Oder neu anmelden!

 
Zurück   Kaninchenforum - Das Kaninchen Forum Online > Kaninchen Forum > Kaninchenkrankheiten & Gesundheit
Willkommen bei Kaninchenforum - Das Kaninchen Forum Online.

Du schaust Dir das Kaninchen-Forum gerade als Gast an, und kannst noch nicht alle Funktionen nutzen.
 

 
Hier kannst Du Dir jetzt kostenlos einen Benutzernamen auswählen.
(Als angemeldeter Kaninchenforum-Benutzer siehst Du diese Box nicht!)


Welches Oreganoöl bei leichtem Kokzidienbefall? auf Kaninchen Forum

Antwort
 
Themen-Optionen Thema durchsuchen Ansicht

Zwergkaninchen
 
Registriert seit: 29.09.2020
Beiträge: 88
RieseUndZwerg befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Geschrieben am 20.11.2021, 22:03

Welches Oreganoöl bei leichtem Kokzidienbefall?


Unsere Kaninchendame hat gerade einen Ohrmilbenbefall hinter sich, und weil ihr Partnertier gar nicht befallen war, dachte ich, ich suche mal nach der Ursache, warum sie sich offenbar nicht "wehren" konnte gegen die Milben.
Habe also eine Kotprobe abgegeben und auf Endoparasiten untersuchen lassen. Ich hatte sie gekühlt angeliefert, aber der TA meinte, für Endoparasiten braucht die Probe nicht gekühlt zu sein. Auf dem Heimweg hab ich mich schon geärgert, weil ich dachte, Mist, jetzt schauen sie nicht nach Hefen.
Gestern bekam ich das Ergebnis (sie schicken die Proben ein, für diese Untersuchung haben sie wohl kein eigenes Labor).
Keine Würmer, bisschen Hefe (wurde also doch untersucht), aber er meinte, ein gewisser Anteil an Hefe wäre wichtig für die Verdauung. Ist das so?
Und leichter Kokzidienbefall. Er sagte, wenn es sein Tier wäre, würde er bei diesem leichten Befall nicht behandeln, weil das nur alles durcheinanderbringt. Hatte mich zuvor gefragt, ob die Tiere Durchfall hätten, was ich verneinte, oder Schmerzen, wozu ich nicht viel sagen konnte. Die Dame ist scheuer als früher, was ich aber darauf zurückführe, dass wir sie neuerdings wegen der Milben so nerven mussten.
Auch essen sie momentan weniger, was aber auch schon vorgekommen ist, wenn es sehr kühl war oder sie was nicht mochten, was auf dem Teller lag.
Was ich ihm vergessen habe zu erzählen ist, dass ich glaube, ein paar mal Blinddarmkot gefunden zu haben, bin mir aber nicht sicher, und war auch nicht übermäßig viel und nur ein paar mal.

Momentan bin ich noch gewillt, es erst mal mit Anti-Knollen-Diät zu versuchen und mit Oreganoöl.

Dazu zwei Fragen:
Welches Öl kann ich nehmen? Bei Futterhaus und Fressnapf gibt es so was nicht, und die schicken Öle aus dem Reformhaus sind ja unverdünnt, soll man nicht nehmen, habe ich gelesen. Ich möchte nix falsch machen, würdet ihr mir einfach mal ein Präparat nennen?

Wie bekomme ich meine Riesin satt? Ich weiß, Blättriges ist das A und O, aber ich habe auch mal gelesen, dass Riesen schlechte Futterverwerter sind und daher ruhig ein bisschen mehr Kohlehydrate haben dürfen, als Zwerge. Daher habe ich mir bisher keinen Kopf gemacht um die Stücke Möhre, Pastinake, Kohlrabi, die meist auch in wechselnder Besetzung auf dem Teller landen. Aber vielleicht war das doch zu viel des guten. Nur, sie frisst manchmal so unglaublich viel, dass ich denke, sie wird nur von Grün nicht statt.




