Oder neu anmelden!

 
Zurück   Kaninchenforum - Das Kaninchen Forum Online > Kaninchen Forum > Kaninchenstall & Kaninchengehege
Willkommen bei Kaninchenforum - Das Kaninchen Forum Online.

Du schaust Dir das Kaninchen-Forum gerade als Gast an, und kannst noch nicht alle Funktionen nutzen.
 

 
Hier kannst Du Dir jetzt kostenlos einen Benutzernamen auswählen.
(Als angemeldeter Kaninchenforum-Benutzer siehst Du diese Box nicht!)


Innengehege hauptsächlich mit OSB3-Platten möglich? auf Kaninchen Forum

Like Tree1Likes
  • 1 Post By PollyBrow

Antwort
 
Themen-Optionen Thema durchsuchen Ansicht

Ninchen
 
Registriert seit: 20.05.2020
Beiträge: 3
Flealu befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Geschrieben am 20.05.2020, 23:48

Innengehege hauptsächlich mit OSB3-Platten möglich?


Erstmal Hallo an alle!

Da wir in wenigen Tagen umziehen und unsere kleinen natürlich ebenfalls mitkommen, planen wir im Moment ein Gehege in der Wohnung. Kurze Info: der Umzug soll ab Anfang Juni beginnen und mit Mitte Juni abgeschlossen sein

Es steht ein Zimmer(10qm) mit voraussichtlich min. 6qm als Gehege zur Verfügung.
Da es sich um eine Mietwohnung handelt, sollen natürlich die Wände und auch der Boden(Parkett) geschützt werden.
Für die Wände haben wir an OSB-3 Platten gedacht welche wir noch abschleifen und mit Klarlack (für Kinderspielzeug geeignet) behandeln werden. Eigentlich war geplant das wir Linoleum für den Boden nutzen allerdings haben weder die Baumärkte noch die Möbelhäuser (zumindest Online, vor Ort müssen wir uns nochmal schlau machen) Linoleum im Angebot

Nun haben wir gelesen dass viele einfach PVC nutzen aber dieser soll giftige Ausdünstungen enthalten, zumindest in der Anfangszeit. Auch ist es doch so, dass PVC nicht verträglich ist wenn Sie ihn annagen. Wie seht ihr dass bzw. wie habt ihr das bei euch gelöst? Habt ihr eure Ninchen gleich am ersten Tag auf dem PVC Belag hoppeln lassen?

Da unsere Kaninchen bisher ausschließlich draußen leben (ist in der neuen Wohnung leider nicht mehr möglich) und sie dort immer die Chance hatten zu buddeln etc. können wir leider nicht abschätzen ob Sie nicht auch den PVC Bodenbelag anbuddeln und dabei eventuell aufkratzen würden sodass Sie ihn annagen könnten. Die Enden des Bodenbelags hätten wir ohnehin außerhalb des Geheges wegstehen lassen, egal ob PVC oder Linoleum.

Unsere Überlegung ist im Moment, für den Boden Ebenfals OSB3 Platten (mit "Sabberlack" behandelt) zu nutzen und im Gehege teilweise Steinplatten, Teppiche und flache Kisten mit Erde oder ähnlichem anzubieten, so dass die Kaninchen nicht ausschließlich auf den OSB Platten herumlaufen würden.
Wir haben hierbei allerdings Bedenken bezüglich der Stubenreinheit. Unsere Kaninchen haben zwar aktuell verschiedene Ecken die sie als Toilette nutzen, allerdings kommt es doch noch recht häufig vor dass sie einfach eine x-beliebige Stelle als Toilette nutzen und somit "mitten ins Gehege" machen.
Grundsätzlich verstehen wir es so, dass die OSB-Platten dies bis zu einer bestimmten Menge aushalten sollten - habt ihr hierzu Erfahrungen?

Das nächste betrifft die Höhe des Wandschutzes.
Geplant sind 62,5cm hohe Platten - reicht dass aus oder doch lieber auf Nummer sichergehen und 125cm hohe Platten nutzen?

Wir sind auch offen für Vorschläge, noch haben wir nur eine konkrete Vorstellung für das Gehege aber keinen festen Plan da alles sehr kurzfristig gekommen ist.

