Oder neu anmelden!

 
Zurück   Kaninchenforum - Das Kaninchen Forum Online > Kaninchen Forum > Kaninchenstall & Kaninchengehege
Willkommen bei Kaninchenforum - Das Kaninchen Forum Online.

Du schaust Dir das Kaninchen-Forum gerade als Gast an, und kannst noch nicht alle Funktionen nutzen.
 

 
Hier kannst Du Dir jetzt kostenlos einen Benutzernamen auswählen.
(Als angemeldeter Kaninchenforum-Benutzer siehst Du diese Box nicht!)


Neubau 18qm Volierengehege auf Kaninchen Forum

Like Tree3Likes
  • 3 Post By Hannimine

Antwort
 
Themen-Optionen Thema durchsuchen Ansicht

Ninchen
 
Registriert seit: 13.08.2019
Beiträge: 18
Hannimine befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Geschrieben am 15.08.2019, 20:40

Neubau 18qm Volierengehege


Hallo zusammen

Da wir ja nun bald Zuwachs bekommen und eine Vergrößerung unseres Geheges eh auf dem Plan stand, beginnen wir in den nächsten Tagen mit dem Bau unseres neuen Geheges, das unsere 4 dann (nach hoffentlich erfolgreicher Vergesellschaftung) beziehen sollen.

Unser Plan ist bisher wie folgt:
Das Gerüst der Voliere kaufen wir online. Es ist ein Bausatz, der mit Draht geliefert wird, dieser ist allerdings nicht mardersicher und wird deswegen nicht verwendet. Stattdessen kaufen wir noch extra Volierendraht. Das Gerüst hat eine Fläche von 3 x 6 Metern. Ich möchte gerne die hinteren 3 x 4 Meter mit Gehwegplatten pflastern und die vorderen 3 x 2 Meter mit Draht unterlegen (der Boden wird ca 15cm ausgehoben, sodass sie nicht direkt auf dem Draht sitzen). Die hinteren 3 x 3 Meter werden außerdem überdacht und an den Seiten verkleidet. Als Dach werden wir Wellblech holen und sie Ritzen mit Silikon dicht machen, damit es wirklich trocken darunter ist. Die Seiten verkleiden wir entweder mit Holz oder ebenfalls mit Wellblech, da bin ich noch unschlüssig.
Damit sie buddeln können (Buddelkisten wird es bei uns nicht mehr geben, werden immer als Klo missbraucht) werden ca 2 qm im vorderen Teil tiefer ausgehoben (ich hoffe, wir schaffen 50cm -> Wurzeln im Boden) und auch mit Draht unterlegt.

Die Voliere wird dann noch mit Haken im Boden verankert und an den umliegenden Bäumen fixiert. Der Standort ist aber sowieso sehr geschützt, dort kommt nur wenig Regen und noch weniger Wind an. Sonne wie auch Schatten kommt trotzdem hin.

Soviel erstmal zum groben Bauplan. Für die Innengestaltung habe ich auch schon viele Ideen aber erstmal muss das Ding ja stehen. Bis Mitte Oktober zur Vergesellschaftung soll es fertig sein.

Wenn es euch interessiert mache ich gerne regelmäßig Fotos vom Bauprozess. Vielleicht fallen euch dann ja auch noch Details ein, die man besser umsetzen könnte



Kaninchen Forum Werbeninchen
Werbe-Kaninchen
 
Diese Werbung wird auf diese Weise nicht angezeigt
wenn man angemeldet bzw. registriert ist.
Jetzt kostenlos einen Usernamen auswählen
und bei Kaninchenforum.de angemeldet sein
 
 

Benutzerbild von Kaninchenherz28
Kaninchen
 
Registriert seit: 25.01.2016
Beiträge: 1.299
Kaninchenherz28 befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Geschrieben am 15.08.2019, 21:52

Toller Plan! Könntest du den Link von dem Grundgerüst posten? Würde mich echt interessieren, wie so etwas aussieht...

Gutes Gelingen!



__________________
Liebe Grüße von den Sophie mit Felix, Kiki und Stella!



Ninchen
 
Registriert seit: 13.08.2019
Beiträge: 18
Hannimine befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Geschrieben am 19.08.2019, 17:31

Klar, gerne:

https://www.amazon.de/FeelGoodUK-CAGE-01-H%C3%BChnerk%C3%A4fig-verzinkt/dp/B00J9HR8XC

Dann kann man sich vielleicht auch etwas besser vorstellen, wie die Überdachung und Wandabdichtung gedacht sind. Erstmal steht aber Pflastern an, das wird wahrscheinlich die unangenehmste Arbeit




Kaninchen
 
Registriert seit: 17.07.2018
Beiträge: 1.120
angelsfire befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Geschrieben am 19.08.2019, 17:57

Hört sich toll an Aus diesen Gerüsten kann man tolle Gehege bauen. Wisst ihr schon wie ihr den Draht befestigt?