Geändert von RieseUndZwerg (21.11.2021 um 23:48 Uhr).
Kaninchen Forum Werbeninchen
Werbe-Kaninchen
 
Diese Werbung wird auf diese Weise nicht angezeigt
wenn man angemeldet bzw. registriert ist.
Jetzt kostenlos einen Usernamen auswählen
und bei Kaninchenforum.de angemeldet sein
 
 

Kaninchenfreund
 
Registriert seit: 25.09.2019
Beiträge: 577
Jean-Claude Van Hase befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Geschrieben am 20.11.2021, 23:29

Hab Ropa B 10% damals genommen.
Allerdings ist die Akzeptanz eher schlecht. Hab es mit dem Zerstäuber über das Futter gesprüht...
Bin dann einfach auf frischen Oregano und majoran umgestiegen. Ist zwar nicht billig aber so landet es auf jeden Fall im Tier.

Ein paar hefen sind normal.
Ein paar kokzidien auch kein Beinbruch.

Satt bekommst du die riesin mit Futter.
Ne Bekannte legt auch oft Knollen rein und füttert auch son Müsli um die satt zu bekommen. Hat aber auch 20 Tiere oder so.
Würde viel Kohl rein werfen. Wirsing und spitzkohl da ist ja ordentlich was dran.
Nen Riese möglichst natürlich zu ernähren stell ich mir auch schwer vor. Ist halt auch kein Tier was Mutter Natur so entwickelt hat.




Benutzerbild von Lara004
Kaninchen
 
Registriert seit: 08.03.2012
Beiträge: 3.876
Lara004 befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Geschrieben am 21.11.2021, 21:38

Wenn das Tier schon auffällig geworden ist mit Ohrmilben, dann würde ich auf jeden Fall auch einen geringen Befall mit kokzidien mit baycox behandeln.
Das Immunsystem ist ja anscheinend angeschlagen und kommt gegen Milben nicht an. Daher kann das binnen Stunden oder wenigen Tagen zu einer massiven Vermehrung der kokzidien führen, sodass es dann schnell kritisch wird.

Bei komplett gesunden und unauffälligen Tieren, die wirklich gar nix haben, würde ich auch nicht mit baycox behandeln. Aber das ist hier ja nicht gegeben.

Es gibt ein Oreganoöl von Tollisan, das heißt Dosto Oregano. Das ist sofern ich mich erinnere auch für Kaninchen geeignet.


Edit: zu den Hefen- son paar machen nix. Viele aber schon. Die frage ist, wie ist es sonst? Wenn immer ein paar drin sind, würde ich das nicht als auffällig sehen, sind sonst nie welche drin, dann sind ein paar schon ein Hinweis, das etwas nicht funktioniert.




Zwergkaninchen
 
Registriert seit: 29.09.2020
Beiträge: 88
RieseUndZwerg befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Geschrieben am 21.11.2021, 23:46

Danke, Jean-Claude Van Hase und Lara, für eure differenzierten Antworten.

Ich werde mir auf alle Fälle ein Öl besorgen und am Dienstag (3. Ivomecspritze) noch mal mit dem Tierarzt reden, wie er die Gesamtverfassung von Emilia einschätzt, und wie riskant es bei ihr wäre, mit Baycox zu warten. Die Frage ist ja auch noch immer, WARUM sie nicht so widerstandsfähig ist, a schaue ich Mal, ob er da mich ne Idee hat. Die kokzidien sind ja offenbar eher Folge und nicht Ursache, sonst wäre es ja stärker und sie hätte sicher auch Durchfall.

Ich habe leider keinen Vergleich, was die Menge von Hefen im Kot angeht, bei der letzten Impfung war ich bei einer anderen Ärztin, die ich eigentlich auch gut fand (auf der Homepage steht "Spezialgebiet Kaninchen und Meerschweinchen", nicht "kleine Heimtiere"), und sie hat auch selbst Kaninchen. Jedenfalls, diese Ärztin sagte mir auf Nachfrage, Kotprobe vor der Impfung hätte sie bisher nicht gemacht.

Seit den Ohrmilben bin ich bei einer kleinen Tierklinik ganz in unserer Nähe, und eigentlich machen die beiden Ärzte aus dem Team, die ich da bisher hatte, auf mich auch einen kompetenten Eindruck, ob die aber die offizielle Qualifikation "kleine Heimtiere" haben, habe ich noch nicht ergründet. Bisher war ich immer froh, schnell wieder da raus zu sein, weil ich schon den Eindruck hatte, dass die vielen Hunde meine beiden sehr nervös machen.