Liebe Grüße
Ali



Kaninchen Forum Werbeninchen
Werbe-Kaninchen
 
Diese Werbung wird auf diese Weise nicht angezeigt
wenn man angemeldet bzw. registriert ist.
Jetzt kostenlos einen Usernamen auswählen
und bei Kaninchenforum.de angemeldet sein
 
 

Benutzerbild von PollyBrow
Zwergkaninchen
 
Registriert seit: 14.06.2019
Beiträge: 53
PollyBrow befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Geschrieben am 21.05.2020, 06:19

Für das neue Gehege haben wir uns das auch überlegt, aber folgendermaßen:

- OSB Platten unten auf „Stelzblöcke“ setzen -> Grund: ich habe jetzt von ein paar schon gelesen, die eine böse Überraschung erlebt haben, als sie auf Parkett/Laminat direkt PVC gelegt haben. Der Boden soll schwitzen, Flüssigkeit sammelt sich, Ursprungsboden hinüber. Wenn der Pvc direkt drauf kommen soll, soll anscheinend eine Schicht TeppichAuslegware helfen.. hab ich aber keine Erfahrung damit.
Uns ist das mit den Stelzen sicherer. So kann das Parkett atmen.

- OSB Bodenplatten mit Flüssigkeitsabdichtumg streichen (wird für Duschen verwendet). Falls der Pvc mal doch kleine Löcher hat, läuft nichts durch auf das Parkett.

- Türfront höher bauen mind.! 1 m bei springfreudigen Nins 1,20 m.
WandschutzPlatten -> Kaninchen spritzen Urin manchmal im Rennen. Meine haben es jetzt aber noch nicht über meine 70 cm Wandschutz geschafft

- Pvc nicht überstehen lassen, sondern „Wanne“ bilden. Innerhalb des Geheges kurz an Wandplatten hochziehen ca. 10 cm und den PvcRand mit Holzfußleisten an Wandplatten festschrauben. Glaubt mir, sonst stinkt das nach kurzer Zeit, wenn Urin unters Holz läuft. Meine pinkeln immer in Ecken/am Rand. Ich habe jetzt auch eine „Wanne“. Läuft super!
-> an der Türfront genauso innen hochziehen, mit Fußleiste festmachen. Die Fußleiste sollte dabei nicht am Boden sein, sondern etwas darüber festgemacht, sodass der Urin dann kein Holz trifft.

Tipp: ein zusätzlicher Tipp. Ihr könnt noch z. B. den Kunststoff Auslauf von Eugad 50x70 cm Platten an den Wandplatten aufstellen. So kann der Urin nicht die Holzplatten treffen und es fängt nicht an zu stinken. So hab ich das gelöst. Die sind super einfach auch abzuwischen, bei viel Dreck in der Dusche abbrausen.

PS: ihr müsst mit Fließen/Steinen aufpassen. In der Außenhaltung ist das egal, aber drinnen laufen Flüssigkeiten durch die Fugen unten drunter. Oder ihr hebt jede Woche die Platten hoch und wischt drunter, was viel Aufwand ist.



angelsfire likes this.

Geändert von PollyBrow (21.05.2020 um 06:21 Uhr).

Kaninchenfreund
 
Registriert seit: 22.12.2018
Beiträge: 469
Tamou befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Geschrieben am 21.05.2020, 10:23

Wir haben auf Teppichboden einfach PVC gelegt, überstehen lassen und hinten eine geschlossene Rückwand und vorn Drahtgittergehegeelemente 1m hoch. Stückweise liegen Baumwollteppiche im Gehege und als Toiletten stehen 2 große Wannen jeweils in den hinteren Ecken/Seiten. Da sie auch fast ausschließlich in den Wannen gefüttert werden und da auch ihre Heuraufen haben, nutzen sie die Wannen zuverlässig als Toiletten. Nur Köttel werden auch so im Gehege beim Springen und Laufen verloren. Von daher musste aus dem PVC auch keine Wanne gebildet werden. Allerdings liegt der hinten natürlich zwischen Zimmerwand und Gehegerückwand hoch, also das Stück, dass vorn und seitlich einfach übersteht.

Der PVC regt eigentlich überhaupt nicht zum Buddeln an, so dass ich eher nicht vermute, dass sie den "durchbuddeln" werden. Wir haben auch noch eine Buddelkiste. So wird die und (leider) auch die Wannen genutzt, um zu buddeln.
Ich denke auch nicht, dass der Lack auf einer OSB-Platte da haltbarer ist. Der würde unter Kaninchenkrallen bestimmt auch leiden und undicht werden.

