Oder neu anmelden!

 
Zurück   Kaninchenforum - Das Kaninchen Forum Online > Kaninchen Forum > Kaninchenhaltung & Allgemeines
Willkommen bei Kaninchenforum - Das Kaninchen Forum Online.

Du schaust Dir das Kaninchen-Forum gerade als Gast an, und kannst noch nicht alle Funktionen nutzen.
 

 
Hier kannst Du Dir jetzt kostenlos einen Benutzernamen auswählen.
(Als angemeldeter Kaninchenforum-Benutzer siehst Du diese Box nicht!)


Todesfall nach geglückter VG – Neue VG starten? Wann? Wer mit wem? Wie? Hilfe!!! auf Kaninchen Forum

Antwort
 
Themen-Optionen Thema durchsuchen Ansicht

Benutzerbild von MoquiMarble
Zwergkaninchen
 
Registriert seit: 03.08.2016
Beiträge: 105
MoquiMarble befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Geschrieben am 22.02.2019, 11:41

Todesfall nach geglückter VG – Neue VG starten? Wann? Wer mit wem? Wie? Hilfe!!!


Ich bin immer noch völlig durch den Wind. Gestern starb unsere Nele in der Tierklinik, nachdem sie erst am Dienstag erfolgreich mit ihrem neuen Partner Karamell vergesellschaftet wurde.
Sie hat nach dem Tod von ihrem Partner Romeo (starb am 24.12.18) so lange auf Karamell warten müssen. Er musste ja kastriert werden und seine Zeit absitzen. Das Leben ist nicht fair! Nicht nur Nele musste auf Karamell so lange warten… Karamell bekam nach Jahren der Einzelhaft endlich einen Artgenossen zum Liebhaben. Und dann sowas…

Und obwohl ich mir noch immer die Augen aus dem Kopf heule, mache ich mir Gedanken, wie es jetzt weitergehen soll. Gestern war ich so verpeilt und durcheinander, dass ich etwas gemacht habe, woran ich mich nicht mal mehr erinnern kann.
Ich habe wohl Diavolo und Lucy den Tagesauslauf geöffnet, damit sie aufs Grundstück können. Gleichzeitig wollte ich aber alle Hasen füttern, weil sie überfällig waren. Irgendwas muss mich aber gedanklich so abgelenkt haben. Jedenfalls war die Tür zu Karamells Gehege offen – wahrscheinlich wollte ich reingehen – und Karamell stand plötzlich im Tagesgehege von Diavolo und Lucy. Und obwohl ich Karamell registriert habe, habe ich gar nicht geschalten, dass er da ja gar nicht hingehört. Passiert ist folgendes: Karamell und Diavolo beschnüffelten sich und waren kurzzeitig ein Knäuel. Der weiße Karamell hatte schwarzes Fell im Maul und mein schwarzer Diavolo einen Büschel weißes Fell. Lucy blieb vor Schreck steif stehen und rannte dann panikartig aus dem Tagesauslauf raus aufs Grundstück und versteckte sich unter meinem Auto.

Aus meinen Gedanken hat mich mein Junior geholt, als er plötzlich neben mir stand und fragte, ob ich Karamell denn mit Diavolo und Lucy vergesellschafte.
Es gab kleine, normale Prügeleien unter den Herren, aber alles im Rahmen was ich nervlich verkraften könnte. Diavolo flüchtete dann auch aufs Grundstück und Karamell hinterher. An was ich mich dann noch erinnere ist, dass Karamell Lucy beschnüffelte und er sie toll fand. Sie allerdings, wer hätte das von ihr gedacht, so Angst hatte, dass sie zu Diavolo rannte und ihm am liebsten unter den Bauch gekrochen wäre. Karamell umkreiste dann beide und wollte Diavolo rammeln, was der aber gar nicht lustig fand. Ich habe dann nur gesehen, dass Karamell noch immer ordentlich schwarzes Fell im Maul hatte und bekam irgendwie Panik. Ich dachte nur noch, wenn er jetzt das Zeug schluckt und einen Haarballen im Bauch hat, dann ist der nächste Hase tot. Also schnappte ich mir Karamell, holte das Fell aus dem Maul und setzte ihn in sein Gehege.