Der nächste Arzt von der Liste, die man mit Spezialisten auf Kaninchenwiese findet, wäre, bei guter Verkehrslage, 40 Minuten entfernt. Das finde ich für den "Hausarzt" zu weit weg und würde da nur hingehen, wenn der eigene Arzt nicht weiterkommt.




Benutzerbild von Lara004
Kaninchen
 
Registriert seit: 08.03.2012
Beiträge: 3.876
Lara004 befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Geschrieben am 21.11.2021, 23:56

Wenn man wirklich direkt an die Ursachen möchte, würde ich auf jeden Fall Blut abnehmen lassen und einmal die organ-Werte, Blutbild und beide Werte von EC testen lassen. Das geht am günstigsten und genausten im Labor synlab.

Ich habe übrigens Kaum ein Kaninchen erlebt, dass durch Kokzidien wirklich Durchfall hatte. Selbst in einem Bestand, in dem die Jungtiere alle daran gestorben sind, hatten fast keine Tiere Auffälligkeiten im Kot.




Benutzerbild von Angora-Angy
Kaninchen
 
Registriert seit: 17.12.2012
Beiträge: 7.008
Angora-Angy befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Geschrieben am 22.11.2021, 10:11

Es gibt reichlich Anbieter für Oreganoöl zur Anwendung fürs Tier, einfach mal googeln. Meine lieben das heiß und innig, also keinerlei Akzeptanzprobleme. Ich kaufe das bei Anbietern von Tierzubehör generell, ich glaube das letzte hatte ich von Breker. Oder bei Ebay, da gibts das auch in rauhen Mengen. Und dann einfach an die Dosieranleitung auf der Packung halten. Bei meinem sind es 2ml/1l Wasser. Danach riecht der Stall nach Schaumbad



__________________
https://abload.de/img/c8kqx.jpg



Zwergkaninchen
 
Registriert seit: 29.09.2020
Beiträge: 88
RieseUndZwerg befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Geschrieben am 23.11.2021, 13:29

Danke, Lara, für Deine Hinweise, was ich noch tun könnte. Ich werde sie jetzt erst einmal engmaschig kontrollieren und weiß dann, wo man genauer nachforschen könnte, wenn sie weiter so labil bleibt.

Und AngoraAngy, auch Dir danke für den Händlernamen! Gegoogelt habe ich natürlich, Recherche ist mein Beruf, aber ich war einfach überfordert von der Vielfalt und verstehe dann die Unterschiede nicht, und wollte nicht z.B. ein Präparat kaufen, wo ich dann erst noch umständlich die richtige Dosierung oder Verdünnung für Kaninchen berechnen muss. Ist doch schön, auf die Erfahrungen hier zurückgreifen zu können.




Geändert von RieseUndZwerg (23.11.2021 um 22:15 Uhr).

Ninchen
 
Registriert seit: 08.01.2021
Beiträge: 17
Sina18 befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Geschrieben am 24.11.2021, 12:15

Hallo RieseUndZwerg,
ich weiß nicht, ob ich zu spät bin, leider habe ich Deinen Beitrag erst jetzt gelesen. Auf der Seite Kaninchenwiese.de gibt es Empfehlungen für Oreganoöl, hier bin ich fündig geworden. LG



 
 
Weitere Themen / Kaninchenforum.de Empfehlung
 
 
 
 
 
 
Antwort

Themen-Optionen Thema durchsuchen
Thema durchsuchen:

Erweiterte Suche
Ansicht


Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Tipps bei Kokzidienbefall: Wie Tier helfen und Gehege Kokzidienfrei bekommen? Frida0906 Kaninchenkrankheiten & Gesundheit 18 04.05.2020 14:14
Kokzidienbefall +++ Prognose? Phinchen163 Kaninchenkrankheiten & Gesundheit 3 26.01.2019 16:34
Leichter Kokzidienbefall, wie am besten alles desinfizieren? Lütte Kaninchenkrankheiten & Gesundheit 6 10.08.2014 13:56
Ernährungsumstellung nach Kokzidienbefall Fenya Kaninchen Ernährung & Futter 6 15.01.2014 21:01
Hefen nach Kokzidienbefall? fasilmay Kaninchenkrankheiten & Gesundheit 13 13.02.2012 18:39

Copyright ©2010, Kaninchenforum.de

Search Engine Friendly URLs by vBSEO 3.6.0 PL2 ©2011, Crawlability, Inc.