Ich würde es einfach mit PVC versuchen. Sollten sie davon wirklich eine Stelle zum Buddeln aussuchen, kann man immer noch etwas drauflegen oder -stellen. So schnell geht der nicht kaputt.
Ich hatte den Boden damals etwa 3 Wochen bevor die Kaninchen einzogen gekauft. Wir waren dann nochmal im Urlaub, so dünstete der aus. Ich hatte ihn mit warmem Wasser und Essigessenz abgewischt. Wenn ihr den Möglichkeit habt, ihn schonmal zu kaufen und auszurollen, wäre das sicher besser, als die Kaninchen direkt draufzusetzen.



__________________
Viele Grüße, Susanne



Ninchen
 
Registriert seit: 20.05.2020
Beiträge: 3
Flealu befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Geschrieben am 21.05.2020, 21:05

Hi!

vielen Dank erstmal für die Tipps und eure Erfahrungen!

Das "Wannensystem" klingt überzeugend, das wirds dann wohl auch werden.
Das Parkett atmen muss hatten wir allerdings nicht bedacht, also müssten wir das Gehege wohl anheben - was auch überhaupt kein Problem sein sollte.
Würde es denn eigentlich auch ausreichen einen Flachwebeteppich auf den Parkett zu legen und darüber nicht durchlässigen PVC Boden mit einer Gesamtstärke von 3mm? Wie dick sollte der PVC-Boden eigentlich sein?
Auf vielen Bildern von Innengehegen sieht es so aus als würde der PVC einfach direkt am Parkett sein.

Wir fahren voraussichtlich morgen den PVC Boden kaufen und legen den bis dahin einfach in der jetzigen Wohnung aus oder hängen den einfach draußen solange auf. Müsste ohnehin geputzt werden bevor er dann in die neue Wohnung kommt.

Was uns jetzt auch in den Sinn gekommen ist, sind Rückwandplatten von Möbeln als Wandverkleidung zu nutzen. Die gibt es im Baumarkt sogar recht günstig zu kaufen, wobei es nicht um die Kosten geht sondern eher darum dass es simpel ist und der Gehegebau nicht zu sehr "ausartet". Wir würden dann jeweils Rahmen aus Holzbalken bauen und dann zwischen zwei Ramen diese Platten befestigen. Die vordere Seite (also die, die zur Tür zeigt) ist mit Hobbyglas geplant. Damit haben wir bei unserem Außengehege schon gute Erfahrungen gemacht. Die sollten den Urin eigentlich gut vertragen bzw. eigentlich gar nicht erst aufsaugen - so stellen wir uns das zumindest vor. Habt ihr damit auch Erfahrungen sammeln können?

Was Innengehege angeht sind wir leider totale Anfänger. Draußen ist ja so manches einfach egal bzw. vernachlässigbar.

Zu den Steinplatten: uns ist durchaus bewusst dass sich dazwischen Rillen bilden, wir wären aber tatsächlich bereit dazu, 1-2x die Woche die Platten aufzuheben um zu wischen. Es sollen auch nicht viele Platten werden. Wir möchten unseren Zwergkaninchen möglichst viele verschiedene Untergründe anbieten.
Eine Buddelkiste ist auch schon geplant in der Hoffnung dass Sie nicht tatsächlich den Boden anbuddeln.

Wir freuen uns auf eure Antworten!

Liebe Grüße
Ali




Zwergkaninchen
 
Registriert seit: 25.09.2019
Beiträge: 202
Jean-Claude Van Hase befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Geschrieben am 21.05.2020, 21:38

Habe schon etliche PVCs durch und mag behaupten dass keiner wirklich für Kaninchen geeignet ist.
Kaninchen brauchen weichen Untergrund um richtig Gas geben zu können. PVC ist aus Kaninchen sicht knüppel hart. Kein Unterschied zu Terrassen Platten zb. Nun bleibt einem aber kaum eine andere Wahl in Innenhaltung. Vor kurzem habe ich das komplette Wohnzimmer neu ausgelegt mit sehr hochwertigen (22€ QM) und wirklich sehr rauhem PVC. Hoppeln tun die Tiere auf fast jedem Untergrund, aber rum spacken geht einfach nur auf weichem. Zudem ist PVC sehr laut wenn sie Beschleunigen und erst nach 5 mal austreten vom Fleck kommen^^

Die meißten PVCs haben Schaumrücken, ihr könntet versuchen den PVC also falsch herum zu legen. Ich hatte das Übergangsweise hier gemacht und sie finden darauf recht gut halt. Er ist auch wasserfest nur eben nicht so robust wie die Nutzfläche die meißt mit PU Lack behandelt ist. Könnt ihr ja mal ausprobieren und sie hoppeln lassen.