Und nun gehen 10.000 Gedanken wirr durch den Kopf. Ein Problem ist: Es muss spätestens im Sommer dauerhaft 1 Gehege weg. Und zwar das von Diavolo und Lucy. Im Klartext, ich muss irgendwie eine Gruppe hinbekommen. Und davor graust es mir. Mein Sohn möchte keine 3er Gruppe, da man deutlich gemerkt hat, wer das Sagen dann hätte. Und er möchte auch nicht, dass möglicherweise Diavolo sein Weibchen an Karamell „abtreten“ muss. Er bevorzugt ein weiteres Weibchen. Davor habe ich wieder wegen Lucy Bedenken. Sie war ja ein regelrechter Drache, was Nele anging. Aber eine riesen Schisserin, als Diavolo und Karamell sich fetzten. Jetzt gibt es mehrere Möglichkeiten, über die ich nachgedacht habe.

Karamell ein neues Zuhause suchen, was schwierig wäre, da seine Backenzahnproblematik abschreckend ist. Und… ich mag den kleinen Kerl sehr, sehr gerne. Könnte mich wahrscheinlich schwer von ihm trennen.

Nächste (eventuelle) Möglichkeit wäre, ich bringe alle 3 in eine Kaninchen-Aufnahmestation, wo man alle 3 + ein dort vorhandenes Weibchen vergesellschaftet. Hatte mit der Chefin vor etwas über einem halben Jahr schon mal darüber gesprochen. Damals aber ging es noch darum, was wäre, wenn Nele ihren Romeo verliert und ich sie mit Diavolo und Lucy vergesellschaften müsste. Damals bot sie mir an, die VG bei sich zu machen. Habe sie bereits angeschrieben und telefoniere aber erst am Abend mit ihr.

Eine ähnliche Möglichkeit würde sich erst in etwa 1 Woche in einer anderen Kaninchen-Aufnahmestation anbieten. Dort habe ich vor knapp einem Jahr Lucy hergeholt. Ich stehe nach wie vor auch mit dieser Dame in Kontakt. Sie hat es mir schon so angeboten und hätte auch 4 Weibchen zur Vermittlung da. Aktuell aber eben noch nicht den Platz für eine VG.

Mein Junior allerdings möchte wieder eine Helle Großsilber Dame haben (den Verlust von Mary-Silver vor knapp einem Jahr hat er sehr schwer verdaut – ich übrigens knabber noch immer an ihrem Tod). Er hat mir gestern auf seinem Handy einige Mary-Silvers (ich glaube es war auf Ebay Kleinanzeigen) gezeigt. Würde dann aber bedeuten, ICH müsste selber die VG machen, was ich nervlich aktuell nicht packe und mir dafür wohl auch die Erfahrung fehlt. Hinzu kommt, sämtliche Helle Großsilber im näheren Gebiet wären entweder mit gut 2 Monaten noch zu jung für eine VG oder mit 7 Monaten wohl pubertär und schwierig?

Zu was würdet ihr mir denn raten?



Kaninchen Forum Werbeninchen
Werbe-Kaninchen
 
Diese Werbung wird auf diese Weise nicht angezeigt
wenn man angemeldet bzw. registriert ist.
Jetzt kostenlos einen Usernamen auswählen
und bei Kaninchenforum.de angemeldet sein
 
 

Kaninchenfreund
 
Registriert seit: 17.07.2018
Beiträge: 923
angelsfire befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Geschrieben am 22.02.2019, 12:16

Dein Verlust tut mir leid. Mit sowas rechnet man natürlich nie.



Ich würde es wohl einfach mit den 3 probieren. Ob es klappt oder nicht kann man nicht sagen. Da sie sich jagen und Fell ausreißen ist ja erst mal normal. Und wer dann Chef ist kann man auch noch nicht sagen. Sind beide Männchen denn sehr dominant? Das könnte dann ein Problem sein.



Ob ne 3er Gruppe funktioniert weiß man vorher ebenfalls nie. Bei vielen gehts gut, bei andere nicht. Ein 4. Tier könnte ja aber immer noch dazu.



