsuchen:

Erweiterte Suche
Ansicht


Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Kaninchen gefunden 1000 Fragen Julu1982 Kaninchenhaltung & Allgemeines 4 04.08.2016 15:01
...wieder ein Neuling mit Fragen zur VG... irismismilan Kaninchenhaltung & Allgemeines 14 26.04.2015 13:29
Neuling mit ein paar Fragen Samuel Kaninchenhaltung & Allgemeines 40 11.04.2015 15:37
Hilfe - Absoluter Neuling - Was tun ??? Nine90 Kaninchenhaltung & Allgemeines 6 16.07.2013 19:34
Fallada stellt ihren Zoo vor...und hat gleich 1000 Fragen Fallada Unsere Kaninchen, User-Vorstellung & Fotos 7 03.06.2012 21:42

Copyright ©2010, Kaninchenforum.de

Search Engine Friendly URLs by vBSEO 3.6.0 PL2 ©2011, Crawlability, Inc.