Alternativ ist das hier der für Kaninchen am besten geeignete PVC den ich auf meiner laaangen Suche gefunden habe:

https://www.ebay-kleinanzeigen.de/s-anzeige/1290487831-84-1146

Ich hätte ihn im Wohnzimmer gelegt, allerdings passt Kupfer überhaupt gar nicht hier rein. Und die Kollektion ist schon länger ausgelaufen, man findet ihn nicht mehr in anderen Farben. Dieser hat richtige Noppen und ist erstaunlich weich von der Oberfläche her, wirklich gut.

Das Parkett schwitzt das sich Feuchtigkeit bildet hab ich noch nie gehört, zumal es meißtens eh zu lackiert ist. Wenn ihr etwas unter den PVC legt müsst ihr bedenken dass es dann doppelt federt. Gut für die Kaninchen, schlecht für zb gehege elemente oder sonst irgendwas spitzes. Die meißten Baumarkt PVCs haben maximal Nutzungsklasse 31 und sind dann ziemlich schnell mal durch gepiekst. Wenn ihr dickeren kauft ist das einzige was dicker wird die weiche Schaumschicht auf der Rückseite.

Rückwand platten von Möbeln sind MDF/HDF und extrem Feuchtigkeitsempfindlich. Solange sie keinen Boden Kontakt haben und in einer Pipi Pfütze stehen ist es aber kein Problem.

Die Steinplatten könnt ihr einfach mit Silikon verfugen. Auch unten an den Rändern zum Boden und das Problem ist gelöst. Haben dann aber halt einen festen Platz.
Ich hab sie auf eine dünne Sperrholz Platte geklebt und die Fugen mit dem selben Polymer Kleber zugemacht. Wiegt ne Tonne, ist aber beweglich. Unter das Sperrholz hab ich Filzgleiter gemacht damit es da keine Kapillarwirkung gibt und es überall hinkriecht.




Benutzerbild von PollyBrow
Zwergkaninchen
 
Registriert seit: 14.06.2019
Beiträge: 53
PollyBrow befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Geschrieben am 21.05.2020, 22:27

.

Und die Schaumschicht buddeln/beißen sie nicht an? Bedenke, dass Nins öfter mal Pipipfützen hinterlassen. Stell ich mir schwierig vor, das zu putzen.
Über die PvcSeite kann man problemlos mit einem nassen Wischer drüber und fertig.

Man sagt aber wirklich, dass man den Pvc Boden je nach dem alle paar Jahre austauschen sollte, da er irgendwann undicht werden könnte etc.
Meiner hat 11 € pro qm gekostet, ist griffig und meine Nins rutschen da nicht drauf rum, wenn sie ihren Sprint hinlegen.
Da müsst ihr schauen, was Ihr nehmt. -> zu geriffelten Pvc bekommt man aber schlechter wieder sauber, da der Dreck sich in den Rillen sammelt.

Auf vielen Internetseiten von BodenFachmärkten steht sowas wie z. B. das: „Bei einem Verlegen von PVC auf Parkett wird darunter gleichzeitig der Holzboden leiden, da das Holz von dem Luftaustausch abgesperrt wird.“
Wenn man dann auch noch in einer Mietwohnung wohnt, bleibt nur noch der Bodentausch. Da wir selbst Parkett bei uns verlegt haben, weiß ich, wie teuer das werden kann. Ihr müsst ja dann das komplette Zimmer erneuern.

Was ihr letztendlich macht, ist natürlich euch überlassen. Nur Kaninchenurin ist ziemlich aggressiv zu Böden. Da geh ich lieber auf Nummer sicher.




Zwergkaninchen
 
Registriert seit: 25.09.2019
Beiträge: 202
Jean-Claude Van Hase befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Geschrieben am 22.05.2020, 12:27

Zitat:
Zitat von PollyBrow Beitrag anzeigen
.

Und die Schaumschicht buddeln/beißen sie nicht an? Bedenke, dass Nins öfter mal Pipipfützen hinterlassen. Stell ich mir schwierig vor, das zu putzen.
Über die PvcSeite kann man problemlos mit einem nassen Wischer drüber und fertig.