Wichtig ist halt das du die nerven behältst. Ich hätte sie wohl gestern schon zusammen gelassen wenn sie denn nun einmal zusammen sind. Wenn du die Nerven dafür nicht hast das du sie machen lässt dann solltest du eine andere Option in Erwägung ziehen. Dann würde ich wohl bei der Aufnahmestation fragen ob du auch 4 Tiere hinbringen kannst und sie die Vergesellschaftung machen würde. Gegen Bezahlung dann natürlich. Dann könntet ihr auch eine Großsilberdame aus den Kleinanzeigen dazu nehmen.



__________________
LG Britta



Benutzerbild von MoquiMarble
Zwergkaninchen
 
Registriert seit: 03.08.2016
Beiträge: 105
MoquiMarble befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Geschrieben am 22.02.2019, 15:28

Hallo angelsfire,

ich würde sagen, dass beide Männchen sich nicht die Butter vom Brot nehmen lassen wollen. Karamell richtig einschätzen kann ich noch nicht wirklich. Er ist ja noch nicht so lange bei uns. Diavolo wurde schon im Tierheim als „Diavolo“ bezeichnet, obwohl er dort offiziell Oreo hieß. Er hatte schon im TH alles und jeden angegriffen. Eigentlich wollte ich ihn gar nicht haben, weil er mir echt Angst machte. Aber mein Junior war so begeistert von ihm, weil er „Charakter hat“. Bereut ihn mitgenommen zu haben, habe ich dann letztendlich doch nicht. Er ist ein richtiger Schmuser geworden.
Bei Karamell dachte ich anfangs, er wird eher ein unterwürfiges Kaninchen sein, weil er ja keine Artgenossen kannte. Er lief allen und jeden fröhlich hinterher. Wollte mit jeden Kontakt aufnehmen. Ob das unsere Hunde oder wir Menschen waren, alles egal. Ein lustiger, quirliger Kerl. Aber gestern hat er echt gezeigt, auch er will die Chefrolle haben. So machomäßig ist er noch nie aufgetreten.

Wird es denn generell ein Problem werden, wenn 2 Männer dominant sind? Oder dauert es „nur“ länger bis die Rangfolge klar ist?




Kaninchenfreund
 
Registriert seit: 17.07.2018
Beiträge: 923
angelsfire befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Geschrieben am 22.02.2019, 15:33

Hi



Nur weil er gestern nicht gleich klein beigegeben hat kann man jetzt noch nicht sagen das er super Dominant ist.



Pauschal lässt sich das leider nicht sagen mit den dominanten Tieren. Das hängt davon ab WIE dominant die einzelnen Tiere sind. Eins muss sich halt unterordnen. Das kann einfach länger dauern oder im schlimmsten Fall halt auch gar nicht klappen wenn keiner der beiden klein beigeben will. Aber das kann man vorher halt echt schwer beurteilen.



__________________
LG Britta



Kaninchenfreund
 
Registriert seit: 05.06.2012
Beiträge: 731
Rakete befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Geschrieben am 22.02.2019, 15:47

Mit 2 stark dominanten Kastraten wird es nicht klappen. Wenn das so wäre, wirst Du das sehr schnell merken. Die verknäulen/verbeißen sich dann immer wieder und ohne Dazwischenschreiten nicht voneinander ablassen. Und das dann mehrfach innert weniger Stunden. Wem dem so wäre, dann müsstest Du sofort trennen.

Alles andere hat eine Chance, dass es klappt. Gut ist, wenn sich einer relativ schnell unterordnet. Allerdings gibt es dann noch keine Garantie, dass es langfristig klappt und kein Mobbing gibt.




Benutzerbild von MoquiMarble
Zwergkaninchen
 
Registriert seit: 03.08.2016
Beiträge: 105
MoquiMarble befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Geschrieben am 26.02.2019, 12:12

Jetzt komme ich euch wieder nerven. Sorry!