__________________
LG Britta



Ninchen
 
Registriert seit: 13.08.2019
Beiträge: 18
Hannimine befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Geschrieben am 19.08.2019, 19:26

Momenten tendieren wir zu UV beständigen Kabelbindern bzw die Eckpunkte werden wohl zusätzlich mit Blumendraht gesichert. An der Holzverkleidung wird der Draht festgetackert. Wenn es aber noch andere Ideen gibt immer her damit!

Ich spiele aktuell auch mit dem Gedanken die Überdachung statt aus Welldach aus Plane zu machen (darunter Draht gegen Eindringlinge gespannt). Allerdings habe ich die Befürchtung, dass sich dann Pfützen bilden könnten und sich das Wasser sammelt :/ Andererseits könnte man die Überdachung dann im Sommer zB teilweise abnehmen für bessere Belüftung und man könnte generell flexibel entscheiden, welche Stellen man überdachen möchte, sollte man das Gehege umgestalten. Welldach muss man ja abschrauben und das macht das Gestell nicht immer wieder aufs Neue mit.
Was meint ihr zu einer Plane als Dach?




Benutzerbild von dangerschaf
Kaninchen
 
Registriert seit: 16.05.2014
Beiträge: 15.167
dangerschaf befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Geschrieben am 19.08.2019, 19:35

Ich hätte bei Welldach etwas Sorge wegen des Gewichts, was da zusammen kommt und auch nicht zu verachten, die entstehende Windangriffsfläche



__________________
---
Du bist mein Licht in dieser Dunkelheit,
du bist mein Anker in dieser stürmischen Zeit,
du bist das Feuer, das meine Seele wärmt.
---


[Danke, Tante Jessi]



Ninchen
 
Registriert seit: 13.08.2019
Beiträge: 18
Hannimine befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Geschrieben am 19.08.2019, 19:53

Unser jetziges Gehege ist auch mit Welldach überdacht, das ist vom Gewicht kein Problem. Und die Voliere wird in einer sehr geschützten Ecke zwischen vielen Bäumen stehen, da kommt so gut wie kein Wind an.
Pläne wäre in vielen Punkten einfacher und auch sehr viel günstiger. Trotzdem habe ich die Befürchtung, dass diese Variante zu instabil sein könnte. Nachbessern geht natürlich immer aber dann zahlt man auch doppelt...




Benutzerbild von Kaninchenherz28
Kaninchen
 
Registriert seit: 25.01.2016
Beiträge: 1.299
Kaninchenherz28 befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Geschrieben am 22.08.2019, 23:21

Anstatt den Draht an den Holzbereichen nur anzutackern würde ich zu anderen Möglichkeiten greifen. Das reißt sonst sehr schnell wieder ab. Oft werden Krampen empfohlen, die sind aber mühsam zum Reinschlagen und halten auch nur begrenzt gut. Ich würde an deiner Stelle einfach noch dünne Dachlatten mit dem Draht zwischen denen und dem vorhandenen Holz verschrauben. Das hält definitiv am besten.



__________________
Liebe Grüße von den Sophie mit Felix, Kiki und Stella!


 
 
Weitere Themen / Kaninchenforum.de Empfehlung
 
 
 
 
 
 
Antwort

Themen-Optionen Thema durchsuchen
Thema durchsuchen:

Erweiterte Suche
Ansicht


Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Neubau Quarantänestall - NICHT ZUR DAUERHAFTEN HALTUNG!!!! Angora-Angy Kaninchenstall & Kaninchengehege 39 05.01.2017 09:08
Außengehege Neubau Tips Schmusehase007 Kaninchenstall & Kaninchengehege 5 23.01.2014 20:07
gehege neubau, tipps für PVC-Boden verarbeitung???? hannesAi Kaninchenstall & Kaninchengehege 3 25.10.2013 09:45
Gehege-Neubau - weiß aber noch nicht genau wie Insania Kaninchenstall & Kaninchengehege 9 12.05.2013 23:14

Copyright ©2010, Kaninchenforum.de

Search Engine Friendly URLs by vBSEO 3.6.0 PL2 ©2011, Crawlability, Inc.