Nä. Beißen geht ja nicht, liegt ja plan auf dem Boden. Buddeln ist jedes Kaninchen anders, aber generell verleiten so glatte saubere Flächen nicht zum buddeln würde ich behaupten. Sobald man nen haufen Einstreu drauf schmeißt ist es was anderes.

Ich hatte es ca 2 Wochen als Notfall-ich-spritz-alles-mit-pipi-voll Gehege unterlage in Gebrauch und es hat nicht gelitten. Darfst dir das auch nicht als Schaum oder Schwamm vorstellen, das Zeug ist einfach PVC geschäumt und saugt nix auf. Allerdings verfärbt es recht leicht, wie gesagt schön ist es nicht aber für die Hasen angenehmer.
Kennst du diese weichen gitter artigen "Gummi" Badematten? Das gleiche Zeug.




Ninchen
 
Registriert seit: 20.05.2020
Beiträge: 3
Flealu befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Geschrieben am 22.05.2020, 21:09

Hi!

Wir waren heute PVC kaufen, waren im Baumarkt und die haben dort ungefähr 30 verschiedene zur Auswahl. Haben uns einen rutschfest ausgesucht der auch recht weich wirkt.

Die HDF-Platten hatten wir so geplant, dass wir einen Rahmen aus Balken bauen und dahinter dann die Rückwände anschrauben - so dass unsere Kaninchen nicht zu den Rändern kommen und der Urin (hoffentlich) auch nicht.

Wir rätseln noch ein bisschen wir wir das nun mit dem Boden lösen werden.
Entweder legen wir Vlies auf den Parkett (vielleicht ist es auch Laminat... sehen wir aber am Montag dann) und darüber dann den PVC Boden oder wir bauen tatsächliche eine Konstruktion aus Balken und OSB-Platten wo wir dann den PVC Belag darüber legen.

Vielen Dank für eure Erfahrungen bisher - wir sind weiterhin offen für Einwände!

Liebe Grüße
Ali




Zwergkaninchen
 
Registriert seit: 09.01.2019
Beiträge: 32
Keksdame befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Geschrieben am Gestern, 18:20

Hallo,
ich halte selbst zwei Kaninchen in einer kleinen 1-Zimmer-Wohnung.
Sie haben (außer nachts) die ganze Wohnung zur Verfügung. In jedem Raum steht eine Toilette mit Sägespänen und Heu. Die werden immer für Pipi genutzt. Die kleinen Kügelchen liegen halt immer überall

Für ihren Hauptaufenthaltsort in der Küche habe ich mit Polyethylen-Teppich ausgelegt. Mit Panzertape habe ich diese an den Wandleisten abgedichtet. Damit nichts an der Wand drunter laufen kann. Ich habe die Teppich über ein Jahr an der selben Stelle genutzt und es ist trocken darunter. Zudem sind sie leicht zu reinigen und strapazierfähig. Als Wandschutz nutze ich solche Puzzle-Yoga-Matten, die ich einfach als Ecke aufstelle. Revier wird nicht markiert und anknabbern tun sie auch nichts (außer ihre geliebten Kartons).
Im Wohnzimmer liegt ein einfacher Kurzflorteppich, den ich täglich absauge.
Kaninchen sind nicht das Schlimmste, was man sich in der Wohnung halten kann. Auch wenn viele das nicht glauben.



 
 
Weitere Themen / Kaninchenforum.de Empfehlung
 
 
 
 
 
 
Antwort

Themen-Optionen Thema durchsuchen
Thema durchsuchen:

Erweiterte Suche
Ansicht


Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Kaninchenstall aus OSB-Platten Blackcookie51 Kaninchenstall & Kaninchengehege 5 16.03.2019 06:47
Platten im Winter? janaundeddy Kaninchenhaltung & Allgemeines 7 03.12.2015 16:21
OSB-Platten als Boden im Außengehege? marinahexe Kaninchenstall & Kaninchengehege 11 13.03.2012 15:12
OSB Platten Diamond_89 Kaninchenstall & Kaninchengehege 4 26.03.2011 23:45
OSB-Platten als Boden f. Aussengehege? hoppel312 Kaninchenstall & Kaninchengehege 4 28.01.2011 17:54

Copyright ©2010, Kaninchenforum.de

Search Engine Friendly URLs by vBSEO 3.6.0 PL2 ©2011, Crawlability, Inc.