Ich hatte ja mit der Auffangstation gesprochen wegen der VG. Dort bot man mir an, die VG meiner 3 Kaninchen bei mir vor Ort zu starten (klappt leider nicht dort bei denen). Wenn die 3 sich verstehen, dann könne man noch ein viertes Ninchen später dazu setzen. So die Aussage.
Die VG sollte eigentlich morgen bei mir starten. Aber ich habe sie vorsorglich abgesagt, da ich bei unserer Lucy im Nacken eine Art Ausschlag entdeckt habe. Das müsste ich jetzt erstmal tierärztlich abklären lassen, bevor ich ihr den Stress zumute.
Da ich nach wie vor auch in Kontakt mit einer anderen Auffangstation stehe, bin ich nun wegen der unterschiedlichen Aussagen irritiert. Denn die Dame von dort meinte, sie würde keine 3er VG machen sondern gleich mit einem weiteren Tier.

Was ist denn nun besser? Die einen sagen es so, die anderen so… Sind sicherlich vielleicht auch Erfahrungswerte von beiden Auffangstationen. Aber mich machen sie nur noch fertiger. Bin eh schon mit den Nerven runter… Und dann lese ich hier, dass das mit zwei sehr dominanten Kastraten vermutlich gar nicht klappen wird. Wobei ich natürlich nicht sagen kann, ob nicht einer doch nachgeben würde.




Benutzerbild von Arren
Kaninchenfreund
 
Registriert seit: 04.06.2018
Beiträge: 744
Arren befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Geschrieben am 26.02.2019, 12:26

3er Vgs können genauso klappen oder nicht, je nach Charakter der Tiere.
Das kann vorher niemand genau sagen. Wichtig ist, dass du selber ruhig wirst und auf dein Gefühl hörst

Bei meiner 3 Vg (Alfi war auch ein Käfigkaninchen, 7 Jahre allein, keine Ahnung vom Charakter) bin ich am Anfang daneben gestanden als die Jungs sich geprügelt haben. Hätte es gleich große Verletzungen gegeben, hätte ich gleich eingreifen können.
Die zwei haben sich oft im Kreis gedreht und keiner wollte erst nachgeben, im Endeffekt hat es doch einer müssen.
Nach einer Weile mit normalen Verhalten saß ich in der Nähe und habe gelesen. War eher zu meiner Beruhigung, da ich ja dann da wäre, falls was passieren würde.

Ziemlich bald habe ich sie dann allein gelassen und klar gab es Bisswunden und dergleichen, aber das ist normal.

Ein Patentrezept gibt es leider nicht.
Aber viel Nervennahrung kann ich empfehlen



__________________
Liebe Grüße von Arren, Eva und Alfi





Ihr bleibt für immer in Erinnerung
Neya, Zeki & Aki



Kaninchenfreund
 
Registriert seit: 05.06.2012
Beiträge: 731
Rakete befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Geschrieben am 26.02.2019, 16:04

Wie Arren geschrieben hat, hängt alles vom Charakter ab. Daher kann man nichts anderes machen, als es auszuprobieren und Nerven dabei bewahren. Wir machen das auch nicht anders. Manche Kaninchen sind Wundertüten und man sieht eben erst dann, ob es passt oder nicht. Hinterher ist man immer schlauer... Einige haben bei der VG wesentlich mehr Glück als ich. Ich musste gerade heute wieder mit meinen Kastraten zum TA. Eine Wunde ist nicht richtig verheilt, dabei war die missglückte VG vor über 6 Wochen.



 
 
Weitere Themen / Kaninchenforum.de Empfehlung
 
 
 
 
 
 
Antwort

Themen-Optionen Thema durchsuchen
Thema durchsuchen:

Erweiterte Suche
Ansicht


Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Neuanschaffung nach Todesfall Drache77 Kaninchenhaltung & Allgemeines 8 13.10.2018 20:08
Häuser mit nur einer Tür nach (geglückter) VG entfernen? pascal246 Kaninchenhaltung & Allgemeines 2 20.08.2017 17:33
Kaninchen recht früh nach VG gestorben - wann neue VG? Rojuni Kaninchenhaltung & Allgemeines 9 03.10.2016 17:45
Zoff nach geglückter VG Sweetie Kaninchenhaltung & Allgemeines 5 27.02.2013 17:44
Kein Appetit nach Todesfall Komander Mümmel Kaninchenkrankheiten & Gesundheit 2 25.07.2010 15:07

Copyright ©2010, Kaninchenforum.de

Search Engine Friendly URLs by vBSEO 3.6.0 PL2 ©2011, Crawlability, Inc.